Wie mit Unverständnis mit einer Hochbegabung umgehen?

Hey, ich bin 15 und ich war früher auf einem Gymnasium, dort hatten fast alle sehr gute Noten, da sie sehr ehrgeizige Eltern hatten. von sich aus oder durch den Druck der Lehrer dachten, dass eine 3 oder ab und zu eine 4 nicht ok sind.

Ich hatte in der 1.-7. Klasse immer sehr guten Noten, erst nur 1en auf der ( ziemlich anspruchsvollen Grundschule), auf dem Gymnasium von der 5.-7. Klasse, dann ab und zu auch 2en und auch im Zeugnis und ab und zu in arbeiten 3/4, da es mir dich meine psychisch kranken Vater sehr schlecht geht, ich aussagen musste ( beim Jugendamt, Anwälten und der Richterin), damit ich nicht mehr zu ihm muss und ja, das war alles sehr krass…!;(

Ich muss auch dagen, dass ich immer sehr gut war, da ich durch meine Eltern nie den Druck hatte extrem gut zu sein, das hat irgendwie was positives bedeutet ( für mich und meine Geschwister) und ich Hochbegabt bin, früh gefördert wurde, auch in der 1.-4. Klasse immer spielen durfte, wenn ich auch mit den Extraaufgaben etc fertig war.

Mein Mathelehrerin hat bei einem LEG mal gesagt, dass ich so gut sei und sie mir nichts mehr beibringen kann ( zumindest vom Stoff her aus der Grundschule) ich war extrem gut in Mathe, Musik, Sport, Deutsch (allgemein Sprachen) und in eigentlich jedem anderen Fach auch. Die besten 4 aus jeder Klasse ab der 3. Klasse durften in der Mathe Stunde ( in meinem Fall) in einen philosophischen Kurs gehen, das hat uns allen sehr gut gefallen, ich wurde auch sehr gut durch die Matheolympias oder durch einen anderen Mathe Wettbewerb extrem gut gefordert, so war es für mich nicht nur langweilig und habe ohne eine Klasse zu überspringen alles gut gelernt und ganz gut gefordert.

Ich wollte eigentlich nur sagen, dass jetzt in der 10. Klasse auf der neuen Schule (Waldorfschule) mich am Anfang 3/4 Jungs gemobbt hatten, das haben die Lehrer dann nach 3 Monaten endlich mal geklärt, die haben mich auch gemobbt, weil ich immer so „viel“ wusste, war für mich eher wenig oder normal, dann auch, weil ich oft (also von denen so gefühlt) sie beleidigt habe, also wegen der Verbesserung, wenn sie was falsches gesgat haben oder es nicht besser wussten ( ich wollte nur helfen und nie beleidigend werden).

Sie haben mich auch einfach extrem provoziert, sodass extrem vielen aus der Klasse aufgefallen ist, dass ich während oder nach so einer Diskussion deswegen aus der Klaas gegangen bin (für 10-20 Minuten ca), das habe/ durfte ich früher an der alten Schule oft, da die Lehrer etc von meiner Begabung, meiner extrem Sensibilität etc wussten, auch was ich so erlebt habe und ja, das war ganz gut.

Morgen rede ich mit meinen beiden Lehrern, die können dann erlauben, dass ich in Fächern, in denen es mir zu laut wird, dann meine Kopfhörer benutzen darf, alleine arbeiten darf, vllt mal alleine draußen arbeiten darf oder was anders machen kann, wenn ich schon fertig bin, was haltet ihr davon? Meine Mutter hatte das so schon besprochen und vom Mobbing etc erzählt…

LG Noah, danke für Antworten:)

Wissen, Lernen, Mobbing, Schule, Angst, Stress, traurig, Noten, Unterricht, Schüler, Abschluss, Abitur, Gespräch, Gymnasium, hilflos, hochbegabt, Hochsensibilität, Hoffnungslos, Identität, Jungs und Mädchen, Jungsprobleme, Lehrer, Mobbingopfer, Neue Schule, schülerin, Schulalltag, Schulstress, Streit, stress mit eltern, streß zuhause, Traurigkeit, Unterrichtsstoff, Versetzung, verwirrt, Waldorfschule, Zeugnis, Lautstärke, Mobbing in Schule, brauche rat, Brauche Tipps, identitaetskrise, Mobbing Schule, Schule und Ausbildung, Schule und Studium
Was stimmt mit mir nicht, was ist das?

Hey, ich weiß nicht so genau wie ich das anfangen soll aber irgendwas stimmt mit mir nicht. Ich bin eigentlich ein sehr emotionaler Mensch und Kleinigkeiten bringen mich schon zum weinen aber jetzt kommt das, was komisch ist: Obwohl ich so emotional bin fühle ich nichts bei schlechten Nachrichten. Meine Schwester hat sich versucht das Leben zu nehmen und meine Oma war gekommen und es war sehr viel los, ich war aber einfach in mein Zimmer und habe einfach meine Sachen weiter gemacht als würde nichts passieren. Mein Vater wurde mit Leukämie diagnostiziert (5 jahre Lebens erwartung) ich habe aber absolut nichts gefühlt als meine mutter mir das sagte (ich habe keine gute Bindung zu mein Vater tho). Ich wurde damals von einen mehrfachigen Vergewaltiger sexuell belästigt über Text (ich war 13) aber mich stört es jetzt nicht mehr. Bald ist der Gerichtstermin und meine Oma und Mutter verhalten sich plötzlich doppelt so nett und fragen ständig ob es mir gut geht. Meine Schwester ist auch vor kurzem frühzeitig ausgezogen und es hat mich nicht gestört obwohl wir eine enge Beziehung haben. Einer meiner engsten Freunde zieht bald weg aber für mich ist das so als hätte jemand mir gesagt, dass ich morgen zu Schule gehen muss. Ständig wird mir gesagt, dass ich nicht alles für mich behalten soll und mich ruhig öffnen kann aber mich stören alle diese Sachen nicht. (Das waren nur ein paar Beispiele) ich verstehe nicht, was mit mir falsch ist aber ich möchte dass ich wieder anfangen traurig zu sein bei sowas. Warum ist das so? Was stimmt mit mir nicht?

krank, Gefühle, Krankheit, Emotionen, Psyche, Traurigkeit
Was soll man dagegen tun, wenn man jeden Tag geärgert wird ( Schule)?

