wie kann man auf diese familiäre Situation reagieren?

ihr habt zu eurem Geburtstag eure Eltern sowie euren Bruder mit seiner Frau und deren erwachsenen bzw Kindern in der Pubertät eingeladen.

Ihr selber schenkt diesen Kindern immer etwas zum Geburtstag und fahrt auch immer zu deren Geburtstagsfeiern, die auch jedes Jahr stattfinden. Ihr versucht, euch dafür immer Zeit zu nehmen und legt euere Termine um oder kommt später.

In letzter Zeit kommen die Neffen/Nichten nicht mehr allesamt mit zu eurem Geburtstag. Man kann natürlich verstehen, dass sie auch in der Pubertät sind und auch mal was anderes unternehmen wollen.

Ihr geht aber weiter zu deren Feiern und schenkt ihn auch was zu Weihnachten und habt mit den Neffen/Nichten auch zum Essen beim Italiener eingeladen, um sich mal wiederzusehen. Im Gegenzug werdet ihr von eurem Bruder/Schwägerin und den Nichten/Neffen nie gefragt, ob ihr mal mit wollt zu einem Ausflug bzw. Einladung zum essen, auch nicht, als die Kinder noch klein waren....

An eurem 30. Geburtstag, den ihr am Wochenende feiert, wird als Absagegrund geäußert, dass die Kinder alle viel für die Schule lernen müssten

An einem der nächsten eurer Geburtstage, kommt gar keiner der Nichten/Neffen, auch das Patenkind nicht. Ihr äußert am Kaffeetisch, dass ihr etwas traurig seid, dass die Kinder eures Bruders nicht mitgekommen sind.

Dann sagt die Schwägerin, Mutter eurer Neffen/Nichten laut: "auch wenn die Kinder Zeit gehabt hätten, wären sie nicht gekommen."

Wie findet ihr die Äußerung der Schwägerin?

Wie würdet ihr reagieren?

die Aussage der Schwägerin ist eine Kränkung und gehört sich nich 47%
ich würde den Nichten/Neffen nichts mehr schenken 35%
Ich würde das Gespräch mit meinem Bruder suchen 12%
die Schwägerin ist toxisch und hetzt die Nichten/Neffen auf 6%
ich würde auch nicht mehr zu deren Geburtstagen gehen 0%
ich würde den Kontakt abbrechen 0%
Familie, Freundschaft, Geschenk, Geburtstag, Eltern, Psychologie, Beleidigung, Depression, Enttäuschung, Feier, Kinder und Erziehung, Knigge, Liebe und Beziehung, Patentante, Respekt, Tante, Umgangsformen, ueble-nachrede, Pädagogik und Psychologie
Geldgierige und beleidigende Tante?

Vor 1,5 Jahr ist meine Oma verstorben. Sie hat eine Tochter(meine Tante) und einen Sohn (mein Vater).Meine Oma hat in ihrem Leben immer ihre eigene Tochter und die Kinder ihrer Tochter immer mehr bevorzugt als den Sohn und seine Kinder. Meine Tante wohnt im Ausland und sie hat immer Geld zugesteckt bekommen und wurde so richtig von meiner Oma verwöhnt. Mein Vater hat sich ziemlich um meine kranke Oma zum Schluss gekümmert und wurde teilweise wie ein Stück Dreck von meiner Oma behandelt. Meine Tante hat sich nur 2 Mal im Jahr bei ihr blicken lassen und hat das Geld von meiner Oma bekommen. Zum Schluss wollte meine Tante dass die Oma ihr Haus verkauft und zu ihr ins Ausland zieht damit sie sich mit ihrem Lebensgefährten ein schönes Haus kaufen konnte. Es ist nichts draus geworden weil meine Oma gestorben ist.

Selbst beim Begräbnis meiner Oma war meine Tante nicht mal anwesend und sie hat sich seitdem auch nicht blicken lassen und hat sich einen Rechtsanwalt für das Verlassenschaftsverfahren genommen. Das Pflegevermächtnis meines Vater wollte sie zuerst auch nicht anerkennen und hat meinen Vater überall schlecht gemacht. Meine Tante hat auch nicht mal Kontakt zu ihren eigenen Kindern und zu meinen Vater gibts auch nur ein schlechtes Verhältnis. Sie hat meinen Vater jetzt auch beschimpft, weil sie nicht das Lieblingsbild meiner Oma bekommen hat.

