Kann man sich wirklich charakterlich wirklich um 180° ändern ohne dass man es selbst merkt?

Hallo :)

also gestern war ich bei meiner Tante zu Besuch und dort lebt auch mein kleiner Cousin der mich ziemlich vergöttert^^ (er ist 13 also 6 Jahre jünger als ich)

Gestern aber war alles ein wenig anders, als wir redeten sagte ich kurz was falsches und es vollkommen aufgelöst und ging heulend in sein Zimmer und sagte „ich will meinen alten Cousin zurück, der neue ist schße“... Als ich dann in sein Zimmer ging um mit ihm zu reden was er mit dem „neuen Cousin“ meinte sagte er ich sei einfach ganz anders als vor einem Jahr. Er sagte wortwörtlich: „Mein dicker Cousin war mir lieber, der neue ist einfach. It Schrott. Er soll wieder zurück kommen“ Diese Worte waren wie ein Messerstich ins Herz...

Ich war stark übergewichtig und ziemlich ohne Selbstbewusstsein)
Aber nun habe ich ca. 45kg abgenommen und habe ein sehr starkes Selbstbewusstsein und generell hat sich mein Leben sehr sehr sehr geändert in allen Hinsichten. Aber meinen Charakter habe ich eigentlich beibehalten dachte ich immer. Als ich meine Tante fragte ob ich mixh charakterlich geändert hatte sagte sie nur „schon ein bisschen“ und da wurde mir klar, dass mich eventuell alle inzwischen nicht mehr mögen wie früher. Was wenn alle so denken, wie mein Cousin es ausgesprochen hat?  Kann man sich charakterlich überhaupt soooo sehr ändern ohne es selbst zu merken?  Es tut mir so weh das er so denkt und auch auf WhatsApp und so hat er mich inzwischen blockiert, besteht die Möglichkeit dass alle in der Familie vllt so denken aber er es nur ausgesprochen hat:( Danke für eure Antworten.

Leben, Mutter, Familie, Freundschaft, Oma, Opa, Vater, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Onkel, Soziales, Tante, Cousin
7 Antworten
Muss ich mich zuhause anschreien lassen?

Hallo erstmal,

ich habe seit einigen Tagen wegen meiner schulischen Leistungen Streit mit meinen Erziehungsberechtigten. Ich lege meinen Fokus wirklich auf Schule und beteilige mich regelmäßig während des Unterrichts. Nur leider habe ich eine total negative Einstellung gegenüber Hausaufgaben. Ich bin mir bewusst, dass das auf Dauer so nicht weiter gehen kann und ich wirklich gerne etwas gegen diese Lustlosigkeit machen wollen würde. Wegen meiner fehlenden Hausaufgaben, hat schlussendlich meine Lehrerin bei mir angerufen und meiner Erziehungsberechtigten, in dem Falle meine Tante, davon berichtet. Daraufhin wurde ich zuhause nur noch mit einer Art Arroganz willkommen geheißen. Zuhause hieß es dann, dass es meine schulische Zukunft betreffen würde und es ihr ja eigentlich egal ist, weil sie ihren Beruf ausübt und auch die Schule erfolgreich abgeschlossen hat. Trotzdessen spricht sie ihre Sätze so Provokant aus, dass ich mich dann lieber verziehe und sie gar nicht mehr anspreche oder jeglichen Kontakt vermeiden will. Obwohl ich gegenüber meiner Tante eine sehr Respektvolle Ausdrucksweise habe, schreit sie mich regelrecht an. In Folge dessen, möchte sie mir, wegen meiner Ignoranz ihr gegenüber, meinen Handy Vertrag kündigen und das internetabstellen lassen. Ich mache mir über diese Art Drohung oder erzieherische Maßnahme, so wie sie es nennt, keine Sorgen, dennoch habe auch ich meinen gewissen Stolz und möchte mich weder abwertend noch provokant ansprechen lassen. Als Jugendlicher mit 15 Jahren ist es natürlich schwer, sich so zu rechtfertigen, dass auch Eltern, erwachsene oder Erziehungsberechtigte einen nachvollziehen können. Das ich meine Tante teilweise mit leeren antworten provoziere ist mir klar, aber ich finde, dass sie den respekt mir gegenüber ebenfalls nicht verlieren sollte, auch wenn sie älter ist als ich. Sie hat mir natürlich auch den Rest der Woche verboten rauszugehen oder an meiner sportlichen Aktivität teilzunehmen. Ich hoffe, ihr könnt meinen Standpunkt etwas verstehen bzw nachvollziehen. Könnt ihr mir sagen, wie ich es hier anzugehen habe und ob ich mir sowas überhaupt gefallen lassen muss ?!

