Warum denken Menschen mit Anorexia Nervosa, dass sie Fett/übergewichtig sind? Warum vertrauen sie ihrer eindeutig falscher Selbstwahrnehmung mehr, als Beweisen?

Ich würde das sehr gerne verstehen. Am besten von jemanden, der selbst Anorexie hatte.

Magersüchtige halten sich ja oft für zu fett,übergewichtig usw und fühlen sich unwohl im eigenen Körper(es sei denn, sie haben wieder abgenommen, dann gibt es ein kurzes high). Andere Menschen sind aber für sie nicht zu fett(so wie ich das verstanden habe)

Wie können sich also Magersüchtige(die ja meistens eher sensibel und intelligent sind) so irrational verhalten?

Ihr BMI sagt, dass sie dünn sind, ein Vergleich mit "dünnen" oder "normalen" Freunden würde zeigen, dass sie dünn sind, einfach Bauchumfang messen würde zeigen, dass sie dünn sind. Wie kann es also sein, dass z.B eine Freudin von mir, die studiert(also Empirik verstehen müsste), bei ungefähr gleicher Größe nur halb so viel wie ich wiege(und ich bin nicht fett), usw so von einer Krankheit einschränken lässt?

Ich versuch mich hineinzuversetzen, aber ich kann es nicht verstehen. Wenn ich mich fett fühlen würde, aber rationale Beweise zeigen, dass ich zu dünn bin, würde ich doch den rationalen Beweisen glauben und nicht meinen Gefühlen? Und selbst wenn, was ist so schlimm wenn man bisschen dick ist? warum tun sich Anorexie patienten so auf ihr Gewicht reduzieren?

Ernährung, Psychologie, Anorexia Nervosa, Anorexie, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Magersucht, Nationalität, Sport und Fitness, Selbstwahrnehmung, Selbstwahrnehmunsstörung, Body image
10 Antworten
Ich bin anders als alle anderen Jugendlichen...?

Hey liebe Community! ^^

Ich bin weiblich, 13 Jahre alt und komme nächstes Schuljahr in die 8. Klasse. Privat interessiere ich mich für Kunst und ich habe viel mit Musik zu tun, in der Schule bin ich sehr gut. Ich habe meistens das Gefühl, ich wäre anders als alle anderen Jugendlichen in meinem Alter. Alle machen ihre ersten Erfahrungen mit Schminke, lernen ihren Körper kennen oder entdecken der Liebe. Aber ich fühle mich so, als hätte ich schon diesen ganzen Quatsch schon hinter mich gebracht. (Das meiste habe ich ja auch) Meine Freundinnen reden darüber, dass sie unzufrieden mit ihrem Körper sind und abnehmen wollen, auch die, die eine wundervolle und beinahe makellose Figur besitzen. Und ich, auch wenn ich nicht die schlankeste Figur habe, liebe meinen Körper so wie er ist! (Das war mal anders.) Alle kaufen sich nach der Schule bei Netto Süßigkeiten und Chips, ich kaufe mir gesundes-Bio-Zeugs und bin Vegetarierin. xD

Oder nehmen wir als Beispiel Musik. Ich höre gerne alte Musik und zwischendurch auch mal klassische Stücke. Meine anderen Freunde hören modernen Rap. Fast alle meine Freunde/Freundinnen ziehen sich nach den modernen Trends und haben lange, geglättete Harre und ich trage immer das an, was mir gefällt und habe einen französischen Bob. (Warum sehen alle langweilig und gleich aus?)

Wir hatten im Deutsch Unterricht das Thema Balladen, alle tragen eine normale Ballade vor und ich komme mit einer sächsischen Parodie von der Lorelei um die Ecke. :D

Alles was die anderen gerade durchleben, habe ich schon mal durchlebt. Viele sagen mir aus meiner Klasse, ich sei ein Vorbild, weil ich das mache, was mir gefällt.

Also was ist mit mir los? Bin ich einfach so, geht das vielen so?

Liebe Grüße,

nennt mich einfach Milkymaru :D

Anders sein, Pubertät Mädchen, eigenartig, Selbstwahrnehmung
6 Antworten
Verdirbt Alkohol den Charakter?

Hallo zusammen,

Einer meiner Freunde ist Alkoholiker und hat einige Zeit damit aufgehört. Bis gestern zumindest, da kam Deutschland nicht ins Finale und heute morgen sah ich 9 aufgebrauchte Bierflaschen bei ihm.