Ich leide schon drunter wie meine Tante so komisch sein kann und auch dass sie auch nicht mal am Begräbnis ihrer eigenen Mutter anwesend war, besonders nachdem meine Oma ihr Leben lang hart gearbeitet hat und meine Tante finanziell sehr unter die Arme gegriffen hat und meinen Vater jetzt Abgrund tief beleidigt und beschimpft.

Was ist eure Meinung, wenn ihr das durchliest? Wie kann ich mit so einer Situation umgehen? Warum sind Menschen nur so gierig und grauslich?Mir tut mein Vater leid...

Familie, Psychologie, Kinder und Erziehung, Tante
tante sauer auf mich?

ich stelle die frage nur weil ich nicht sicher bin ob es arg schlimm von mir war...

also meine mutter hat meiner tante angeboten mir nachhilfe zu geben und wollte dafür geld ausgeben jeden monat.... meine tante hat gesagt nein ich mache das umsonst kein Problem...

war dann sehr lange jede woche 2 mal nachhilfe 3-4 stunden😞...nach meiner schule und ich habe oft um 16 uhr erst aus... und sie hat mir auch hausaufgaben gegeben... obwohl ich schon so viel auf kriege

und ja aufjedenfal dann nach den sommerferien habe ich ihr nicht mehr geschrieben weil ich ehrlich gesagt auch 1-2 wochen erstmal nicht hin wollte ... erstmal an schule wieder gewöhnen ... dann verging immer mehr und mehr zeit das es 5 monate vergangen sind + sommerferien dazu ...

meine mutter hat auch immer gesagt schreib ihr schreib ihr... aber ich dachte immer so ja morgen... vorallem habe ich mich nicht so getraut anzurufen nach 1 monat weil ich schon dachte sie wäre sauer.... aber wieso auch? ist doch gut für sie einmal selber mehr freizeit zu haben...

und ja ich habe ihr heute angerufen und gefragt wann sie mal wieder zeit hat und sie war voll sauer sie hat gesagt „das war vor 5 monaten als du dich gemeldet hast!! ich habe mir so viel mühe gegeben aber wenn ich sehe du hast kein bock zu lernen dann ist es mir auch egal ... das wars mit nachhilfe ... tschüss“

meine frage ist jetzt ob ihr an meiner tante stelle auch sauer auf mich wärt und ob ich blöd war

Schule, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Tante
Meine Mutter ist nicht meine Mutter?

Hallo Leute, ich bin 17 Jahre alt männlich und wurde mein ganzes Leben von meiner Familie angelogen. Also es ist so dass ich seit ich mich erinnern kann bei meiner Oma, Opa und Mutter im Haus Lebe. Das Verhältnis zu meiner Oma und Opa war immer sehr gut ich habe die beiden quasi als Mutter und Vater angesehen. Zu meiner Mutter hatte ich nie ein wirklich gutes Verhältnis sie hat mich einfach nie verstanden, dachte selbst aber immer das sie das tut. Mir kam schon immer etwas sehr komisch vor.

Über meinen Vater wurde nie geredet und ich wollte auch nie etwas sagen. Wenn zum Beispiel früher fremde Menschen zu mir als Kind gesagt haben "wo ist denn dein Vater" hieß es gleich von meiner Mutter ziemlich aggressiv "den brauchen wir nicht". Schon als Kind wollte ich immer herausfinden wer denn mein Vater ist und habe heimlich viel recherchiert jedoch früher nie etwas herausgefunden.

So und vor einem halben Jahr habe ich im Fotoalbum geblättert und dort herausgefunden dass meine angebliche Mutter gar nicht meine Mutter ist. Ich bin zu meiner Oma und habe sie zur rede gestellt. Sie hat es zugegeben. Die Frau die ich mein Leben lang als Tante angesprochen habe ist meine wirkliche Mutter.

