Umfrage - Ist dieses Vorgehen in Ordnung oder dumm?

Achtung - Umfrage!

Guten Morgen,

heute habe ich meinen VW Golf 4 zu einer mir neuen Fachwerkstatt in Wohnortnähe gefahren und wollte diesen mein Auto zwecks der im November anstehenden HU/AU prüfen lassen.

Eine andere Werkstatt (Hinterhofschrauber) machte mich bereits darauf aufmerksam, dass die hintere linke Bremse bereits Korrisionen hat (nicht fest) und der Auspuff zum Teil sehr rostig ist.

Ich teilte dies der mir neuen Werkstatt mit, damit diese insbesondere darauf explizit achten würde.

Daraufhin bekam ich die Aussage, dass man täglich (Montag - Freitag) sowieso den TÜV - Prüfer im Hause hat und mein Auto lieber jetzt vom TÜV - Prüfer gecheckt werden sollte.

Denn dann hätte die Werkstatt einen konkreten Mängelbericht (bestimmt fällt das Auto sowieso durch, warum sollte es auf Anhieb klappe?) und könnte mir einen konkreten Kostenvoranschlag erstellen.

Mit diesem Kostenvoranschlag wüsste ich dann, woran ich bin und hätte 4 Wochen Zeit zur Nachbesserung.

Als Neukunde kenne ich diese Werkstatt natürlich nicht, weiß aber, dass diese Mitglied in der KFZ - Innung ist, was auch immer das sein soll.

Langer Rede, kurzer Sinn. Ich ließ das Fahrzeug vorhin da (für den TÜV) in dem oben genannten Zustand. Nun heißt es, dass heute nachmittagige Ergebnis abzuwarten und sich bis dahin zu gedulden.

Worum ich mir Sorgen mache? Ganz einfach ... legt mir der TÜV noch da vor Ort das Auto (noch hat es 3 Monate TÜV) still?

Falls ja, was käme dann auf mich zu?

Umfrage:

War das in Ordnung oder dumm von Mir und der Werkstatt?

Vielen Dank für alle Teilnahmen und Antworten.

Ja, dieses Vorgehen ist sehr gut ... 50%
Eigene Antwort ... 36%
Nein, dieses Vorgehen ist dumm ... 14%
KFZ, Werkstatt, Kosten, Bremse, Dekra, Experten, Inspektion, Prüfer, TÜV, ergebnis, Neukunde, Innung, werkstattkosten, Auto und Motorrad, Erfahrungen, Antwort, Abstimmung, Umfrage
10 Antworten
Umfrage - HU / - AU (TÜV) - verrostete / - angerostete Bremsscheiben - TÜV ja oder nein?

Achtung - Umfrage!

Guten Abend,

mit meinem VW Golf IV aus dem Baujahr 2003 (1.4 Benziner mit 75PS) möchte ich gerne morgen zum TÜV.

Folgende Mängel sind mir bekannt:

- angerostete / - verrostete Bremsscheiben

- linkes Rücklicht schwächelt

- Auspuff wackelt etwas

Speziell zu den Bremsscheiben würde mich mal interssieren, ob Autos mit Bremsscheiben, die einen - deutlichen - Flugrost angesetzt haben, ebenfalls noch frischen TÜV bekommen oder ob er verweigert wird?

Vorausgesetzt, die Bremsen bringen bei der TÜV - Prüfung eine ordnungsgemäße Wirkung, sind aber völlig verrostet, wie entscheidet dann der TÜV Prüfer in der Regel?

Geringer oder Erheblicher Mängel?

Kann man eigentlich auch mit einem erheblichen Mangel bestehen oder ist man dann sofort durchgefallen? Wie ist das heutzutage?

Anbei ein Foto der Bremse:

Vielen Dank für alle Teilnahmen und Antworten! Bitte beachtet gegebenenfalls Ergänzungen zu dieser Umfrage.

