Golf 5 Türschloss, Elektronik defekt?

Ich bin langsam etwas ratlos und zwar funktioniert der Tieftöner auf der Fahrerseite zb nur mit Wärme (längere Sonneneinstrahlung direkt auf die Tür) 🙄
Gestern hat zb alles funktioniert aber als ich das Auto abgestellt habe und es zu schließen wollte ging mein funkschlüssel aufeinmal nicht mehr und meine Fenster waren ebenfalls unten.
Dann hab ich den Schlüssel wieder in die Zündung gedreht und von der Fahrerseite aus versucht beide vordere Fenster zu schließen. Vergebens nur das von der Fahrerseite ließ sich bedienen das andere nicht mehr dafür musste ich auf die andere Seite und den Fensterheber auf der Beifahrerseite benutzten...
im Laufe des Tages hab ich das Auto Manuel nochmal abgeschlossen bis alle Türen zu waren und dann ging der funkschlüssel aufeinmal wieder Fensterheber ebenfalls so wie gewohnt

Kann mir das jemand erklären?

Die Tür hinter der fahrertür geht manchmal auch erst nach mehrmaligem öffnen erst auf.
Manchmal sind halt eben 3 von 4 Türen offen 🤷🏽‍♂️

Zum Auto es ist ein Golf 5, 2007, 1.6

Selbst der Elektriker fragte sich schon ob ich behindert wäre als ich ihm sagte dass der Tieftöner erst geht wenn die Sonne drauf scheint 😅😆

Übrigens hab ich mal die Fehler auslesen lassen und es waren ungefähr 10 Fehler. Alle Türen haben Fehler gemeldet + Zentralverriegelung + störsignal unbekannter Herkunft an den Türen

Elektronik, tuerschloss, Kfz-Mechatroniker, golf-5, Zentralverriegelung, Auto und Motorrad
1 Antwort
Wie sollen wir uns verhalten, wenn jemand an unserem Türschloss rumpfuscht?

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich letztens schon hier zu Wort gemeldet (https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-falsch-an-unserem-tuerschloss) und unser Problem hat sich verschlimmert.

Kurz noch einmal zur ursprünglichen Situation: Wir sind im September in eine neue Wohnung gezogen und bisher ist es zweimal vorgekommen, dass urplötzlich unsere Wohnungstür doppelt abgeschlossen war, nachdem wir nach Hause kamen. In beiden Fällen habe ich die Tür nach dem Verlassen der Wohnung geschlossen und ich schließe grundsätzlich nicht ab. Es waren auch zwei völlig unterschiedliche Zeiten (vormittags und gegen Abend), als mir das aufgefallen ist. Damals hatte ich hier nachgefragt, was die beste Lösung ist und natürlich wurde uns zum neuen Zylinder geraten.

Nun zu meiner neuen Frage: Nachdem es letzte Woche gegen um acht abends einfach an der Wohnungstür geklingelt hat und wir niemanden gesehen haben und auch niemand in unserem hellhörigen Haus hören konnten, haben wir uns am nächsten Tag einen neuen Profilzylinder geholt und dachten, dass wir damit auf der sicheren Seite wären. Gerade eben (früh halb neun) war mein Freund im Bad und konnte hören, wie jemand am Schloss rumgespielt hat. Wir haben gleich zusammen nachgeschaut und wieder war niemand da. Leider konnten wir aber feststellen, dass die Befestigung vom Schloss einen großen Kratzer hat, der vorher noch nicht da war. Auch neben unserem Zylinder sind leichte Spuren, aber die könnten auch schon vorher da gewesen sein.

Eigentlich braucht man auch einen Schlüssel, um in die Etage und damit bis vor unsere Wohnungstür zu kommen. (Zum besseren Verständnis: Es gibt zwei Schlüssel für das Haus. Der Haustürschlüssel passt gleichzeitig in alle Etagentüren und der Schlüssel zur Wohnungstür ist gleichzeitig der Schlüssel für die Mülltonnen.) Theoretisch gibt es also nur zwei Möglichkeiten: Die Person wohnt im Haus oder wurde von anderen Bewohnern des Hauses auf die Etage gelassen. Meint ihr, dass es sich wirklich um (einen) Einbrecher handelt? Man hört ja vieles, aber irgendwie kann und will ich es mir in so einem Haus nicht vorstellen, da hier 10 Wohnungen auf einer Etage sind...