Schule, Eltern, Psychologie, Hausaufgaben, Tante, Erziehungsberechtigte
11 Antworten
Tante redet meine Familie und mich ständig schlecht, was tun?

Hallo

Seit geraumer Zeit gibt es in meiner Familie ein ziemlich nerviges Problem...

Meine Tante und ich (16,W) mögen uns nicht besonders. Sie hält mich offensichtlich für den schlechtesten Umgang den Planet Erde zu bieten hat.

Mein Cousin (14) und ich verstehen uns einigermaßen gut und auf Geburtstagen oder so verbringen wir immer Zeit zusammen (spielen Brettspiele, erzählen uns lustige Sachen die uns passiert sind und und und....). Meine Tante gibt ihr bestes um meine Eltern, meinen Bruder oder mich in ein schlechtes Licht zu rücken. Wenn mein Cousin mist macht wird mir dafür stets die Schuld in die Schuhe geschoben, völlig egal ob ich dabei war oder nicht. Er benimmt sich in der Schule daneben "Das hat er bestimmt von ihr!!!!" Ja nee... Nie macht er von sich auch was...

Sie ist homophob und mein Vater hat einen anderen Mann geheiratet, damit geht sie mir weiter auf die Nerven.. Sie reißt ständig irgendwelche Sprüche mir gegenüber, zum Beispiel "Endlich bist du auch mal bei einer normalen Familie" oder "Es wäre mir lieb, wenn du öfter vorbei kommen könntest, damit sich auch ne Frau um dich kümmert und du nicht von zwei Männern erzogen wirst." Sie hat mich auch mal 15 Minuten bemitleidet wie schlimm das doch sein muss und hat es abgestritten, als ich gesagt habe, dass es mir gut geht und ich mich bei mir zuhause wohl fühle.

Ich denke, sie meint es nicht mal böse aber irgendwo nervt es mich und ich empfinde es als Beleidigung. Ich möchte nicht unhöflich sein, aber ich will dass sie aufhört so auf mich herunter zu gucken, wenn ihr versteht was ich meine.

Respekt sollte auf Gegenseitigkeit beruhen.

Ich würde ihr gerne meine Meinung dazu sagen, damit sie es endlich mal sein lässt und ihre Gedanken, die sie ja meinethalben haben kann, für sich behält..

Familie, Freundschaft, Verwandtschaft, Eltern, Psychologie, Familienstreit, Liebe und Beziehung, Respekt, Streit, Tante
12 Antworten
Bin ich überempfindlich und warum immer diese leichte Schadenfreude?

Hallo,

letzte Woche hatte ich einen Termin bei der Ärztin. Die Arzthelferin meinte, dass ich schon mal alles ausziehen soll bis auf das T-Shirt (also auch den BH). Ich wartete einige Zeit "unten ohne" auf die Ärztin, was schon komisch war. Nach der Untersuchung auf dem Stuhl, musste ich das T-Shirt ausziehen, damit sie die Brüste untersuchen konnte. Hierbei war ich dann ganz nackt. Zudem fühlte sich meine Vagina noch den gesamten Tag offen und gereizt an.

