Definition Q2 bei Spachtelarbeiten im Trockenbau?

Wir sanieren ein großes Hof-Ensemble und haben einen Trockenbauer beauftragt, in ehemaligen Stallgebäude die auch von ihm ausgeführten Trockenbauwände und Decken zu spachteln und die Innenecken mit Acrylfugen zu versehen.

Vereinbart ist eine Ausführung in Q2.

Uns ist klar, dass das noch keine Qualitätsstufe ist, die abschließend für das Überstreichen ausreichend ist, aber das, was uns als fertig vorgelegt wird, ist in etwa 20% der Fläche nach unserer Wahrnehmung ziemlich schlampig gemacht.

An den meisten Stellen ist das sehr ordentlich, an manchen aber eben nicht. Erkennbar sind einige Bereiche nicht abschließend geschliffen. Der Trockenbauer trägt vor, dass der letzte Schliff bei Q2 von Hand vorgenommen würde und das Lunken und Riefen dabei kein Mangel wären.

Dann fragen wir uns aber, warum ist es in den meisten Stellen ordentlich, an anderen nicht.

Das Gleiche gilt im Wesentlichen für die Acryfugen. Deren Breite schwankt zwischen 5mm und 5cm. Es gibt Lunken und schon am Tag der Anfertigung Abrisse bzw. zu wenig Deckung.

Der Trockenbauer trägt vor, dass das beim streichen mit einer langflorigen Lammfellrolle alles verschwinden wird.

Da wir nicht vom Fach sind und die Beschreibungen über die Ausführungsqualität von Q2, die man im Internet findet, duchaus nicht einheitlich sind, hoffe ich, dass hier jemand vielleicht Licht in das Thema bringen kann.

Zur Verdeutlichung ein paar Bilder.

Hier ist wohl nicht abschließend geschliffen worden. Sind solche Übergänge in Q2 fachgerecht?

Hier sieht man die Löcher der Eckschiene nicht nur, man fühlt sie auch.

Hier ist eine Acrylfuge, die unvermittelt aufs doppelte anschwillt.

Hier sieht man, dass die Acrylfuger über die Strecke sehr ungleichmäßig ausgeführt ist.

Hier das Gleiche nochmal. Da sind richtig fette Lunken drin.

An dieser Stelle ich wohl die Fuge mit dem Finger abgezogen worden und es hat sich an der eckenabgewandten Seite eine Wulst gebildet. Das wird mit keiner Farbrolle kaschiert werden können.

Es gibt viele Schraublöcher, die entweder nicht flächenbündig gespachtelt sind bzw. die Schrauben nicht tief genug versenkt wurden. Hier ist eines davon.

Hier ist die Acrylfuge am Übergang von Ripigs oben zu Putz unten. Das Acryl ist hier bis ca. 5 cm auf den Putz verschmiert worden. Ist das fachgerecht?

Hier die gleiche Stelle noch mal in der Totalen.

Computer, Technik, Bauarbeiten, Malerarbeiten, Technologie, Trockenbau, Q2
2 Antworten
Richtige Dach Dämmung?

Hallo liebe Gemeinde,

wir haben vor unser Dach neu zu Dämmen. Da ich das nur ein Mal machen möchte, würde ich es gerne richtig machen und die richtigen Entscheidungen treffen. Ist jedoch aufgrund von so vielen Faktoren nicht wirklich einfach. Aus diesem Grund bin ich hier und such nach Rat. Bei uns sind unter der Glaswolle überall Styropor Platten angebracht. Diese sind wie auf den Fotos zu erkennen mit einem leichten Druck angebracht und die Styropor Platten sind durch einen kleinen querbalken befestigt. Hat das schon mal jemand gesehen das es früher so gedämmt wurde oder konnte es dafür einen anderen Grund geben?

Fur die Dämmung habe ich lediglich 13 cm Platz. Hier muss ich noch die 2 cm zur ausreichende Belüftung abziehen. Würde ich hier mit z. B. Mineralwollevon 100 mm arbeiten, würde das Ergebnis sehr moderat ausfallen. Was würde ihr hier empfehlen? Meine Überlegung war zuerst die aufsparrung zu erhöhen. Damit ich aber mit einer 200 er Mineralwolle arbeiten kann, muss ich es auf 9 cm erhöhen. Kann man das überhaupt einfach so machen? Ich meine das ist nicht wenig Gewicht was da zusätzlich angebracht wird. Gibt es hier andere. Möglichkeiten und Materialien das Dach von innen gut zu Dämmen?

Und die letzte Frage. Beim entfernen der glaswolle habe ich an den Dachkanten zu Bodenplatte kleine Lücken gesehen wo z. B. Luft rein kommt und sogar ein verlassenes Vogelnest gefunden. Kann man das evtl ausschäuen das es luftdicht abgedichtet wird, der soll das genau wegen der Belüftung frei bleiben?

Danke schon mal an alle vorab die sich das Thema annehmen.

Dachdämmung, Dachdecker, Statistik, Trockenbau
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Trockenbau

Stelle Ich zuerst die Wand beim Trockenbau, oder mache ich die Decke zuerst?

7 Antworten

Gibt es Probleme wenn ich Rigips vor eine Außenwand klebe oder schraube von innen?

6 Antworten

Kann man auf Fußböden mit Bodenheizung Trockenbauwände stellen?

6 Antworten

Wandfarbe auf Acryl reisst sehr stark

2 Antworten

Wie halbhohe Wand im Trockenbau ziehen?

4 Antworten

Wieviel Spachtelmasse,Schrauben,Holzlatten etc. benötige ich für 52 qm Rigips-Decke?

4 Antworten

Trockenbau: Plattenbelastung quer und parallel zur Lattung

2 Antworten

Alte Tapete reißt Papierschicht von Trockenbauplatte kaputt - was tun vor Neuanstrich?

3 Antworten

Rotband streichen bzw. Grundieren ->Problem...

3 Antworten

Trockenbau - Neue und gute Antworten