Top Nutzer

Thema Traurigkeit
Liebestext?

Hatte echt Angst ihn zu posten, aber egal was hab ich zu verlieren.

Deine Grüpchen wenn du lachst, deine Augen wenn du lachst dieses Gesicht wenn du lachst, ich konnte nicht glauben was eine einzige Person mit meinem Herzen macht. Du bist die einzige Person die mich aus meiner eigenen Dunkelheit holt und mich zu einem besseren Mensch macht. Und was nun? nun sitz ich wieder dort als ich einst saß. ich will doch nur dich und sonst kein. Während ich hier sitze und diesen Text schreibe schlafen Menschen und sind glücklich, doch ich fühle mich innerlich so fürchterlich. Wenn ich dich sehe läuft mir ein eiskalter schauer herunter. Meine Zähne sind am zittern, es fühlt sich an wie hinter gitter, mal will hier raus aber man weiß man kommt alleine nicht weit. Gott will es so, mit mir und dir. All die Sünden die ich begang, es war klar irgendwann musste es passieren. Wie ein Fisch Wasser braucht, brauche ich dich. Wie ein Eisbär Eisschollen braucht, brauche ich dich, aber ich glaub all dies interessiert dich nicht. Es vergehen Minuten, Stunden, Tage. Bin innerloch todmüde, das Licht das eins glühte ist erloschen, bin so kalt. Weißt du noch Island wir beide mit Auto und Kindern und einem Hippiebus. Aber mit dem hier ist jetzt alles Schluss. Du weißt das ich es tun muss.

geht besser 60%
ganz ok 30%
gut 10%
Liebe, Song, Freundschaft, kalt, Trauer, Beziehung, Text, Psychologie, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
10 Antworten
Wie kann ich einen unbekannten Schwarm finden?

Also ich war vor kurzem im Urlaub mit meiner Familie und da habe ich einen Russen "kennengelernt". Also zuallererst habe ich ihn in der Lobby gesehen und es war so was wie "Liebe auf dem ersten Blick" Also Blickkontakt, anlächeln, etc. Das Problem war, dass ich fast ununterbrochen mit meiner Familie zusammen war und deswegen nicht mit ihm reden konnte. Er war auch mit 3 Freunden im Urlaub und war auch immer ununterbrochen mit ihnen unterwegs. Immer wenn wir uns über den Weg gelaufen sind, war immer dieser Blick in seinem Gesicht, keine Ahnung wie ich den Beschreiben soll so eine Art anstarren, tief in die Augen gucken und anlächeln. Das Problem ist Ich kenne seinen Namen nicht, und wie gesagt er ist Russe, also er lebt sehr weit weg. Als wir dann abgereist sind hatte ich vor mit ihm zu reden, weil ich nicht aufhören konnte an ihn zu denken, ich hab ca. 1 Stunde in der Lobby gewartet, aber ich hab ihn nicht mehr gesehen. Wir haben ja auch nicht miteinander geredet. Ich hab auch schon auf Insta geguckt, ob er evt. Irgendwelche Bilder (mit dem Hashtag vom Hotel, Urlaubsort) hochgeladen hat, aber ich hab keine gefunden. Ich weiß Ja noch nicht mal seinen Namen.. Und jetzt wollte ich fragen, ob ihr mal die gleiche Situation hattet und was ihr dann gemacht habt. Oder habt ihr irgendwelche Tipps?

Vielen Dank schon mal :)

Liebe, Urlaub, Freundschaft, Schwarm, Liebeskummer, Jungs, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
4 Antworten
Kollegen machen sich lustig über mich, wie kann ich mich verhalten?

Hallo zusammen,

ich habe hier schon öfter geschrieben und ich will nicht immer jammern, aber meine momentane Situation beschäftigt mich sehr.

Bin 34 Jahre jung (männlich),sehe eigentlich total gut aus (192 cm gross, sportlich, tolle Ausstrahlung), ohne jetzt eingebildet zu sein. Ich merke das Frauen mich gleich anschauen. Ne Freundin meinte du könntest jede haben.

ABER!!!

...jetzt kommt mein Problem. Ich selbst bin nicht von mir überzeugt! Habe kaum Selbstvertrauen, bin unsicher, zu lieb und nett und letztendlich habe ich keine Männlichkeit (auch keine Freundin und nie richtig ne Beziehung gehabt). Viele Männer fragten mich, Alex, wo ist deine Männlichkeit geblieben!!!

Woher das alles kommt und warum ich so bin, dass habe ich über die Jahre selbst herausgefunden und auch erarbeitet (Verhaltenstherapie). Bin überbehütet aufgewachsen, meine Kindheit immer viel bei meiner Oma gewesen. Meine Eltern selbst unsicher, mein Vater immer streng. Mir hat einfach ein selbstsicherer Vater als Vorbild gefehlt. Ich dachte auch immer das man nur Chancen bei Frauen hat, wenn man lieb nett und die Wünsche abliest. Alles falsch!!

Aber ich schaffe es nicht mich zu ändern oder auch mal Grenzen zu setzen. Kollegen nutzen das aus und machen sich daher sehr häufig über mich lustig, gerade dass ich keine Freundin habe.

z.B. Kollegen sagen immer, jetzt wird es endlich mal Zeit bei dir. Nächste Woche gehen wir auf ein Fest, dann zeigen wir dir mal wie das geht. Dann sind wir auf Veranstaltungen oder ähnliches und alle drängen mich, hier sprich die mal an los. Hat eich schon mal gemacht und ich weiss das ich oft einen Korb bekomme, weil Frauen meine Unsicherheit merken. Aber es gab auch Zeiten wo ich Frauen angesprochen habe und es auch zu mehr kommt. Meine Kollegen wissen null. Muss echt aufpassen, dass ich nicht mal vor Wut platze. Ich will einfach meine Ruhe. Ich mache mich auch nicht lustig über meine Kollegen. Für mich ist das Kindergarten. Das manches eventuell nur Spass ist, ist mir auch klar. Aber irgendwann nervt es. Ich suche mir selbst ne Frau. Momentan habe ich keine Lust auf ne Beziehung.