Natürlich habe ich mich komplett verarscht gefühlt und es kam auch immer mehr so ein Hass gegen meine komplette Familie auf. Vielleicht hätte man das mit Gesprächen damals noch retten können aber meine Familie wollte sich zu diesem Thema nicht gemeinsam an einen Tisch setzen um darüber zu Reden. Es gab trotzdem ein paar Gespräche die aber mit sehr viel Geschrei endeten.

Im Endeffekt wurde mir vorgehalten dass ich der Arsch bin und das Thema nicht hätte ansprechen sollen. Ziemlich genauso wurde es mir gesagt. Es ist auch so als würde meine angebliche Mutter sich eine komplette Scheinwelt von heiler Familie aufgebaut haben, sie möchte die Wirklichkeit nicht akzeptieren. Wenn ich zu ihr sage dass sie nicht meine Mutter ist sagt sie "doch bin ich".

Nun kommt aber der absolute Hammer. Meine Tante also meine eigentliche Mutter schwört darauf dass meine Oma, Opa und angebliche Mutter mich extra von ihr getrennt haben weil sie ihren damaligen Freund nicht mochten mit dem sie mittlerweile schon sehr lange verheiratet ist. Sie hat sogar gesagt dass es ohne den damaligen Job von meinem Opa der irgendwie bei der Stadt oder im Standesamt Buchhaltung geführt hat niemals möglich gewesen wäre mich von ihr weg zu bekommen.

Meine Tante (Mutter) hat mich jedoch am selben Tag noch angelogen und gesagt dass ihr Mann auch mein Vater sei was aber bewiesenermaßen nicht stimmt. Zu ihr habe ich seitdem auch wieder den kontakt abgebrochen. Ich fühle mich einfach von allen Seiten so krass dreckig verarscht. Die Liebe zu allen Mitgliedern meiner Familie ist in mir durch die ganzen lügen einfach gestorben und ich möchte nur noch weg und ein eigenes Leben aufbauen. Ich leide nun an sehr sehr starken Aggressionsattacken, ich habe wirklich schon große Angst vor mir selbst.

Bitte um Ratschläge und Hilfe. Lg

Männer, Mutter, Familie, Frauen, Vater, aggression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Tante, Aggressivität
Gemeine Tante (Hasst ihren Neffen)?

Meine Tochter (23) die bei mir im Ausland für einige Monate zu Besuch ist, versteht sich nicht gut mit ihrem Neffen (12). Mein Enkelkind ist ohne Mutter aufgewachsen (mein Sohn hat ihn erzogen) und wohnt seit einem Jahr bei mir.

Doch meine Tochter ignoriert ihn oft. Es stimmt, er ist oft frech, er ist wenn sie mal kocht undankbar und sagt, er habe sie nicht darum gebeten für ihn zu kochen oder sagt: „Dein Essen ist nicht gut, ich esse es nur, weil Oma mich zwingt“.

Doch wenn sie es nicht macht bin ich dann böse auf sie. Wenn es ihm langweilig ist und er vom Vater bestraft wird und keine Videogames spielen darf, geht er auf sie zu und will mit ihr Kontakt haben. Wenn er aber spielen darf (mehrere Stunden am Tag) dann ignoriert er sie oft. Er ist ja aber ein Kind. Er macht auch gerne Scherze mit ihr aber wenn sie mal zum Spass etwas gemeineres sagt, ist er sofort beleidigt und wird ganz ernst.

Nun ist die Situation eskaliert, als meine Tochter die Treppen runterfiel. Sie konnte weder alleine aufstehen noch gut laufen. Am Folgetag machten wir zwei gemeinsam das Frühstück und sie schmierte sich ein Sandwich. Als ich sie gebeten habe, auch eins für ihr Neffe zu machen, machte sie ein genervtes Gesicht. Ich habe sie total angeschrien, da er klein ist und sehr mit der Schule (von zu Hause aus) beschäftigt ist und sie ausserdem Familie sei. Daraufhin musste sie alle ihre Sachen alleine nach oben tragen und ich ignorierte sie drei Wochen lang. Habe ich da überreagiert?

