wie findet man heraus ob die Felge oder der Reifen das Problem ist bei einer Unwucht?

ich hatte mir im internet felgen angeschaut für den winter und wollte eigentlich kompletträder bestellen, hab dann aber mal mit der reifen-fachwerkstatt in meinem ort gesprochen und die meinten der achilles reifen, den ich im auge hatte, wäre mist, und ich ließ mich bequatschen von der werkstatt einen satz von minerva zu kaufen. 225/40 r18, nebenbei bemerkt.

nun hab ich denen also felgen von proline gebracht für 160euro das stück, die haben die reifen montiert und das ganze am auto befestigt.

ergebnis nach erster probefahrt: irgendwas läuft nicht rund, bei 130 starke und laute vibration. also nochmal zurück. erneut gewuchtet.

ergebnis nach zweiter probefahrt: schlimmer als vorher, vibration jetzt schon bei 100. man spürt außerdem ein deutliches ruckeln schon bei 60 bis 80. also nochmal zurück und nochmal wuchten, außerdem die räder von vorn nach hinten und umgekehrt.

ergebnis nach dritter probefahrt: besser als am anfang, aber immernoch deutliches ruckeln unter 100 und die vibration ist auch noch da bei knapp über 100...

die werkstatt sagt es liegt an den felgen, ohne aber wirklich genau geschaut zu haben. jedesmal wurden die räder abmontiert, in dieses gerät zum wuchten gesteckt, bei runtergelassener abdeckung gewuchtet und dann wieder befestigt. mein einwand es könnte ein höhenschaden sein wurde abgewunken, man habe mit diesen reifen noch nie ein problem gehabt, aaaber natürlich hatten sie schonmal jemand mit genau der gleichen felgen-marke der genau das gleiche problem hatte und nachdem der sich andere felgen gekauft hatte war alles gut... wers glaubt.

nun meine frage: man muss das doch in einer fachwerkstatt genau prüfen können, oder nicht? von den felgen waren sie von anfang an nicht begeistert weil mimimi 18" im winter, mimimi ventile schwer zugänglich usw...

was würdet ihr mir raten? der werkstatt vertrau ich nicht mehr... zumal es nach dem ersten nach-wuchten ja noch schlimmer wurde.

Auto, KFZ, Reifenwechsel, Reifen, Werkstatt, Felgen, Auto und Motorrad
7 Antworten
Richtiger Kompressor für Air Brush, Geräte auspusten und Reifen wechseln, 24l ausreichend?

Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem passenden Kompressor für mich. Nutzen möchte ich ihn für drei Dinge:

  1. Air Brush
  2. Auspusten von z.B. PC oder anderen Geräte, die gerne Verstauben
  3. Wechseln von Autoreifen, also Schlagschrauber (2 PKW's und dies nicht unbedingt nacheinander)

Natürlich hab ich aber keine Ahnung wie hoch die Leistung hierfür sein sollte.

Ich möchte einen relativ ruhigen Kompressor. Sprich: Er sollte nicht 24/7 durchrattern mit einem Pegel von fast 100dB wie der von meinen Eltern ^^' vorallem bei Airbrush Arbeiten, da diese etwas länger andauern können. Leider ist auch mein Budget nicht gerade üpig was die Suche etwas eingrenzt. Zudem würde mir etwas Warten, bis der Druck wieder aufgebaut ist nicht stören, nur heißlaufen sollte er dadurch nicht.

Mit meinen bisherigen recherchen hätte ich mich auf den KnappWulf Kompressor Modell KW1024 festgelegt, ansich dürfte hier ein Schlagschrauber mit 6,3 bar funktionieren nur die Frage ist ob die Druckluft auch für 4 Reifen reicht.

  • Drehzahl:1400 U/min
  • Druckleistung: 8 bar
  • Zuschaltung: 6 bar
  • Abgabeleistung: 135L/min
  • Lautstärke: 69 dB
  • Tankkapazität: 24 L
  • Motor: 1 x 750 Watt Motor
  • Leistung: 0\,75 KW / 1PS 230 V / 50 Hz
  • Gewicht: ca. 22 Kg
  • Maße L x B x H:57x31x59cm

Die Nummer größer, Kompressor Model KW2050

  • Drehzahl:1400 U/min
  • Druckleistung: 8 bar
  • Zuschaltung: 6 bar
  • Luftansaugung: 336L/min
  • Abgabeleistung: 240L/min
  • Lautstärke: 69 dB
  • Tankkapazität: 50 L
  • Motor: 2 x 750 Watt Motor
  • Leistung: 1\,5 KW / 2PS 230 V / 50 Hz
  • Gewicht: ca. 42 Kg
  • Maße L x B x H:70x37x62cm

würde warscheinlich eher als Kompromiss für Air Brush und Schlagschrauber funktionieren, hier sind wir aber leider wieder beim Budget Problem.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem Produkt oder einen 24l Kompressor und könnte mit etwas weiterhelfen oder vlt. auch andere Empfehlungen nennen? Vorallem was die Anwendung eines 24l Kompressors bei einem Schlagschrauber betrifft. Was mich am meisten intressieren würde: Wie oft müsste ein 24l bzw. 50l Tank etwa wieder Druck aufbauen, beim Radwechsel von 1 PKW? Vielleicht hat da ja auch jemand eine Zahl.

Wär auf jeden Fall um jede Hilfe sehr dankbar.

lg, narutonepiece

Auto, Reifenwechsel, heimwerken, Druckluft, Werkstatt, Kompressor, air-brusch, schlagschrauber
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Reifenwechsel

Wie fest sollte man Autoreifen anziehen?

6 Antworten

Schrauben lassen sich nicht lösen

11 Antworten

Muss man für den Reifenwechsel unbedingt einen Drehmomentschlüssel benutzen?

17 Antworten

Kann ich den Termin von A.T.U absagen, ohne weitere Kosten?

8 Antworten

Nach Reifenwechsel die Schrauben nachziehen?

12 Antworten

Brauch ich 1 oder 2 neue Reifen, wenn einer kaputt ist?

13 Antworten

Darf man am Sonntag Reifen wechseln?

5 Antworten

Was kostet ein Reifenwechsel bei Volkswagen?

6 Antworten

Kann man seine Reifen selber auswuchten?

5 Antworten

Reifenwechsel - Neue und gute Antworten