Im Internet habe ich gelesen, dass man zuerst angezogen mit der Ärztin spricht und immer etwas an hat (entweder oben oder unten). Ich habe dann hier eine Frage gestellt, ob dies normal ist (siehe: https://www.gutefrage.net/frage/ist-dies-normal-bei-der-frauenaerztin?)

Viele meinten, dass dies normal sei und ich kein Drama machen soll.

Gestern unterhielt ich mich mit meinen Tanten und Cousinen darüber und hier war es dasselbe. Es wurde gemeint, das ich dann eben "unten ohne" warten musste beziehungsweise bei der Brustuntersuchung ganz nackt war, aber wo das Problem sei. Bezüglich der gereizten Vagina wurde gemeint, dass es eben beim Frauenarzt unangenehm ist und ich weiß, warum die Vagina wehtat (weil die Ärztin mich eben untersucht hat). Eine Tante meinte, dass ich ein kleine Dramaqueen sei.

Bin ich hierbei wirklich etwas empfindlich und muss mir ein dickeres Fell zulegen? Aber im Internet wird es immer anders beschrieben.

Bei meinen Tanten und Cousinen war auch eine leichte Schadenfreude vorhanden, dass ich es so unangenehm fand. Bei meiner Freundin war es ähnlich, als ich den ersten Termin hatte. Sie musste mich bei jeder Gelegenheit daran erinnern, dass ich nun bald auf den Stuhl muss. Sie erzählte es auch anderen Freundinnen, wodurch es fast die halbe Schule wusste.

Bei einem anderen Mädchen und ihren Freundinnen war es auch so. Immer wenn ein Mädchen zur Frauenärztin muss, löst dies bei den anderen Mädchen eine gewisse Schadenfreude aus. Wenn es Jungs machen würden, würde es noch verstehen, aber die sagen gar nichts. Ist schon komisch.

Liebe Grüße,

Untersuchung, Ärztin, Tante, Schadenfreude
4 Antworten
Hallo Freunde der Welt was würdet ihr von so einer Tante aus der Familie halten und Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?

Ich war in einer schwierigen Lage wo ich am Boden zerstört war und keinen hatte der für mich da war meine Eltern waren zu der zeit im Urlaub und nur die Tante 2 grades ist n meiner Nähe.

also dachte ich mir mich an sie zu wenden in der letzten Hoffnung das sie mir hilft Ich meinte ich bräuchte Geld für den Ticket weil ein Freund einen Unfall hatte der aus dem ganz anderen ecke Deutschland ist und ich zu ihm wollte fragte ich Sie ob sie was borgen kann für Ticket essen und die Nächte da und das mit 300-400€ mir sicherlich geholfen seien

Sie meinte oh Schatz tralala ich werde dir helfen kein Problem aber das sie leider grade kein Geld da habe sie aber erst nächste Woche ihr Gehalt bekäme Sie würde sich drum kümmern und sich melden dann wartete ich eben bis zur nächsten Woche 3-4 tage von ihr kam nix und Ich fragte sie noch einmal wie die Lage bei ihr nun ausschaue.... Sie meinte auf einmal zu mir das ihr Konto vom Finanzamt gepfändet wurde und sie keinerlei zugriff auf ihr Geld habe weil sie eine Rechnung dem Finanzamt nicht rechtzeitig vorgezeigt hätte und pipapu....
(sie ist "selbständig" und arbeitet nebenbei noch am Flughafen)... Sie fährt zu dem noch einen Mercedes S coupe und meint mir ernsthaft so anzukommen wegen jämmerliche paar hundert euro???

ich habe ihr direkt gesagt du ich kann dich grade gar nicht ernst nehmen und finde das dreist von dir mich so anzulügen toll das auf eine Tante wie dich zu verlassen wäre....

Sie hat daraufhin ziemlich aufgewühlt reagiert und ergriff zu einem härteren ton sie meinte schätzchen ich hätte es nicht nötig dich anzulügen mein Konto wurde wirklich gepfändet dass muss ich dir nicht erklären wieso weshalb warum und das sie von mir nun entäuscht wäre???...

Ich habe daraufhin den Kontakt zu ihr abgebrochen.
Zudem muss auch gesagt werden das wenn überhaupt sie mal bei uns zu Besuch ist das sie diejenige ist die jedes mal von meiner Mutter Geld borgt und grade nicht wenig fast an alles was da ist obwohl wir doch nichts haben... weder meine Mutter noch ich sind so erfolgreich selbständig oder arbeiten am Flughafen um uns einen teuren wagen leisten zu können. Noch sind wir überhaupt eine Bank.
das die Tante auch schön reden kann mit mir wie Ich bin wie deine Mutter ich seh dich als mein Sohn und liebe dich wie mein Sohn kann sie gut von sich geben!!

Allein das sie mich erwachsenen Mann mit Schätzchen Mätzchen anspricht finde ich zeugt schon von Respektlosigkeit sie bereichert mein leben nicht wirklich das sie sowas sagen kann.

Was meint ihr hab ich zurecht gehandelt?
Was ist das nur für eine Tante?
Wie soll es in Zukunft zwischen ihr und mir weitergehen?
am liebsten würde Ich Ihr sagen das sie hier nicht mehr antanzen soll und wir nicht ihre Bank sind aber die Entscheidung liegt bei meiner Mutter.

DANKE

Mutter, Familie, Geld, Eltern, Bruder, Schwester, Tante
7 Antworten
Jugendamt handelt erst für und jetzt gegen mich?

Mein Name ist Fiona, ich bin 16 Jahre alt und komme nach den Ferien in die 12 Klasse.

Alles begann Mitte April. Ich wohnte zu der Zeit bei meiner Tante, weil mein Vater in die Pfalz verschwunden ist und meine Mutter schwer alkoholkrank und psychisch krank ist.

Ich bin von da dann abgehauen, da ich unter unmenschlichen Bedingungen Leben musste.

Dazu gehörten:
Wenig bis gar keine Kleidung, bekam nur eine Mahlzeit am Tag von meiner Oma. Meine Tante hat nichts gemacht, sondern nur ihr vegetarisches Essen, dass ich nicht mochte, da ich kein Vegetarier bin.
Sie ekelte sichimmer davor, Fleisch zu kaufen. Jedenfalls hatte ich auch nie mehr Geld als 25€ im Monat, von denen ich alles selbst zahlen musste. Handyrechnung, Süßigkeiten, Spezielles Essen, Klamotten, Spiele, einfach alles.
Außerdem musste ich mich um alles andere kümmern, kochen, aufräumen, putzen (eines 3 stöckigen Hauses), während ihr eigenes Kind (15) nie etwas tun musste. Auch musste ich mich um deren Hund kümmern. Zum Glück blieb mein Bruder (9) von allem verschont. Jedenfalls bin ich dann abgehauen, zu meinem Freund (19) und seinen Eltern. Da wohnte ich auch bis heute und für den Anfang der Zeit war auch alles in Ordnung. Ich war beim Jugendamt, die haben sich hier alles angesehen und sie sagten ich könne da bleiben. Doch irgendwann kamen Rechtsanwaltsschreiben von meiner Tante und ihrem Anwalt, mit leeren Drohungen und Lügen. Meine Tante heißt Silke, sie ist die Leiterin des Kinderschutzbundes Gelsenkirchen. Die schreiben wurden alle mit meinen Aussagen wiedergelegt. Das geschah 2-3 Mal, bis dann gestern das verheerende Schreiben kam, dass ich hier weg müsste. Zu dem Zeitpunkt waren schon meine Tante, ihre Freundinnen, meine Oma und meine Mutter gegen mich. Das schreiben besagt, dass ich innerhalb von 24 Stunden hier raus müsste, dass alles in Rücksprache mit dem Jugendamt geschehen ist. Ich habe zwei Möglichkeiten bekommen: Wohngruppe oder eigene Wohnung. Ich habe keine andere Wahl mehr, da meine Mutter mit der Vollmacht unterzeichnet hat. Ich frage mich folgendes: Warum wird sich über mein Wohlergehen hinweg gesetzt? Warum hört mir niemand zu? Warum möchte man mir so dermaßen schaden? Warum setzt man sich über meine Gefühle, meine Rechte und mein Empfinden hinweg?

Wofür ist das Jugendamt da, wenn im Endeffekt den Eltern recht gegeben wird? Meine Tante ist echt gut im Manipulieren. Und ich denke, dass sie das angewendet hat. Das ist die einzige Erklärung.

ich denke, dass das Jugendamt eher zu mir hätte halten müssen. Morgen, den 20.07.2018 ist ein Gespräch mit meiner Frau vom Jugendamt, ihrer Kollegin, meiner Tante, ihrem Anwalt, mir, meinem Freund und seinen Eltern.

Seine Eltern haben so lange für mich gekämpft.

Was soll ich jetzt noch machen?

Mutter, Familie, Jugendamt, Kinder und Erziehung, Tante
7 Antworten
Geht dieser Prank zuweit?

Hallo,

Meine Mutter ist nicht da, weil sie Fotograf ist und mein Vater geht morgen auf Geschäftsreise. Dann müssen mein Bruder (15) und ich (14) die Zeit mit unserer Tante verbringen. Es ist die Frau von meinem Vater seinem Bruder und die ist sehr “zickig”. Man muss Jacke und Schuhe vor der Tür ausziehen, damit wir nicht dreckig sind,... und sie kocht immer so eine komische Gemüse Lasagne (mit Blumenkohl, Radieschen, Bohnen und nochmal so etwas langes grünes), weil sie weiß das es uns nicht schmeckt: sie hat gesagt „Na schmeckt sie euch nicht? Verdient, mir schmeckt sie nämlich und das ist das wichtigste! Ist ja gesund sterben werdet ihr schon nicht und wenn schon!” , dann hat sie nur so wie eine Hexe gelacht...Sie hat vor 4 Jahren schon mal auf uns aufgepasst und kann uns nicht richtig leiden :|

Jedenfalls haben mein Bruder und ich geplant, sie irgendwie zu verarschen, damit es nicht so wird wie letztes mal und wir am Ende über ein Göthe Buch eine Zusammenfassung schreiben müssen und durften für 5 Tage nicht aus dem Haus, weil wir vergessen hatten, die Schuhe vor der Tür auszuziehen und damit ins Zimmer was holen gegangen sind und dann erst wieder raus! Mein Bruder will unbedingt etwas mit einer Spinne machen. Meine Tante hat aber tierische Angst vor Spinnen...wir wollten erstmal nur wenn sie kommt und klingelt, einen Eimer Wasser vom Dach kippen und runterkommen, nachdem sie dort eine Weile gestanden war. Meine Freundin und meinem Bruder sein Freund sind auch Geschwister und mit denen schleichen wir uns Nachts/spät Abends durchs Haus, in komplett schwarzer Kleidung und machen creepy Geräusche (lassen die Treppen knarren...) wenn sie aber in unser Zimmer kommt, schlafen wir fest und die Geräusche sind immernoch zu hören:) Wir wollen dann am nächsten Morgen so früh es geht raus, damit sie nicht mit uns sprechen kann! Nachmittags kommt ihr Sohn/unser Cousin, der allen immer mit seinem Baseball bat auf den hintern schlägt und mich schonmal ohne Grund gebissen hat! Den wollten wir auch mit einem Eimer Wasser begrüßen und dann nachts abholen kommen und in unser Zimmer bringen ... also sozusagen (in unseren schwarzen Kostümen) entführen ins Nachbar Zimmer!

Denkt ihr es geht zu weit, wenn wir das machen? Ich meine der Junge verprügelt uns ohne Grund (macht er angeblich öfters bei Leuten) und jetzt wollen wir es denen zeigen! Ja, wir kennen die Konsequenzen...sollen wir sie irgendwie mit einer Spinne, zum Beispiel unter ihrer Decke verstecken. Sie hat aber echt Angst vor Spinne, sollen wir das machen?

Danke an alle die es gelesen haben und antworten!

Spinne, Rache, Tante, Cousin, Prank, Verarschung
8 Antworten
Wie bringe ich meiner Mutter schonend aber klar bei das ich mit diesem Mädchen nicht zusammen sein will?

Meine Mutter mischt sich halt immer in meinen Angelegenheiten ein. Ihre Patennichte (sagt man das so?) nicht verwandt meine beste Freundin, ist in mich verliebt. Sie versucht mich zu erpressen in dem sie sich ritzt, und mir dafür die Schuld zu schiebt, sie droht auch immer wieder mit Suizid wenn ich sie nicht lieben würde. Meine Mutter und ihre Mutter wollten uns schon immer zusammen sehen. Am liebsten noch Hochzeit mit 18 und 10 Enkel mit 30. Das versuchen sie seit bestimmt 10 Jahren. Ich weiß ganz genau das ich keine Beziehung mit ihr möchte, aus Angst dass das unsere Freundschaft ruiniert. Ich habe mich eben deswegen ziemlich hart mit meiner Mutter mal wieder gestritten. Sie meinte wieder die standard leiher "gehst du heute mit ... weg? Seid ihr jetzt zusammen? Warum seid ihr nicht zusammen?"

Sie meinte auch das ich mit ihr ALLEINE(!) in den Sommerferien in den Urlaub fahren sollte, bis dahin sind wir 15 und 16. Verstößt das nicht gegen irgendwelche Gesetze? Die Idee ist cool nett und süß (natürlich werden die Kosten nur bei Doppelzimmer übernommen 😂) allerdings in anbetracht unserer momentanen Situation total utopisch. Sie weiß ganz genau von den Dingen die sie tut, sie nimmt das aber nicht ernst.

Wie nehme ich also ihre gesamte Hoffnungen, dass ich mit diesem Mädchen eine Beziehung anfange, ohne, dass sie mich zu meinem Dad verbannt? (zudem bin ich übrigens nach dem Streit geflüchtet)

Urlaub, Familie, Freundschaft, Freunde, Eltern, Pubertät, Liebe und Beziehung, Tante
6 Antworten
Warum ist meine Tante so launisch 48?

Ich (19) habe eine große Familie und eine "spezielle" Tante, die hier überall aneckt. Ich mag sie als Einzige trotzdem, auch wenn sie mich ebenfalls nicht leiden kann, wie den kompletten Rest von uns. Es gab in der Familie auch schon vor langer Zeit einen riesigen Streit und dann hasste sie uns noch mehr.

Daraufhin hab ich sie bei einem Familienfest angesprochen und gesagt, dass ich nichts gegen sie habe. Sie war bisschen komisch, aber meinte, dass nach dem Gespräch das Aufeindertreffen von uns 2 demnächst recht krampfig sein wird. Was es auch war!!

Sie ingoriert uns alle weiterhin (auch neulich auf der Hochzeit eines Cousins). Paar Tage später fahr ich S-Bahn und frage einen älteren Mann, ob er meinen Platz haben möchte. Ich bin für ihn aufgestanden. Plötzlich kommt diese Tante zu mir her (hab nicht mitbekommen, dass sie auch im Abteil war) und lobt mich ohne Ende, wie hilfsbereit das von mir war und strahlt mich an.