Wut auf mich selber. Kämpfe letztendlich gegen mich selber. Komme ich doch mal aus mir heraus und sage etwas. Dann bekomme ich ein schlechtes Gewissen und die Traurigkeit steigt auf. Ich habe mich mein ganzes Leben angepasst. Hauptsache nicht anecken.

Ich bin einfach introvertiert und leider auch ein sehr sensibler Mann (sehr häufig den Tränen nahe). Meine Therapeutin meinte: Ich muss mich annehmen. Leider hat man heute in der Gesellschaft verloren. Wer schwäche zeigt, sein Mann nicht stehen kann ist der Depp.

Warum muss das alles immer so kompliziert sein. Was haben die anderen davon sich lustig zu machen???

Arbeit, Verhalten, Freundschaft, Psychologie, Kollegen, Liebe und Beziehung, männlichkeit, Sensibel, Traurigkeit, Wut, Grenzen setzen, kein selbstvertrauen
9 Antworten
Wie kann ich etwas an meiner Dummheit ändern?

So blöd es klingen mag...aber dumm sein und reflektiert ist ziemlich verletzend. Ich komme mir sozial dumm vor, weil ich manchmal komische Sachen sagen oder in den Augen von anderen komisch reagiere. Deswegen hab ich immer Angst etwas falsches zu sagen. Außerdem fällt es mir in vielen Situationen schwer ruhig zu bleiben und nicht zu weinen oder wütend zu werden

Ich bin politisch dumm, weil mich das Ganze eigentlich nicht interessiert und mich nur extrem stresst und ich jetzt wieder in Tränen hier sitze. Ich bin extrem naiv und bräuchte jemand ruhiges der mir die Politik erklärt, aber jedes Gespräch ist so extrem aggressiv und dann glaube ich den Mund aufmachen zu müssen und meine ungebildete Meinung darzulegen.

Ich bin emotional dumm, weil ich meine Positionen nicht verteidigen kann und wie bereits erwähnt sehr schnell weine oder wütend werde.

Ich bin mathematisch und kulturell blöd, weil ich sehr wenig weiß und es mir oftmals nicht merke und mir keine Daten merken kann.

Sogar bei Themen die mich interessieren werfe ich oft mit Halbwissen um mich.

Das einzige was ich kann, ist diese Sachen sehen,aber ich bin zu faul und blöd sie zu ändern. Psychisch zieht esm ich runter und in meinem Land wird kein Psychologe finanziert.

Ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll für Unterstützung oder wie ich mich selbst verbessern kann oder mir Sachen besser merken soll. Ich will nicht so sein, aber gleichzeitig fällt es mir schwer mich damit auseinander zu setzen. Geschweige denn, dass ich nicht weiß wo ich anfangen soll..

Bitte keine Scherze, mir geht es schon nicht gut.

Schule, Freundschaft, Allgemeinbildung, Politik, Psychologie, Dummheit, Liebe und Beziehung, Sozialisierung, Traurigkeit, Weiterbildung, Selbstreflektion
8 Antworten
Wie kann das rein materialistische Weltbild das Phänomen des Bewusstseins erklären?

Es wird bei den materialistischen Erklärungsversuchen immer wieder von einer "Emergenz" gesprochen, die irgendwie aus einer rein atomar/elektrischen Wechselwirkung - ohne jedwedes Bewusstsein - scheinbar aus dem Nichts ein komplexes Bewusstsein entstehen lässt, mit allen Sinnen und sogar komplexen, kaum in Worte zu kleidenden Emotionen, die wir während unseres Lebens erfahren!

Das Phänomen der Emergenz ist ein wahrlich faszinierendes, da es auf einfachsten Regeln basiert und daraus komplexe Ergebnisse schafft - doch stets begründet auf etwas, das schon in primitiver Form vorhanden ist. Es bildet etwas, das (scheinbar) mehr ist als die Summe seiner Teile. Doch dieses "Mehr" ist schon als Information in dessen Bestandteilen enthalten, auch wenn wir es noch nicht erkennen können.

Da entsteht nicht einfach et

was aus dem Nichts. Wir sind nur mit unserem begrenzten Verstand nur nicht dazu in der Lage, die Komplexität des Zusammenspiels vorherzusehen.

Mit dem Bewusstsein verhält es sich diametral anders, denn die Elementarteilchen für sich genommen enthalten nicht die kleinste Spur von Bewusstsein, nicht einmal als Informations-Fragment, da kann logischerweise auch im Komplex nicht einfach 'Etwas' aus 'Nichts' entstehen, denn Multiplikationen mit 0 bleiben stets 0!

Das ist Fakt und da ändert auch keine noch so materialistische Ansicht etwas daran!

Ich will hier auch im Grunde niemanden von irgendwas "überzeugen", denn jeder soll glauben/nicht glauben, was er will.

Mich beschäftigt jedoch die Frage, wie Menschen mit Bewusstsein und Emotionen, an ein rein zufälliges Zusammenspiel von Atomen und Elektronen glauben können, dass aus der - per Definition - bewusstlosen Materie, angeblich auf einmal deren ureigenes Ich-Gefühl entstehen lässt...

Das ist eine rein philosophische Frage, vollkommen unabhängig von persönlichem Glauben/Religion, - also bitte auch auf eben jener Ebene antworten & argumentieren.

Ich freue mich über jede Antwort! :-)

Liebe, Leben, Medizin, Religion, Wahrheit, Schule, Glück, Menschen, Seele, Trauer, Tod, Spiritualität, Esoterik, Stimmung, Gehirn, hören, Wissenschaft, Universum, Biologie, Psychologie, aromen, Bewusstsein, Einstein, Emotionen, Empathie, Forschung, Freimaurer, Freimaurerei, Fühlen, Geist, Gesetz der Anziehung, Glaube, Glücklichkeit, Gott, Haptik, Höhlengleichnis, Matrix, Melodie, Mitgefühl, Mysterium, Nahtoderfahrung, Newton, Phänomen, Phänomenologie, Philosophie, Physik, Platon, Poesie, Quanten, Quantenmechanik, Quantenphysik, Quantentheorie, Romantik, seelenfrieden, Simulation, Sinn, Sinn des Lebens, Sinnesorgane, tesla, Traurigkeit, Übersinnliches, Weisheiten, Glückseligkeit, Materialismus, descartes, Emergenz, law-of-attraction, loa, Plato, Pythagoras, Philosophie und Gesellschaft
26 Antworten
Was ist mit mir los? Wieso habe ich mich so verändert?