Hey, ich werde auf der neuen Schule von ein paar Jungs ohne Grund geärgert, weil ich oft mehr weiß als sie, ich manchmal nach Hause bin ( ich war wirklich krank mit Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen etc) und wenn ich was sage unterbrechen die mich, machen mich nach, lästern etc und sie beleidigen mich ohne Grund (ich war immer nett und einfach neutral zu den Jungs).

Kann ich da mit dem Lehrern was besprechen oder bringt das nichts?

Als sowas mal in der alten Schule war, war nicht so extrem, haben sich die Lehrer darum gekümmert, dann wurde es auch besser.

Ich habe den Jungs auch schon oft gesagt, dass mich die Beleidigungen, ( also), dass sie sich über mich lustig machen und mich das verletzt, das ist aber allen (außer einem) egal, er hat sich auch immer entschuldigt.

Die Jungs verhalten sich eigentlich fast nur mir gegenüber so oder den Freunden gegenüber.

Habt ihr da Tipps, kennt ihr sowas?

Ich habe jetzt echt keine Lust mehr in die Schule zu gehen, mir ist das zu nervig, dass ich immer unterbrochen werde, obwohl ich dran genommen wurde und mir ist es auch zu laut, wenn alle rumschreien/ generell lauter reden und ja.

Würde mich über Tipps freuen ;)

Noah;)

Es gibt einen Grund weshalb sie mich noch mehr ärgern, das möchte ich aber ungern sagen…;(

Mobbing, Schule, Angst, Teenager, Bildung, Jugendliche, Ärger, Angstzustände, Beleidigung, Lehrer, Streit, Teenagerprobleme, Traurigkeit, Schule und Studium
Was haltet ihr von Begabten/ Hochbegabten Schulen?

Hey, ich überlege schon länger mit meiner Mutter und meinen Lehrern, ob ich auf eine Schule für begabte und hochbegabte Kinder/ Jugendliche gehen soll, da ich unterfordert bin, mir die (schon kleinere) Klasse (ca 18 Jugendliche) immer noch zu unruhig und laut ist.

Ich kenne eine Person ( über meine Mutter), die auf die Schule gegangen ist (vor 4 Jahren) und derjenige war sehr zufrieden dort, da er davor schon etliche Schulen ausprobiert hat.

Ich könnte auf der Schule in Fächern, in denen ich sehr gut bin, in 1-2 Klassen über mir Unterrichtet werden.

Das wäre sehr toll, da ich lieber nicht die komplette Klasse überspringen möchte, da ich von ca 6 Personen weiß, dass es mit dem Altersunterschied und dem Stoff manchmal etwas kompliziert ist.

Zudem würde ich dort in Bereichen, in denen ich sehr gut bin, gefördert werden.

Ich könnte auch Wahlfächer belegen ( jedes Halbjahr neu wählen) da könnte ich in Sport, Musik, Naturwissenschaften etc viele neue Dinge lernen, die sonst nicht im Lehrplan vorgesehen sind.

Ich hätte auch die Möglichkeit zwischen Französisch, Spanisch, Russisch und Latein zu wählen, ich würde Französisch oder Spanisch wählen.

Zudem könnte ich in einem Orchester spielen, singen und generell viele musikalische Dinge tun.

Was haltet ihr von solchen Schulen oder davon eine Klasse zu überspringen?

Noah;)

PS: Ich war von der 5.-9. Klasse ( Ende der 9. Klasse) auf einem anspruchsvollem Gymnasium (Schwerpunkte waren Sport und Musik) das war mir deutlich zu laut ich wurde auch gemobbt und jetzt bin ich seit 3 Monaten auf der neuen schule (Waldorfschule) und das gefällt mir gut, ist mir aber immer noch zu viel und unterfordert bin ich auch immer noch.

Wissen, Lernen, Mobbing, Schule, Angst, Bildung, Noten, Traum, Eltern, Intelligenz, Abitur, Entscheidung, Förderung, Gymnasium, hochbegabt, intelligente, intelligenztest, Internat, IQ, IQ-Test, Lehrer, Mobbingopfer, Neue Schule, Schulalltag, Schulwechsel, schwierige Situation, Sportlich, Streit, Traurigkeit, Begabtenförderung, Bildungssystem, Mobbing in Schule, Begabt, Bildungsweg, intelligenzquotient, Mobbing Schule, musikalisch, neue klasse, private Schule, Schule und Ausbildung
Ausbildung Abbrechen?

Hey Leute ich bin 17 Jahre alt und bin jetzt in zwischen seit über einen Jahr aus der Schule raus. Ich bin extrem verunsichert da ich nicht weiß was ich später beruflich werden soll. Ich habe nach meinem Realschulabschluss eine Ausbildung als PTA angefangen habe diese jedoch nach einem Monat abgebrochen, da diese Ausbildung einfach nicht das richtige für mich war. Ich hatte zu der Zeit noch zusätzlich einen Nebenjob im Einzelhandel, mein Chef hatte mir damals noch eine Ausbildung angeboten, ich habe ihn darauf nochmal angesprochen und ihn meine situation geschildert, darauf hin hat der mich die Ausbildung zum Einzelhandel Kaufmann machen lassen. Nach einiger Zeit hatte ich dort dann 10 Stunden schichten und 6 Tage woche, ich bin extrem depressiv geworden und habe mich getrennt beziehungsweise ich wurde gekündigt und damit bin ich auch glücklich gewesen, da ich unbedingt meine Ausbildung fortsetzen wollte habe ich mir einen neuen Betrieb gesucht der mich aufnimmt/ meine Ausbildung weiter machen lässt und da habe ich auch mehrere zusagen bekommen. In zwischen bin ich seit knapp einem Jahr in dem betrieb aber ich werde oder eher gesagt ich merke wieder das ich seit ein paar monaten depressiv werde da dieser Beruf mich auch einfach nicht erfüllt und ich nach meiner Ausbildung auch sofort aufhören möchte mit diesem Job aber ich habe das gefühl das ich das nicht durchhalte weil mich diese Ausbildung auch extrem frusttiert ich bin echt am überlegen wieder abzubrechen und mich erst mal selbst zu finden habe auch Probleme mit meinem selbstwertgefühl... das wäre aber meine dritte ausbildung die ich abbreche aber ich will es einfach nicht hat jemand vielleicht eine idee was ich am besten tun sollte ich bin echt verzweifelt und weiß einfach nicht weiter und ich habe auch angst was meine freundin und meine eltern dazu sagen was soll ich tun?

