Was genau hat mich gestochen?

Hi zusammen,

folgendes ist mir vor ca. einem dreiviertel Jahr passiert:

Ich war im Auto auf der Heimfahrt (ca. 23:00 Uhr). Die Heimfahrt beträgt so ca. 15 min.
In dieser Zeit wurde ich im Auto von irgendwas gestochen, 3 mal in die selbe Hand fast nebeneinander.
Es war definitiv nur ein Insekt. Ich habe beim Autofahren was gesehen, dachte aber es wäre ne Fliege (weil ich das "Mückengeräusch" nicht gehört habe). Einen Tag später war meine Hand auf das doppelte angeschwollen, sehr heiß und rot.
Die Rötung hat sich dann von Tag zu Tag auf fast den gesamten Unterarm verbreitet (hat sich Tatsache verbreitet, habe ich mit dünnen Kullistrichen prüfen können).
Dann bin ich ins Krankenhaus weil kein Arzt erreichbar war und ich Angst hatte eine Blutvergiftung zu haben.

Dort wurde mir dann etwas gespritzt, 5 Minuten später bin ich umgekippt. Als ich wieder wach war wurde mir gesagt, dass das ein Anti-Allergikum war. Ab dort hat die Rötung und Schwellung langsam abgenommen.

Was mich da gestochen hat weiß aber halt niemand. Fällt jemandem zu der "Beschreibung" etwas ein? Würde gerne wissen gegen was ich denn da so heftig reagiert habe.

Gegen Mücken, Bienen, Wespen, Fliegen etc. bin ich nicht allergisch. Gestochen werde ich da zwar regelmäßig aber Schwellungen und wärme hatte ich noch nie so extrem.
Allgemein ist mir keine Allergie bekannt die ich habe, kann eigentlich alles wegstecken.

Ne Mücke kanns ja nicht gewesen sein, die stechen ja nicht so oft in so einem kurzen Abstand in die selbe Hand bei ständiger Bewegung, oder?

Allergie, Insekten, Gesundheit und Medizin, Insektenstich, Rötung, Schwellung, Stich, Allergische Reaktionen
2 Antworten
Umgeknickst, schmerzen aber keine schwellung?

hallo leute,
ich war gestern feiern und habe einen ziemlich hohen alkohol pegel gehabt. leider gottes bin ich dabei mit meinen turnschuhen auf dem weg nachhause umgeknickst. ich habe allerdings durch den alkohol keinen schmerz empfunden. meine freunde haben mir geraten mich mal kurz hinzusetzen. sie kontrollierten kurz und kontaktierten meine mutter die mich gottseidank abholte. beim aufwachen heute morgen hatte ich ein bisschen schmerzen aber nur eine kleine schwellung. ich bin aus dem haus gegangen als ich keine schmerzen mehr hatte bin draußen auch größten teils nur gesessen. als ich aber aus dem bus ausstieg um nachhause zu kommen hatte ich plötzlich starke schmerzen. ich sehe allerdings keinerlei schwellung mehr. die schmerzen klingen langsam wieder ab aber kommen immer wieder ein wenig trotz verband und hochlagern. vor knapp einem jahr habe ich mir am selben beim nur am äußeren knöchel mein band sehr stark überdehnt aber da die im kh nichts fanden außer eine starke schwellung, bekam ich mehr oder weniger aus mitleid einen nassverband und gebracht hat er mir nichts als mehr schmerzen. ich habe sehr viel angst davor, von den ärzten nicht ernst genommen zu werden weil keine schwellung da ist und vermutlich auf dem röhntgen dieses mal genauso wenig wie damals zusehen sein wird. was tu ich am besten?

Medizin, Schmerzen, Angst, Mädchen, Beine, Arzt, jugendlich, Knöchel, Krankenhaus, Schwellung
2 Antworten
Fremdkörper-Gefühl beim Schlucken?