Manchmal wenn er dann komisch ist frage ich dann nach ob er getrunken habe, er sagt dann genervt Nein. Der ganze Tag war heute einfach nur Stress. Er hat Schwierigkeiten Zusammenhänge zu erfassen, hört nicht richtig zu, "unwichtige" Dinge vergisst er sagt er, erkennt oft den Ernst der Lage nicht und glaubt er müsste mir Sprichwörter oder andere Dinge erklären.

Seine Begründung bezüglich warum er wieder getrunken habe, hieß es: ,, Damit ich mich mit dem Problem auseinandersetze". Heute war er auch wie ich, nur noch genervt und ich nehme an, es war nicht das letzte Mal. Mal will er aufhören zu trinken, dann fängt er wieder an, das selbe mit anderen Suchtmitteln.

Er wirkt einfach insgesamt anders als sonst, wenn er getrunken hat. Aufgefallen ist mir auch, dass er ein ganz anderes Selbstbild von sich hat, als andere von ihm. Sich die Realität so zurechtlegen wie man will.

Ich weiß nicht was ich noch schreiben soll, nur wegen Fußball rückfällig zu werden ist ein Grund? Ihm scheint allss egal zu sein und hinterfragt am meisten, dass ich ihm oder andere Dinge hinterfrage. Das selbe gilt dem Thema Hygiene. Er lässt sich einfach nur gehen, ist abhängig und wenn er nicht mehr kann, distanziert er sich. Meine Psyche macht das auch nicht ewig mit.

Gesundheit, Bier, Fußball, Freundschaft, Stress, Alkohol, Deutschland, Sucht, vergessen, Psychologie, Abhängigkeit, Charakter, Gedächtnis, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, Realität, Schwierigkeiten, Streit, Finale, Selbstwahrnehmung, Verdorben
6 Antworten
Kann man als Hetero das gleiche Geschlecht gut/attraktiv/hübsch finden?

Hey

In letzter Zeit betrachte ich (m/16) meine männlichen mitmenschen genauer und ich frage mich ob man als Heterosexueller Mensch definieren kann,ob eine Person des gleichen Geschlechtes gut/attraktiv oder hübsch aussieht. Z.b. würde ich sagen dass Männer mit Bart einfach besser Aussehen und ich kann auch sagen ob ein Junge besser aussieht als ein anderer,macht mich dass dann schwul oder ist das normal? ICh hege eigentlich keine sexuellen Interessen an diesen Personen,aber ich kann ebend sagen wie jene Personen aussehen,bei vielen denk ich einfach garnix,erst wenn iich genauer drüber nachdenke,aber z.b. welche von diesen Weltstars wie Zac Efron oder der von Twilight (iwas mit edward), kann man als Person des gleichen Geschlechts sagen dass das attraktiv ist bzw. gut aussieht oder nicht ?

Schönheit, Styling, Aussehen, schwul, Sexualität, Pubertät, begutachtung, Ästhetik, gruppenzwang, gut aussehen, homo, Manipulation, Outfit, Selbstfindung, Wahrnehmung, Wortwahl, Mitläufer, Schönheitsideal, definieren, empfindung, Erscheinungsbild, Ferngesteuert, gesellschaftliche-normen, Gruppendruck, homoerotik, Schönheitssalon, Selbstdarstellung, Selbstwahrnehmung, sexuelle Ausrichtung, Äußere Erscheinung, Homoerotisch, äußeres erscheinungsbild, signalisieren, Selbstfindungsprozess, selbstdesign, show off
18 Antworten
Zunahme nach Magersucht...

Also, vorab zur Info. Ich bin seit über 1 Jahr magersüchtig und war schon in einer Klinik (vor ca nem halben Jahr) und bin jetzt ambulant in Therapie. Ich hatte nach der Klinik viele Rückfälle und sollte eigentlich schon wieder eingewiesen werden. Aber irgendwas hat sich in mir verändert, in der Therapie hat es Klick gemacht (zumindest ein klein wenig in die richtige Richtung) Und seit ca 6 Wochen esse ich wieder mehr. Ich esse mitlerweile sogar normal, nur meine Gedanken und so sind halt noch da.

Ich bin psychisch noch lange nicht wieder gesund, ich falle oft zurück und will nicht mehr, und will dann sogar zurück in die Sucht und alles. Aber ich kämpfe mich da durch. Das schlimme für mich ist nur, das ich natürlich auch zugenommen habe. Ich wog noch vor kurzem 42kg und jetzt eben ca 46kg. Und ich bin 158cm groß und 15 einhalb Jahre alt. Mein Problem ist einfach, das sich bei mir das alles nicht verteilt. Das ganze Fett hat sich an der Hüfte abgesetzt, am Bauch und eben auch hinten am Rücken, eben an der Hüfte hinten. Und meine Oberschenkel auch, aber die gehen noch.