(Tut mir leid wegen dem langen Text und die Rechtschreibfehler.)

Beruf, Bewerbung, Ausbildung, Berufswahl, Alternative, Persönlichkeit, Abbruch, Berufsorientierung, Depression, Experten, perspektivlosigkeit, Selbstfindung, Selbstwertgefühl, Traurigkeit, Verzweiflung, ausbildung-abbrechen, Schule und Ausbildung, Selbstfindungsphase
Hab einen Riesen Problem..?

Hallo,

es gibt ein Junge aus meiner Klasse . Wir hatten versucht mit der kennlernphase , was nicht geklappt hat und ich echt glücklich bin das es so geendet hat .

jetzt zum Problem: meine Lehrerin hat ihn und mich in einer Gruppe eingeteilt , was doof ist . In der Schule habe ich ihn gefragt , ob er Zeit hätte in den Ferien zu arbeiten, aber er hat verneint . Okay das ist okay . In den Ferien ging es mir so schlecht einfach psychisch, weil jm aus meiner Familie Gestorben ist . Ich hab trotzdem in den Ferien versucht diese PowerPoint zumachen , was ich trotzdem nicht so geschafft habe .wir hatten nach dem Ferien Zeit .
wir haben so geplant ich mach PowerPoint und er handout . Er hat mir paar Punkte gegeben , damit ich es in der PowerPoint einfügen konnte . Ich fand das trotzdem nicht viel , aber egal .

In der Zeit, wo wir vorbereitet haben , hatten wir klausur Phase . Er schrieb mir 2 Tage davor bevor wir abgeben müssen , dass er nicht weiß wie das funktioniert mit handout , ob wohl ich es ihn erklärt habe . Hab dann gesagt guck einfsch im Internet nach und hab auch meine Punkte sind gegeben , damit er die einfügen konnte . Er hat das nicht gemacht. Stattdessen sagt er ich soll das für ihn machen . Ich war total sauer und hab das auch gesagt . Er so das wird keiner wissen etc .

schlussendlich hat er gesagt, er wird das machen . 1 Tag davor fing er mein PowerPoint zu korrigieren , was ich gut fand . Aber statt er das ändert , hat er mir Befehle gegeben , das ich das machen soll . Er nur hat einmal selber geändert .

Als er mir sein handout geschickt hat . War alles ungegliedert und er hat sich überhaupt nicht die Mühe gemacht, also habe ich es geändert . Ich hab ein Sticker hingeführt mit einem Panda. Ich hab das alles bis 22 Uhr gemacht und an meine Lehrerin geschickt . Hab das auch ihn gesagt . Er war total sauer, warum ich ihn nicht davor gezeigt habe .

Nach der Schule hat er mich provoziert vor seine Freunde und ich habe mich dann verteidigt (hab auch nicht gute Wörter benutzt ) und er hat dann so getan als wäre das Opfer . In der Pause fing er schlecht über mich zu reden .. ich traue mich nicht mehr zu schule zu gehen und verzweifele wirklich , dass ich das falsch gemacht habe ..

was soll ich machen ? :(

Schmerzen, Schule, Angst, Stress, Gefühle, Präsentation, Jungs und Mädchen, Streit, Traurigkeit
Ich muss ganz alleine in die Reha?

Hi.👋

Ich habe Skoliose und war deshalb schon mal in einer Reha. Im Frühling muss ich dort wieder hin. Eigentlich habe ich mich darauf gefreut, da ich dachte, dass meine Freundin, die ich in der Reha kennengelernt habe, wieder mitkommt und wir zusammen dort sind.

Ich habe sie seit über einem Jahr nicht mehr gesehen und wir vermissen uns sehr.💔

Jetzt habe ich sie gefragt, ob es jetzt feststeht, dass sie mitkommt. Sie meinte, dass sich ihre Skoliose verschlechtert hat, sie aber wahrscheinlich nicht in die Reha gehen wird.
Meine Mutter kommt zwar mit, da ich noch nicht volljährig bin, aber letztes Jahr war es auch schon so, dass in der Klinik alle viel älter als ich waren. Nur meine Freundin eben nicht.😔

Jetzt bin ich total traurig, weil ich mich schon auf sie gefreut habe…

Ich habe überhaupt gar keine Lust mehr in die Reha zu fahren.😭 Es ist halt echt blöd, weil die älteren meistens gut befreundet sind und ich immer die jüngste bin. Also ich bin halt nicht mit den älteren befreundet, weil wir ja ganz unterschiedliche Interessen haben (sie sind z.B. 16/17).

Es nützt aber nichts, ich muss trotzdem dahin und wir haben schon „gebucht“ (keine Ahnung ob man das so nennt).😕

Wie kann ich mich denn motivieren?😔🤔

Viele Grüße und danke an alle, die den langen Text bis hier hin gelesen haben.

PS.: Ich habe sie in der Reha kennengelernt und wir sind gut befreundet. Wir sind nicht zusammen. Wir sind beide Mädchen.😊

Freunde, Reha, Traurigkeit
Auf der Arbeit nicht mehr erwünscht?