Hey Leute, hatte mich am Freitag an Proteinpulver verschluckt (das Zeug war nicht ganz aufgelöst), hatte dann einen Klumpen davon im Mund und hab dann leider im falschen Moment eingeatmet. Denn dann wurden Stücke vom Pulverklumpen in meinen Hals eingesaut, also höchstwahrscheinlich in meine Luftröhre. Musste erstmal heftig anfangen zu husten.

Jetzt hab ich seitdem aber auf der rechten Seite meines Halses so eine Art ,,Fremdkörpergefühl", ich schlucke schon die ganze Zeit bewusst, um zu checken, ob das Gefühl wieder verschwunden ist. Es ist nämlich so, dass sich beim Schlucken links und Mitte meines Halses normal anfühlen, aber rechts irgendwie etwas verdickt??? Das macht mri schon etwas Panik, entweder sind da die Schleimhäute etwas gereizt durchs Verschlucken oder da steckt noch etwas vom Pulver fest??? Zumal das Pulver mit ein wenig Flüssigkeit in meinen Schleimhäuten schon gannz gut festklbene könnte, oder? Weil ich hatte auch etwas Pulver mit bisschen Flüssigkeit an der Lippe kleben, das klebt schon etwas fest. Deswegen hab ich jetzt voll die Panik, dass da noch etwas in meiner Luftöhre kleben könnte.

Kann das sein, oder würden die Schleimhäute der Luftröhre das sowieso in den Rachen transportieren?? Oder würde es zu festkleben?

Hals, Gesundheit und Medizin, Globusgefühl, HNO, kehlkopf, Lunge, Operation, schlucken, Schwellung, Halsentzuendung, Kakaopulver, Schluckbeschwerden, Proteinpulver, Stimmbänder, Fremdkörpergefühl im Hals, essen steckt fest
2 Antworten
Proteinpulver verschluckt - gefärhlich?

Hey Leute. Es war relativ spät abends und ich war die ganze Zeit damit beschäftigt, etwas Wichtiges für die Uni zu erledigen. Als ich fertig war, wollt ich nur noch so schnell wie möglich ins Bett.

Aber davor wollt ich noch etwas proteinreiches Essen, war aber schon relativ satt und auch voll müde. Also hab ich nen Löffel(30g) Proteinpulver in ein Glas mit Milch getan. Dieses Pulver war aber noch relativ klumpig und klobig, sprich, es war nicht vollständig aufgelöst, dafür hätte ich dann noch mal viel mehr Milch zugeben müssen, aber mich hats nicht weiter gestört und viel Milch bläht mich auch immer irgendwie auf, deswegen hab ichs halt so zu mir genommen. Ich hab dann aber halt erstmal mit nem Esslöffel versucht, die klobigen Proteinpulverteilchen zu essen und anschließend den aufgelösten Teil mit Milch zu mir zu nehmen. Als die groben Klumpen in meinem Mund war, war ich auch dabei leicht mit dem Mund zu atmen. Dabei ist mir dann sofort das Pulver im Mund von dem Atmen eingesaugt worden und ich musste anfangen paar sekunden kräftig zu husten. Hab dann nachher den Rest auch zu mir genommen und bin pennen gegangen.


Seitdem das passiert war, fühlt es sich rechts an meinem Hals beim Schlucken etwas dicker an. Ich hab jetzt Angst, dass da noch irgendwie Proteinpulver feststecken könnte oder so, geht das? Eventuell noch etwas in der Luftröhre, ist sowas möglich? In die Luftröhre gelangt ja kein Wasser, dass es wegspülten könnte, der Hustenreflex versucht ja nur die Fremdkörper rauszupusten. Ich kenn mich halt nicht genau mit der Anatomie aus. Deswegen wollt ich euch fragen. Könnt aber auch einfach sein, dass das durch das Husten leicht entzündet ist, weil dieses Gefühl hab ich auch bei Erkältungen schon gehabt oder Passivrauchen oder Überbeanspruchen der Stimme.

Das macht mir schon etwas Sorgen, deshalb bitte ich um ernste Antworten, das ganze ist jetzt 2 Tage her, wobei es schon nicht mehr so dick anfühlt, wie gestern.