Mein restlichen Körper finde ich zwar auch etwas dick, aber da geht es noch. Meine Arme zum Beispiel sind (sagen andere) sehr dünn, ich selber kann das leider nicht beurteilen, ich weiß das meine Wahrnehmung falsch ist. ABER ich merke das sich alles nur an den Hüften absetzt. Kann man das irgendwie verhindern? Weiß jemand ob man was machen kann, damit sich das besser verteilt? Weil mich macht das echt etwas fertig. Ich fühle mich nicht wohl. Ihr braucht mir jetzt nicht sagen ich bin noch dünn oder ich soll Sport machen und mich gesund ernähren, das mach ich eh. Allerdings habe ich manchmal totale Lust auf Süßes, weil ich mir das so lange verboten habe...

Was kann ich machen damit sich das besser verteilt? Sorry für den langen Text....

LG Korsikafeeling

essen, Ernährung, zunehmen, Körper, fett, Essstörung, essverhalten, Magersucht, Psyche, Selbstwahrnehmung
2 Antworten
Fühl mich falsch ... Fühl mich nutzlos ... Fühl mich fett ... Verstell mich so sehr :( ...

Hallo ... Also, ich bin eine relativ laute Person, aber irgendwie auch nicht ... Ich rede unheimlich viel und kann das nicht kontrolieren :( Aber nur in der Gegenwart meiner besten Freunde bin ich so .. Wenn nur "Fremde" da sind rede ich kaum und sogar wenn ich z. B. in der Schule in einer Gruppe arbeiten muss in der niemand von meinen Freunden ist, fühle ich mich soo unwohl und rede so wenig wie möglich. Ich bin glaube ich, auch gar nicht so wie ich vorgebe zu sein (also laut und fröhlich). Ich bin die meiste Zeit unglücklich gebe dann aber vor froh zu sein, damit sich niemand Sorgen macht ... Ich hasse es auch total mit jemandem "allein" zu sein, sogar wenn ich mit meiner besten Freundin allein unterwegs bin fühle ich mich soo extrem unwohl :( Ich bin auch die meiste Zeit nur damit beschäftigt, was die anderen wohl von mir denken (ich habe auch ein verzerrtes Selbstbild und weiß das auch ...) Ich schreibe auch Gedichte und Sprüche selbst. Wenn ich sie mir dann aber durchlese, verstehe ich nicht, wieso ich soetwas schreibe und auch wenn ich rede und dann darüber nachdenke, was ich gesagt hab, kommt es mir so vor als hätte das jemand anderes gesagt ... So als wenn jemand anderes aus meinem Mund spricht ... Ich hasse mich selbst für alles ... für meinen Charakter, für mein Aussehen, für meine Existens ... Wenn ich in den Spiegel schaue ist es, als sähe ich jemand anderes ... Ich möchte auch immer abnehemen ... Aber das Thema will ich hier nicht reden (guckt meine anderen Fragen an wenn euch das interessiert ...) Kann ich mich irgendwie ändern ? Was ist mit mir los ? Ist das alles noch normal ? (Ihr müsst mir nichts mit Therapeuten und so vorschlagen ... Ich mach seit einigen Wochen ne Therapie) Ich wär dankbar für Antworten :)

Angst, Selbstbewusstsein, fett, Depression, Selbstwahrnehmung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Selbstwahrnehmung

Depersonalisation - wie lange?

3 Antworten

Sind kleine Augen bei Frauen denn wirklich so schlimm?

14 Antworten

Kann man als Hetero das gleiche Geschlecht gut/attraktiv/hübsch finden?

18 Antworten

Wo ist der Unterschied zwischen Selbst- /Fremdwahrnehmung und Selbst-/Fremdbild?

4 Antworten

Mit brille hässlich

8 Antworten

Warum sehe ich im Spiegel besser aus als auf Fotos oder Videos?

5 Antworten

Sieht man sich 5 mal schöner, als man wirklich ist?

10 Antworten

Ich glaube, Menschen finden mich eklig...

13 Antworten

Warum hasse ich mein Spiegelbild?

7 Antworten

Selbstwahrnehmung - Neue und gute Antworten