Heute habe ich sie zufällig im Supermarkt getroffen und ich grüße sie. Sie hat extra weggeguggt und so grimmig "hallo" in das Jogurtregal gemurmelt.

Ich versteh sie nicht. Ich mag sie eigentlich echt und deshalb verletzt mich ihr Verhalten. WIE INTERPRETIET IHR DAS VERHALTEN? Sie ist sehr abweisend, dann strahlt sie mich in der SBahn an und paar Tage später geht sir mir beim nächsten Sehen wieder aus dem Weg. Wie interpretiert ihr das? Ich kann sie nicht fragen, weil sie jeden aus fer Familie ingoriert.

Mir fällt ein Aufeinandertreffen auch schwer und ich verkramofe mich immer. In der Bahn war es spontan und deshalb so locker. Meint ihr dass es ihr auch so geht(unsicher)? Sie ist aber sehr tough und fast 50. Danke

Familie, Freundschaft, Psychologie, Konflikt, Liebe und Beziehung, Streit, Tante
7 Antworten
Wie soll ich mit meiner Situation umgehen (Ratschläge)?

Ich meine das toternst und möchte bitte nur gut gemeinte Ratschläge haben. Es geht um mich und meine Tante. Nebenbei ist sie 30 und bildhübsch. Ich bin 15. Wir sind nicht blutsverwandt - von der Gesetzteslage: Wo kein Kläger, da kein Richter. Das heißt das ist auch geklärt. Ich habe einen Fußfetisch. Und da kommt meine Tante ins Spiel. Ich würde so gerne Mal ihr eine Massage verpassen. Aber das ist ja nicht so einfach - in meinem Fall. Ich habe immer etwas gestichelt, auf ihrer FB Seite und Kommentare auf Bilder von ihren Füßen hinterlassen. Eigentlich dachte ich mir, dass nie was passiert. Ich habe manchmal bei einem Besuch bei ihr, mir ein paar "Schnüffler" bei ihren Schuhen erlaubt, aber sie hat mich einmal erwischt, weil sie sah das der eine Schuh fehlt. Sie sagte aber nichts. Aber heute habe ich wieder ein Kommentar hinterlassen und dann rief sie mich eine Stunde später an und wollte das ich mit ihr diese Woche ins Kino gehe. Das ist noch nie gewesen und daher denke ich mal kein Zufall. Aber ich habe nie gedacht so weit zu kommen. Ich bin auch Mädchen gegenüber sehr schüchtern!! Und ich weiß garnicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Natürlich will ich gerne ihre Füße berühren aber andererseits habe ich ehrlich Angst. Hat jemand Ratschläge? Was soll ich am besten machen? Ps: Das ist ein reales Ereignis und ich bitte wirklich um Ratschläge :/

Danke im Voraus!

Freundschaft, Sex, Fußfetisch, Liebe und Beziehung, Tante
4 Antworten
Geschenke füt Vater und seine Frau und Geschwister?

Also diese Fragen wem man was Schenken sollte wurde schon oft gestellt allerdings möchte ich noch ein paar Dinge erwähnen.

Meine eltern sind getrennt und ich bin eigentlich davon ausgegangen das ICH nicht mit meinem.Vater und seiner Frau und so Weihnachten feiern möchte. Wir hatten lange ein schwieriges Verhältnis und weihnachten waren daher auch immer schwer weshalb mir weihnachten nicht so wichtig ist. Da er mich aber letztens gefragt hat was ich an weihnachten mache und ob ich kommen möchte habr ich ja gesagt.

Sonst habe ich keine Schwierigkeiten mit Geschenke allerdings bei ihnen schon. Sie haben genzg Geld, achten auf den ,,Luxus" und geben allen natürlich auch grosszügig Geschenke. Ich bekomme keine 5000 bis 7000 franken im Monat weshalb ich auch nicht viel ausgeben möchte aber trotzdem allen eine Freude und so bereiten.