Hallo Leute,

Ich hatte nun ein Oktoberfest mit meiner Firma gefeiert, das ist immer toll weil wir früher Feierabend machen. Jedenfalls bin ich der Mensch der gerne etwas ruhiger ist und zuhört, anscheinend passt das vielen in der Firma nicht. Ich habe immer mal wieder gehört das die Leute mich nicht mögen und nicht gut auf mich zusprechen sind. Keine Ahnung was ich diesen Leuten getan habe weil ich eig immer nett bin. Jedenfalls ist an dem Abend Alkohol geflossen schlussendlich kam mein Vorgesetzter zu mir (relativ hoher rang) und hat Mich gefragt ob ich mich den Wohlfühle, ich nickte und sagte ja klar. Und nun ging es los….

,,Du passt nicht ins Team“

,,Du hast uns gezeigt das du nicht zu uns gehörst“

,,Du bist hier nicht erwünscht“

,,Sehr viele sprechen negativ über dich“

,,Demnächst bist du raus hier“

Ich war so geschockt in dem Moment. Vor ein paar Minuten hatte ich noch gute Laune und in der anderen hat er mir mit eiskalter Ehrlichkeit das an den Kopf geworfen. Natürlich hat er gemerkt das ich dadurch der betroffen war, woraufhin er sich verwundert gezeigt hat. Ich habe schlagartig mein Getränk abgestellt und gesagt das es jetzt besser ist wenn ich gehe. Ich habe mich in dem Moment so unwohl gefühlt und hatte das Gefühl alle hassen mich dort. Von ihm kam noch die Antwort das wir dann nächste Woche nochmal zu zweit sprechen und ich muss ja jetzt nicht von der Party gehen. Ich habe ihn dann gefragt ob das hier alles gerade sein Ernst ist und wie er sich fühlen würde bei solchen Aussagen. Also ich schlagartig gegangen bin hat es auch niemanden interessiert, trotz das ich Tränen in den Augen hatte..

ich bin extrem traurig und komplett am verzweifeln, den Morgen muss ich wieder zur Arbeit, meine Frage wären nun was würdet ihr in so einer Situation machen.

Arbeit, Mobbing, traurig, Traurigkeit, verzweifelt, Ausbildung und Studium
Bin momentan so unglücklich?

Was soll ich tun? Im Moment bin ich einfach unglücklich und fast durchgehen traurig. Ich bin mir aber nicht sicher weshalb.

Ich wünsche mir schon lange sehnlichst einen Freund. (Ich bin 17) Aber irgendwie komme ich da nicht weiter. Warum? Mache ich etwas falsch? Ich gehe eben nicht feiern oder so wie andere in meinem Alter und bin Abends eher zuhause oder Mal bei Freundinnen. Da habe ich ja gar nicht die Gelegenheit jemanden kennenzulernen. Aber ich bin ja trotzdem oft in der Stadt unterwegs und es hat mich noch nie jemand angesprochen.

Vor kurzem hatte ich auch ein Date mit jemandem und wir haben uns beide gut verstanden , aber wir kommen irgendwie nicht weiter.

Eigentlich habe ich mein Leben sonst im Griff. Ich bin eine gute Schülerin und schreibe gute Noten, auch bei der Arbeit werde ich immer gelobt. Ich trinke keinen Alkohol und gehe nicht wirklich aus. Ich mache viel Sport und achte mich auf meine Ernährung. Ich bin sehr ordentlich und strukturiert.
Ich muss dazu sagen, dass mir mein Erscheinungsbild im Allgemeinen sehr wichtig ist. Ich versuche immer als ,,perfekt,, dazustehen. Also immer möglichst viel können, gute Noten schreiben, immer ordentlich und gepflegt sein. Und das klappt eigentlich auch alles ganz gut. Ich bekomme immer viele positive Rückmeldungen zu meinem perfekten ordentlichen und sauberen Zimmer, dem tollen Einrichtungsstil, wie intelligent ich sei, zu meinem Klamottenstil, wie herzig ich aussehe, wie freundlich ich immer bin, usw.

Trotzdem bin ich nicht glücklich, aber warum?

Leben, traurig, Glücklich sein, Lebenslust, Liebe und Beziehung, Psyche, Traurigkeit, Erscheinungsbild
Wie gehe ich am Besten mit einem guten, alten Freund um, der mich hinter´m Rücken schlecht macht?

Sehr geehrte Community,

einer der sehr guten, alten Freunden- einer der Letzten, die die Tage noch überlebt haben - und den ich seit 2003 kenne, macht mich hinterm Rücken schlecht.

Ich habe mich gewundert, warum alle Freunde mich verließen, damals schon...er hat mir meine Freunde nicht gegönnt - und damals meine Arbeitsstelle auch nicht und sorgte wohlweißlich dafür, dass ich sie verlor und dass ich auch danach keine neue Arbeiststelle mehr fand. Aber da er von 2003 bis 2010 mein Ex war und wir seit dem befreundet sind, hatte er die Möglichkeit dazugehabt, mir massivst zu schaden unter dem Deckmantel der "Liebe"!.

Ich habe mir für diesen Mann den Allerwertesten aufgerissen: Ich hatte zwei Jobs - einen nachts und einen tagsüber. Dazu zwei Haushalte, er hat mir "die Haare vom Kopf gefressen, Bier getrunken und leider auch... :(

Sonst war er der liebsnwertete Mensch auf Erden, den ich einst heiraten wollte.

Aber ich hatte 2011 M., meinen ehemaligen Partner, den ich nach J. kennen gelernt hatte, kennen - und lieben gelernt und war seit dem an nur noch mit J. befreundet, denn ich konnte ihn nicht richtig und vollkommen verlassen, weil er mir von 2010 bis heute Schuldgefühle machte und er mich bis heute nicht loslassen will. Er hatte mit meinem Ex, dem M., schlecht hinter meinen Rücken gesprochen, als ich noch mit M. zusammen war und er sein Telefon auf Lautsprecher gestellt hattee und ich jedes Wort hören konnte, was J. dem M. gesagt hatte - und mir blieb fast das Herz stehen - als ich hörte, wie er mich Wort für Wort karikierte und M´s. Zuspruch einheischen wolllte. M. hat ausweichend geantwortet und ich musste ruhig bleiben, obwohl ich gerne etwas zu J. gesagt hätte, aber die selbe Show hat er auch bei anderen, sehr vielen guten Freunden hinter meinen Rücken abgezogen.