Hallo. Ich (13) habe mich in den letzten 2 Jahren komplett verändert. Ich habe damals zum 1. Mal an Selbstmord gedacht (was ich seit dem jeden Tag oft tue). Ich begann mich zu ritzen und mir Pläne für meinen Selbstmord auszudenken (von denen ich keinen umsetzte). Mein Selbstwertgefühlt und Selbstvertrauen wurde so sehr zerstört, dass ich vor allem und jedem Angst hatte. Ich hatte Angst davor, etwas sagen zu müssen, wenn anderen zuhören. Ich hatte Angst, wenn mich jemand ansah (auch wenn ich diese Person schon unzählige Male zuvor gesehen habe). Vor einem Jahr begann ich dann noch zu glaube, dass jeder mich hassen würde, weil ich in der Schule zu diesem Zeitpunkt nicht sehr gut war (Noten Durchschnitt ca 3,0) und ich in manchen Fächern mal die Hausaufgaben vergessen hatte und meine Lehrer mich deshalb nicht mehr mochten. So kam es dann dazu, dass ich mich in den Sommerferien endgültig umbringen wollte. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt meinen Tiefpunkt erreicht und jeden Tag mehrere Male geweint. Bis ich auf einmal komplett emotionslos wurde. Zu diesem Zeitpunkt war mir alles egal, ich hatte keine Angst mehr vor anderen und mir war die Meinung der anderen über mich komplett egal. Zu diesem Zeitpunkt fand ich mein Leben (fast) perfekt (obwohl dieses Leben nicht mal ansatzweise perfekt war), weil ich einfach nicht mehr weinen konnte und ich nicht mehr 24/7 extrem deprimiert war. Leider kamen die Emotionen vor 2 Monaten wieder zurück. Seit dem weine ich wieder viel, und ich bin komplett emotional. Es gibt aus meiner Sicht seit diesen 2 Jahren nichts mehr, was so wertvoll wäre, dass ich überzeugt wäre, mich nicht umbringen zu sollen (ich hoffe das war korrektes deutsch). Wir sterben sowieso früher oder später. Also macht es überhaupt einen Unterschied ob ich mich jetzt umbringe, oder ich noch 80 Jahre warte? Danke an alle die diese "Frage" bis hierhin gelesen haben. Ich möchte mich nochmal bei allen entschuldigen, die wie ich finden, dass mein Fragetitel überhaupt nicht zur Frage passt: Ich bitte um Enschuldigung, mir ist kein passenderer Fragetitel eingefallen. Falls ihr irgendwelche Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet könnt ihr mich gerne korrigieren.

Leben, Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Ritzen, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, SvV, Traurigkeit, depressionenen, Hoffnungslosigkeit
4 Antworten
Komisches Gefühl im Kopf nach Bournout?

Hey.

Ich hatte letzes Jahr äußerste Probleme mit der Schule, mit meinen Mitmenschen und mit mir selber. Ich wurde von jetzt auf gleich äußerst schüchtern und nervös, wenn ich mit Menschen redete, ich denke das dies durch verschiedene Stressfaktoren ausgelöst wurde, zum Beispiel durch Freunde, die sich mit mir verglichen haben, ich oft auf meine schlechten Noten herabgestuft wurde und mich permanent rechtfertigen musste, für meine Niederschläge, die ich selber schuld war. Zum Ende des Schuljahres (10) Klasse war ich unheimlich traurig, ich hatte so viel Negatives erlebt und konnte nicht abschalten. Als ich kurze Zeit später in den Urlaub fuhr, bemerkte ich ein unheimliches Gefühl in meinem Kopf. Ich fühlte mich, als wäre ich permanent unter Alkoholeinfluss, nur dass ich normal denken/ kombinieren konnte, jedoch war alles so verschwommen in meinem Kopf, ich konnte nichts mehr richtig realisieren. Es war also ein Gefühl, welches sich anfühlt, als würde ich nicht aus meinem Unterbewusstsein aufwachen, kann mich also auch nicht richtig konzentrieren. Dieses Gefühl habe ich seitdem Pausenlos, ich war bereits beim Arzt, konnte dem aber nicht ausführlich erklären, wie ich mich fühle und beschrieb das Gefühl als eine Art "Schwindel". Daraufhin wurden von Blutabnahme bis Langzeit EKG alles gemacht, es ergab jedoch nichts, keine Entzündungswerte oder Mängel. Nun schleppe ich mich mit diesem Gefühl rum, bin schon in das 11. Schuljahr gestartet (habe dies also schon seit 3 Monaten ununterbrochen) und es belastet mich unheimlich. Ich habe manchmal das Gefühl, ich würde nicht leben, so blöd dies auch klingen mag, aber ich kann mein Leben nicht realisieren, ohne dies jetzt zu überdramatisieren. Alternativmedizin habe ich auch schon ausprobiert. Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte, wie man dieses Gefühl weg kriegt oder kann sich jemand selber damit identifizieren? Vielen lieben Dank im Voraus.

Krankheit, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
1 Antwort
Angstzustände, Panikattacken, kein Urvertrauen und keine Männlichkeit, wie damit umgehen?

Hi zusammen,

ich bin 34 Jahre alter Mann und habe das Gefühl, dass ich dem ganzen Alltag, Beruf, Leben im allgemeinen nicht gewappnet bin!