Mein Vater hat mir an Geburtstagen und Festtagen oft einfsch Geld überwiesen.

Habe meinem Vater geschrieben das ich nicht den Geschenk typ bin und nicht weiss was ich ihnen Schenken soll worauf er meinte das ich nen früchtekorb oder kinogutschein oder so kaufen kann. Ich muss mich ja langsam beeilen und hab so keine ahnung was ich meinem Vater seiner frau meiner schwester meinem bruder meinem cousin und meiner tan te die meine patentante ist und meinem demenzerkrankten grossvater schenken sollte

Vielleicht wisst ihr etwas worauf sich jeder meist freut was nicht mehr als eun vermögen kostet usw.

Danke

Familie, Freundschaft, Geschenk, Opa, Freude, Weihnachten, Vater, Bruder, Geschwister, Liebe und Beziehung, Schwester, stiefmutter, Tante
1 Antwort
Schweigepflicht gebrochen, Psychiche Angriffe innerhalb der Familie?

Ich brauche dringend Hilfe, ich habe keine Ahnung was ich machen kann und wie ich vorgehen soll.

Zuersteinmal das Grobe: Meine Patentante (die Schwester meiner Mutter) arbeitet in einer Kinderarztpraxis, bei welcher ich vor Jahren Patient war. Vor etwa 4-5 Jahren musste ich den Arzt wechseln, da sie immer wieder die Schweigepflicht gebrochen hatte. Bevor ich überhaupt zu hause war, wuste meine Großmutter, sowie Ihr Mann und dessen Eltern über alles bescheid...der Weg dauerte immer zwischen 10 und 30 minuten...

Vor knapp über einem Jahr ist es zwischen meiner Großmutter und mir eskaliert....wir hatten einen so starken Streit, dass ich seit dem keinen Kontakt mehr zu Ihr habe....dadurch geht es mir auch viel besser...Seit diesem Streit "feuert" meine Tante nur noch gegen mich....Ich habe keine ahnung, was sie erzählt bekommen hat...ich weiß nur, das meine Großmutter bei vielen in der Umgebung und in der Familie die Unwarheit über ich erzählt hat...so auch wahrscheinlich bei ihr...

Ich in einer psychotherapeutischen Behandlungen, diese habe ich vor 4 Wochen nach über 3 Jahren abgeschlossen...stand anfangs sogar vor der Geschlossenen

Der Punkt: -Sie arbeitet beim Kinderarzt und hat die Schweigepflicht gebrochen (mehrfach) -Sie hat über Whats App geschrieben, dass sie mir eine Verlängerung beim Psychologen wünscht und das es mir so richtig dreckig geht (bzw. sie hat mir sogar die Klinik gewünscht) - In den Nachrichten steht sogar drinnen, dass sie mir was antut, wenn sie mich nocheimal auf der Straße sieht.

Jetzt habe ich mehr "Mut" etwas dagegen zu machen...Nur was kann ich machen, weil ich angst habe, dass sie mir etwas antut (Gedroht hat sie ja) ICh weiß nicht, ob ich noch gegen sie vorgehen kann, bzw wie ich das kann

Familie, Psychologie, Arzt, Kinderarzt, Psyche, Psychiatrie, Schweigepflicht, Tante
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tante

War das schlimm, Sex mit der Tante?

5 Antworten

Wie nenne ich den Sohn von meinem Bruder?

15 Antworten

Die Tochter meiner Cousine.... was ist das für mich?

17 Antworten

Ist die Frau meines Onkels meine Tante?

14 Antworten

Was ist meine Tante für mein Kind?

15 Antworten

Was ist das Kind meines Cousins für mich und andersrum?

6 Antworten

Sprüche für Neffe?

1 Antwort

Soll ich mit meiner Tante schlafen?

16 Antworten

Die tante meiner mutter ist meine...?

11 Antworten

Tante - Neue und gute Antworten