Sind das Gründe für den Prüfer mich durchfallen zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja zu Allem, soweit ich weiss kann jedes der aufgezählten Dinge zu einem Durchfallen führen.

Wenn 50Km/h erlaubt sind, aber wegen der Platzverhältnisse wirklich 30Km/h angebracht sind ist das in Ordnung. Fährt man aber übertrieben langsam wars das.

Vorsorglich in jede Strasse reinschauen ist sogar gut wenn man damit auf Fehler Anderer gefasst sein möchte. Wenn man aber stets unsicher über die Vorfahrtssituation ist fährt man nicht sicher genug.

Beim Einparken darf man korrigieren, ich glaube es waren zwei mal. Wenn es dann immernoch nicht geklappt hat bekommt man einen komplett zweiten Versuch, wenn es dann mit korrigieren immernoch nicht in Ordnung ist erhält man evtl noch eine 3. Chance aber wenn es nicht wird hat man die Prüfung irgendwann vergeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst lieber langsamer fahren und bist dafür sicher anstatt du rumrast wie ein irrer und dadurch dich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringst. Es ist klar das du als fahranfänger die Abstände noch nicht richtig einschätzen kannst, das ist normal, das kommt alles mit der Zeit und mit der Erfahrung die du sammelst. Lasse dir beim einparken Zeit und mache alles in Ruhe. Dann kann kaum etwas schief gehen. Sei drauf gefasst das jederzeit Menschen, Kinder, alte Leute usw vor oder hinter deinem Fahrzeug auftreten können, die dir ganz schnell die Prüfung kaputt machen können obwohl du nichts dafür kannst. Also: achte auf alles und denke dran das nur du und dein Fahrlehrer im Auto seit, denke nicht dran das der Prüfer auch da ist! Und, den Schulterblick nicht vergessen! Ganz viel Glück wünsche ich dir ! 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diePest
16.08.2016, 14:13

Vorsichtig mit falschen Ratschlägen .. wer zu langsam fährt, fällt durch .. Verkehrsbehindung!

1

Übertretten der Geschwindigkeit ist definitiv ein durchfall Grund.
Wenn du dir unsicher bist wegen der Rechts vor Links regel, dann übe lieber das nochmal (da kommt es auf den Prüfer an)
Beim einparken durchfallen nur bedingt, wenn du zu lange brauchst um überhaupt reinzukommen^^. Gerade stehen weiß ich nicht ob er da einen durchfallen lassen würde, kommt auch auf den Prüfer an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Es ist nicht gut wenn du langsamer als nötig fährst, da du so den Verkehrsfluss behinderst. Der Prüfer will ja sehen das du auch 50 fahren kannst.

2. Der Prüfer will sehen das du weißt wann rechts vor links vorhanden ist. Das solltest du unbedingt wissen, wenn du den Führerschein haben willst. 

3. Beim Parken hat man glaube ich 3 Versuche um sich richtig hinzustellen, d.h. du kannst einparken und wenn du denkst du stehst schräg, dann fährst du aus der lücke raus und fährst dann so rückwärts rein das du gerade stehst.

All diese Fragen kannst du aber auch deinem Fahrlehrer stellen, dafür ist er da...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Zweifelsfall lieber vorsichtig fahren. Prüfer wollen lieber ein bisschen zu viel Vorsicht als zu wenig sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind alles Fragen die du deinen Fahrlehrer stellen solltest. Was wir hier darüber denken kann dir nicht wirklich weiter helfen.

So wie du schreibst, würde ich dich als Fahrlehrer sicher noch nicht zur Prüfung anmelden. Auch zu langsames fahren kann ein Durchfallen verursachen. Kommt auf die jeweilige Situation an. Auch wenn du dir sicher sein solltest, solltest du dennoch in jede Strasse rein schauen und dich vergewissern, dass keiner kommt und vielleicht nicht anhält.

Ob das Einparken ein Durfallgrund sein kann, ist mir jetzt nicht so bewusst. Ich hatte damit nie Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, alle von dir aufgezählten Gründ würden sehr wahrscheinlich zum durchfallen einer Prüfung führen. 

Du fährst unsicher, du beherrscht nicht die Vorfahrtsregeln, du bist eine Verkehrsbehindung. Einparken: zwei Korrekturzüge sind erlaubt .. mehr nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich schätze das das mit langsam fahren nix ausmacht und mit dem vorsichtig fahren auch nicht aber vieleicht mit dem einparken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moinsen!

Einer der genannten Aspekte vielleicht noch nicht, aber so im Gesamten zeigt sowas, dass du noch nicht ganz so weit bist, um sicher ein KFZ zu führen.

Korrigieren beim Einparken ist kein Beinbruch... ein zuviel könnte sich aber auch negativ auswirken...

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Du bist nicht gefestigt ein Auto zu führen und belegst dies mit Deiner Unsicherheit. ( Aus Prüfer sicht )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?