Umfrage:

TÜV - Ja oder Nein (Vermutung / - Meinung)

Umfrage - HU / - AU (TÜV) - verrostete / - angerostete Bremsscheiben - TÜV ja oder nein?
Nein, so gibt es keinen TÜV ... 74%
Ja, Du bekommst TÜV, weil ... 13%
Heutzutage läuft es beim TÜV folgendermaßen ... 13%
Beratung, Auto, Finanzen, Prüfung, Community, Diskussion, Meister, Werkstatt, Kosten, Auswahl, Oldtimer, Bastler, Berater, bremsen, Bremsscheiben, Einkauf, Elektriker, Experten, Mechaniker, Meinung, Nachprüfung, Prüfer, TÜV, Verkauf, Ausgaben, ergebnis, Auto und Motorrad, Erfahrungen, Antwort, Abstimmung, Umfrage
17 Antworten
An wen mit Beschwerde bezüglich TÜV Prüfer?

Hallo, ich habe folgendes Anliegen: Ich war vor 2 Wochen beim TÜV Nord zur HU/AU gewesen, der Prüfer dort hat seine Arbeit getan und am ende hieß es: 2 schwerwiegende Mängel an der Achsbefestigung, er sagte mir dann, die seien "völlig durchgerostet" und dass das "anständig gemacht werden muss", da ja sonst die vorderachse sogar währen der Fahrt abhauen kann, was natürlich zu einem Unfall führt.

Entsetzt von dieser Diagnose machte ich direkt einen Termin bei der Werkstatt meines Vertrauens und dann das Ergebnis: es ist bei weitem nicht so dramatisch, wie der TÜV Prüfer es nahegelegt hat. Völlig durchgerostet würde für mich bedeuten, dass das Blet oder der Träger entweder nicht mehr vorhanden ist, oder man sehr leicht z.B. mit einem Schraubendreher da ein Loch reinmachen kann. Keines von diesen Sachen war jedoch der Fall, es ist oberflächlicher Rost, den wir dennoch jetzt behandelt und versiegelt haben.

Ich würde mich nun aber gerne beschweren, ich habe mittlerweile das Gefühl, dass der Prüfer meinem Auto keine HU geben wollte, vielleicht weil es ein älterer Diesel ist. Auch bei der AU hat er dutzende male die Sonde neu positioniert, und ich hatte das gefühl, er wollte einen Winkel finden, in dem ich auch die AU nicht bestehe, schaffte es aber nicht.

So sieht es aktuell aus. Danke schon mal für etwaige Hinweise.

Auto, Recht, Beschwerde, Hauptuntersuchung, Prüfer, TÜV, Auto und Motorrad
8 Antworten
IHK Prüfer die einen absichtlich durchfallen lassen?

Hallo zusammen, Direkt mal zu Anfang, ich habe meine mündliche Prüfung noch vor mir, also hier schreibt keiner weil er Grade durchgefallen ist, wie sehr häufig Grade zu dieser Zeit...

Allerdings hatte ich schon 2x meine mündliche Prüfung und bin dort durchgefallen. Ich hatte immer die selben prüfer. Es lief anfangs immer richtig gut, immer, bis zu den letzten beiden Fragen. Fragen die man als Azubi in meinem Beruf unmöglich beantworten konnte. Prüfung verhauen wegen 1 Punkt..

Mein Eindruck nach der ersten Prüfung War "ok du hast zu wenig gelernt". Bei der zweiten Prüfung War ich früh dran, so das noch 2 andere Azubis vor mir dran waren. Alle beide fielen durch. Als dann 2 der Prüfer den Raum verließen und mir sagten wir rufen sie gleich auf wir gehen erstmal einen Kaffee trinken erkannte ich, so War mein Eindruck, in ihrem Gesicht eine Zufriedenheit, nach dem Motto "geil wir haben wieder jemanden durchfallen lassen.