Ernährung, Hals, Arzt, Gesundheit und Medizin, HNO, kehlkopf, Lunge, Mehl, Operation, Pulver, Schwellung, Sport und Fitness, Halsentzuendung, Kakaopulver, Schluckbeschwerden, Speiseröhre, Luftröhre, Proteinpulver, Stimmbänder, verschluckt, essen steckt fest
2 Antworten
Plötzliche lang anhaltende Schwellung in der Kniekehle?

Tut mir leid für den langen Text...

Und zwar hab ich jetzt seit 2 Monaten ein kleines Problem...

Ich hab eine richtige Beule in der linken Kniekehle... die rechte fängt allmählich an auch dicker zu werden.... manchmal zieht es so in meinem Fuß als würde mir grade jemand die komplette blutzufuhr abdrücken....

Ich bin anfangs auf Verdacht auf tiefe beinvenen thrombose in die Notaufnahme unseres Krankenhaus... bin dann an die Orthopädie weitergeleitet worden, die meinten es könnte eine Bakerzyste sein ... (bin 20 und die Schmerzen sind plötzlich aufgetreten ... und haben sich verschlimmert ... nicht beim Sport, nicht aufgrund einer fehlbelastung, ich hab in dem Moment auf der Couch rumgegammelt und aufeinmal ist ein stechender Schmerz durch das Bein gefahren) diese wurde aber mittels sonographie ausgeschlossen ... Ich hab das Gefühl dass mich so gut wie keiner Ernst nimmt, bzw sich keiner dafür interessiert, dass es besser wird. Ich bin mittlerweile so weit dass ich nicht mal mehr zum Arzt gehen möchte da ich schon 4 mal wieder einfach so heimgeschickt worden bin. Mit den Worten wenn's nicht besser wird kommens halt nochmal.

Mittlerweile ist der Schmerz so schlimm, dass ich Schwierigkeiten beim Gehen, bzw aufstehen etc habe... der Schmerz wird im ruhenden Zustand auch nicht wirklich besser.

Mir ist klar, dass ich nicht um einen Arztbesuch nicht rumkommen werde, da ich aber noch warten muss bis ich den Hausarzt wechseln kann, dachte ich mir, dass ihr mir vielleicht etwas weiter helfen könntet, bzw. auch die Angst nehmen könnt... Ich weiß auch das ferndiagnosen schwierig bis unmöglich sind, aber vielleicht hatte ma mal jemand was ähnliches .... mfg.

Schmerzen, Gesundheit und Medizin, Knie, Schwellung
1 Antwort
Ständig rote, geschwollene Finger?

Hallo Zusammen,

möglicherweise gibt es hier jemanden, dem es ähnlich ergeht oder einen Verdacht hat, was bei mir nicht in Ordnung sein könnte.

Ich habe seit eh und je, mehrmals die Woche, anschwellende, hitzeerfüllte, rote Finger. Ich beobachte, dass die Schwellung verstärkt eintritt sobald ich esse oder trinke. Genau ausmachen, ob es an bestimmten Lebensmitteln liegt konnte ich bisher noch nicht. Manchmal tritt es bei einem Schlückchen Wein, etwas Fleisch, Salat etc. etc. auf, manchmal nicht. Tagsüber bis Nachmittags komme ich meist ganz gut über die Runden, ab Nachmittag aber ist es meist unumgänglich, dass die Schwellung eintritt. Selbst, wenn ich nichts zu mir genommen habe, tritt sie abends gerne mal auf. Zur Zeit wird das leider immer schlimmer und momentan gibt es keinen Tag, der frei von dieser ätzenden Schwellung ist. Generell sind beide Hände betroffen, die rechte aber schwillt häufiger und stärker an. Solangsam schmerzen meine kompletten Hände (überwiegend die Rechte) nur noch und fühlen sich irgendwie ‚verkalkt’ an. Gerade heute, als ich beim Friseur einen Cappuccino serviert bekam, fing es wieder an. Bei meinem Kaffee am Morgen war alles super. Habe ich gerade keine dicken Finger, so habe ich extrem kalte Hände, die jeden erschrecken lassen.

