Pflichten einer Patentante?

Guten Morgen zusammen.

Ich hatte vor knapp einem Jahr schonmal die Frage bezüglich meiner "besten Freundin" gestellt die einfach nur faul ist. Sie ist ja auch die Mutter von meinem Patenkind (13).

Die kleine wird von Tag zu Tag überheblicher und arroganter. Hat sie allerdings nicht aus der Familie.

Meine beste Freundin, also die Mutter von der kleinen ist noch genau so faul wie vor einem Jahr wo ich sie schon mal in den Hintern getreten habe dass sie doch mal aufräumen und sich endlich nach 15 Jahren H4 mal einen Job suchen soll. Ich habe ihr in der Vergangenheit schon oft geholfen die Wohnung zu putzen usw.

Jetzt war ich am Wochenende bei den beiden eingeladen und es hat sich einfach nichts geändert. Die Wohnung sah unmöglich aus, v beim Essen hatte ich das Gefühl im Schweinestall zu sein (die Mutter der kleinen gluckst und schmatzt), überall musste man über Berge von Klamotten und Krimskrams steigen, vom Kühlschrank mal ganz zu schweigen. Sie ist alleinerziehend und Langzeit H4 Empfängerin, es könnte also jeden Tag das Jugendamt vor der Türe stehen.

Gestern habe ich ihr eine Sprachnachricht gesendet in der ich ihr sagte entweder sie ändert sich, sucht sich einen Job, benimmt sich und bringt die Wohnung auf ein ordentliches Niveau oder ich sehe für uns nach 20 Jahre keine Zukunft mehr.

Sie hat die Nachricht abgehört, war auch auf mehreren Portalen online, antwortet aber wie so oft nicht (die melden sich eh nur wenn die was wollen).

Jetzt ist meine Frage, muss ich trotzdem noch dabei bleiben weil mein Patenkind noch keine 18 ist?

LG Sina die langsam da keine Lust mehr drauf hat.

Familie, Freundschaft, Freunde, Patentante
Darf ich enttäuscht sein, dass ich keine Patin werde? Zumindest aus den u.g. Gründen?

Ich habe zwei ältere Geschwister, welche mittlerweile verheiratet sind und Nachwuchs bekommen. Ich hingegen bin ein Dauersingle.

Die Harmonie in unserer Familie ist seit der Hochzeit von meinem Bruder und meiner Schwägerin deutlich aus dem Gleichgewicht geraten. Meine Geschwister und ich haben uns immer super verstanden, haben immer gerne etwas zusammen unternommen und konnten über fast alles miteinander reden. Auch als mein Bruder mit seiner jetzigen Frau zusammen kam war noch alles in Ordnung.

Am Tag der Hochzeit begann es eigentlich schon. Meine Schwägerin begegnete meiner Schwester und mir auf einmal total von oben herab, kommandierte uns herum usw. Was wir zuerst als Bagatelle abtaten, da es ja ihr Tag war und so eine Hochzeit durchaus ja auch aufregend ist. Aber da täuschten wir uns. Sie schien uns nun ihr wahres Gesicht zu zeigen, denn mit der Zeit wurde ihr Verhalten uns gegenüber immer schlimmer.

Da ich im gleichen Haus wie mein Bruder und meine Schwägerin wohne, läuft man sich schon immer mal im Treppenhaus oder im Garten über den Weg. Es ging sogar soweit, dass sie mich regelrecht ignorierte und mich nicht grüßte. Als ich es ihr mal gleichtat und nicht sofort auf sie reagierte, sondern erstmal abwartete was passieren würde (ich weiß, es war ein Fehler) bekam ich richtig Stress mit meinem Bruder. Sie hatte sich direkt bei ihm Beschwert, was sie mir den getan hätte, dass ich sie ignorieren würde. Ich glaube in diesem Moment ist mir alles aus dem Gesicht gefallen. So eine hinterhältige Schlange. Mit der Zeit schaukelte sich dann alles hoch. Ich war ja schonmal etwas beruhigt, dass es nicht direkt an mir liegen kann, da meine Schwester das gleiche Verhalten bei ihr wahrnahm. Sie wohnt mit ihrem Mann allerdings wo anders, sodass sie sich meistens nicht so häufig sehen. Irgendwann wurde sie sogar unseren Eltern gegenüber pampig. Also als Zusammenfassung eine sehr komplizierte Situation.