Gut, das hab ich erstmal ignoriert. Als ich dann dran kam, lag ein Blatt vor dem prüfer mit 10 fragen, die ersten 8 fragen beantwortete ich ohne einen Fehler. Auf dem Blatt konnte ich die letzten beiden Fragen erkennen und ich wusste innerlich ich habe bestanden, da die letzten beiden Fragen echt einfach waren. Dann aber nahm der Prüfer das Blatt zur Seite, zerknüllte es und stellte mir wie bei der ersten Prüfung eine frage die man unmöglich beantworten kann, wenn man nicht Grade studiert hat.

Einige Wochen nach der Prüfung erzählte ich einem Kollegen von meiner Prüfung und er sagte, du hattest bestimmt den Herr ** und den Herr ** als prüfer, und es stimmte. Er erzählte mir dss Grade bei denen eine extrem hohe durchfall Quote besteht.

Als gestern einige azubis aus meiner Firma ihre Prüfung ablegten, War ich erstaunt als die jenigen durchgefallen sind die ihre Prüfung bei den selben Prüfern ablegten die ich schon 2x hatte...

Ich habe mir also mal die Statistik im Internet angesehen, verglichen habe ich ihk essen und ihk Köln und siehe da... ihk Köln Durchfall Quote von 15% und ihk Essen ganze 60%...

Meine Prüfung ist am 30 und es ist mein letzter Versuch, ich mache mir langsam ernsthaft Gedanken.

Kennt jemand eine Möglichkeit dort raus zu kommen? Zb andere Prüfer? Letztes jahr lernte ich einen prüfer kennen, er testet unsere azubis, leider War er und 3 andere in einem anderen Raum, heißt also es gibt noch andere Prüfer.

Hat jemand einen Rat?

Danke im voraus

IHK, Prüfer
1 Antwort
Prüfingenieur-Fragen für meine Zukunft

Guten Abend, ich werde 17 jahre alt in den nächsten Tagen und habe dieses Jahr mit dem Abitur angefangen und bin derzeit in der EF. Bis jetzt wollte ich Ingenieurinformatiker werden, doch diese Woche hat mein Vater gesagt: Wie würde dir der Beruf vom ,,TÜFLER´´ gefallen? Ich habe somit in Google gesucht und habe den richtigen Beruf Namen gefunden: Prüfingenieur Wenn dies falsch ist, korrigiert mich bitte. Mein Vater hatte auch noch paar Freunde gefragt zum beispiel zwei KFZ-Mechaniker und beide haben gesagt: ,,Ich wollte das auch werden habs aber nicht geschafft damals.´´ Wie ihr sehen könnt ,,damals´´ und danach sind mindestens 20-30 Jahre vergangen und heute sieht es bestimmt ganz anders aus. Aber stimmt dies denn auch wirklich?

Mir gefällt der Beruf schon viel mehr als des Informatikers und mich interessieren auch vor allem seine genauen Tätigkeiten. Fährt man immer mit dem Auto rum in die Werkstätten und prüft dort die Autos oder gibt es auch mal Büro-kram? Und vor allem, welchen Weg müsste ich jetzt nach dem Abitur gehen? Soweit ich weiß muss ich nachdem Abitur ein Studium der Fachrichtung Maschinenbau, Fahrzeugtechnik oder Elektrotechnik machen und danach noch eine Ausbildung oder sehe ich das falsch? Was wäre die Ausbildungsvergütung und der Gehalt danach? Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mich aufklären könntet, welche Wege ich jetzt gehen muss. Ich wohne in der Nähe Köln also in NRW falls dies helfen würde mir Antworten zu geben zu meinen Fragen. Vielen herzlichen Dank schon mal.

Liebe Grüße und einen schönen Abend, Yahya

Auto, Werkstatt, Elektrotechnik, Fahrzeug, Dekra, Fahrzeugtechnik, Ingenieur, LKW, Maschinenbau, Mechaniker, Prüfer, Sachverständiger, TÜV
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Prüfer