Dabei habe ich J. echt lieb und ich weiß, dass ich es wirklich nicht schaffen kann, ihm den Laufpass zu geben, weil ich ihn einst geliebt hatte und er in Wahrheit einer der liebenswertesten Menschen ist, den ich seit 19 kenne und den mich bisher in diesem Leben am meisten auffangen konnte. Er hatte die Begabung, mich selig zu machen, allein mit der Süße seiner Worte, die mich und meine Umwelt liebenswert verzaubert hat, so dass mein Leben hell wurde und er kennt eine "Zärtlichkeit", die so mächtig ist, dass ich ihr nie widerstehen konnte, ohne Sex... ein Schutz, einene Hafen, der echte Geborgenheit spendet.

Ich möchte ihn auf gar keinen Fall verlieren. Egal was da kommt. Daher frage ich die Community, wie ich souverän mit ihm ungehen kann, ohne weiterhin das Opfer von Diskriminierung und übler Nachrede zu sein und ohne ihn zu verlieren. Da muss es doch Wege geben, wie man die Situation entmachten kann, ohne dass ich J. verlassen muss.

Danke für Eure Antworten.

liebe Grüße,

Sonnenstrahl222

Danke für all Eure kompetenten Antworten =)

Liebe, Freundschaft, Freunde, Liebe und Beziehung, Tipps tricks, Traurigkeit, Falschheit, Lösungsweg, ratschlaege-und-tipps
Wie kann ich jemanden wirklich loslassen?

Ich glaube jeder von uns hat schon mal Liebeskummer gehabt und weiss wie schei** das ist…

Ich habe schon oft mit Menschen geredet, welche meinten das sie gerade etwas überwunden haben und dann habe ich gefragt wie lange das schon her sei und die Antwort war so etwas wie 2 Wochen oder ein 1 Monat. (I wish)

Ich bin jemand der wenn er jemanden gern/mag/liebt (Gefühle hegt) das mit ganzem Herzen tut, hoffe das klingt nicht blöd versuche es nur so gut wie möglich zu beschreiben…

Auf jeden Fall hat es vor ca 2 Jahren etwas gegeben das mich wirklich geprägt und verändert hat und bis heute gab es noch keine Tag an dem ich nicht daran gedacht habe wenn auch nur kurz. In meinem Kopf gehe ich die ganze Zeit alles durch was passiert ist und ich bin schon soweit das ich mir Sachen vorstelle die gar nicht passiert sind (meistens Sachen die schmerzen) so als würde man traurige Musik hören um die Emotionen zu verstärken. Ich denke das ein kleiner Teil in mir immer noch denkt das es in ein paar Jahren vielleicht ein wiedersehen gibt und es dan passt und nicht zur falschen Zeit am falschen Ort ist aber ich will das nicht..

Deshalb frage ich ob jemand da einen Rat hat damit ich endlich wieder frei im Kopf werde und nicht irgendwie wenn ich zum Beispiel zu viel getrunken habe diese tiefe Sehnsucht spüre und die Traurigkeit einsetzt die eigentlich schon lange weg sein müsste.

Sorry für den langen Text, aber wann kann ich das schon so beschreiben wie hier anonym😂

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Traum, Psychologie, Herzschmerz, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, verloren, Wahre Liebe, Loslassen können
Was soll ich tun (Liebe)?

Hallo,

ich hab folgendes problem:

Ich bin dabei, mich in eine Kolelgin zu verlieben, die im selben Altenheim arbeitet, wie ich. Allerdings arbeitet sie auf einer anderen Etage.

Jedenfalls fing es vor Wochen an, dass ich, wenn ich sie sah irgednwie Herzklopfen bekam.

Und sie fragt mich auch regelmäßig wenn Ausflüge gemacht werden, ob ich als Begleitperson mitkommen würde.

Wir verstehen usw auf eine Arbeitsweise sehr gut.

Jetzt hatten wir getsern eine Betriebsfeier und wie das halt ist dann tanzt man auch. Ich wollte erst nicht, aber dann sagte sie: "Komm mit nach vorne zum tanzen." Ich bin dann mitgegangen. Dann tanzten wir so einzelnd halt.

Jedenfalls wollte sie auch, dass ich dazu komme, wenn Fotos gemacht werden. Als ich dann um halb 1 abgeholt wurde, hab ich mich von meinen Kollegen verabscheidet und wir haben uns kurz umarmt. So eine Art flüchtige umarmung oder so wie man des nennt. Jedenfalls hat sie das auch gemacht und sagte noch: "Pass auf und komm gut nach hause." ( die umarmung ging länger als bei den anderen, die sie zum Abschied umarmt hat). Ich habe ihr dann einen schönen Urlaub gewünscht.

Jetzt weiß ich net weiter. Ich hab das Gefühl, einen Fehler zu machen, weil ich weiß, sie würde ihren Freund, der ebenfalls im selben Heim arbeitet, wie ich und sie, nie verlassen würde, weil er von der Art her ist wie ich, aber halt größer und schlanker.

Jedoch geht mir das alles nicht aus dem Kopf. Ich habe sogar schon überlegt, ob ich dort Kündigen soll, weil ich das nicht kann, obwohl ich dort auf dem Bereich wo ich bin sehr gerne arbeite.

Ich musste mich gestern so zusammenreißen. Immer, wenn sie mich ansprach, raste halt mein Herz.

Was soll ich tun?

Ps: Ihr Freund war getsern nicht auf der Feier.

