"Ausversehen" Schule geschwänzt, habt ihr ausreden?

Hallo, ich habe meine mathe hausaufgaben nicht gemacht und hab auch generell alle meine online hausaufgaben nicht nachgeholt bzw gemacht. Ich bin normalerweise sehr gut in der schule, aber ich bin echt unmotiviert geworden. Heute hatte ich schule ( habe 2 mal in der woche schule) und bin um 06:30 aufgestanden. Dann hab ich mich aber wieder hingelegt weil ich einfach keine lust mehr hatte und ich wusste das ich anschiss von meiner mathe lehrerin kriegen würde wegen den hausaufgaben. Ich bin dann um 9:45 aufgewacht und wollte dann einfach nicht mehr zur schule deswegen bin ich zuhause geblieben. Meine mutter hat. Bis jetzt noch nichts gemerkt, weil sie nicht weiß das ich heute schule habe. Das klingt sehr verantworzungslos aber meine mutter hat viel zu tun (arbeit und sowas) deswegen macht meine große schwester eher so meine schulsachen. Das problem ist, das meine große schwester bemerken wird das heute schule war und ich irgendwas sagen muss, weil sie es meimer mutter sagen wird und die beiden werden mich dann ankacken. Ich brauche 1. Irgendeine ausrede warum ich nicht gegangen bin (ich will nicht sagen das ich gegangen bin, weil ich angst habe die werden es mir irgendwie nicht glauben weil sie eh was aus meinem zimmer gehört haben) und 2. Eine entschuldigung schreiben (vielleicht macht es dann meine mutter wenn ich eine gute ausrede habe aber zur sicherheit vielleicht) und vielleicht könnte ich auch einfach sagen das ich dachte das heute mittwoch wäre oder so aber dann werde ich ja so oder so ärger bekommen. Ich fänd eine ausrede wie "ich musste brechen oder mir war schlecht" ganz gut, aber dann würde sie sagen das ich es ihr sagen sollte. Was ist denn so eine gute ausrede, wo meine muter sagt das es nicht schlimm ist oder sowas.

Danke im vorraus

Mutter, Schule, Freundschaft, Eltern, Ausrede, hilflos, Liebe und Beziehung, Schwänzen
7 Antworten
Ich habe Prüfungsangst?Oder übertreib ich?

Hallo Leute, ich schreibe morgen eine MatheKlausur.

Ich fühle mich wie gelähmt. Ich spiele mit dem Gedanken einfach nicht zu kommen, aber da das schon eine Nachschreibklausur ist, kann ich mir es nicht erlauben.

Ich habe in diesem Jahr mein Abitur nicht bestanden, da ich mittendrin immer wieder Aussetzer hatte(eigene Schuld: viel zu spät angefangen und ständig auf den perfekten Lerntag gewartet 🤦‍♀️ jaa dumm) und sich mein Hals "zugeschnürt" hat. Vielleicht liegt es ja daran. Vielleicht hab ich ja eine Art "Phobie" entwickelt.

Wenn es um Leistung geht, bin ich unglaublich perfektionisitsch, ich setze viel zu hohe Ansprüche. Da ich einen Studiengang anstrebe, der einen verdammt hohen NC hat. Es ist so viel schlimmer geworden seitdem ich in der Oberstufe bin. Ich habe regelrecht Angst vor dem Versagen, aber ich lass es mir nie anmerken. Aus diesem Grund, habe ich immer wieder auf krank gemacht und mir selbst eingeredet, dass ich an einem anderen Termin es besser könnte (Themenbezogen etc.). Jaaa Aufschieberitis beseitigt das Problem nicht, aber in dem Moment kam ich gar nicht mehr drauf klar, mich fokussiert hinzusetzen.

In der letzten Klausur, hab ich auf einmal Panik bekommen und alle drei Sekunden etwas durchgestrichen, obwohl ich dieses Thema zu 100% konnte. Selbst mein Lehrer meinte, ich solls langsam angehen lassen.

Dieses Thema belastet mich schon seit der ganzen Oberstufe. Ich habe mir einen regelrechtes Kartenhaus voller Lügen aufgebaut, nur um nicht zu diesen Prüfungen zugehen, obwohl ich unbedingt mein Abitur haben möchte, egal wie. Nachdem ich beim letzten mal gescheitert bin, wollte ich es diesmal entspannter angehen. Ich wollte, einfach zur Klausur gehen mich anständig vorbereiten und fertig, aber nun sitze ich wieder in diesem Loch und habe Angst morgen in das Fach zugehen, wo ich im Abitur so versagt habe.

Übertreibe ich? Was soll ich machen?

Schreibt bitte eure ehrliche Meinung.

Liebe Grüße :)

Schule, Prüfungsangst, Angst, Psychologie, Schwänzen, übertrieben
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwänzen