Habe ich in dem französischen Text die richtigen Sätze rausgesucht?

Wie sollten in Französisch den passiv aus dem Text heraussuchen, um diesen dann in den aktiv zu verwandeln. Ich bin mir aber nicht sicher ob ich die richtigen Sätze habe weil ich mich irgendwie schwer tue mit dem passiv.

Dies ist der Text:

Boujmad Guilloul est né au Maroc, à Essaouira Tout jeune déjà, il était attiré par les vagues. Il commence à apprendre le windsurf à l'âge de 12 ans. À 18 ans, il participe à sa première com-pétition internationale à Hawaï où il arrive 31 sur 64. Peu à peu, il devient un grand champion de windsurf. Il fait la fierté d'Essaouira et de tout le Maroc. Boujmaá Guilloul est très encou-ragé par ses fans. Aujourd'hui, il est un des meilleurs windsurfers du monde. Et c'est le seul windsurfer marocain à être aussi célèbre. À toutes les compétitions auxquelles il participe, des photographes et journalistes sont présents. <<Dans le monde entier, beaucoup d'articles ont déjà été écrits sur notre sportif. >>, dit-on fièrement à Essaouira. Grâce à Boujmaâ Guilloul, tous les magazines spécialisés parlent d'Essaouira. Le champion surfe sur les plus grandes vagues du monde entier et revient régulièrement au Maroc enseigner le surf aux jeunes de sa région où il est attendu avec impatience et accueilli avec enthousiasme.

Und dies die Sätze die ich rausgesucht habe:

Boujmad Guilloul est né au Maroc

il était attiré par les vagues

À toutes les compétitions auxquelles il participe, des photographes et journalistes sont présents

Dans le monde entier, beaucoup d'articles ont déjà été écrits sur notre sportif

il est attendu avec impatience et accueilli avec enthousiasme.

Deutsch, Schule, Sprache, Französisch, Grammatik, passiv
The passive - Hilfe?

Hallo,

Ich habe zur Zeit in Englisch das neue Thema „passive sentences: simple present“ Ich habe dazu Aufgaben bekommen, die ich auch schon gelöst habe. Jedoch lädt die Lehrerin die Lösung nicht hoch & es gibt keine Konferenzen, wo man diese vergleichen kann, wie in anderen Fächern, es kommt immer mehr Stoff dazu. Und da ich mir bei dem Thema noch ziemlich unsicher bin, wollte ich fragen, ob meine Lösungen richtig sind (Aufgabe siehe unten).

Meine Lösung:

  1. First, a good place is choosen, usually on land that is owned by the family.
  2. Then the land is clear to make room for the building.
  3. After that the building materials are collected.
  4. Different materials are needed: mud, wood and grass.
  5. The mud is usually made with clay and water, but sometimes sand is added too.
  6. The floors and walls are built with the mud.
  7. Sometimes wood is used with the mud to make the walls stronger.
  8. The finished walls are painted with special designs.
  9. The roof is covered with grass.
  10. Heavier work is done by men. Easier jobs are done by women.

Ich kann mir vorstellen, dass sehr viel falsch sein wird. Englisch war noch nie meine Stärke, dennoch möchte ich dieses Thema ein wenig besser verstehen, grade weil ich so schlecht darin bin. Ihr könnt mir auch Tipps etc. geben, ich würde mich darüber freuen!

Liebe Grüße :-)

The passive - Hilfe?
Übungen, Englisch, Schule, english, Homeschooling, simple present, passiv, Präsens
Eltern sind (grundlos) sauer auf mich, bezeichnen mich als Psychopath?

Hallo,

ich habe zurzeit keinen streit mit meinen Eltern sondern bin einfach eher zurückgezogen. Wir reden nicht viel aber es ist keine angespannte Atmosphäre sondern eher man lebt im gleichen haus hat aber wenig mit einander zu tun. An Familien Sachen (Ausflug ,Film ,Brettspiele ,Mittagessen usw.) will ich nicht teilnehmen. Ich bin eigentlich auch nicht launisch oder schlecht gelaunt sondern einfach ruhig und höchstens etwas "abweisend" da ich nichts mit ihren Gesprächsthemen anfangen kann und keine Lust hab bezüglich meiner Ansichten& Gefühle wieder für sie Theater zu spielen und irgendwas vorzugeben. Ich will einfach allein sein und nachdenken- ich bin 15, ist doch normal.

Früher habe ich mich meiner Familie immer angepasst was Meinungen, Aktionen, Kommentare und Gefühle angeht. Wenn etwas angebracht war habe ich das so gemacht. Das war mir auch als Kind schon bewusst dass ich eigentlich etwas mehr vorgebe als das wirklich so zu sehen, der Grund dafür war dass ich nicht das schwarze Schaf in der Familie seien wollte. Jetzt ist es mir relativ egal geworden ob ich dazu gehöre oder nicht. Ich will nicht unbedingt dazu gehören da es sehr viele Bereiche gibt wo wir nicht einer Meinung sind und wo ich diese Leute förmlich für verachte. Aber bis ich ausziehe mach ich was ich immer gemacht habe. Entweder aktiv dazugehören und vorgeben oder auch nur passiv aber "freundlich" bleiben. Jetzt einen streit bezüglich wichtigen Themen anzufangen und noch weniger dazu zu passen wär für mich kontraproduktiv.

Jetzt ist es aber so dass ich zwar immer noch "höflich" bin aber eben zurückhaltender und nicht mehr ganz so am Familienleben beteiligt, auch was eben Gefühle, Gespräche, Meinungen usw. angeht. Manche Sachen verstehe ich nicht oder sehe sie anders oder sind für mich gänzlich irrelevant. Anstatt zu Lügen enthalte ich mich also.

Meinen Eltern passt das aber überhaupt nicht, sie meinen ich wäre Gefühlskalt, Emotionslos, Empathie los und unfreundlich. Stimmt nicht. Ich diskutiere nur nicht unnötig über Dinge die ich nicht fühle, meine Meinung die nicht auf Mitleid basiert oder sonstiges was sich vermeiden lässt. Warum auch ? Eine Diskussion mit Leuten die urteilen ohne die umstände zu kennen will ich nicht führen. Ich habe mir diese Familie nicht ausgesucht und mach halt das beste draus aber ich bin an dem Punkt angekommen wo es mir nicht mehr wirklich wichtig ist komplett dazu zu gehören, somit verschwende ich meine Zeit auch nicht mit Schauspielerei Lügen und Manipulation. Als Kind war das wichtiger, jetzt nicht mehr so. Ich habe ja mich und meine verschiedenen Gedanken, Gefühle und Ansichten, ich brauche diese Leute und/oder ihre Meinungen, von denen ich wenig halte, nicht. Ich bin eben passiver geworden.

Sie bezeichnen mich als Dinge die ich nicht bin. Ist mir egal. Aber daraus folgt dass ich wieder Sachen vorgeben muss um "dazu zu gehören", worauf ich keine Lust hab.

Es gibt nur wenige Leute die mir halbwegs wichtig sind.

Wie hört ihr Verhalten auf ?

Familie, Freundschaft, Mädchen, alleine, Gefühle, Einsamkeit, Menschen, Beziehung, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Meinung, Psyche, Streit, Ansicht, dazugehören, Gefühlskalt, passiv, Psychopath

Meistgelesene Fragen zum Thema Passiv