Liebe, Arbeit, Freundschaft, Liebeskummer, einsam, traurig, Gefühle, Einsamkeit, Single, Beziehung, Altenheim, betrogen, Kollegen, kündigen, Liebe und Beziehung, Liebesbeziehung, Liebesschmerz, Traurigkeit, Ungewissheit, verliebt, verzweifelt, Zuneigung, Schmetterlinge im Bauch, Umarmung, Einsamkeitsgefühl
Hilfe, ich bin so peinlich das führt dazu, dass Männer nach dem ersten Date keinen Kontakt mehr wollen, wie ändere ich das?

Hallo ich bin bei Dates wenn es mir wichtig ist extrem nervös. Nervös weil ich einfach Angst davor habe nicht gefallen zu können und Angst davor dass sich die Person dann nicht mehr meldet bzw mich nicht nochmal treffen möchte.

dadurch dass ich aber so nervös bin rede ich dann total viel Müll und verhalte mich auch ganz komisch und komme gefühlt nicht auf mein Leben klar.

Das ist dann dieser Teufelskreis. Meine Nervosität die ich dadurch bekomme dass ich mir Gedanken darüber mache dass ich die Person vllt nie mehr sehen werde weil sie mich komisch findet, führt erst dazu dass mich die Person nicht mehr sehen möchte.

Ich bin einfach so ein krasser overthinker das ist so schlimm. Ich mache dadurch alles kaputt bevor es überhaupt richtig abgefangen hat.

Hatte ein Date und hab beim küssen die Augen aufgemacht… und einen lachflash bekommen. Scheisse einfsch Scheisse. Warum bin ich so peinlich 🥹

Das klingt jetzt vllt nicht so schlimm alles aber (weiß nicht wie das auf deutsch heißt) I get emotionally attached to people too easy.

wenn man davor viel geschrieben hat dann gehört die Person quasi schon in mein Leben und der Kontakt Abbruch nach einem Date macht in mir immer mehr kaputt. Und ich denke einfach dass ich irgendwann so kaputt sein werde dass gar nichts mehr geht. Heute früh nach dem Date hätte ich am liebsten einen Auto Unfall gehabt damit ich aufhören kann mir Gedanken über mein peinliches Verhalten zu machen.

am aussehen liegt es nicht. Ich bekomme so oft gesagt dass ich jeden haben könnte. Ja kann vielleicht sein… aber die Leute wollen mich dann auch nur einmal Daten eben weil mein Charakter so verzockt ist (hab so viel emotionalen missbrauch mitgemacht dass ich jetzt einfach total verkorkst bin).

zu einem zweiten Date kommt es nie.

Leben, Männer, Date, Frauen, Beziehung, Psychologie, Angststörung, Depression, Liebe und Beziehung, Nervosität, peinlich, Selbstmord, Trauma, Traurigkeit, Verlust, Verlustangst, Bindungsangst, overthinking
Situation wird unten formuliert?

Ich komme jetzt in das 3.Lehrjahr meiner Ausbildung. Hatte jetzt fast 5 Wochen Urlaub, mein erster richtiger Urlaub seit meiner Ausbildung !

Es war traumhaft schön, ich und mein Freund haben den ganzen Urlaub in Spanien verbracht. Es war sozusagen eine kleine Spanien Rundreise. Haben zudem ein Großteil seiner Familie besucht die in verschiedene Regionen in Spanien verstreut sind. Unser erster gemeinsamer Urlaub, konnte nicht besser sein. Ich will jetzt nicht übertreiben, aber es war der schönste Urlaub den ich je erleben durfte.


Nun heißt es für uns beide morgen wieder ab auf die Arbeit. Ich mag mein Job eigentlich ziemlich gerne, hatte anfangs ein paar Probleme in der Berufsschule und im Betrieb aber jetzt kann ich mich eigentlich echt glücklich schätzen. Verstehe mich auch mit fast allen Kollegen wirklich richtig gut. Mir fällt es nur gerade ziemlich schwer wieder in diesen „Arbeitsalltag“ zu kommen. Ich könnte jede Sekunde anfangen zu heulen, wenn ich daran denke, dass morgen alles vorbei ist und ich wieder ein ganzes Jahr warten muss bis ich wieder diesen schönen „Urlaubsalltag“ erleben darf. Es wird sich ab morgen wieder alles verändern. Zudem werden ich und mein Freund uns kaum sehen, weil ich meistens von 8-19:30 Uhr arbeiten muss, manchmal aber selten auch am Wochenende und er ist ein Schichtarbeiter. Ich habe absolut keine Lust morgen wieder arbeiten zu gehen und spüre die ganze Zeit eine Trauer und starke Depression in mir. Nicht falsch verstehen. Ich MÖCHTE ARBEITEN gehen und mir eine Zukunft aufbauen aber momentan fällt es mir unglaublich schwer.

Geht es jemanden ähnlich nach dem Urlaub? Und was tut ihr dagegen wieder in die Pötte zu kommen?

Urlaub, Psychologie, Arbeitswelt, Traurigkeit, lustlosigkeit, Arbeit und Studium
Kann ich ihr diese Nachricht schicken?

Es geht um meine ex besten Freundin und darum das durch unsere Trennung fast alles in meinem Leben kaputt ging.

Hi

Mir ist es nicht unangenehm dir das jetzt zu schreiben, aber du musst mir keines Falls antworten wenn du das nicht möchtest. Ich finde es nur sehr wichtig dir zu erzählen was in letzten 9 Monaten in denen wir nicht "befreundet" waren alles so passiert ist. Ich schreibe dir aus dem Grund, da ich denke das du mich wohl sehr gut verstehen wirst, da wir ja eigentlich zusammen groß geworden sind und ich fände es echt total toll wenn du dir wenigstens die Zeit nimmst, dir diese Nachricht durch zu lesen.

