hätte mein lehrer so reagieren dürfen und habe ich richtig reagiert?

also ich habe einen etwas anderen kleidungsstil weshalb mich andere kinder mobben. sie nennen mich emo, grufti und so, manche werfen steine auf mich, oder schlagen mich auch. vor ein paar wochen war es so dass ich auf dem pausenhof stand bei meinen freunden und sich 2 gruppen ''gestritten haben'' also sie haben sich beworfen usw- als erstes wurde ich von einem stock an meiner hand abgeworfen weil es hieß es kam ein wurf aus meiner richtig und er hat sich gewehrt. danach ging ich zu einer freundin vom mir und ich bekam einen ast am kopf/nacken. ich fing an zu weinen weil es einfach weh tat und ich und meine freunde gingen zum lehrerzimmer fenster was offen war. meine freunde wollten zu meinem klassenlehrer sprechen aber eine lehrerin hat das fenster zugeknallt und gesagt wir sollen zur aufsicht. wir gingen zur aufsicht und haben das gesagt (ach ich habe vergessen zu erwähnen das der junge der mich am nacken/kopf getroffen hat auch einer war der mich schon länger fertig macht) danach ging die aufsicht dahin und hat mit dem jungen geredet und auch mit meinem lehrer, dass er das später klären sollte mit mir und meinen freunden und den jungen. nach der pause gingen wir in den unterricht und ich hatte immer noch krasse schmerzen. ich legte meinen kopf auf meinem tisch und mein lehrer meinte dass ich von sowas nicht sterben würde und aufhören sollte mich so zu benehmen. ich weinte die ganze 3te stunde lang leise weil niemand außer diese aufsicht mich ernst nahm. in der 2ten pause ging ich nach hause (ohne bescheid zu sagen) und erzählte es meiner mama. ich weiß nicht ob ich das jetzt richtig gemacht habe.

Schmerzen, Mobbing, Schule, Freundschaft, Körperverletzung, Lehrer, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
Extrem traurig wegen Mädchen?

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich ein Mädchen angeschrieben, für das ich seit 2 Jahren Gefühle entwickelt hatte.

Sie reagierte erst verzögert auf meine Nachrichten und irgendwann nur noch auf Nachfrage also z. B. wieso sie denn nicht antwortet.

Habe ihr dann mal meine Meinung dazu gesagt, weil es mich wirklich extrem belastet hatte. Darauf konnte sie dann reagieren... . Letzten Endes kam es dann zum Streit seitdem ist Funkstille.

Ihr Bruder arbeitet im selben Unternehmen wie ich. Er redet nicht mehr mit mir. Das bedeutet, dass sie es ihm gesagt haben muss. Ich versuche zu verstehen, wieso sie deswegen so gereizt ist, aber ich kann es nicht verstehen also wirklich nicht.

Nun ja das Ganze ist jetzt ziemlich 2 Monate her. Zwischendurch habe ich mal an die Gesamtsituation gedacht, es aber größtenteils verarbeitet.

Heute haben wir uns per Zufall in dem Unternehmen in dem ich arbeite gesehen und ihre Mutter und sie kamen mit einer Frage zu mir. Habe dann natürlich geholfen. Während der Frage haben wir beide uns sehr ernst und komisch angeschaut. Bin dann einfach weg als ich denen geholfen habe ohne was zu sagen, weil ich innerlich sehr sehr aufgewühlt war. Als ich dann mich mit meinen Kollegen unterhalten habe, hatte ich das Gefühl während dem Gespräch loszuheulen.

Ja und jetzt kommt alles wieder sehr intensiv hoch und ich weiß wirklich nicht was ich machen kann. Es belastet mich psychisch wirklich extremst.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychologe, Traurigkeit, verzweifelt, Belastung
Liebe ich meinen freund noch?

Wir sind mehr als 2 Jahre zusammen und leben ca 1 Jahr zusammen.

Er schenkt mir kaum Aufmerksamkeit und haben kaum Intime Momente oder überhaupt Gespräche.

Ich weiß jetzt nicht ich denke fast jeden Tag an Sex mit anderen Männern und grade bin ich auch im Urlaub seit einer Woche und Vermisse ihn auch nicht.

Ich betrüge ihn nicht in echt nur in gedanken und das ist doch okay oder?

Ich weiß nicht was los ist irgendwie fühle ich mich nicht mehr so zu ihm hingezogen seitdem er mich anders behandelt als früher und wir wohnen halt mit seiner mutter zusammen aber hab eine wohnung gefunden und ab dem 15. ziehe ich aus aber wenn ich schluss machen würde dann würden alle denken ich habe ihn nur ausgenutzt oder so aber diese gedanken habe ich wirklich erst seit ein paar wochen und ich hatte auch nie im sinn ihn auszunutzen für sowas.

Ich denke ich schaue wie oft er überhaupt vorschlägt sich mit mir zu treffen und wenn da nichts kommt dann weiß ich auch nicht...

Ich würde unserer Liebe noch eine Chance geben wenn er sich mehr anstrengt ich habe halt auch schon mehrmals versucht ihn darauf anzusprechen dass ich mich einsam fühle und traurig bin aber irgendwie spüre ich seit paar wochen garnichts mehr auch keine traurigkeit.

Sorry für den text der ist so durcheinander irgendwie aber genauso wie mein kopf im moment.

Eigentlich liebe ich ihn noch - also ich liebe eigentlich nur ihn wie er früher war aber ich kann ja nicht ständig an die vergangenheit denken. Vielleicht wird es ja auch besser wenn ich ausgezogen bin und er bemüht sich mehr oder so aber ich weiß nicht...

Bin komplett verwirrt und versuche meine gedanken hier aufzuschreiben

vielleicht hat ja jemand ein paar tipps oder sowas

danke im vorraus :)

Liebe, Freundschaft, Einsamkeit, Trennung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
Ich musste plötzlich ohne Grund weinen - ist das normal?

Hi :)

Ich bin w/13…

Ich mache mir seit gestern viele Gedanken über meine beste Freundin und mich, und heute in der Schule während dem Unterricht musste ich ganz kurz daran denken und plötzlich habe ich geweint, ganz still, und ich war total traurig aber ich wusste nicht wieso…

Ich habe in letzter Zeit das Gefühl dass mich eine Freundin von mir hasst und hinter meinem Rücken über mich lästert, ich habe ein bisschen Stress, schlafe nur so 6 Stunden, am Wochenende 7 oder 8 Stunden. Ich habe seit ein paar Monaten Angst im Dunkeln, und zwar stark, also ich Habe schon Angst wenn meine Schranktür offen ist oder mein Bein aus dem Bett über den Rand hängt. Ich vernachlässige die Schule ein bisschen und liege mach der Schule oft nur im Bett und schaue TikToks. Ich habe keine richtigen Hobbys, aber bin in 4 bzw 5 AGs, weil zwei Lehrer mir die AG aufzwingen (und dann noch so eine ein bisschen, aber noch ohne Erfolg), eine Lehrerin enttäuscht wäre wenn ich nicht komme und in einer ich wirklich sein will… Dann habe ich noch Konfi und an einem Tag bis 17.30 Uhr Schule. Und Sonntags gehe ich wegen Konfi in die Kirche. Dazu kommen eben Hausaufgaben die ich selten mache und meistens in den Pausen abschreibe oder noch schnell mache.
Ich esse mehr Süßigkeiten weil ich mich dann besser fühle und gleichzeitig fühle ich mich total dick (ich heule gerade übrigens wieder :D).
Alles was ich früher oft gemacht habe (mich mit Freunden treffen, lesen, zeichnen) mache ich nur selten, und ich muss noch für meinen Vater etwas zeichnen, dass ich ihm versprochen habe. Und ich will niemanden enttäuschen, da ich Angst habe, dass die Personen mich nicht mehr mögen. Bis vor ein paar Monaten hatte ich noch ein Problem, dass ich hier nicht so gerne sagen würde, aber ich war an jemandem sehr emotional gebunden der micv ausgenutzt hat, und seitdem habe ich auch Angst vor ihm.

Sorry wegen dem langen Text :)

Und ich will meine Freunde nicht belasten, da ich mich nicht wegen so Kleinigkeiten aufspielen möchte, meine Freunde haben genug Probleme, die beiden Freundinnen mit denen ich über alles reden kann, möchte ich schon gar nicht belasten, die eine hat Depressionen und ritzt sich, die andere muss schon genug wegen der Freundin machrn, die Depressionen hat, ich will beide nicht wegen Kleinigkeiten nerven, deshalb weiß ich nicht mit wem ich darüber reden kann…

Schule, Freundschaft, Stress, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, weinen, Weinen ohne grund
Was soll ich tun?

Hey

ich fange einfach mal an

ich bin jetzt in die 10 Klasse gekommen und fühle mich seitdem immer traurig und gestresst.
Es fühlt sich an als hätte ich noch einen riesigen Berg von Aufgaben vor mir habe den ich niemals abarbeiten könnte. Zudem belasten mich noch viele andere Themen und mit meiner Familie streite ich auch andauernd(Seit einem dreiviertel Jahr fast jeden Tag, besonders mit meiner Mutter).(Obwohl ich eigentlich ein gutes Verhältnis mit ihr habe)

Letztes Wochenende war ich bei so etwas ähnlichem wie einer Psychologin (mit meiner Mutter).Sie hat mit mir gesprochen und ich fühle mich jetzt auch besser mit ein paar Problemen.Zu meiner Mutter sagte sie ich sollte mehr für mich entscheiden und langsam selbstständiger werden (was ich auch möchte). Meine Mutter sagte dass sie sich in nächster Zeit etwas zurück nehmen würde doch es hat sich nichts geändert.

Früher hätte ich mich mit ihr angelegt und ewig diskutiert doch jetzt schaff ich das einfach nicht, ich fühle mich zu schwach.

Dazu habe ich realistische Zukunftspläne z.B. möchte ich mal ins Ausland für eine Zeit, doch meine Eltern, habe ich das Gefühl, möchten das garnicht und versuchen es mir auszureden.

Ich habe das Gefühl ich schaff das alles garnicht mehr.

In der Schule bin ich nämlich fröhlich und Zuhause würde ich am liebsten die ganze Zeit heulen.

Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr was ich tun soll.

Schule, Freundschaft, Psychologie, Angstzustände, Druck, familienprobleme, Liebe und Beziehung, Psyche, Streit, Traurigkeit
Eure Meinung.?

hey also lest euch durch, und erzählt mir direkt und ehrlich, was ihr davon haltet..denn ich bin in meinem kopf tot und such bei mir die fehler..

(ich: 21 sie: 18)

ich hab ein Mädel kennengelernt, was ich echt nice fande. sie gab mir ihre nummer.

wir trafen uns, es war einfach schön..sie war nett, sympatisch, liebevoll, sie war einfach, das was ich mir so gewünscht habe.

doch dann, war da noch ein anderer. dieser typ ist fake,. (er meinte seine eltern sind reich, er fährt ein halbe Millionen euro Karre, er wäre Bulgarier, er ist von berlin nach Leipzig gezogen und all sowas)

sie schreiben seit ein halb/dreiviertel jahr.. und er wollte unzählige male vorbeikommen..aber immer wenn er sagte "ich mach los" kam er nir an und ignorierte 1-2 wochen..

das sagte sie mir erst später und auch das sie zusammen seien..und ich damit klar kommen soll.. sie behandelte mich plötzlich anders (weil er sich nach 2 wochen gemeldet hatte.)

es ging dann so weit, das ich sie tröstete als sie weinte.

sie war betrunken, und konnte es nicht mehr halten..ich hab es weggemacht, sie geduscht, sie abgetrocknet und ins bett getragen..

ich hab nach ein harten Arbeitstag extra für sie gekocht und es zu ihr Geschaft..

und alles was sie sagte, "ich hab dich nich darum gebeten.."

gestern, zog sie mich ran..und meinte "ich will dich" und am nächsten tag bricht sie den Kontakt ab..mit der Meinung "meine beste und ich sind der Meinung, das wir dich nicht brauchen"

ein tag davor, stellte ich mich vor die Tür weil sie immer wegrennt wenn ich mit ihr etwas klären mag..

als ich ihre hilfe brauchte weil ich nichts im Kühlschrank hatte, sagte sie.."nee keine lust zur bank zu laufen.."

ich legte (eher beugte) mich auf sie und sagte "du tust mir weh mit deinen verhalten, wie du mich behandelst.."

sie sagte: geh bidde runter, kannst du jetzt gehen?🙄

ein tag danach, brachte sie halt den Kontakt ab..wegen "der Meinung mit ihrer besten"

ich hollte mein zeug, ihre oma war auch da und sagte ihr meine Meinung, das ich mich um dich gekümmert habe als es dir schlecht ging, dir essen brachte als du hunger hast, dich getröstet als du traurig warst... ich schrie sie richtig voll.. und alles was sie sagte "ich hab dich nich darum gebeten...

von meiner seite aus, hab ich mich manchmal zu sehr reingesteigert. aus eine Mücke ein Elefanten gemacht. aber ich sagte ihr, ich kleb nich mehr so an dich und ich bessere mich, weil du mir gut tust..(in der ersten woche wo alles nice war)

was ist eute Meinung dazu..?

Freundschaft, Liebeskummer, Frauen, Kummer, Liebe und Beziehung, Meinung, Traurigkeit, vermissen, ProblemFrage
Was soll ich tun?

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Alles in meinem Leben läuft seit Jahren so unfassbar scheiße. Niemand versteht mich, niemand interessiert sich für mich. Ich bin immer die letzte Wahl. Egal bei welcher Angelegenheit. Seit Jahren wache ich morgens auf und der erste Gedanke ist, wann der Tag wieder vorbei ist. Mir ist alles so dermaßen egal geworden. Mir ist es egal ob ich morgen sterbe oder nicht. Ich fühle nichts mehr außer Ablehnung. Ich möchte kein Mitleid, aber nie wurde ich richtig geliebt. Egal von wem. Nie hat mir jemand gesagt, dass meine zb Frisur, Klamotten oder was auch immer gut aussieht. Nichts. Mir wird immer nur gesagt wie schlecht, dumm und hässlich ich bin. Jeder neuer Tag ist ein Krampf. Ich kann und möchte nicht mehr. Und dann immer wieder gesagt bekommen dass es anderen schlechter geht als mir, da sie zb nur die zweite Wahl sind… ich bin und werde von niemanden nur ansatzweise irgendeine Wahl sein. Ich habe mich komplett aufgegeben und ja ich weiß, dass ich etwas ändern kann oder zu einem Psychologen gehen kann, aber ich schaff es nicht. Ich kann es einfach nicht mehr. Nichtmal mehr mit Drogen kann ich für einen Augenblick meine Lebenssituationen vergessen. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.
Wäre es eine Option alles zu beenden? Ich meine was hindert mich dran? Worauf soll ich denn noch warten? Auf eine angebliche zeit wo sich alles besseren wird? Ich weiß es nicht.

Am liebsten würde ich morgen einfach gegen einen Baum fahren, aber ich bin noch relativ jung und trau mich nicht. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll.

Alles macht mich aggressiv. Ich bin jeden Tag schlecht gelaunt. Ich kann mich auf nichts mehr freuen. Mir ist alles egal. Das einzige worauf ich noch warte ist auf den Tag, an dem ich einschlafe und nie wieder aufwache.

Ps: falls das irgendjemanden da draußen interessiert ich bin 17 und es liegt zu 100% NICHT an der Pubertät

Danke, dass ihr das gelesen habt. Ich spreche mit niemanden darüber, deswegen tut es gut wenigstens ein bisschen von meiner Geschichte hier preiszugeben. Auch wenn es nur über das Internet ist.