Leider bin ich zu behütet aufgewachsen und hatte auch kein richtig männliches Vater Vorbild. Meine Eltern sind selbst total unsichere Menschen und das hat mich geprägt. Ich gebe ihnen keine Schuld, aber ich habe total Probleme nun in meinem Leben. Gehe zur Therapie und nehme Medikamente. Wobei ich mit der Therapie seit Jahren nicht weiter komme.

ich arbeite in einem Beruf der mich nicht wirklich interessiert. Bin da eher reingerutscht, weil ich mir nie wirklich Gedanken gemacht habe was und w ich hin will. Ich habe einen festen Job, aber ich bin total unselbständig etc. Was mich auf der einen Seite total selbst stört. Aber auf der anderen Seite fühle icu mich überfordert mit der Tätigkeit. Viele sagen stell dich nicht so an!! Ich habe total oft Panikattacken, auch leider Angst vor dem alleine sein. Schlafe sehr unruhig, liege oft wach nachts. Viele nutzen mich aus, weil icu zu nett bin und zu schwach bin mich zu wären. Ich wünschte mir stark zu sein, aber dann, nach der Arbeit (arbeite wochenweise in Schicht), sitze ich im Auto und mir kommen die Tränen. Ja der eine oder andere kommt jetzt wieder mit weichei etc. Jemand sagte mal, Mensch wo ist deine Männlichkeit und du musst dich erst selbst annehmen lernen. Und genau da liegt das Problem. Ich kann mich nicht annehmen, solange ich nicht selbstbewusst bin. Wer in seiner Tätigkeit nicht stark ist und weiß was er tut, gibt keine Stärke nach draußen. Ich bin wütend auf mich, weil ich meinenWeg nicht finde. Dabei wünsche icu mir einfach mal etwas wo icu ohne Angst hingehe und in Ruhe meine Arbeit tun kann. Ich gehe Konflikten aus dem Weg etc. Denke mal das ich introvertiert bin. Und das kostet mich so Kraft aus mir rauszukommen.

ist hier eventuell jemand, der das auch kennt. Eventuell ein Mann?

Arbeit, Angst, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Sensibel, Traurigkeit, erwachsen, kein selbstvertrauen, Urvertrauen
3 Antworten
Ausnutzen lassen, keine Grenzen setzen, wie damit umgehen?

Hallo zusammen,

bin zurzeit wieder deprimiert und traurig! Ich werde bei der Arbeit oft ausgenutzt, nicht für ernst genommen und oft auch belächelt.

Ich weiß das ich keine Grenzen setzen kann, oft nicht nein sage und letztendlich nicht aus mir rauskommen kann.

Kollegen nutzen das aus. Machen sich lustig das ich keine Freundin habe etc. Was geht die das überhaupt an!! Mich kotzt das so an und ich muss echt aufpassen das ich nicht aus Wut platze. Oder wir stehen an einer Maschine die Störung hat. Kollege sagt, ich komme gleiche wieder. Dabei hat er keinen Bock und geht dann Bier trinken.

Ich weiß jetzt schon wie das endet. Wenn ich dann mal was sage, dann sind sie beleidigt! Und ich benötige aber oft Hilfe von denen, weil icu meine Arbeit oft nicht selbständig machen kann und mir die Erfahrung fehlt.

An den ganzen zwischenmenschlichen Beziehungen scheitert es immer bei mir. Dabei will nur meine Ruhe. Warum drängen mich viele immer in eine Ecke?!!‘ was soll das? Ich frage auch nicht, Was er mit seiner Frau am Wochenende treibt oder sonst was. Es kann denen doch total total egal sein wenn ich keine Freundin habe.

ich bin wieder kurz davor zu kündigen. Leider bin ich sensibel und wenn ich mal was sage, bekomme icu so ein dermaßen schlechtes Gewissen das icj weinen muss. Ich bin so aufgewachsen mich immer anzupassen.

Letztens habe ich auch einem anderen Kollegen das erste mal gesagt. Sorry ich kann dir nichts mehr privat bei Amazon bestellen! Der wollte immer was weil er es nicht konnte. Aber irgendwann hat mich das genervt weil es mich auch Zeit kostet. Habe nein gesagt und seitdem sagt er nichts mehr. Warum sind alle beleidigt und wenden sich dann ab wenn man mal was sagt.

Jetzz bin ich 34 Jahre alt. Kann so nicht weitermachen! An dem scheitert bei mir beruflich auch vieles. Wer sich nicht wehrt in der Ellbogengesellschaft hat verloren.

Arbeit, Freundschaft, Kollegen, Liebe und Beziehung, Sensibel, Traurigkeit, Unsicherheit, Wut, Ausnutzen lassen, selbstvertrauen stärken
7 Antworten
Bin immer aleine, habe keine Freunde was kann ich tun?

Bin 18 Jahre alt und ein junge. Mache eine Lehre als Bankkaufmann. Das Leben sollte ja in den Jahren gerade schön sein. Man macht eine Ausbildung und geniesst das leben mit der Freundin und den engen Kollegen.

Leider sieht es bei mir nicht so aus. Ich hatte noch nie eine Freunin, was ich sehr komisch und irgendwie auch traurig finde. Zudem habe ich in meinem Lebenn keine Freunde. Ich bin zimlich alleine. Jeden Freitagabend und Samstag dehe ich alle auf Snapchat, Instagram und Facebook, dass sie draussen sind. Wieso habe ich nicht so ein Freundeskreis. Ich habe halt nur die Schulkammeraden (nur Schulfreunde) und zwei Freundinen und meine Familie. Aber einen rightigen Freundeskreis habe ich nicht. Als Person bin ich sehr freundlich sagen mir die in der Schule und sehr nett.

In meier Freizeit gehe ich gerne raus verbinge gerne dir Zeit in der Stadt.

ich hatte mal eine Gruppe in der Oberstufe, jedoch haben wir uns gestritten und seitem haben wir kein Kontakt. Alle Bekanntne sind in einem Freundeskreis drin, zudem haben viele eine Freundin/ Fruend Nur ich nicht. Wieso habe ich keine Freundin und Freunde.? Das Leben kann ich doch nicht so verbringen.