Auch wenn ich (selten) am Abend ausgehe, will sie das Abendessen oft nicht für ihr Neffe machen (sie und ihr Freund wohnen bei mir für die paar Monate). Wenn sie schon dabei sind, können sie ja auch für ihn kochen. Ab und zu machen sie es aber nicht immer.

Das alles macht mich sehr traurig. Sie ist so herzlos und wie kann man sein eigenes Blut so behandeln. Dazu ist er erst 12.

Liebe, Familie, Freundschaft, Psychologie, Ignoranz, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, rücksichtslosigkeit, Streit, Tante, Respektlosigkeit
Zur Taufe gehen obwohl nicht eingeladen?

Hallo!

meine 10 Jahre ältere Halbschwester hat mich nicht zur Taufe ihres Babys eingeladen, meiner Halbnichte.

Allerdings nicht, weil sie es lieber nur im gaaanz engen Kreis machen will oder weil unser Verhältnis grundätzlich zerrüttet ist.. sondern weil ich mich ihrer Meinung nach die letzten 8 Monate zu wenig für sie und ihr Kind interessiert habe, mich generell ihrer Meinung nach als undankbar und "ausnutzend" empfindet.

Das Problem das ich damit habe, ist dass das für mich aus heiterem Himmel kam und ich einfach nicht verstehe, wie sie alle Dinge ausblenden kann, die zeigen, dass ich mich sehrwohl um die Kleine schere. Ich hatte zwar in den letzten Monaten sehr viel Stress und war viel unterwegs, weshalb ich sie nicht besuchen konnte; das wirft sie mir bitter vor und sieht es als Zeichen, dass es mir wurscht ist, obwohl ich mich dafür mehrmals entschuldigt habe und ihr gesagt dass ich es momentan einfach nicht schaffe und oft an sie denke. Usw. irgendwie ganz viele Kleinigkeiten, die innerhalb der Familie normal wirklich jeder in der Familie verzeihen, verstehen oder nichtmal bemerken würde. Ich bin auch manchmal empfindlich, aber so würd ich wirklich nienieniemals reagieren.
Sie sagt auch sie hat mich schon so oft wo eingeladen und es kommt NIE was zurück, aber erstens stimmt das einfach nicht und zweitens sind Einladungen ja Einladungen und kein Tauschgeschäft und drittens kommt von mir eben eher in Form von Taten etwas zurück als was materielles und viertens bin ich 10 Jahre jünger und Studentin und füüünftens...

Naja jedenfalls finde ich das total unfair mir gegenüber und war echt richtig verletzt und würde gerne trotzdem zur Taufe gehen, zumindest in die Kirche. Ich würd damit auch gerne ein Statement setzen, dass ich mich nicht dafür dass ich irgendwelchen unausgesprochenen, unangedeuteten Erwartungen nicht entsprochen habe, "bestrafen" lassen will, denn genau das ist eigentlich ihr Ziel; mir damit zu zeigen, dass ich mich irgendwo nicht genug bemüht, genug geschenkt, genug gezeigt habe dass ich sie schätze, etc. aber ich finde sowas kann man ganz normal ansprechen und muss nicht die Tante von der Taufe ausladen.
So.

Was würdet ihr tun? Trotzdem in die Kirche gehen? Oder ist das zu dreist?

Vielen Dank fürs Lesen und ich freu mich auf eure Meinungen!

Lg

Schule, Freundschaft, Taufe, Psychologie, Geschwister, Liebe und Beziehung, Streit, Tante, Zeremonie, unfair
Was kann ich tun, während ich bei meiner wütenden Tante bin?

Hallo Leute!

Bis das Ende des Monats bin ich bei meiner Tante und gestern ist etwas passiert, weswegen ich kaum was hier machen kann.