Liebe, Freundschaft, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Selbstmord, Suizid, Traurigkeit
Vermisse meine Ex-Beste-Freundin?

Guten Abend ihr Lieben :),

es geht mir im Generellen nicht sehr gut in letzter Zeit(/bzw. eigentlich schon länger als das). Viele Dinge haben mich im Laufe der Zeit irgendwie sehr aus der Bahn geworfen. Seit ein paar Tagen jedoch muss ich andauernd an meine ehemalige beste Freundin denken. (Kurze Info: Wir sind schon länger nicht mehr befreundet und das ist auch nicht mehr veränderbar!!) Ich weine in letzter Zeit sehr viel wegen ganz vielen Dingen und Menschen, die mich sehr verletzt haben. Es gibt Menschen in meinem Leben, die mir sicher halbwegs zuhören würden, wenn ich mir bei ihnen das Herz ausschütten wollen würde. Und dennoch habe ich das Gefühl, dass ich mir gerade irgendwie keinen anderen Menschen an meiner Seite wünschen würde, als meine beste Freundin. Sie war die liebste, witzigste und kreativste Person, die ich in meinem kurzen Leben je kennenlernen durfte. Unsere Mütter haben sich, als beide mit uns schwanger waren, kennengelernt und wir waren dannach 14 Jahre lang sehr eng befreundet...(Jetzt bin ich 16!) bevor unsere Freundschaf

t sehr apprupt endete. Eigentlich dachte ich auch die ganze Zeit(d.h. die letzten 1,5 Jahre), dass ich das akzeptiert hätte und es mir nichts mehr ausmachen würde. Also, warum muss ich plötzlich die ganze Zeit an sie denken und wünsche mir, nur sie gerade bei mir zu haben?

Freundschaft, Menschen, Psychologie, beste Freundin, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, Gesellschaft und Philosophie
Bin ich depresssiv ..?

Hallo,

Ich weiss echt nicht was mit mir los ist …Ich bin eigentlich eine starke Frau & habe kein Problem damit Leute kennenzulernen usw. Meine Mitmenschen sehen mich als total lustig & sehr gesprächig.

Ich habe auch sonst keine Probleme. Ich habe nur Angst vor der Zukunft.. also das ich älter werde & nichts erreiche in meinem Leben.

Ich bin zwar noch 18 aber ich fühle mich für alles einfach zu alt, ich wollte ein Tankkurs besuchen & mein Schwimmabzeichen machen, aber eine Stimme in meinem Kopf hält mich andauernd ab..

Ich mache mein Abitur und hatte einen Einser Durchschnitt aber ich sehe es nicht positiv, ich denke mir immer: „das war nur Glück“

Ich möchte ab liebsten den ganzen Tag schlafen und nachts aufstehen.. Ich habe auch so oft Stimmungsschwankungen.

Ich brauche andauernd eine Person zum reden, damit ich nicht, wie jetzt total traurig/ deprimierend bin. Das führt dazu, dass ich mit Typen Kontakt aufnehme, die mehr wollen als nur befreundet sein & die dann sozusagen ausnutze, nur um mich nicht traurig zu fühlen, ich weiß das es falsch ist aber was soll ich machen ?

Ich versuche meine Frust zu verdauen, indem ich mir Materielle Sachen zulege, aber sobald ich zuhause bin, landen sie in einer Ecke..

Ich wirke mit Menschen komplett anders (in der Schule, auf der Arbeit..), deshalb versteht mich auch nie jemand.

könnte man sich Tabletten gegen Depressionen holen ?

Gesundheit, Schule, Zukunft, Freundschaft, traurig, Gefühle, Selbstbewusstsein, Psychologie, Angst überwinden, Angststörung, Angstzustände, Depression, depressiv, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychotherapie, Traurigkeit, weinen, depressive Verstimmung, Zukunftsangst, Zukunftschancen, Schmerztabletten
Extrem (!) starker Liebeskummer, was tun?

Hallo zusammen,

ich leider zur Zeit unter dem stärksten Liebeskummer den ich jemals hatte und ich weiß nicht wohin mit meinen Gefühlen. Ich bin wirklich am Ende.

Kurz zur Geschichte: Ich habe seit Anfang Juli eine Frau gedated und es lief vom ersten Treffen an eigentlich perfekt. Wir haben uns sehr oft gesehen und mit der Zeit schien alles auf eine Beziehung zu zulaufen.

Wir machten uns gegenseitig Komplimente, haben uns getröstet wenn wir traurig waren, haben zusammen gelacht, hatten sehr viele Gemeinsamkeiten, aber natürlich auch Differenzen (was dazu gehört, man will ja keine Kopie von sich selbst) und wir waren auch miteinander im Bett. Alles in allem lief es sehr, sehr gut, so ein Verhältnis hatte ich bis jetzt noch nie zu einer Frau. Sie mochte mich wirklich, wie ich bin, ihr konnte ich mich ganz öffnen und ich habe mich bei ihr wohl gefühlt, und sie sagte, sie fühlt sich auch bei mir wohl, und dass sie froh ist einen gefunden zu haben wie mich.

