Ich kann nicht aufhören zu schwänzen?

Sorry für den langen Text aber ich muss das von meinen Schultern runter kriegen

Es fingt ung. Letztes Jahr an, Ich habe nur geschwänzt, hatte schlechte Noten und keiner mochte mich. Nur weil ich Glück hatte das ich eine Freundliche Lehrerin hatte habe ich es ins nächste Schuljahr geschaft. (Gehe aufs Gymnasium)

Ich hatte die beschießenten Ferien und habe mir selbst gesagt das ich mich in der Schule und generel bessern sollte und das auch durchziehen möchte. Habe auch endlich meinen Traum Job gefunden nähmlich Pilot. Bis zu der dritten Woche lief eigentlich alles gut, Ich hatte wirklich Spaß an der Schule und auch mitzuschreiben, habe einige Freunde gefunden.

Ich wollte alles positiv sehen und die verbindung mit meiner mom wiederherstellen. Doch ich bin einmal aufs Klo gegangen und habe das Gespräch von ihr mittgehört (Wir haben dünne Wände)

Sie hat mit jemanden geredet wie sie MIR "Psychologen holen wolle und vieles mit Jugendamt" Ich habe mir schon Mühe gegeben ihr kein klotz am bein zu sein aber sie will noch mehr.

Ich habe sie dann am nächsten Tag darauf angesprochen. Habe ihr beruhigt und verständlich versucht zu erklären das ich keine hilfe brauche und sie auch nicht akzeptieren werde (also vom psychologen), und das ich es ganz ehrlich nicht mag wenn mich das Jugendamt, Schule, etc kontrolliert oder irgentwas hinter meinem Rücken vor sich geht weil mich sowas einfach unmotiviert macht. Ich habe ihr so oft erklärt was ich fühle aber sie hört mir nie zu oder versucht überhaupt meine Vorschlage auszuprobieren.

Naja aufjedenfall meinte sie das "Ich schwer zu erziehen bin" was ich auch ganz ehrlich versteche.

Egal das ist alles sehr schwer zu erklären schnell gemacht: Ich sehe Dinge anderes als sie und wir kommen nicht klar weil unsere Gehirne anders aufgebaut sind. (Ich würde es gerne im detail erzählen aber habe gerade bemerkt das es nur um Schule schwänzen geht :'/)

Wir haben uns gestritten und ich wollte einfach nicht zur Schule wenn man das so sagen kann. Nach sowas hatte ich einfach keine Lust auf Schule am Montag ( Es war am Sonntag Abend um 0).

Ich wollte am Dienstag sofort wieder hingehen aber mein Gehirn hat sich schon drauf umgeändert "Falls irgentwas passiert das du nicht magst schwänz einfach". Wie man es wahrscheinlich erwartet habt haben wir uns noch härter gestritten. Es hat nicht aufgehört und ich kann jetzt nicht mehr aufhören. Mitlerweile weiß sogar meine Mutter davon und weil sie das Jugendamt erst vor kurzem kontaktiert hat meine Schule das jetzt genommen als Drohung. Doch das macht es noch schlimmer für mich...

Ich kann nicht aufhören.

Schule, schwänzen, langer text
geschwänzt! Hilfe!?

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und an einem Gymnasium. Ich schreibe mäßig - gute Noten (Schnitt ca. 2.2/ 2.3). Ich werde oft als "der Brave" bezeichnet.

Ich habe am Mittwoch 25.05. eine Stunde Englischunterricht mit der Klasse geschwänzt (im Sinne von Gemeinschaftsschwänzen). Wir waren nur 7 Leute (Der Rest der Klasse machte einen Ausflug).

Ich hatte tatsächlich ein ungutes Gefühl dabei und wollte vorerst nicht mitmachen - habe dann aber schließlich doch mitgemacht.

Der Plan war, dass wir alle sagen, dass in unserem digitalen Klassenbuch stand, dass die Unterrichtsstunde entfällt, indem wir einen Screenshot durch Photoshop faken und somit "beweisen" können.

In der nächsten Stunde wurde ich dann unfreiwillig aufgerufen und gefragt, was wir gemacht haben. Ich antwortete so etwas ähnliches wie : ,,Ich /Wir dachte/n es ist ausgefallen". Die Lehrerin glaubte es anfangs nicht bis ein anderer Schüler sagte, dass wir einen Screenshot hätten und dieser wäre in die Klassengruppe geschickt worden.

Weil ich nun der "Verantwortliche" war habe ich dann nachmittags den Screenshot gephotoshopt und gefaket. Gleichzeitig habe ich mit einem "Freund" telefoniert (Ich habe nicht wirklich Freune), welcher mich ermutigt hat. Auch wurde ich über WhatsApp immer wieder von anderen ermutigt.

Ich sollte dann diesen Screenshot 2 zuständigen Lehrern sowie der Englischlehrerin schicken.

(Ich habe mich sozusagen selbst weitergesteigert mit Lügen und wurde auch von Klassenkameraden ermutigt, da diese ja auch gedeckt sein wollten)

Die zuständigen Lehrer riefen mich heute zu sich und bemerkten, dass der Screenshot gefaket war und Ich gab schließlich (unter uns 3eien) zu dass dies auch der Fall war.

Der Lehrer sagte dann es handle sich hierbei um eine Urkundenfälschung (Warum eigentlich Urkunde? ) und das wird Konsequenzen mit sich ziehen.

Die Lehrer wissen, dass das gemeinschaftliches schwänzen war und ich muss mit den anderen nach den Ferien Freitag mittags 2 Stunden nachsitzen.

Ich weiß, dass meine Taten sehr unverantwortlich waren und es tut mir auch aufrichtig Leid, was ich getan habe. Ich bitte trotzdem um Antworten in denen nicht "selber Schuld" gesagt wird.

Schließlich meine eigentlichen Fragen:

  1. Welche Konsequenzen wird das mit sich ziehen? Könnte es zu einem Schulverweis kommen?

Ich habe keine "Vorstrafen" (außer einmal musste ich die Tische in der Cafeteria putzen weil ich mein Zeug stehen lassen habe)

  1. Wie (wenn überhaupt) erkläre ich das meinen Eltern?

(Theorethisch könnte ich Briefe o.ä. abfangen, aber ich glaube das würde alle nur schlimmer machen)

Bitte helft mir!

Ich laufe schon seitdem Ich das erfahren habe durchgehend mit Bauchschmerzen und Übelkeit, sowie einem generellen komischen Gefühl rum.

Ps: Ich habe mich auch bei den beiden Lehrern bereits mündlich entschuldigt (Soll ich auch etwas Schriftliches als Entschuldigung abgeben ? Ich will nicht den Eindruck erwecken, schleimen zu wollen)

Schule, Angst, Eltern, schwänzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwänzen