Paar Fragen zur Laufbahn beim SEK NRW?

Hey,

ich gehe zur Zeit noch in die 8. Klasse aber könnte mir eine Laufbahn als Polizist bzw. später beim SEK durchaus vorstellen. Ich habe schon ein bisschen geschaut um mich zu informieren, finde allerdings (da es wohl in jedem Bundesland unterschiedlich ist) zur Karriere in NRW nur recht wenig bzw ist mir nicht alles verständlich. Daher meine Fragen:

  • Soweit ich weiß darf ich höchstens 32 Jahre alt sein, um mich bei den Einstellungstest für das SEK zu bewerben, aber was muss ich davor alles gemacht haben? Also wie muss meine Laufbahn davor ausgesehen haben, was hat es mit dem mittleren und gehobenen Dienst auf sich?
  • Wenn ich die Ausbildung zum SEK abgeschlossen habe, wie lange darf ich dann als SEKler arbeiten?
  • Ich weiß das ich ein bisschen schiele - was ich auch ab und zu merke - der Augenarzt meint aber eine Brille bzw andere Sehhilfen wäre (noch) nicht erforderlich - angenommen ich habe bis zur Bewerbung auch keine, wäre das dann trotzdem ein Grund das mich deren Arzt dann ablehnt (evtl. auch schon generell bei der Polizei)?
  • Was genau kommt in der Ausbildung im Sport dran, bzw. was genau lohnt es sich jetzt schon anfangen zu trainieren?

Wär schön wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte bzw. evtl ein paar weitere verständliche Links und Infos für mich hat, danke!

Grüße

Beruf, Studium, Schule, Sicherheit, Polizei, NRW, Ausbildung, Gesetz, Schutz, SEK, sondereinsatzkommando, Ausbildung und Studium
4 Antworten
Alltag bei KSK und GSG 9/SEK?

Hey Leute :)



Ich, 17, stehe im Moment ein paar Monate vor meinem Abi und beschäftige mich seit geraumer Zeit mit der Überlegung, was ich nach meinem Abi machen soll. Ich bin ein (relativ) guter schüler (2,1~ schnitt) und natürlich sagen alle um mich herum studieren und so. Aber wenn ich mir das genauer überlege möchte ich nicht hinter irgendwelchen Büchern hängen, um spöter irgendeinen Schreibtischjob zu bekommen, auch wenn man eventuell besser bezahlt wird. Ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken einer Spezialeinheit beizutreten (bzw. mein Bestes dafür zu geben). Ich kann ja nicht einfach sagen ich gehe zur GSG 9 aber man kann ja sein Bestes dafür geben.. bei einem studium kann man ja auch rausfliegen.



Grundsätzlich weiß ich schon relativ genau was KSK und GSG9/SEK sind, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht wie der Alltag von solchen Einheiten aussieht. Klar, sie üben. Aber wie oft kommen Einsätze vor? Hat beispielsweise das KSK überhaupt etwas zu tun, oder sind die nur für den Ernstfall da (heißt einmal im Jahr irgendeine kurze Mission). Ich bin mir unsicher ob ich den polizeilichen weg, oder den der bundeswehr gehen sollte. Weil in meinem Leben nur (klar gehörts dazu, aber eben nicht nur) schießübungen und Sport zu machen, finde ich auch nicht sooo prickelnd. Ich will nicht sagen dass ich unbedingt krasse Einsätze haben muss, aber ein Gefühl von Nutzlosigkeit möchte ich gerne ausschließen.



Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)



LG

Beruf, Schule, Polizei, Spezialeinheit, Bundeswehr, Alltag, GSG 9, KSK, SEK, Kommando Spezialkräfte
7 Antworten
GSG9/Jetpilot bei der Bundeswehr werden(Mehrere Fragen)?

Hallo zusammen,
ich befinde mich zurzeit in einer Phase wo ich immer mehr darüber nachdenke, was ich später einmal machen möchte.
Ich bin unteranderem auf die oben genannten Berufe gestoßen und bin fasziniert, da mir schon früh klar war, dass ich niemals einen langweiligen Bürojob haben will.
Nun sind jedoch einige Fragen aufgekommen.
Eigentlich kann man einige selber beantworten, jedoch weiß ich natürlich nicht wie vertrauenswürdig und aktuell die Quellen im Internet sind.
1.Ich hatte mal Asthma welches aber quasi seit Jahren nicht mehr präsent ist und auch offiziell als "behandelt" gilt, ist das trotzdem ein Problem?
2.Ich habe IMMERNOCH eine Tierhaar,Hausstaub und Laktoseallergie, stellen diese ein Problem dar ?
3.Wenn ich bei der GSG9 anfangen will muss ich ja bereits im Polizeidienst stehen (min. 3 J Ausbildung und 2J im Dienst) macht es irgendeinen Unterschied oder hat Einfluss auf meine Chancen, ob ich im mittleren/gehobenen/höheren Dienst bei der Bpol oder Landespolizei anfange?

*Und ja ich weiß:
-dass man weder direkt Pilot bei der BW, noch direkt GSG9 Beamter werden kann, sondern sich mühsam hocharbeiten muss
-dass die Berufe nicht wie im Hollywood Film sind
-dass die Chancen hoch sind es gar nicht erst zu schaffen

Beruf, fliegen, Bewerbung, Bundeswehr, Karriere, GSG9, KSK, Pilot, SEK, Kampfjetpilot, Kampfpilot, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Hausdurchsung BtmG durch SEK schreiben vom Vermieter bekomm bezüglich des Einsatzes?

Hallo und zwar habe ich und meine Freundin folgendes Problem!

Wir hatten jetzt vor kurzem zum Tag X eine Polizeiliche Hausdurchsuchung wegen unerlaubten Handels mit nicht geringen Mengen an Betäubungsmittel!Durch die Hausdurchsuchung bzw Stürmen des SEK’s in unsere Mietwohnung wurde dadurch die Wohnungstür beschädigt.Die Hausdurchsuchung erfolgte wegen einer Ausage von jemanden der behauptet hat das er im Sommer 2016 in meiner vorigen Wohnung wo ich zu diesem zeitpunkt gewohnt hatte, das er angeblich bei mir 1000g Amphetamine gesehen hätte!jetzt vor kurzem im November 2017 wo die Hausdurchsung statt gefunden hat wegen der Aussage von demjenigen wegen den 1000g Amphetamine fand man bei mir ca 30g Mariuana,2g Amphetamin und ca 0,2 g Kokain….nun haben wir auch in der Kürze der Zeit vom Vermieter einen Anruf bekommen der uns darauf angesprochen hat wegen der Hausdurchsuchung und er wusste eigentlich über alles bescheid am ende warum,wegen was das unsere Wohnung echt schick ist,schönen weißen Laminat Fußboden drinne bei uns usw usw weils die Polizei der Vermieterin erzählt habe wie sie es zu meiner freundin meinte…..sie meinte auch in dem telefonischen Gespräch mit meiner Freundin sie solle doch überlegen ob sie mich ihren Lebensgefährten in der Wohnung weiter Wohnen lassen soll oder ob’s nicht besser wäre mich raus zu schmeißen😁ansonsten würde demnächst sowieso was passieren so Kündigung halt nun hatten wir einen lieben Brief drinnen von der Vermieterin der wie folgt aus sieht!

Bezug nehmend auf das geführte Telefonat mit ihnen zweck klärung der Sachbeschädigung ihrer Wohnungstür durch den Polizeieinsatz, setzen Sie ihre defekte Wohnungstür, durch einen Fachmann und auf ihre eigenen Kosten bis zum 15.12.2017 Instand. Fotos liegen mir vor und zeigen das Ausmaß des Polizeieinsatzes. Nach Instandsetzung der Tür melden Sie sich bitte bei mir persönlich. Sollten Sie meinen Auftrag nicht ernst nehmen sehe ich mich gezwungen rechtliche Schritte gegen sie einzuleiten, da ich auf Aktionen wie Einsätze der Polizei oder Eintritt von ZWIELICHTIGEN BESUCHERN meines Mietshauses weder dulden noch tolerieren kann,auch die anderen Mietparteien nicht unnötig in Angst und Schrecken zu versetzen. Als Vermieterin behalte ich mir das Recht vor, gegen unliebsame Besucher ein striktes Hausverbot auszusprechen,das mir durch Rücksprache mit der Polizei eingeräumt wurde. Sehen Sie dieses Schreiben als Art einer Abmahnung gegen meiner Freund und mich an, da sie mich ihren Freund Herrn XXXXXX als ein so genannten Untermieter bei sich in der von ihnen gemieteten Wohnung erteilt haben. Nun ja so sieht es aus in Moment bei uns als erstes zu dem Untermieter Kram…..Vermietung wusste von Anfang an Bescheid das ich als Untermieter da von Anfang an mit in die Wohnung ziehe!in der Wohnunggeberbescheinig vom Vermieter stehe ich auch mit drauf wo die Vermietung darauf unterschrieben hat!inwieweit können die uns was „Kündigung usw usw“? Zu der Sache von wegen wir würden zwielichtige BES

Hausdurchsuchung, Vermieter, Amphetamin, BTMG, Kostenübernahme, SEK, 1000g
3 Antworten
Darf das SEK mich schlagen und beleidigen?