Leider hat sie dann, kurzgefasst, mir eines Tages gestanden (auf Whatsapp) dass sie glaubt, keine Gefühle mehr zu mir zu haben. Ganz plötzlich und unerwartet hat sie mir das gesagt. Stunden davor war noch alles wie vorher, wir haben gelacht, rumgealbert und geplant was wir demnächst vorhaben. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Sie sagte, das ist auch für sie schwer, aber sie könne ja keine Gefühle erzwingen. Stimmt auch. Allerdings hat mein Kumpel sie bereits am Donnerstag wieder bei einer Dating App gesehen, und auch das zerstört mich.

Ich kann einfach nicht einschätzen, ob sie mich die ganze Zeit über nur benutzt und verarscht hat. Eigentlich kam alles sehr ernst rüber ihrerseits, bis zum Schluss. Es verwirrt mich aber, dass sie bereits jetzt nen neuen sucht. Angeblich wohl auch eine Beziehung.

Gestern und Freitag ging es mir vergleichsweise okay, aber heute ist es wieder schlimm, ich habe auch von ihr geträumt und ihre Persönlichkeit wieder getroffen, wenn man so will, und seitdem vermisse ich das alles wieder extrem. Es war einfach so eine schöne Zeit, ich begreif einfach nicht, wie sie einfach die Gefühle verlieren kann.

Das ganze ist jetzt erst eine Woche her, aber ich weiß einfach nicht, wann es wieder bergauf geht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich jemals eine finde, mit der ich so sehr auf einer Wellenlänge bin, wie ich es mit ihr war.

flirten, Dating, Liebe, Männer, Freundschaft, Date, Mädchen, Liebeskummer, traurig, Gefühle, Frauen, Beziehung, Laune, gefühlschaos, Kummer, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Psyche, Ratschlag, Sorgen, Tränen, Traurigkeit, verliebt, weinen, Antriebslosigkeit, gebrochenes herz, herz-gebrochen, herzbruch, unverständlich, Erfahrungen, mentale gesundheit
Wie sagen dass man nix will von de Person ohne zu verletzen?

Bin w/18 und würde vor einem Monat verlassen. Ich war am Boden und bin heute noch nicht mit ihm durch. Denke jeden Tag an ihn und habe probiert mich mit anderen abzulenken (nur schreiben) weil er sich auch nicht mehr gemeldet hat.. naja ich habe vor einer Woche einen kennengelernt (der geht mit meinem Ex in eine Klasse aber die reden nur ab und zu) und wir haben uns oft getroffen in ner Gruppe aber auch alleine. Ich fand ihn eigentlich ganz süß aber es ändert sich immer so schnell bei mir. An einem Tag find ich ihn attraktiv und dann irgendwann nicht mehr. Jetzt haben wir uns vor paar Tagen das 2 mal alleine getroffen und er hat mich geküsst und es hat sich ehrlich gesagt komisch angefühlt aber ich wollte den Moment nicht kaputt machen.. Ich wollte zum Abschied auch einfach schnell gehen ohne dass er mich küsst aber da hat er’s wieder gemacht. Mir geht das viel zu schnell und er weiß das eigentlich auch mit meinem Ex deswegen versteh ich nicht wieso er das gemacht hat.. jetzt will ich ihm eine Nachricht schreiben dass ich erstmal nichts möchte und ich noch nicht über meinem Ex hinweg bin weil wenn ich jetzt noch warte wird ihn das wahrscheinlich verletzen oder? Weil hab auch überlegt ihm das persönlich zu sagen aber irgendwie Trau ich mich nicht. Ich kann mir nämlich auch vorstellen das er mit seinen Jungs drüber reden wird und mein Ex auch was mitbekommen wird.. bin do verzweifelt und will ihn nicht verletzen was mach ich bloß??

Liebe, Freundschaft, Freunde, Ex, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
Traurig wegen einem Auto?

Hallo,

also es ist so dass wir vor ca 4 Jahren nur ein Auto hatten (einen jetzt 17 jährigen Golf 4) und dann, vor 4 Jahren, wollten wir uns noch ein Auto dazu kaufen (einen jetzt 5 Jahre alten Tiguan).

Jetzt nach 4 Jahren ist es so, dass meine Eltern den Tiguan zurück geben wollen und ein neues Auto kaufen wollen. Aber es macht mich irgendwie extrem traurig! Auch wenn wir ihn nur 4 Jahre hatten verbinde ich zu viel mit ihm. Es ist ja auch so gesagt das erste Auto wo ich beim Kauf mit dabei war.

Beim Autohaus sind mir fast die Tränen gekommen, da es dasselbe Autohaus ist, wo wir auch vor 4 Jahren den Tiguan geholt haben.

Als wir die Autos, die zur Auswahl stehen ausprobiert haben, war ich auch sehr traurig. Weil man vom weiten unseren Tiguan in der Parklücke sehen konnte.

Meine Eltern wollten nochmal eine Nacht drüber schlafen welches Auto sie jetzt nehmen und in den nächsten Tagen, sogar vielleicht auch schon morgen, entschieden! Das wir unseren "Tigi" behalten, steht nicht zur Debatte. Meine Eltern behaupten, es würde zu teuer werden und ein neuerer Wagen wäre doch toller aber sie wissen wie doof ich das finde.

Ich will mich mit keinem neuen Auto anfreunden und ich weiß nicht wie ich meine Trauer verschwinden lassen kann und wollte fragen ob es normal ist wegen einem Auto traurig zu sein?

Ich hoffe jemand kennt das...