Wir wissen nun einfach nicht weiter. Bisher haben wir uns noch nicht an den Vermieter gewandt, weil wir auch nicht genau wissen, was wir dort erreichen können / wollen, da wir uns in diesem Bereich nicht so genau auskennen. Abgesehen davon wohnen wir bei Vonovia und dort läuft alles über die Hotline... Wir hatten bereits andere Probleme, wo wir darauf zurückgreifen mussten und da hat nichts geklappt! Bereits als der Vorfall mit dem mysteriösen Klingeln war, haben wir voller Hoffnung bei der Polizei angerufen und dort gefragt, wie wir uns am besten verhalten sollen, aber auch diese Auskunft (warten und wenn jemand vor der Tür ist, anrufen) war nicht weiter hilfreich.

Wie würdet ihr euch verhalten? Wir fühlen uns hier ganz und gar nicht sicher...

Gefahr, Sicherheit, tuerschloss, Schlüssel, Einbruch, einbrecher, Wohnungstür
6 Antworten
Muss der Vermieter für benötigte Sicherungen sorgen (Versicherung)?

Hallöchen,

anbei ein paar Bilder von unserer Wohnungstüre innen und außen. Wie man sieht, steht der Zylinter außen leider raus, ist also nicht bündig. Da er innen weit reinsteht dachte ich man könnten ihn vielleicht drehen (bin absolut kein Handwerker). Geprüft, geht aber nicht. Zylinder ist auf beiden Seiten 3 cm lang, nach innen werden 3,5 und nach außen 2,5 benötigt. Dies, wenn man die aktuellen Beschläge drauf lässt.

Die Beschläge sind ja ein weiteres Thema. Kunstoffbeschläge sind als Sicherung nicht gerne gesehen, teilweise gar nicht anerkannt.

Mir geht es hier vorallem um die Hausratversicherung, welche in der Regel Metallrosetten und bündige Zylinderschlösser fordert.

Die Anfrage beim Versicherer steht noch aus. Ich arbeite beim Versicherungsmakler, aber sowas will ich direkt vom Versicherer selbst bestätigt haben. Also ob wir handeln müssen oder das so in Ordnung wäre.

Die Frage ist nun: Wenn wir hier einen anderen Beschlag anbringen müssen, der eventuell schon dafür sorgt, dass der Zylinder bündig ist und der aus Metall ist, wer muss für die Kosten aufkommen? Ist das unser Pech, kann der Vermieter sagen da ist ein Schloss drin der Rest geht mich nichts an, oder muss der Vermieter entsprechende Sicherungen gewährleisten und die Änderungen übernehmen? Hat meiner Meinung nach nichts mit dieser Kleinreparaturen-Klausel zu tun.

Wäre super wenn jemand was dazu sagen kann, mit Hinterwissen, und vielleicht sogar weiß ob das irgendwo fest regelet / geschrieben ist.

Danke im Voraus.

Versicherung, tuerschloss, Sicherung, beschlag, Hausratversicherung, Wohnungstür, Zylinderschloss
4 Antworten
Muss der Vermieter oder ich das neue Türschloss bezahlen?