Folgendes ist passiert: Das Sondereinsatzkomando (SEK) trat am 22.6.17 um ca. 6:30 Uhr unsere Haustür ein, weil sie ein Durchsuchungsbeschluss hatten, aber nur wegen meinem älteren Bruder (23), ohne zu klingeln. Daraufhin stürmten sie in unsere Wohnung und gingen in jedes Zimmer rein. Mein Zimmer war jedoch abgeschlossen, weil ich es so mag. Das SEK hämmerte gegen die Tür und meinte hier ist die Polizei. Daraufhin stand ich sofort aus dem Bett auf und wollte die Tür aufmachen und habe es ihnen auch gesagt. Ich meinte ihnen, dass ich mich nicht wehre, oft sogar. Doch sie traten so ungeduldig wie sie sind sofort auch meine Zimmertür ein und schlugen mich mind. 2 mal ins Gesicht und warfen mich zu Boden und meinten " halt die Fresse. " Ich habe wirklich nichts mit der Sache zu tun gehabt. Es ging lediglich um meinen älteren Bruder, weil bei ihm eine geladene Schusswaffe im Auto im Dezember 2016 gefunden wurde. Ich habe starke Kopfschmerzen und Nackenschmerzen, meine Nase blutete aus der rechten Seite, mein Handgelenk hat schmerzhafte Blutergüsse, wegen den Handschellen, obwohl ich ihnen oft genug sagte es sei zu fest und das ich mich sowieso nicht wehren werde und das, dass alles unnötig ist. Sowie schmerzhafte Schrammen und Schürfwunden an der linken Seite oberhalb der Stirn und ein leichtes Pfeilchen auf der linken Seite. Nun meine Fragen:

1. Darf das SEK das überhaupt tun, dieses brutale Vorgehen, obwohl ich wie gesagt nichts mit der Sache zu tun hatte?

2. Durften sie jeden Raum durchsuchen, sogar das Wohnzimmer und mein Zimmer oder nur das meines älteren Bruders und seine Kleider usw? Weil meine Schränke Klammoten etc auch alle durchsucht wurden. Sogar mein Handy, dürfen die das überhaupt, wenn es mir gehört?

3. Kann ich Schadensersatz oder Schmerzensgeld verlangen, was ist genau der Unterschied?

4. wie würdet ihr nun weiter vorgehen? 5. Wie bekomm ich heraus wer mich alles geschlagen hat? Sie trugen ja alles Masken. Doch die stimmen könnte ich zu 100% wiedererkennen.

6. Wie viel Geld bekomme ich ca, falls es überhaupt geht?

7. Muss ich mir einem Anwalt suchen? 8. Wer bezahlt den Anwalt? Weil wir alg2 beziehen.

9. Gegen wem muss ich den Antrag oder Anzeige etc richten?

10. Was ist mit dem Arztbesuch, als Beweis usw?

Vielen Dank für eure Hilfe, bitte versucht auf alle Punkte einzugehen, mir geht es wirklich schlecht gerade.....

Polizei, Deutschland, Recht, Gesetz, SEK
18 Antworten
Trotz Circa 166,5 cm Körpergröße zur gsg9 oder andere Spezialeinheiten?

Hi ich bin 18 Jahre alt und wie gesagt nur 166,5 cm groß. Ich wiege ungefähr 63 Kg und befinde mich derzeit im Muskelaufbau.
Ich bin sehr Sportlich, verfüge über eine sehr große Ausdauer und bin im Laufen/ Sprinten immer einer der schnellsten (egal ob auf kurzer oder Lager Strecke) gewesen. Ich betreibe seid circa 3 Jahren Taekwondo und beginne im Sommer mit Krav maga.

Nun zu meiner Frage...
Ich wollte schon immer Polizist oder Soldat werden und seid einigen Jahren verfolge ich das Ziel es zu einer Spezialeinheit zu schaffen  (Am allerliebsten wäre mir die Gsg9, da ich so die Menschen in Deutschland, unteranderem vor akuten Bedrohungen schützen könnte)
Dieses Ziel hat sich quasi in mein Gehirn gebrannt und ich will es unbedingt erreichen...

Das Problem ist nur das ich mit 166,5 cm recht klein bin. In 2 Jahren beende ich voraussichtlich meine Schule mit Abitur (ich gehe von einem 2,4 Durchschnitt aus).