LG Huminu

VW, Volkswagen, Trauer, Beziehung, Psychologie, Psyche, Traurigkeit
Mir geht es oft einfach so nicht gut?

Hey, ich bin w/14 und irgendwie weiß ich momentan nicht ganz was mit mir los ist. Also erstmal, im Urlaub in den Sommerferien habe ich einen Jungen kennengelernt, mich in ihn verliebt, doch jetzt ist er ein totales A*** zu mir, was mich innerlich irgendwie total runterzieht. War auch irgendwie meine erste Liebe & das macht mich total fertig. Dann kommt dazu, dass ich seit 3 Wochen wieder Schule habe, und jetzt in der 10. bin. Habe 36 Wochenstunden und ich hab kaum Zeit mich an das neue Schuljahr etc zu gewöhnen, weil die Lehrer einfach keine Rücksicht darauf nehmen, vor allem nach dem Lockdown, wo wir über 1 Jahr lang nicht normal in die Schule gehen konnten.

Wenn ich mit Freunden zusammen bin, geht es mir immer gut, außer ich bin mal ab und zu ein paar Minuten in Gedanken. Sonst ist alles gut und ich lache sehr sehr viel. Da ist auch nichts verwerfliches dabei, aber sobald ich zb aus der Schule nachhause komme, fühle ich mich einfach leer.

Ich sitze dann da, schaue Tiktok und lasse mir durch irgendwelche traurigen Lieder/Videos die Laune verderben. Die letzte Woche hab ich fast jeden Tag zuhause geweint (hauptsächlich wegen dem Jungen) aber jetzt spüre ich einfach nur, dass irgendwas fehlt, aber ich weiß nicht was.

Ich habe zu hause so oft schlechte Laune, bin immer genervt von meinen Eltern, und unmotiviert, etwas für die Schule zu machen.

Letztes Jahr hatte ich einen Durchschnitt von 1,6, aber jetzt momentan kommt es mir vor, als wäre ich schon immer eine 4er Schülerin gewesen. Ich melde mich kaum und ich kann einfach nicht klar denken in der Schule.

An sich geht es mir auch gut, ich bin gesund, meine Familie ist gesund und eigentlich fehlt mir auch nichts. Aber trotzdem gehts mir manchmal einfach schlecht, momentan leider sehr oft. Kann mir jemand sagen woher das kommt?

Und hat jemand Tipps, wie ich wieder motivierter für die Schule werden kann? Ich möchte das Jahr wirklich nicht schlecht abschließen. Ich weiß ja, dass ich das eigentlich kann. Die Motivation fehlt einfach & mir wird irgendwie alles zu viel :(

Liebe, Schule, Freundschaft, Liebeskummer, Pubertät, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, schlechte-laune, keine-motivation, unmotiviert
Für was eigentlich...?

Fragt ihr euch nicht manchmal für was..... Für was das alles? Für was lachen wir? Für was weinen wir.... Nur damit wir am ende alle sterben.. Manchmal früher manchmal später...

Was ist das alles hier... Was wir "Leben" nennen... Für was gehen wir fast unser ganzes Leben arbeiten und zur Schule... Wir schuften hart...die meisten jeden tag... Aber warum.... Damit wir eines Tages sterben wenn wir alt sind... Und alles wieder weg ist...

Wenn das "Leben" ein Geschenk Gottes ist... Warum gibt es geld... Das vielen wichtiger ist als das "Leben" vieler, vieler.. Warum gibt es Krieg... Warum machen wir unseren Planeten kaputt und sehen dabei zu...Warum leben wir nicht alle miteinander... Warum muss ich jetzt weinen wenn ich an die aktuelle Situation denke.... Menschen machen Menschen kaputt... Anschläge, krieg, bomben.... Nur um das zu zerstören was wir selber sind... Alles nur für Papier... Für geld... Wir töten andere damit wir uns besser fühlen... Wir rauben die Macht anderer um selbst mächtiger zu sein...

Warum muss ich mit 14 abends im bett liegen und weinen.... Darüber was gerade auf der welt passiert... Darüber das jeden Tag tausende Menschen an Hungersnot sterben nur damit wir 4 mal im Jahr auf die Malediven und nach Mallorca fliegen können um dort unseren kaviar zu fressen... Warum muss ich darüber Nachdenken was mit meinen Kindern oder Enkeln passiert wenn ich nicht mehr bin... Ob sie vor lauter hitze verrecken oder doch an einem Atombomben anschlag sterben... Warum? WARUM????

Leben, Menschen, Tod, Sinn des Lebens, Traurigkeit
Wie verkrafte ich den Verlust von meinem besten Freund?

Auch wenn es komisch klingt: Ich kenne ihn nur online. Aber wir waren so dicke Freunde. Eigentlich wie Brüder. Wir haben jeden Tag mindestens 5 Stunden gezockt und den Spass unseres Lebens gehabt.

Doch seit den Sommerferien verbringt er so gut wie garkeine Zeit mehr mit mir. Seit paar Tagen schon garnicht mehr. Ich habe ihn in dieser Zeit schon öfters darauf angesprochen, doch immer kam die Ausrede er habe kein Bock mehr auf die Spiele. Seit Sonntag ist alles eskaliert. Ich habe gesehen wie er auf offline gestellt mit anderen online ist während er mir gesagt hat er macht was mit seinen Eltern. Darauf habe ich ihn ehrlich gesagt recht wütend angeschrieben (ohne Beleidigungen). Er hat einfach nur genervt reagiert.