In meienr Stadt werde ich keine mehr finden denke ich...

BITTE GIBT MIR VORSCHLÄGE!

Schule, Freundschaft, Einsamkeit, Freunde, keine-freunde, allein, Famile, freundlich, Liebe und Beziehung, nett, Traurigkeit, hilferuf, keine freundinn, helft mir
6 Antworten
Was soll ich tun, Unsicher im Studium?

Ich studiere seit einer Woche und hatte viele Vorstellungen und auch Erwartungen. Doch leider bin ich unglücklich mit dieser Situation und weiss nicht genau, wie ich damit umgehen soll. Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.

Das Fach, das ich studiere gefällt mir und ich kann mir eig. nichts anderes vorstellen. Jedoch habe ich Mühe mit dem Sozialleben und habe Angst vor der Zukunft.

1. Ich dachte zuerst, dass es einfach sein wird Freunde zu finden. Immerhin sind dort min. 400 Studierende, die das Gleiche studieren. Jedoch haben die Meisten bereits am ersten Tag Bekanntschaften gemacht und Gruppen gebildet.

Die Einsamkeit in so einer grossen Gruppe tut mir wirklich nicht gut. Alle haben Gruppen gebildet und daher ist es nun noch schwieriger geworden. In der Pause sitze ich alleine und habe Niemanden zum Reden. Ich verbinde diese Einsamkeit mit dem Studienfach und frage mich, ob ich wirklich hier richtig bin.

2. Ich habe sehr Angst, dass ich die Prüfungen nicht bestehen werde. Ich weiss, dass ich schlau bin. Dennoch befürchte ich, dass es nicht reichen wird. Und wenn ich nicht bestehe, weiss ich auch nicht, was ich machen soll. Wenn ich ein anderes Studium beginne, habe ich Angst, dass dies wieder nicht das Richtige für mich ist. Ich bin nicht alt, aber viele Nicht-Studis in meinem Alter haben eine Ausbildung und haben eine gewisse Sicherheit, was ich leider nicht habe.

Wie ihr vielleicht seht, habe ich viele negative Gedanken, die mich plagen. Ich mache mir mein Leben schwer, indem ich an solche Sachen denke.

Eine kleine Bitte: Ich wäre euch allen dankbar, wenn ihr mir keine negativen Kommentare schreiben würdet. Im Moment brauche ich keine weiteren negativen Worte. Vielen Dank!

Schule, Einsamkeit, Psychologie, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, Ausbildung und Studium
9 Antworten
Schulangst, obwohl nichts Schlimmes passiert ist?

Ich gehe seit ein paar Wochen auf eine neue Schule. Die neue Klasse ist auch nett(natürlich manchmal im Unterricht laut-was mich schonmal nervt, aber welche Klasse ist das nicht?), es war auch alles gut, bis meine 1. Freundin aus der Klasse nichts mehr so richtig mit mir getan hat. Also habe ich versucht mit anderen Kontakt zu finden, habe ich bis jetzt auch getan/versucht(habe aber noch nicht so richtig Freundinnen gefunden) . Aber irgendwie habe ich mich dann immer schlechter gefühlt (jetzt noch immer). Und habe dann den einen Tag nur durchgeweint obwohl nichts vorgefallen war. Ich habe dann versucht eine Antwort darauf zu finden, warum ich denn so traurig bin, habe aber dann meinen Frust versucht abzubauen indem ich mich ablenke (vergeblich) . Mir ging es vorher gut, ich habe und hatte immer gute Noten und Freundschaften schloss ich schnell und war eigentlich immer nett zu anderen-und andere zu mir. Ich sitze dann fast immer in meinem Zimmer und denke drüber nach, oder weine einfach nur vor mich hin.. Ohne Grund. Mir geht es momentan seelisch einfach nicht gut. Ich habe schon oft mit meinen Eltern darüber gesprochen, aber sie können mir auch nicht helfen. Momentan fühle ich mich alleine und muss immer in der Schule die Tränen unterdrücken (selbst die Lehrerin hat mich darauf angesprochen) . Deswegen habe ich auch immer Angst in die Schule zu gehen. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll und woran das liegt.. Vielleicht an der Umstellung, neue Umgebung, der Stress oder einfach was anderes?(ich habe auch schon viel recherchiert, aber nichts wirklich hilfreiches gefunden)

Gibt es da irgendwelche Tipps zum Stress abbauen oder irgendwas anderes Hilfreiches?

Ich danke schon mal im voraus. LG

Schule, Freundschaft, Angst, traurig, Psychologie, Liebe und Beziehung, schulangst, Tränen, Traurigkeit, weinen, ängstlich
1 Antwort
Deppressionen alleine heilen. Wie?

Guten Abend, bin ein Jugendlicher und habe schon seit ca. nen halben Jahr sehr starke deppressionen, welche sich so stark verschlimmerten, dass sich sogar mein Alltag und Leben veränderte. Wisst ihr, ich habe vieles was mich glücklich machte, vor langer Zeit verloren und vieles unglückliches blieb zurück. Habe kein Selbstbewusstsein mehr, ich bemerke, dass ich schlechter in der Schule werde, immer mehr vor verzweiflung vor dem Handy sitze, immer fauler werde (früher trainierte ich, heute finde ich keine Kraft mehr). Ich werde so schnell agrassive und dann traurig. Ich denke manchmal an Selbstmord nach, denn dann wird jeder nackdenken und dann bemerken was für ein scheiss er getan hat. Bin kein Mobing opfer, aber bin in letzter Zeit sehr gereizt von der Schule und meiner Familie. Nur mal so gesagt, egal wie oft ihr das sagt, ich gehe auf keinen Fall zu einem Arzt. Meine Familie ist verrückt und wenn sie erfahren, dass ich depressionen habe, würden meine Eltern mich eher runter ziehen anstadt mir zu helfen :(

Und alleine zum arzt gehe ich auch nicht. Wenn ihr mehr über meine depressionen erfahren wollt, dann ließt die alten Fragen durch. So und nun zu meiner Frage: wie heilt man depressionen ohne Ärztliche hilfe. Es muss doch irgendein weg geben? Danke für jeds hilfe.

krank, Freundschaft, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Suizidgedanken, Traurigkeit
12 Antworten
Extremem Essgelüsten widerstehen wie?