Also ich weiß das wir und am 21.10.21 gestritten haben und danach ist es irgendwie nicht mehr ins positive gegangen. Du musst dir aber vorstellen das ich in diesem Zeitpunkt komplett alleine da stand, ich will aber keines Falls runter spielen das ich unschuldig an dem Streit oder der Trennung unserer Freundschaft war, im Gegenteil, ich denke das ich auch einige Fehler gemacht habe. Aber ich war nunmal ganz alleine in der Zeit, du hattest Ava, Marvin, Lasse, Juri und all die die dich mochten, ich war nie so gut mit denen befreundet wie du (außer mit Ava) aber ich war ja auch die jenige die dann die Kellergruppe verlassen hat und sich von allen distanzierte. Ich weiß nicht wie dolle dich diese Trennung zwischen uns verletzt hat oder ob es dir überhaupt etwas ausgemacht hat, was ich aber weiß ist, dass seit dem Zeitpunkt alles in meinem Leben kaputt gegangen ist (ich will dir auf keinen Fall in die Schuhe schieben das das deine Schuld wäre. Ich meine damit nicht das du das warst, sondern unserer "Trennung" an der ich auch Schuld war) mich hat das so unfassbar verletzt, dass kannst du dir nicht vorstellen, ich weine deswegen immer noch, tatsächlich würde ich sagen, dass es in meinem Leben nichts gab was mich so unfassbar verletzt hat. Auf jeden Fall wurde ich seit unserer Trennung irgendwie nicht mehr glücklich, bis es im Februar bis April sehr eskalierte. Ich weiß nicht ob du es nicht schon gehört hast, aber ich musste in eine Klinik gehen, deswegen war ich auch nicht in der Schule. Mittlerweile bin ich auch generell in Therapie und werde vielleicht nächstes Jahr für einige Monate noch Mal in eine Klinik gehen. Das war aber nicht deine Schuld und ich will nicht das du das denkst. Es ist nur so das in der Zeit wo unsere Freundschaft kaputt gegangen ist, ich generell sehr krasse Probleme hatte (ich wurde gemobbt und Zuhause gab es auch manchmal Streit) ich habe eine Anpassungsstörung diagnostiziert bekommen, was bedeutet das ich eine lange Reaktion auf diese ganzen schlimmen Dinge habe.

Wie gesagt, du musst nicht antworten, aber ich wollte dir sagen, dass ich dich in all den Monaten sehr vermisst habe und mich immer noch frage, wie es wohl wäre, wenn wir noch beste Freundinnen wären. Es tut mir auch sehr leid für alles woran ich an dieser Trennung Schuld war, aber ich denke es ist wichtig das du weißt, dass du mir immer sehr wichtig warst.

Lg

Trennung, beste Freundin, Nachricht, Traurigkeit, Umfrage
Welche von den zweien würdet ihr auswählen, falls ihr die Wahl hättet?

Der Mann ist mit zwei Frauen sehr gut befreundet, sozusagen kennen sich alle drei Persönlich und haben viele Sachen miteinander erlebt.

Der Mann findet innerlich beide Frauen innerlich sowohl äußerlich sehr attraktiv und hübsch. Dass Problem, liegt dass der Mann und die Frau(A) miteinander indirekt geflittert haben, ohne dass die Frau(B) es weiß.

Die Frau(B) ist eine selbstständige Frau und ihre Mutter gestorben, seit dem sie 13 war. Der Vater von der Frau(B) hat eine andere geheiratet, damit er was zum fi**** hat. Die Stiefmutter( Was wir alle (3)Personen nicht akzeptieren, dass es ihre “Stiefmutter ist) beschimpft sie, hat sie schon mal geschlagen, hat sie schon mal ein Tag ausgesperrt, dass sie nicht 1 Tag zu Hause war etc etc etc… (Sind sehr viele schlimme Sachen passiert aber durch den Anwalt und Gericht geht es ihr einigermaßen besser)

Die Frau (A) tut der Frau(B) sehr leid und hat indirekt gefragt, ob du mit dem Mann eine Beziehung vorstellen kannst und die Frau(B) meinte, Ja man kennt sich schon sehr lange, obwohl die Frau (A) mit dem Mann davor schon geflirtet haben und beide indirekt was fühlen für einander.

Die Frau(A) hat auch mit dem Mann direkt gesprochen über die Frau(B), dass er eine Beziehung starten soll mit ihr, da sie viele schreckliche Sachen erlebt hat und damit es ihr in der Zukunft besser geht und sie kein Leid spüren soll.

Der Mann kennt beide Frauen, beide findet er attraktiv von der Art und redensweiße. Der Mann bevorzugt Frau(A) hat aber gleichzeitig Mitleid mit der Frau(B) und möchte ihr zur Seite stehen. Der Mann erfindet sehr viel Emotionen, Mitleid, liebe und ist sehr verwirrend.

Liebe, Leben, Selbständigkeit, Freundschaft, Frauen, Entscheidung, Traurigkeit
Warum fühle ich mich so anders als die anderen?

Es wird ja manchmal gesagt, dass jeder anders sei als die anderen. Und trotzdem fühle ich mich so anders als alle anderen. Das fing schon als kleines Kind an. Und nein, ich meine nicht das ich Hochintelligent sei, höchstens Hochsensibel könnte sein. Ich war schon immer eher die introvertierte Persönlichkeit. Ich habe schon immer wenig(er) geredet. Ich war noch nie der kommunikativste Mensch. Öfters oder oft habe ich geheult früher, weil mir das so schwer fiel, dass ich keine Freunde hatte. Ich war auch oft nachdenklich. Ich habe kaum was geklaut, außer mal ein Kinder Überraschungsei, dass ich dann nicht essen wollte, weil ich mich hinterher so schlecht fühlte. Ich fühlte mich sehr schlecht hinterher. Anderen würden ohne Bedenken handeln.