Jetzt wo die Ferien vorbei sind, sagt er, er hat so viele Hausaufgaben. Als er heute versprochen hat direkt nach Feierabend wieder mal mit mir Zeit zu verbringen, hat er nur geschrieben er hat keinen Bock. Darauf hat er auch wütend geantwortet und jetzt seit einer Stunde liest er meine Nachrichten aber antwortet garnicht mehr.

Ich möchte eigentlich so gerne irgendwie die Freundschaft retten, aber habe keine Ahnung wie und ob das überhaupt noch möglich ist.

Jetzt aber zur eigentlichen Frage. Wie soll ich mit diesem Verlust umgehen? Ich habe so viel Zeit in die Freundschaft gesteckt, dass ich im echten Leben kaum noch mit irgendjemand privat zu tun habe. Es geht mir so extrem scheisse und ich sehe ehrlich gesagt kaum noch einen Sinn im Leben. Bitte helft mir

Update nach paar Stunden: Ich habe nochmal mit ihm geschrieben beziehungsweise es probiert. Er hat mir kaum noch geantwortet und mittlerweile geschrieben, dass er den Kontakt abbrechen will. Daraufhin hat er mich überall blockiert.

Freundschaft, traurig, Gefühle, bester Freund, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, Verlust, Verlustangst
Ex meldet sich gar nicht mehr was tun?

Ich bin weiblich und 18. Mein Exfreund hat sich vor einem Monatn ach einem halben Jahr Beziehung von mir getrennt. Wir hatten danach keinen Kontakt mehr. Sein Grund war, dass er nichts mehr empfindet. Ich habe trotzdem nicht wirklich verstanden was genau der Auslöser war, weil er nachdem wir uns Wochen nicht gesehen hat kälter geworden ist. Daraufhin hab ich ihn gefragt ob er eine neue hätte und er hat das verneint. Ich glaube ihm, weil er ein sehr ehrlicher Mensch ist und mich immer gut behandelt hat. Ich habe bei ihm gemerkt, dass er mich wirklich liebt. Deswegen hats mich die letzten Wochen so kaputt gemacht. Ich bin nur am heulen. Ich habe oft gesehen, welche Musik er hört und es waren immer Liebeskummersongs. Ich verstehe nicht wieso er sowas hört, wenn er sich trennt. Er hat mich bis heute nicht gefragt, wie es mir geht. Wir müssen uns noch einmal treffen, weil ich noch was von ihm habe und er von mir. Aber bis heute kam nichts von ihm, soll ich einfach warten oder ihn wegen seinen Sachen fragen? Der nächste Punkt ist, dass mich jemand angeschrieben hat, der ihm auch folgt und mein exfreund ihm. Die sind im selben Jahrgang und ich weiß nicht, ob die befreundet sind. Der Typ ist nett, ich will aber nichts von ihm. Ich weiß nicht, was er genau will, weil wir seit paar Tagen regelmäßig schreiben. Jetzt habe ich auf einem Bild gesehen, dass der Typ mit dem ich gerade schreibe mit einem Kumpel von meinem Exfreund unterwegs ist. Er hat dem Kumpel doch sicher erzählt, dass wir schreiben und der erzählt es dann sicher meinem Exfreund und das macht mich gerade fertig, weil ich nicht will, dass mein Exfreund denkt, dass ich schon wen neues hab. Es kann auch sein, dass es meinen Exfreund sowieso nicht interessiert aber ich will dass er weiß wie sehr ich ihn liebe und nur ihn will.. ich wollte den Jungen fragen mit dem ich schreibe ob er mit meinem Exfreund befreundet ist aber weiß nicht ob das dumm ist. was soll ich machen?

Freundschaft, Liebeskummer, Freunde, Ex, Freundin, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
Kennt das jemand?

Also, wo soll ich anfangen... . Ich w21 habe eine beste Freundin w20. Wir sind schon befreundet, seit wir 4 Jahre alt sind und sind früher wie Schwestern gewesen. Jetzt sehen wir uns nicht mehr so oft, aber schreiben uns mindestens einmal am Tag. Als sie 18 war, hatte sie das letzte Mal eine Beziehung und sie hat sehr viel mit ihrem damaligen Freund gemacht. Ich habe ihn zwar nie kennengelernt, da das Ganze jetzt auch nicht so lange ging, trotzdem hat sie mich damals richtig oft für ihn versetzt und ich war quasi das dritte Rad am Wagen. Das hört sich jetzt richtig gemein an, aber insgeheim war ich froh, als sie Schluss gemacht haben. Gestern hat sie mir dann erzählt, dass sie jetzt einen neuen Freund hat. Das ging alles mega schnell, die beiden kennen sich erst ca. 1 Woche. Ich war mega überrascht und geschockt, als sie mir das gestern erzählt hat. Jetzt zu meinem Problem😂😬: Ich habe so ein komisches Gefühl, ich würde es ✨ Freundschaftskummer✨ nennen 😂. Es fühlt sich halt so an, als wäre mir echt das Herz gebrochen worden. Ich habe einfach mega Angst, dass ich wieder versetzt werde, wie damals. Klar freue ich mich, dass sie glücklich ist und vlt ja sogar den Richtigen gefunden hat, aber ich kann das Gefühl halt nicht abstellen. Ich fühle mich einfach mega alleine, aber ich werde sie nicht drauf ansprechen. Ich möchte diese Freundschaft einfach nicht aufs Spiel setzen. Sie ist jetzt gerade in der "rosarote Brille" Phase, wie man so schön sagt ;) und wenn ich ihr jetzt sage, dass ich es (hart gesagt) scheiße finde, dass sie jetzt wieder einen Freund hat, dann habe ich definitiv die A-Karte und zerstöre wahrscheinlich die Freundschaft. Was soll ich also tun 😅? Sie drauf ansprechen oder nicht? Hatte jemand schonmal diesen "Freundschaftskummer"?

Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
Daten mit Tinder, Lovoo und co - irgendwie keine Lust?

Hallo,

zu mir: ich bin fast 20 Jahre alt und hatte noch nie eine richtige Beziehung, außer mal eine einmonatige Geschichte mit bisschen rumknutschen. Ich sehne mich danach, in 8-10 Jahren ein Kind zu bekommen und eine Fmailie zu gründen. Aber mache mir extrem Stress, bis dahin nicht den richtigen Partner gefunden zu haben. Raus gehen und was unternehmen ist momentan ja schwierig ... dabei ist mir aber auch sonst nie jemand über den Weg gelaufen. Uni hab ich auch noch keinen getroffen, mit dem es mehr als kurz schreiben war. Naja auf jeden Fall ist es mittlerweile so weit, dass ich richtig schlechte Laune bekomme, wenn ich an Spielplätzen oder so vorbeigehe, weil ich dann immer denke, mir wird dieses Glück verwehrt bleiben. Hab auch fas Gefühl, dass man con der Gesellschaft Druck gemacht bekommt... ich merke ja selbst in meiner Familie wie mich ständig jemand fragt, wie es mit einem Freund aussieht.

Ich hab auch einfach irgendwie das Gefühl, ich bin noch nicht so weit, mich zu binden. Ich liebe meine Freiheit und liebe es, mit meinen Eltern zuhause rumzugammeln - ja auch mit fast 20 noch. Aber irgendwann ist es halt mal zu spät und ich hab echt irgendwie Zukunftsängste dadurch.

Auf jeden Fall hab ich jetzt so circa ein halbes Jahr lang tinder, lovoo, badoo, bumble, das volle Programm mal durchprobiert. Das einzige, was ich davon halbwegs vielversprechend finde, ist lovoo. Ich hab mittlerweile fast 3000 Likes und unzählige Icebreaker - außer 2 alle abgelehnt. Das eine war dieses einmonatige etwas und das zweite löuft aktuell noch, womit wir beim Thema sind. Ich bekomme sofort schlechte Laune, sobald ich mit jemandem auf lovoo schreibe. Ich kann das nie wirklich länger als ein paar Tage durchziehen, dann ziehe ich das Match zurück weil meine Laune im Keller ist und ich teilweise aus Verzweiflung einfach heule. Ich weiß echr nicht, ob ich zu wählerisch bin oder zu dumm oder keine Ahnung was... ich denke, das kommt vielleicht auch ein bisschen daher, dass ich angst vor dieser Veränderung habe. Ob ich da immer die richtige Entscheidung treffe - keine Ahnung!

Musste mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben

LG

Freundschaft, Angst, Date, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, verzweifelt, Lovoo, Tinder
GeburtstagsGeschenk für den 18., irgendwie enttäuscht?

Hey, ich weiß das könnte jetzt irgendwie undankbar etc rüberkommen soll es aber nicht ich bin für alles wirklich dankbar, aber irgendwie bin ich enttäuscht von dem Geburtstags Geschenk was mir mein dad geschenkt hat, ich hatte gestern Geburtstag (meinen 18.) und ich fand den vorallding den Geburtstag sehr bedeutsam für mich, nicht nur weil es der 18. ist sondern auch weil es der erste ohne meiner Mutter ist und meinen Hunden, da sie gestorben sind, bin ich hab meinem dad gesagt das dies auch ein sehr wichtiger Tag für mich ist und er sich eventuell was „kreativeres“ aussuchen soll und auch wenn’s nur eins wird, wenigstens etwas was er kreativ etc fand was er mochte (ich hoffe versteht was ich mein), und dennoch hab ich einfach nur Hausschuhe bekommen, die ihm nichtmal was bedeuten er meinte sogar noch „ja die sahen am besten aus also ist ganz okay“, und ich will echt nicht undankbar klingen oder sonstiges aber schenkt man seinem Kind zum 18. Geburtstag wirklich nur Hausschuhe (ich hab wirklich nur Hausschuhe bekommen, nichts anderes, und wir sind nichtmal arm oder sonstiges er hat eine firma und holt sich ständig neue Autos, aber seiner Tochter nur ein paar Hausschuhe zu schenken find ich irgendwie keine Ahnung komisch), und ich hab mich wirklich schlecht gefühlt weil ich ihn 4 Wochen vorher schon auf die nerven ging das mir der Tag wichtig sei, und ich dachte wirklich der 18. wäre irgendwie etwas besonders, bin ich die einzige die so reagieren würde?

(ich hoffe man hat alles verstanden) :(

Familie, Freundschaft, Geburtstag, Vater, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, enttaeuscht

Meistgelesene Fragen zum Thema Traurigkeit