Nach der Schule würde ich vermutlich direkt zur Bundespolizei gehen, und mich nach der Ausbildung einer Hundertschaft anschließen. Sobald ich mich bereit fühlen würde, würde ich den Einstellungstests der gsg9 stellen...

Nur habe ich eine riesige Angst davor dass wenn ich dort bin, nicht zugelassen werde aufgrund meiner Körpergröße, obwohl ich den Anforderungen auf Fitness Ebene gewachsen wäre.

Ich bitte euch nicht direkt wieder mit den üblichen Kommentaren zu kommen wie "komm erstmal zur Polizei" usw. Ich weiß das es noch ein langer Weg wäre aber ich will diesen nicht unbedingt gehen um am Ende enttäuscht zu werden, aufgrund der Tatsache das ich zu klein bin..

Ich danke schonmal im Vorhinein für hilfreiche Antworten. :)

Polizei, Spezialeinheit, Bundeswehr, Bundespolizei, GSG9, KSK, SEK, Soldat, Kampfschwimmer, bfe, Deutsche Polizei, Antiterror, Specialforces
4 Antworten
SEK stürmte unsere Wg- Kann ich mich bei der Polizei beschweren, weil ich persönlich damit nichts zu tun hatte?

Hallo,

mir ist vor zwei Tagen etwas Schreckliches passiert, was mir nun Albträume und Angstzustände bereitet.

Das SEK hat um 6 Uhr morgens unsere Wg gestürmt und ich war perplex. Ich hab nie mit der Polizei etc. zu tun gehabt, dennoch wurde ich zwei Stunden in meinem eigenen Zimmer festgehalten und durfte mich nicht bewegen.

Das SEK war wohl wegen meines Mitbewohners da, der mal Dreck am Stecken hatte. Er leugnet es, mir ist es echt egal, was stimmt oder nicht. Das Problem ist, dass ich behandelt wurde wie eine Schwerverbrecherin. Sie waren nur wegen meines Mitbewohners da und sind auch zuerst in sein Zimmer gestürmt und waren überrascht, dass ich noch mein Zimmer in der Wohnung habe (Ich bin offiziell dort gemeldet und wenn die doch so gut beschatten, hätten sie es doch wissen müssen).

Ich wusste gar nicht, was los ist und als plötzlich jemand die Tür eingetreten hatte und Polizei rief, dachte ich, wir hätten Einbrecher in der Wohnung und werden nun alle umgebracht. Diesen Knall und diese Todesängste... Ich weiß nicht, wie ich das vergessen soll.

Ich musste meinen Bh und meine Unterhose ausziehen. Und zwei Stunden durfte ich nicht ans Handy und wurde durchgehend abwechselnd von jeweils einem männlichen Polizisten beobachtet.
Mein Zimmer wurde von nem Schäferhund durchschnüffelt, natürlich haben die nichts gefunden, weil ich mit Drogen nichts am Hut habe (bei meinem Mitbewohner wurde auch nichts gefunden).
Das war so aufregend, dass ich fast gekotzt hatte und seitdem körperliche Schmerzen habe und nicht mehr klar denken kann.
Mir fällt noch ein, als ich was trinken wollte, durfte ich nicht aufstehen und die Polizistin musste es mir aus dem Rucksack holen, ich durfte mich nicht rühren, nicht mal hinlegen.

Es war so erniedrigend, dass ich mich zwei Stunden nicht in meinem eigenen Zimmer bewegen durfte. Und dass abwechselnd ein männlicher Polizist in meinem Türrahmen stand und mich beobachtete. Ich unschuldiges Ding, das nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, was sich auch sofort am Anfang herausstellte, als sie meinen Ausweis überprüften.

Die Wohnung war verwüstet und ich bin völlig fertig.

Soll ich es lieber sacken lassen, oder kann ich mich beschweren? Mein Freund meinte, die haben ja nur ihre Arbeit gemacht und es würde nichts bringen...

Polizei, Anwalt, Gesetz, Drogen, SEK, sondereinsatzkommando, Drogenrazzia
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema SEK

SEK (Polizei)

5 Antworten

SEK -GSG9 unterschied?

2 Antworten

Was bedeuten diese Zeichen auf den Rücken der Polizeibeamten!?

6 Antworten

SEK/GSG9 Voraussetzungen

7 Antworten

welche Kampfsportart? - Polizei, Armee, SEK /andere Sondereinheiten

17 Antworten

Wie kommt man zum SEK?

8 Antworten

Beruf als Scharfschütze?

12 Antworten

SEK (Spezialeinsatzkommando) - Wieviel verdient man?

5 Antworten

Logikfehler in Avengers - Civil War (GSG9)?

10 Antworten

SEK - Neue und gute Antworten