Und es ist, weil ich gestern in ein Kaufhaus ging und mich auch mit jemandem traf, aber das zweite erzählte ich ihr nicht. Ich war ein bisschen zu lang bei dieser Person und kaufte bevor quasi nichts. Später ging ich aber zurück, um ein paar Dinge zu kriegen, weil ich dachte, so kann ich die Wahrheit decken. Das verlangte die Zeit. Also ich sagte ihr, ich traf mich plötzlich mit jemanden in Starbucks, den ich durch dem Internet kennenlernte. Nun, dass hätte ich nicht sagen sollen, weil sie mir das nicht glaubte. Sie sagte, es ist 1 zu 1 Million, dass ich so jemanden im echten Leben erkenne, den ich noch nie gesehen habe. Sie fing an mich zu fragen, wer diese Person ist, aber ich konnte nichts rausfinden, was ich sagen können hätte. Sie sagte, sie lässt mich nicht raus und wir werden in ihrer Wohnung sein (ich sollte bei ihr 'ne Urlaub machen tho). Nach dem Streit ging ich weg. Und dann wurde sie beleidigt oder keine Ahnung, sie redet mit mir nicht, sie schreit mit ihrem Partner und so. Man hört nichts schönes von ihr.

Heute hat es sich herausgestellt, dass sie denkt, dass ich beleidigt bin. Ich zitiere sie:

Man fragt ihn nach etwas und ist er dann überheblich.

Ich bin gar nicht überheblich. Ich kümmere mich nicht mal um diese ganze Sch🍄iße. Was mich stört, dass ich echt gar nichts machen kann. Aber ich denke nicht, dass es sich interessieren würde, wenn ich rausgehe. Weil sie sagte, wenn ich so selbständig bin (kein Plan, woher es kommt, hab nicht einmal was selbständiges getan), dann ich erledige mir die Dinge. Warum ich nicht rausgehe, ist, dass ich keinen neuen Streit will. Was sollte ich aber machen?:/

Freizeit, Urlaub, Familie, Freundschaft, Freizeitaktivitäten, Liebe und Beziehung, Tante
Meine Tante aus Sachsen möchte zu mir kommen, was tun?

Hallo, ich habe ein riesen Problem und zwar hat mich heute zufällig meine Tante aus Sachsen angerufen, die ich schon 3 Jahre nicht mehr besucht habe. Das Problem ist, dass meine Tante mich in nächster Zeit besuchen möchte und ich momentan arbeitslos bin und von Hartz IV lebe, was sie leider nicht weiß. Vor 3 Jahren, als ich sie das letzte mal besucht habe, war ich in der 10. Klasse und kurz davor meinen Realschulabschluss zu machen und meine Tante war da sehr stolz auf mich, doch leider ist alles anders gelaufen, heute stehe ich ohne Abschluss und Perspektive da, was soll denn meine Tante von mir denken.

Meine Mutter telefoniert öfter mit meiner Tante, doch leider weiß ich nicht ob meine Mutter mit meiner Tante über mein Versagen gesprochen hat. Das positive ist, dass ich in den 3 Jahren extrem sportlich aktiv war und somit auch entsprechend viel Muskelmasse aufgebaut habe. Mich macht es nur etwas traurig, dass sie richtig wohlhabend ist und ich genau das Gegenteil, sie hat ein schönes großes Haus und ein dickes Auto, ihr Sohn macht gerade den Bachelor und ich habe da nichts entgegen zu setzen. Ich lebe hier in NRW, in einer Assi Stadt und dann auch noch im schlimmsten Viertel dieser Stadt. Ich sehe schon ihr enttäuschtes Gesicht vor mir...

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, ich versinken hier in meine Gedanken und kann nicht mal mehr klar denken. Ihr wisst nicht was es mir bedeutet...

Familie, Soziales, Tante, Versagen, Besuch, Umfrage
Familie liebe?

Hallo ich hab mich in meine Tante verliebt und das sehr extrem sie kommt mir nicht mehr aus dem Kopf und ich will sie für mich gewinnen und hab vor zu arbeiten und ihr alles zu geben was ich verdiene und ihr ein Haus zu kaufen.Problem sie lebt in Kanada und hat 3 Kinder ein jung 13 ein Mädchen 11 ein jung 2 und der Mann lebt in Deutschland weil er wegen Problem seit 10 Jahren nicht mehr nach Kanada kann aber sie braucht in manchmal in Deutschland mit den Kinder. Aber die haben meistens Probleme in der Beziehung der Mann schlägt sie manchmal und alles aber sie bleibt trotzdem im treu wegen den Kinder und wir kommen halt aus Sri Lanka da ist die Tradition so das man den Mann nicht verlassen sollte egal was er macht, ich hab ihr mamnchmal geschrieben wenn ich die Handy nr bei meiner mama aus dem Handy irgendwie bekomme weil ist schwer an das Handy von meiner Mama zu kommen. Und hab sie 2 3 mal angeschrieben sie hat geschrieben nicht viel aber wie gehts hab ich ihr geschrieben und sowas was sie macht und einmal halt auch das ich ihr Geschenke machen will darauf hin meinte sie erst geh arbeiten zu erst danach ich meinte ok aber jetzt hat sie eine neue nr und meine Mama hat die nr aber ist halt schwer die nr aus dem Handy zu bekommen ohne das sie es erfährt. Meine Tante erzählt wahrscheinlich nichts davon das ich ihr früher geschrieben habe also meiner Mama, ich hab meiner Tante bis jetzt noch nichts geschrieben das ich sie will was ich jetzt ändern will wenn ich die neue nr irgendwie bekomme aus dem Handy meiner Mama will ich ihr schreiben das ich für die arbeiten werde in Deutschland und ihr jeden Monat Geld sende für sie und ihrer Kinder und das ich nichts verlange von ihr das sie mich treffen soll oder sonst irgendwas und natürlich nichts meinen Eltern sagen soll oder der Familie das es einfachvubter und bleiben soll unfruchtbar ihr einfach Geld sende also freundschaftlich erstmal und ob sie damit einverstanden ist würde ihr schreiben wenn sie nein sagt würde ich es akzeptieren aber ich will sie anschreiben und fragen. Sie ist 39 und ich 29 für mich ist das kein Problem sie ist in meinen herz so stark seit Jahren drinnen ich kann nicht ohne an sie zu denken und an ihre Kinder. Was meint ihr sollte ich es tun und wie sollte ich vorgehen und sie anschreiben

Liebe, Familie, Freundschaft, Schwarm, Psychologie, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Soziologie, Tante, crush
Meine Tante weiß überhaupt nicht mehr, wo sie "herkommt"?

Eigentlich sind wir ne alte Handwerker-Familie. Ich studier zwar, aber im Prinzip sind wir halt ne einfache Handwerker-Familie.

Meine Tante hat einen reichen Mann geheiratet (der Mann ist übrigens sehr nett), aber sie ist dadurch total überheblich geworden.

Es nervt einfach. Du kannst der tausend gute Sachen tun und sie hat trotzdem nen Grund zu meckern. 

Mein Bruder hat aus verschiedenen Videos einen Film über den Hund meiner Tante zusammengeschnitten. Der hat sich richtig Mühe gegeben. Das einzige, was die Tante dazu sagt, ist, dass er es keinem zeigen darf, weil auf den Videos die Augen vom Hund etwas dreckiger aussehen als in echt.  

Ich hab der Tante ne Osterkarte geschrieben und sie kackt mich an, dass ich "Musterstadt" und nicht "Musterdorf" auf die Karte geschrieben habe, jetzt könnte ja jemand denken, dass sie bei dem "Ausländer-Gesocks" wohnt. Laut Telefonbuch wohnt sie aber in "Musterstadt"! Und einmal hab ich eine Postkarte geschrieben und hab keine Grüße ans kleine Hündchen ausrichten lassen, da war sie dann auch angepisst.

Mein Papa hat für die Tante ein Regal zusammengebaut und anstatt, dass sie ihm dankt, kackt sie ihn an, weil er mit seiner Arbeitskleidung gekommen ist und die so nach Gummi stinken würde. 

Neulich sollten wir der Tante was vorbeibringen und sind mit dem kleinen Auto von uns gefahren und sie hat dann gemeint, wir hätten unsere "Rostlaube" ruhig etwas weiter weg parken können, sonst würden die Leute noch denken, was für "Gesocks" sie besuchen kommt.

Usw. 🙄🙄🙄

Immer geht es um IHREN Ruf, was die Leute über SIE denken.

Kann man da irgendwas dagegen tun?

Familie, Verhalten, Geld, Menschen, Deutschland, Gesellschaft, Image, Tante

Meistgelesene Fragen zum Thema Tante