Halloooo ich brauche mal jemanden, der sich rechtlich etwas auskennt oder selbst schonmal in der Situation war. Ich bin Anfang des Jahres in meine erste eigene Wohnung gezogen, für diese habe ich zwei Schlüssel bekommen. In meiner Wohnung wurde nie geraucht, nicht ein einziges mal und ich habe auch keine "gefährlichen Kerzen" und trotzdem habe ich vor kurzem ein Brandloch in meinem neuen Sofa gefunden. Was ja eigentlich nicht angehen kann. Zwei Tage vorher abgesaugt, da fällt einem sowas auf. Naja jedenfalls habe ich, auch wenn glücklicherweise nichts fehlt, das Gefühl, dass jemand in meiner Wohnung war, bzw ich kann es mir nicht anders erklären. Weil es von niemandem sein kann, wie schon gesagt. Naja , habe meine Vermieter angerufen, die sagen natürlich dass nie ein Schlüssel verloren gegangen ist und die auch keinen mehr haben. Nun habe ich aber gehört und auch gelesen, dass man immer 3 Schlüssel für ein schloss bekommt. Das heißt also, dass es einen geben muss. Meine Vermieter lassen mir ein Sicherheitsschloss einbauen. Dennoch muss ich die Kosten für ein normales schloss übernehmen und die übernehmen nur die zusatzkosten die eben drauf kommen weil es ein Sicherheitsschloss ist. Nun ist aber meine frage - wenn es wirklich immer drei Schlüssel gibt, ist es dann überhaupt rechtens, dass ich das Theater nun ausbügeln und wohl größtenteils bezahlen muss? Schließlich habe ich keinen Schlüssel verloren und bin für die Situation nicht verantwortlich. Und ich möchte bitte wirklich nur das wissen. Nach logischen Erklärungen habe ich schon genug gesucht , es gibt keine, außer meine Katze raucht heimlich. Danke im voraus !

Wohnung, tuerschloss, Schlüssel, Mieter, Mietrecht, Anwalt, Vermieter, Rechte
10 Antworten
Nachgemachter Schlüssel abgebrochen. Kann es am schlechten Rolling des Schlüssel-Macher´s liegen oder an meinem bereits verbogenen Schlüssel?

Ich habe von meinem Original Schlüssel, 2 Schlüssel nachmachen lassen, er ist von der Eingangstür. Dazu muss ich gleich erwähnen, dass mein Schlüssel den ich verwende bereits verbogen ist vom Vormieter. Jedoch funktioniert er ohne Probleme!

Jetzt habe ich davon zwei nachmachen lassen. Der eine Schlüssel funktioniert ohne Probleme und der 2. nachgemachte ist jetzt innerhalb weniger Tage bereits zum 2 mal abgebrochen. Wie kann das sein?

Mein Schlüsseldienst meine er könnte am Schloss liegen, jedoch hat mein WG Partner auch einen Original Schlüssel und der hat keine Verbiegung drin. Kann es sein dass die Schlüssel abbrechen weil mein Schlüssel verbogen ist? und so nicht zu 100% ein korrekter Schlüssel ausgestellt werden kann, selbst wenn er funktionieren sollte.

Wie es bei uns der Fall war, 2 x verwendet beim 3. mal abgebrochen. Woran kann es liegen? Der Schlüsselmacher hat es jetzt auf Kulanz über die Reklamation laufen lassen aber ein 2 mal innerhalb von 3 Tagen, wird er mir vorwerfen ich würde grobe Gewalt anwenden, jedoch wurde der Schlüssel ganz normal umgedreht. ( Frauenkraft )

Ps. Wir hatten riesig Glück dass der Schlüssel nicht im Türschloss drin geblieben ist. Bzw sich leicht rausnehmen ließ.

Danke für Eure Hilfe im voraus!

Tür, tuerschloss, Schlüssel, Schloss, schluesseldienst, abbrechen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tuerschloss

Ausgesperrt, Schlüssel steckt drin!

19 Antworten

Tür ist zu und Schloß kaputt - wie öffnen?

4 Antworten

Schlüssel steckt im Schloss fest

5 Antworten

Schlüssel geht nicht mehr ganz ins Schlüsselloch!

8 Antworten

Wie geht Reset bei Burg Wächter TSE Schloss und TSE Light?

3 Antworten

Schlüssel passt nicht mehr richtig ins Türschloß?

8 Antworten

welcher handwerker ( Bezeichnung) repariert ein Türschloss?

10 Antworten

Haustüre Schnapper einstellen?

2 Antworten

Was kann man machen, damit eine Tür leiser ins Schloss fällt?

5 Antworten

Tuerschloss - Neue und gute Antworten