Hallo zusammen, vielleicht kennen das ja einige von euch dass man manchmal einfach Extreme Lust auf ein bestimmtes Lebensmittel hat. Bei mir ist es gerade Eis Creme.

Leider geht mir das schon die letzten sechs Wochen so und ich habe dieser Lust aufs Eis leider sehr häufig nachgegeben so dass ich jetzt sogar schon wieder zugenommen habe, was mich natürlich extremst frustriert und mich auch ärgert denn ich habe in den letzten 8 Monaten 21 Kilo abgenommen durch mühevolles auf mein Essverhalten achten.

die letzten zwei Monaten sind ein paar Sachen schiefgelaufen die mich geärgert haben oder auch frustriert haben und ich bin mir ziemlich sicher dass dies einer der Gründe ist, warum ich wieder so Fressanfälle habe, so muss man es schon nennen.

Kennt ihr sowas und habt ihr Tipps wie man davon weg kommt?

Leider Gottes ist es nicht so, dass wenn ich einen Abend überstehe wo ich mich davon abhalten kann dass die Gelüste plötzlich weg sind im Gegenteil, sie verfolgen mich den ganzen Tag über bis ich dem endlich nachgebe.

Ich möchte meinen ganzen Abnehm Erfolg nicht wieder gefährden aber im Moment laufe ich offenen Auges ins Messer und irgendwie sind diese Essgelüste im Moment so extrem vorhanden und ich kann es mir schlicht nicht erklären.

Ich esse normalerweise sehr gesund ausgewogen eiweißreich und achte wirklich sehr auf mein Essen weshalb ich ebend auch in den letzten 8 Monaten 21 kg verloren habe , also ich genau weiß wie es richtig geht und trotzdem überkommt es mich momentan dermaßen und ich kann einfach nicht nachgeben.

Kann mir jemand einen Tipp geben wie man diesen Gedankenkarussell entkommen kann?

Ernährung, fressanfälle, Frust, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Traurigkeit
4 Antworten
Merkwürdiger Rat vom Arzt?

Ich bin leider depressiv und höre schreie die mich dann wenn ich zB versuche einzuschlafen mich noch tiefer in die Dunkelheit und Traurigkeit reinziehen. Und es hört sich vll krank an, aber es tut gut sich da rein ziehen zu lassen. Denn dann fühle ich. Schmerz und Trauer. Aber hin fühle ich. Die Schreie hören sich wie die der schwarzen Reizer aus Herr der Ringe an. Weshalb ich sie iwie verehre, weil sie mich anfangen reinzuziehen und mich fühlen lassen und sie durch den Ring einen Sinn für ihr Dasein haben, was ich bei uns Menschen nicht sehe, besonders bei meiner Existenz aber ich weiß, dass das so nicht weiter gehen kann. Ich nehme auch Medikamente und Rede auch mit meinem Arzt darüber. Er meinte es sei nicht unüblich, dass sich depressive noch weiter in die Dunkelheit und Leere ziehen lassen und sich dort trotz dem Schmerz hinziehenlassen wollen bzw. Keine andere wahl haben. Ich habe ihm auch das von den schreien erzählt und er ist leidenschaftlicher Herr der Ringe Fan und meinte ich solle einen Herr der Ringe Ring kaufen um das Gefühl zu haben, dass ich den Sinn immer bei mir trage und die Schreie so eventuell aufhören, weil mein Gehirn offenbar die Schreie mit den Reitern in Verbindung bringt und durch das besitzen des rings meine Psyche vll aufhört mit den Schreien. Es klingt verrückt und macht mich bitte deswegen nicht fertig. Ich ziehe das wirklich in Betracht. Aber damit so einem Ring dann rumzulaufen ist doch nur ein Grund um mich aufzuziehen? Habe Angst wie alle darauf reagieren...
Vielen Dank für nützliche Antworten!

Angst, Herr der Ringe, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, schreien, Traurigkeit, Rat
5 Antworten
Kollegen machen sich lustig über mich, wie soll ich mich verhalten?

Hallo zusammen,

zurzeit bin ich einfach wieder sehr traurig und weiß nicht weiter.

Arbeitskollegen machen sich lustig über mich. Wahrscheinlich weil ich ein unsicherer Mensch bin und kein Selbstvertrauen habe. Sind einfach Dinge falsch gelaufen in meinem Leben, dass ich so geworden bin.

Machen sich lustig, da ich mit 33 Jahren keine Freundin habe. Ich fahre gerne Mountainbike etc. Dann kommen so Sprüche wie: such dir ne Freundin, dass ist besser als MTB fahren!

Mich nervt das total. Warum ist das heute immer unnormal, wenn man keine Freundin hat. Ja ich bin unsicher etc. Ich kann selbst Frauen ansprechen etc. Und es liegt auch daran das ich wegen keinem Selbstvertrauen keine Freundin habe. Ja und! Bin ich deshalb weniger wert? Ich muss doch damit zurecht kommen.

ich muss echt aufpassen, dass ich nicht mal aus Wut platze. Ich bin halt introvertiert und will einfach meine Ruhe. Warum müssen viele immer sticheln? Ja ich muss Grenzen setzen etc. Alles schon gehört. Aber sobald ich eventuell mal aus meiner komfortzone komme, dann werde ich traurig und mir kommen die Tränen.

Ich habe sxkon öfter mal die Abteilung gewechselt. Aber die Probleme bleiben gleich.

Nur bin ich oft auf Kollegen angewiesen, da icu nicht alles selbständig tun kann bei der Arbeit. Manchmal könnte ich echt vor Wut alles zerschmettern!

Arbeit, Mobbing, Freundschaft, Angst, Psychologie, Kollegen, Liebe und Beziehung, Selbstvertrauen, Traurigkeit, Unsicherheit, Wut, Verliererer
12 Antworten
Bin ich verliebt oder was anderes?

Hallo Leute,

Mein Vater, Schwester und ich haben meine Tante von Holland abgeholt, da sie zur meiner Oma kommen wollte. Meine Tante hat zwei Söhne und eine Tochter. Ich bin quasi mit meinen Cousins aufgewachsen weil wir keinen grossen altersunterschied haben. Vor etwa drei Jahren habe ich meine Cousins seit langem wieder gesehen und konnten nichts soviel unternehmen da sie beide arbeiten. Genauso war es auch dieses jahr. Meine Cousins wollten mit uns Sachen unternehmen hatten jedoch keine zeit. Ich bin Raucherin und habe an einem Abend als alle schliefen, heimlich eine im Garten geraucht, bis plötzlich das Licht im Wohnzimmer anging und ich sofort rein ging, mein cousin (2 Jahre alter als ich), sah mich und fragte was ich getan habe, ausserdem ist er auch Raucher. Ich bin ins Zimmer gegangen und wusste dass er wusste dass ich Raucher und ich bin zu ihm hin und hatte ihn gefragt ob er wisse was ich getan habe. Er sagte ja und sagte geh ins Garten ich hol kippen. In dieser Nacht haben wir gemeinsam geraucht und über das leben gesprochen bis hin zu meinem Geheimnissen. Ich war sehr glücklich doch am nächsten Tag hatten wir kein Wort miteinander ausgetauscht und ich habe an dem Tag die ganze Zeit Tränen im Auge gehabt, ich war kurz vorm heulen, doch ich hatte keinen Grund dafür. Apropos als wir vor drei Jahren dort waren ging es mir genauso dass ich nachts als alle schliefen geheult habe. Ich kann dieses Gefühl nicht einordnen wenn er nicht da ist bin ich total traurig und habe innere Leere. Als wir heute dann nach Hause fuhren hatten wir uns nicht mal verabschiedet, da er arbeiten ging. Seit dem Abend haben wir kein richtiges Wort miteinander ausgetauscht er hat nur meine Wange gezwickt nach dem Motto was geht ab. Wie gesagt was ist es für ein Gefühl bin ich etwa verliebt???

Vielen Dank für alle die die bis hierhin geduldig gelesen haben <3

Liebe, Reise, Familie, Freundschaft, Girl, Ausland, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
2 Antworten
ich kann ihn einfach nicht vergessen(weiß nicht was ich machen soll ) ...?

hallo, ich bitte um eure hilfe

vor gut 2 jahren lernte ich einen jungen übers internet kennen. wir schrieben jeden tag, wurden bald gute freunde haben uns oft getroffen sind mega vertraut miteinander umgegangen und so (wir wohnen in einer stadt). ich habe mich nach kurzer zeit in ihn verliebt... er hat auch gesagt er könnte sich vielleicht wenn wir uns noch besser kennen mehr als freundschaft vorstellen ...1 1/2 jahre lang waren wir mega gut befreundet (so bis januar).. dann kam es immer und immer wieder zu streitereien was mich immer sehr traurig gemacht hat. es wurden immer mehr streits und vor gut 7wochen hatten wir einen sehr großen streit. wir sind beide total ausgerastet haben uns bis aufs tiefste beleidigt und überall geblockt . er hat mir gesagt er hat keinen bock mehr auf mich & ich interessiere ihn nicht mehr&er möchte kein kontakt mehr mit mir , was mich sehr verletzt hat. ich denke einfach immer an ihn ... wir haben uns zwar nicht mehr geblockt aber ich möchte ihn auch nicht anschreiben weil ich weiß das er mir nicht antworten wird oder mich sogar wieder blockieren würde. ich weiß einfach nicht wie ich ihn vergessen soll, ich hab einfach schon alles versucht. außerdem sehe ich ihn ziemlich oft in meiner stadt was mich nur noch mehr fertig macht. habt ihr irgendwelche tipps für mich? ich kann einfach nicht mehr& weiß nicht was ich machen soll. soll ich ihn doch wieder anschreiben? oder soll ich mal persönlich mit ihm reden? aber er sagt doch selber er möchte keinen kontakt mehr mit mir. oder soll ich ihn doch vergessen? aber wie? ich schaffs einfach nicht. soll ich ihm sagen das ich immer an ihn denke ?? aber ich denke nicht das es ihn interessieren würde :(

bin übrigens w/17 und er m/18..& wohnen in bayern ...

Freundschaft, Liebeskummer, Kontakt, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, ihn vergessen
1 Antwort
Gefühlskalt, nur Traurigkeit und Zorn?

Hi Leute, ich bin 17 Jahre alt (m) und mein Problem ist, dass ich gerade einfach gefühlskalt bin. Ich spüre nurmehr Traurigkeit und Zorn, bedrückt bin ich sowieso immer. Es ist mir alles einfach scheißegal.

Depressionen habe ich schon ziemlich lang, ich spüre auch keine Fröhlichkeit oder Freude mehr, und wenn, spiele ich mir das vor, genauso mit Lachen. Ganz tief drinnen weiß ich, dass ich einfach komplett traurig bin.

Wenn mich was aggressiv macht, dann könnt ich danach einfach weinen. Jede Kleinigkeit in der Arbeit, was irgendjemand gegen mich sagt oder so macht mich aggressiv, und die Person kann mich dann am für ne Zeit lang sonst wo lecken.

Zu meinem Vater bin ich auch einfach nur unfreundlich, obwohl er versucht lustig zu sein. Meine Eltern sind beide schon ziemlich alt (über 50), Vater hat Rücken und Knie-Probleme, benutzt schon einen Geh-Stock und meine Mutter ist Alkoholikerin. Jede normale Familie macht was, plant irgendwas oder geht essen etc. Wir machen seit gut 6 Jahren einfach nichts mehr. Die Stimmung im Haus ist meistens einfach komplett zum Wegwerfen (auch durch mich).