Leider wirkt sich das immer mehr auf mein mentales Wohlergehen aus und schränkt mich ziemlich ein. Habe das bereits bei meinem Hausarzt angesprochen, welcher das aber auf die, zu dem Zeitpunkt, hohe Temperatur geschoben hatte. - Bei hohen Temperaturen habe ich das natürlich auch. Sowohl in den Fingern, als auch in den Füßen.

Ich bin 24 Jahre alt, versuche nicht komplett ungesund zu leben, belaste meine Finger nicht überdurchschnittlich und habe ansonsten keine schwerwiegenden Krankheiten hinter mir, von denen ich wüsste.

Hat jemand eine Ahnung, in welche Richtung das bei mir gehen könnte?

Werde natürlich dennoch nochmals einen anderen Arzt aufsuchen, aber breitgefächerterer Input hierzu schadet sicher nicht.

Freue mich, sofern ich hier ein paar Meldungen bekomme. :-)

Allergie, Finger, Hand, Durchblutung, Gesundheit und Medizin, medizinisch, Schwellung, Hände und Füße, geschwollene Finger, Hitzegefühl
3 Antworten
Dringend! Schmerzen im Fuß nach Sturz - was nun?

Hallo, ich hoffe ich kann hier viele Meinungen & Erfahrungen einholen.

Mein Problem: Vor ca. 3 Wochen bin ich gestürzt & dabei mit meinem rechten Außenfuß (Mittelfuß + kleiner Zeh) seitlich gegen die nächste Türkante gerutscht. Sofort wurde mir schlecht, der Fuß blau & dick um die Stelle herum & ich hatte tierische Schmerzen beim auftreten sowie in Ruhe. Am nächsten Tag bis heute kann ich nur leicht auftreten auf der Innenseite (so dass die Außenkante nicht belastet wird). Mein Hausarzt meinte er kann nicht in den Fuß rein schauen ob etwas gebrochen ist & legte mir einen leichten Verband an + eine Überweisung zum Röntgen. Im Krankenhaus wurde auch lediglich diesem Auftrag nachgekommen, ohne überhaupt die Binde zu entfernen/ es sich anzuschauen. Wurde dann ohne Ergebnis nachhause geschickt mit dem Satz, Bilder bekommt der Arzt (zu dem ich aber eigentlich nicht nochmal kommen soll). Bilder sind nun mittlerweile beim Arzt, mit der Diagnose: keine frische Fraktur.

Aktuell: Die Schmerzen werden immer heftiger (es sticht & drückt, ist kühl & fühlt sich an als steht mein kleiner Zeh nach außen ab), ich kann kaum laufen & bekomme bis jetzt keine zufriedenstellende Behandlung. Verband kann ich nicht tragen, dann werden die Schmerzen schlimmer .. Nachts verwende ich Diklofenac Salbe.

Meine Frage: 1. Was könnte mit meinem Fuß das Problem sein? 2. Sollte ich mit Krücken gehen bzw wie bekomme ich bei solch einem Problem überhaupt welche? Und 3. Wie soll ich weiter verfahren?

Ich danke euch herzlich im Voraus für eure Antworten ..

Schmerzen, Sturz, Fussschmerzen, Gesundheit und Medizin, Hämatom, krücken, Schwellung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwellung

Probleme beim Auftreten morgens - ist das normal?

16 Antworten

komische schwellung an der rippe

3 Antworten

Schmerzen und Schwellung auf dem Fußrücken

6 Antworten

in der scheide eine kugel

13 Antworten

Fuß tut seit 5 Tagen weh, Schwellung an der Außenseite

12 Antworten

Ist eine Schwellung nach einer Zahnentfernung normal?

11 Antworten

Wann kann ich wieder normal essen nach einer Weisheitszahn op?

11 Antworten

Weisheitszahn - OP, wie lange Schwellungen?

9 Antworten

Wespenstich an der Lippe. Was hilft schnell gegen die Schwellung?

15 Antworten

Schwellung - Neue und gute Antworten