Ich habe nie mitgelästert oder fast nie was gelästert oder fast nie gelästert, außer ich war mal wirklich sauer auf jemanden, dann habe ich es meiner Mutter erzählt. Wie andere aussahen, war mir vollkommen egal. Ich konnte fast keiner Fliege was zuleide tun. Ich hatte nie geschlägert. Ich kann nicht Schlägern, bin die wehrloseste Person überhaupt. Lästereien nahm ich mir immer schwer zu Herzen. Habe oft geheult heimlich. Ich kenne wirklich niemanden der exakt so ist wie ich. Auch wenn ich so durch die Stadt laufe, sehe ich immer Menschengruppen und mich alleine. Vielleicht werde ich ja auch gehasst, sowie ich bin.

Obwohl ich dick bin oder war, war ich sehr verletzlich, sensibel und zart. Lügen fiel mir schon immer schwer.

Manchmal denke ich, ich bin zu gut für diese Welt.

Leben, Gefühle, Menschen, Frauen, Persönlichkeit, Psychologie, Anders sein, Charakter, Emotionen, Gesellschaft, Hochsensibilität, nachdenken, Sensibel, Traurigkeit, Ich
Schmerzliche gefühle?

Hallo mein Name ist danilo (19 Jahre) und zwar hatte eine Frage die ich mir selber nicht beantworten kann. Es geht um meine Gefühle ich hatte vor 2 eine dreijährige Beziehung und würde sehr oft verletzt und würde am Ende noch betrogen und mein Problem seit dem ist, egal welches Mädchen ich kennenlernen tuh es gab auch die mir nicht gut Tan und die mir gut getan haben aber ich könnte nie zusagen für eine Beziehung weil immer wenn ich daran gedacht habe hatte ich im Bauch bzw im Herz scherzen halt ich würde gleich traurig oder Angst bekommen obwohl mir die Person so sehr gut getan hat ich bin so ein Mensch der sehr viel Liebe braucht und auch als junge wenn ich filme schaue die irgendwas mit der Liebe zu tun haben kriege diese Bauchgefühl oder diese ängstlichkeit ich weiß nicht von was das kommt aber ich setzte mich auch allein hin und schreibe mir das alles auf und oft brauche ich diese liebe das jmd neben mir ist und mir diese Gefühle im guten umwandeln. Ich habe auch sehr oft Angst das das es nicht wieder passiert wie früher weil ich sehr verliebt war und geliebt habe und ich was das für ein schönes Gefühl ich würde alles tun für die Liebe weil ich sehr viel Liebe in mir habe und immer helfe ich anderen Personen wenn sie Probleme haben mit der Liebe ich Versuche es zumindest aber wenn es bei mir ist komme ich nicht weiter es stimmt ich traue mich nicht in eine Beziehung einzugehen aber wie kann ich das ändern oder gibt's etwas wo ich mich unterhalten kann oder Tipps Kriegen ich Versuche das wirklich zu ändern viele sage Auch du musst Mal probieren aber wenn ich es probieren und es passiert wieder tut mir das so sehr weh es geht um betrügen sondern es geht und eine Geliebte Person zu verlieren für dich eig alles geben würde hoffe es ist verständlich und Jmd kann mir paar Tipps geben.! Danke an alle die mir antworten und wünsch euch das beste .

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
Wie findet ihr diesen Text?

Warum, Mami?

Ich ging zu einer Party, Mami, und dachte an deine Worte. Du hattest mich gebeten, nicht zu trinken, und so trank ich keinen Alkohol. 

Ich fühlte mich ganz stolz, Mami, genau, wie du es vorher gesagt hattest. Ich habe vor dem Fahren nichts getrunken, Mami, auch wenn die anderen sich mokierten. 

Ich weiß, dass es richtig war, Mami, und dass du immer Recht hattest. Die Party geht langsam zu Ende, Mami, und alle fahren weg. 

Als ich in mein Auto stieg, wusste ich, dass ich Heil nach Hause kommen würde: Aufgrund deiner Erziehung - so verantwortungsvoll und fein. 

Ich fuhr langsam an, Mami, und bog in die Straße ein. Aber der andere Fahrer sah mich nicht und sein Wagen traf mich mit voller Wucht. 

Als ich auf dem Bürgersteig lag, Mami, hörte ich die Polizisten sagen, der andere sei betrunken. Und nun bin ich diejenige, die dafür sterben muss. 

Ich liege hier im Sterben, Mami, ach bitte komm doch schnell. Wie konnte das passieren?

Mein Leben zerplatzt wie ein Luftballon!

Ringsherum ist alles voll Blut, Mami, das meiste ist von mir, ich höre den Arzt sagen, Mami, dass es keine Hilfe mehr für mich gibt. 

Ich wollt dir nur sagen, Mami, ich schwöre es, ich habe wirklich nichts getrunken. Es waren die anderen, die haben einfach nicht nachgedacht. 

Er war wahrscheinlich auf der gleichen Party wie ich, Mami. Der einzige Unterschied ist nur:

ER hat getrunken - und ICH werde sterben! 

Warum trinken die Menschen, Mami? 

Es kann das ganze Leben ruinieren. 

Ich habe jetzt starke Schmerzen, wie Messerstiche scharf. 

Der Mann, der mich angefahren hat, Mami, läuft herum, und ich liege hier im Sterben. Er guckt nur dumm. 

Sag meinem Bruder, dass er nicht weinen soll, Mami. Und Papi soll tapfer sein. Und wenn ich dann im Himmel bin, Mami, schreibt "Papis Mädchen" auf meinen Grabstein. 

Jemand hätte es ihm sagen sollen, Mami, nicht trinken und dann fahren. Wenn man ihm das gesagt hätte, Mami, würde ich jetzt noch leben. 

Mein Atem wird kürzer, Mami, ich habe große Angst. Bitte, weine nicht um mich, Mami. 

Du warst immer da, wenn ich dich brauchte. 

Ich habe noch eine letzte Frage, Mami, bevor ich hier fortgehe. 

Ich habe vor dem Fahren nicht getrunken, warum bin ich diejenige, die sterben muss?

Schon traurig.. und es ist einfach true 71%
Naja.. ich bin nicht so mitfühlend 29%
Traurig, ich musste sogar weinen 0%
Familie, traurig, Text, Traurigkeit, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Traurigkeit