Ich freue mich auch auf einfach nichts mehr, gerade ist Wochenende und jetzt denk ich mir: Juhu schon wieder verschwendete Zeit vorm PC etc (i-wer sagt dann, ja geh doch raus, aber dazu habe ich auch überhaupt keine Motivation usw.). Ich mache nichts anderes als vorm PC hocken, ich setz mich halt raus ja, aber das wars schon. Laufen würd ich halt sehr gern, aber ich fühl mich einfach schwach.

Ich bin noch dazu sehr dünn, und es hilft genau gar nichts weiter, ich habe keine Motivation zu irgendwas, wie gesagt ich freue mich auf nichts mehr. Ich fühle mich einfach komplett bedrückt und elendig. Es ist wie wenn mein Hirn einfach komplett benebelt wäre.

Ins Schwimmbad würde ich gerne gehen, aber ich bin halt einfach komplett weiß, Arme sind wirklich dünn wie Äste und deswegen trau ich mich nicht.

Ich habe einfach keine Lust mehr auf das alles.

Naja, vielleicht kann mir ja wer nen Rat geben.

LG

Freundschaft, Depression, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, Zorn, Gefühlskalt
4 Antworten
Mit 15 Depressionen?

Ich heiße Tom und bin 15 Jahre alt

Seit langer Zeit fühle ich mich ungeliebt, schlecht, unbrauchbar. Ich habe eine Art Selbsthass Entwickelt, habe nicht mehr viele Freunde, masturbiere oft zum entspannen, trinke ab und zu Alkohol, habe manchmal wutausbrüche, spiele viel pcspiele wegen den glücksgefühlen, esse wegen heißhungerattacken und habe über 10 Kilo zugenommen. Ich denke all das kommt dadruch das ich gemobbt wurde, von Freunden verraten und von Mädchen verarscht und belogen worden bin, meine Eltern getrennt sind, meine Mutter oft im kh ist... ich war einige Zeit auch bei einem Pychologen und bekam die Diagnose dass sich eine Mittlere Depression entwickelt hat. Dort gehe ich aber nicht mehr hin iwie. Ich hab auch des öfteren Selbstmord oder abhaugedanken. Ich kann nicht aufhören an das alles zu denken, wenn ich diese Mädchen sehe werde ich direkt traurig und schaue nur auf den Boden. Ich kann langsam nicht mehr. Nur noch meine bf ist für mich da aber ich will sie nicht belasten, ich hasse mich dafür das ich sie oft belaste mit meinem scheiß und jetzt haben wir Streit weil ich ihr nichts mehr sage und bald zieht sie weg dann sehen wir uns fast garnicht mehr. Und dieses Denken hört nich auf dann sitze ich wieder nachts in meinem Bett und weine ich schäme mich so dafür als Jugendlicher Junge zu weinen. Ich habe keine Kraft mehr..

Bin ich ein Verlierer?

Schmerzen, Freundschaft, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Selbsthass, Traurigkeit, Verzweiflung, kopffick
9 Antworten
Freundin hat Schluss gemacht Wie findet ihr den Grund?

Hallo

Meine Freundin hat gestern Schluss gemacht aus einen sinnlosen Grund:

Hatte Anfang Mai ein Missverständnis mit den Eltern wo sie meinten ich würde Whatsapp Daten von meiner Freundin missbrauchen. Danach war Funkstille mit den Eltern und sie wollten das meine Freundin sich von mir trennt, aber meine Freundin ging weiter mit mir und wir wollten zusammenziehen.

Gestern hab ich ausversehn die Eltern angerufen und hab dann gesagt ob wir nicht wieder normal miteinander umgehn können. Da muss ich erfahren meine Freundin hat den Eltern gesagt sie wäre seit Mai nur noch eine gute Freundin für mich nix festes mehr. Danach kam vom Vater wie ich mir den die Zukunft vorstelle wen ich nur Saisobedingt arbeite. Als meine Freundin dann heimkam bekam sie Ärger und hat geschrieben Wegen mir zerfällt gerade alles ihre Eltern wenden sich von sie ab . Sie will ihre Eltern nicht verlieren,und kann nicht wie bisher weitermachen. Das heißt sie empfindet keine Liebe mehr für mich es ist nur freundschaft mehr nicht. Mit Zusammenziehen will sie nicht da ihr die Freiheit lieber ist und nicht möchte das ich ihre Familie zerstöre. Wegen mir gibts nur Ärger Zuhause und mach alles kaputt daher macht sie Schluss.

Die steht halt ganz schön unter den Pantoffeln ihrer Eltern. In ihrem Alter 28 haben viele schon eigenes Ding gemacht. Sie muß sich auch abnabeln,sonst wird sie nie erwachsen. Die erpressen sie halt auch wegen dem Geld fürs Pferd wo sie hat und finanzieren und solange sie aus diesem Teufelskreis nicht raus kommt,liegt unsere Beziehung immer dazwischen. Auf Dauer kann sie dem Druck ihrer Eltern nicht stand halten.

Es ist halt für mich nicht leicht das Schluss ist, da sie meine erste Freundin war , mit der ich 11 Monate ging. Habe sie wirklich geliebt und war immer ehrlich. Was könntet ihr mir raten?

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Trennung, Eltern, Beziehungsprobleme, Freundin, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, schluss-gemacht
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Traurigkeit

kann mir jemand eine traurige geschichte erzählen zum weinen?

29 Antworten

warum könnte ich die ganze zeit nur heulen?

11 Antworten

Sind Antidepressiva verschreibungspflichtig?

16 Antworten

Wie spreche ich meinen Verdacht auf psychische Erkrankung beim Arzt an?

11 Antworten

Ohne Drogen kann ich nicht leben, so hab ich das gefühl.

13 Antworten

Freund wird sexuell erregt wenn ich weine, woran liegt das?

7 Antworten

warum tut beim weinen der hals weh?

7 Antworten

Warum muss ich manchmal lachen, wenn ich traurig bin?

7 Antworten

Sorge um Schülerin!

6 Antworten

Traurigkeit - Neue und gute Antworten