Nun ist es so, dass meine Schwester mit mir darüber gesprochen hat, wen sie als Paten für ihr noch ungeborenes nehmen möchten. Sie erklärte mir, dass sie auch gerne mich nehmen würde, sich aber für die Schwester meines Schwagers entschieden haben. Das wäre für mich auch völlig ok, aber ihre Begründung macht mich tieftraurig und lässt mich nicht darauf hoffen, dass es, falls sie weitere Kinder bekommen, dann anders ist.

Der alten Sitte entsprechend wäre es eigentlich richtig, dass unser Bruder vor mir Vorrang hätte, da er eben der ältere ist und bereits verheiratet ist. Ich hingegen bin Single. Der zweite Grund ist, dass sie unsere Schwägerin einfach nicht als Patentante für ihr Kind haben möchte, da das Verhältnis äußerst schwierig ist. Es macht mich tief traurig, dass ich deshalb aussortiert wurde. Vor allem habe ich gerade sowieso sehr daran zu kämpfen, dass ich keinen Partner habe und dann so eine Aussage.

Bei meinem Bruder werde ich auch keine Patin werden, wobei ich das als weniger schlimm empfinde, aufgrund der Probleme mit meiner Schwägerin.

Familie, Patentante
Die Mama von meinem Patenkind und ich verstehen uns nicht mehr?

Die Mutter von meinem Patenkind und ich waren damals wie Schwestern. Sie ist auch die Tante von meinen Kindern, väterlicher Seite. Jetzt ist es so das mir der Kontakt zu der Mutter zuviel ist, ich durfte nicht bei der Einschulung von meinem Patenkind dabei sein ich werde zu keinem Geburtstag von der kleinen eingeladen. Die Mutter ist nicht nur die Tante von meinen 3, sondern auch die patentante von meiner Tochter. Seit dem sie eine neue Beste Freundin hat übernimmt sie meine Aufgaben als Patentante. Und ich werde nicht mehr mit einbezogen. Paar mal im Jahr kommt dann eine Nachricht das die kleine mich sehen möchte. Ich möchte meinem Patenkind nicht mit rein ziehen. Aber das es so ist wie es ist tut mir weh. Und das kann ich nicht. Ich liebe mein Patenkind überalles. Sie ist mir mit das wichtigste. Ich habe auch ein Sparbuch für sie. Was sie später bekommt. Aber was die Mutter abzieht und wie sie ist tut mir im Herzen weh. Und 2 bis 3 mal die kurze Im Jahr zu sehen ist mir zu wenig. Sie fragt nie nach meinen Kindern. Sagt immer zu den Geburtstagen ab. Wo ich dann auch jedesmal denke das ich sie nicht mehr einladen, aber dann immer wieder doch versuche den Kindern zu liebe. Aber bei jeder Absage denke ich mir wieso fragst du denn noch. Könnte mir bitte jemand einen Rat geben, der Kontakt tut mir einfach weh und die kurze paar mal im Jahr zu sehen auch. Wie soll ich reagieren? Soll ich warten bis sie alt genug ist mich alleine besuchen zu kommen? Wie gesagt mein Part als patentante übernimmt jetzt jemand anderes. Möchte auch nicht das sie gezwungener maßen den Kontakt zu mir hat weil ich die patentante bin. Die kurze ist immer in meinem Herzen. Denke jeden Tag an sie. Und sie ist mir nicht egal. Aber früher war ich immer da. Habe auf sie aufgepasst sie liebt mich auch. Aber die Situation wie es jetzt ist kann ich nicht. Es tut einfach zu sehr weh.

Familie, Freundschaft, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Patenkind, Patentante

Meistgelesene Fragen zum Thema Patentante