Welcher Sinn steckt dahinter, wenn eine Frau ihrem Freund in Instagram Liebesgeständnisse macht, er aber vermeidet mit ihr in Instagram befreundet zu sein?

Ein bekanntes Pärchen ist seit Oktober zusammen.

Beide haben Instagram, beide private Konten, so dass man nur dann die Beträge sieht, wenn man mit ihnen befreundet ist.

Er ist nicht in Instagram mit ihr befreundet. Angeblicher Grund: seine Ex und deren Freundinnen seien noch in seiner Freundesliste und da man einvernehmlich auseinander gegangen ist, möchte er sie nicht aus der Liste werfen.

Die Ex ist mittlerweile auch anderweitig liiert. Er poste nicht so oft bei Instagram, deshalb brauchen er und die Freundin seiner Meinung nach nicht befreundet sein.

Die Freundin hingegen ist mit seinen besten Kumpels, deren Partnerinnen und seinen Eltern und Geschwistern bei Insta befreundet und erweitert ihre Freundesliste laufend um Leute aus seinem Freundes- und Familienkreis.

Sie postet bei Instagram immer wieder Pärchenfotos von sich und ihm, in denen sie ihn adressiert.

Er sei ihre Liebe, sie sei ihm so dankbar usw.

Er kann das aber gar nicht lesen, da er mit ihr dort nicht befreundet sein möchte aus o.g. Gründen.

Welchen Zweck haben dann diese persönlichen Posts, in denen sie ihn anspricht und welchen Sinn hat das Posten dann überhaupt?

Bzw. welchen Sinn macht es, dass er, weil die Ex samt Gefolge noch in seiner Liste ist, die aktuelle Freundin nicht zulassen will?

Liebe, Account, Verhalten, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Trennung, Privatsphäre, Soziale Netzwerke, Social Media, Psychologie, Ansprache, Emotionen, Ex, Ex-Freund, Ex-Freundin, Geheimnis, Liebe und Beziehung, Paar, Partner, Partnerin, Partnerschaft, Anrede, Pärchen, Instagram, Exfreund Trennung
Welchen Ratschlag könnt ihr mir geben oder was meint ihr dazu?

Ich bin seit 1 Monat wieder Single. Sie hat damals mit mir Schluss gemacht. Wir hatten natürlich Gemeinsamkeiten , Ansichten usw sonst wären wir auch nicht zusammen gekommen. Anscheinend war es ihr zu wenig und sie wollte mir nicht sagen woran es genau war als ich sie gefragt habe. Anfangs war ich traurig und jetzt verspüre ich Hass auf die. Sie hat mir natürlich Glück gewünscht und das ich jemanden finde werde die ich genau so lieben würde wie sie. Das schlimme ist das sie selbst meint wenn es Probleme in einer Beziehung kommt oder was nicht stört , würde sie es sagen aber stattdessen hast sie nichts gesagt und ihre Gefühle mir nicht mal gezeigt. Ich dachte mir so alles wäre in Ordnung. Das schlimme ist ich hab sie auf einer dating all wiedergefunden , für mich war das voll der Schock weil ich mich dann richtig verarscht gefühlt habe und ich hingegen es gehabt habe mich abzulenken. Klar das ist keine richtige Rechtfertigung das ich die dating App habe. Ich weiß sie ist Single und darf alles tun und gerade das macht mich nur wütend weil sie schon aber ich weiß das nicht zu 100% schon einen neuen hat. Ich weiß das Trennungen normal ist und das es vielen passiert aber für mich ist das so ungewohnt und unangenehm. Sie sagte auch man sollte sich nicht für jemanden verändern aber ist das nicht so das jede Person Macken hat ? In Laufe des Jahres verändern sich doch Menschen wegen jemanden oder wenn sie eine Veränderung haben möchten und deshalb finde ich ihr Argument doch schwachsinnig oder ? Die Trennung wäre mir leicht gefallen wenn ich nicht zu 100% meine Gefühle offenbart hätte aber da ich es gemacht habe , ist es halt kacke irgendwie. Ich verstehe nicht warum Menschen nicht an die Beziehung arbeiten statt Schluss zu machen und dann den nächsten zu suchen ? Seit dieser Beziehung interessieren mich Frauen gar nicht mehr, dh ich beachte die kaum noch und denke mir einfach: sie sollen einfach weg gehen , damit ich keine Kopfschmerzen bekomme. Ich stelle mir auch keine Frage mehr wenn eine Frau nicht antwortet oder warum sie das Gespräch aufbaut und am Ende nicht mehr schreibt. Es ist beängstigend weil ich wirklich Angst habe , das wenn die richtige kommen sollte , das ich mir keine Mühe mehr mache weil ich in der letzten Beziehung sehr verletzt wurde und dadurch die Chance verpasse. In gewissen Tagen vermisse ich sie und dann denke ich mir so WTF warum ? Sie sagt das sie Gefühle verloren hat und mich nicht mehr wie am Anfang liebt und sie möchte einen Neuanfang ohne das ich jemals in ihr Leben wieder auftauche. Wie waren nur 7 Monate zusammen ist Ansicht sehr wenig aber für mich und für sie hat es auch wie 1 Jahr angefühlt. Ich merke selbst wie sehr ich mich verändern möchte und zwar ich gehe ins gym , Haare ändern , verhalten , Ansichten , alles einfach weil ich mir selbst die Schuld gebe das die Beziehung kaputt gegangen ist aber es gehören immer 2 dazu. Ich kann ihr einfach kein Glück wünschen , wie sie es bei mir getan hat, wirklich nicht.

Liebe, Beziehung, Trennung, Herzschmerz, Paar, Schluss machen, Emotionslos, herzlos, keine Gefühle mehr
Freund lernt ZU viel? Wie soll ich mich als Freundin verhalten?

Hallo meine Lieben,

ich mache mir ein wenig Sorgen über meinen Freund und auch teilweise um die Beziehung mit ihm.

Er studiert gerade im 2. Semester und stresst sich meiner Meinung nach unglaublich in die Prüfungsphase rein.

Er lernt JEDEN Tag von 5 bis 24 Uhr in der Uni. Ich kann ihn überhaupt nicht dazu abbringen, mal eine Pause zu machen, weil er durchgehend schlechtes Gewissen hat, dass er seine Zeit sonst verschwendet. Das Problem ist zum Anderen, dass er mich jetzt auch 5 Wochen nicht sehen will, weil er eben keine Zeit mit mir verschwenden möchte, um eben zu lernen. Ich versteh ihn zwar, aber finde einfach er übertreibt etwas und es geht in eine ungesunde Richtung. Er will keine Pausen zu lassen oder sonst was und vernachlässigt dementsprechend auch die Beziehung.

Ich darf nur 2 mal die Woche mit ihm telefonieren (je 1 Stunde lang) und schreiben tun wir auch nur 3 - 4 mal am Tag für 5 Minuten. Mich belastet das irgendwie schon ein wenig. Ich selbst mache eine Ausbildung und kann mich logischerweise nicht 1:1 in seine Situation reinfühlen, aber das Lernpensum, was er an einen Tag hinlegt, finde ich einfach nicht gesund. Er macht sich auch durchgängig mega den Druck und wird sehr schnell genervt von mir, wenn er merkt, dass ich (wenn es mir mal schlecht geht) ihn eigentlich zum reden brauche (was mehr als 5 minuten geht).

Ich versuche zwar immer, Verständnis zu zeigen, aber das hat manchmal bei mir auch echt Grenzen, v. A. wenn ich auch mal einen schlechten Tag hatte und mir grade meinen Freund zum Reden wünsche.

Ich weiß leider nicht, wie es in anderen Beziehungen aussieht, wo der eine Partner studiert und der andere arbeitet. Ich habe leider keine Freunde, die auch studieren und kann somit wenig vergleichen. Es wäre also echt super, wenn ihr mir vielleicht eure Erfahrungen schreiben könntet und evtl. auch wie ihr als Paar damit umgegangen seid.

Auch würde ich gerne Tipps haben, wie ich meinem Freund evtl. dieses Druck nehmen kann. Er ist in einem Dauerstresszustand und hat durchgehend schlechtes Gewissen, obwohl er kein schlechter Student ist. Ich weiß aus seiner Abizeit damals, dass er diese Pausen gebraucht hatte um gut zu sein, aber jetzt will er sie nicht mehr zulassen und ich habe Angst, dass er sich damit irgendwie kaputt macht.

Liebe, Studium, Druck, Lernstress, Paar, Verständnis, Zeit, Ausbildung und Studium
Was möchte sie mir sagen?

Hallo Leute!

Ich möchte euch etwas zur Vorgeschicht erzählen. Ich war auf einer Party und hab sehr viel getrunken und weil ich keine Kontrolle hatte hab ich meinen Crush angerufen und hab ihr gesagt das ich sie liebe. Sie hat mich dann für eine Zeit ignoriert aber unsere Beziehung zu einander wurde immer besser. Sie hat immer Körperkontakt gesucht usw. So und jetzt hat sie mich letzten Freitag angerufen und mich gefragt ob ich auf ein Fest mit ihr und ihrer besten Freundin gehen möchte. Ich habe zugestimmt und auf dem Fest sind wir zu zweit spazieren gegangen und ich habe meinen Arm um sie gelegt. Dann haben wir uns auf eine Bank gesetzt und sie hat ihren Kopf auf meine Schulter gelegt und hat mich mit ihren Nägel gestreichelt und sie hat mir ihr Haargummi gegeben was ich jetzt auf meinem Handgelenk trage. Ich habe mich stark verliebt und esse sehr wenig und mache mir sehr viele Gedanken. Jetzt in der Schule haben wir keinen Körperkontakt und reden auch noch kaum. Sie hat ihrer besten Freundin erzählt das sie sich mit jemanden trifft und sie so aufgeregt sei. Ich hab das mitbekommen und jetzt fühl ich mich echt schlecht und weiß nicht wie ich weiter vorgehen soll. Außerdem gibt es in unserer Klasse jemanden der sich an sie ranmacht und mich vor ihr beleidigt. Ich weiß echt nicht wie ich weiter vorgehen sollte und wollte euch nach Rat fragen.

Liebe Grüße

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Liebe und Beziehung, Paar
Reaktion danach, schlecht?

Ich hatte vor kurzem meinen allerersten Kuss (bin 20).

Der Mann der mich geküsst hat, hatte schon einige Freundinnen und auch sonst schon viele Frauen, die er geküsst hat. Er hatte also sehr viel Erfahrung im Küssen, ich hingegen gar nicht (und das wusste er).

Wir haben uns zuvor schon sehr oft getroffen und mit der Zeit dann zusammen innig gekuschelt (ohne dass da mehr passiert ist). 

Er hat mich zweimal geküsst. Beides waren lange Küsse aber komplett ohne Zunge.

Trotzdem hat es sich überhaupt nicht gut angefühlt. Ich glaube ich habe etwas mit meinen Lippen falsch gemacht, sie falsch bewegt, wusste null wie viel druck ich drauf geben soll, ob ich zu wenig "druck" gegeben habe oder ob ich sonst komische bewegungen mit den Lippen gemacht habe. Weiss nicht ob ich meinen mund zu wenig geöffnet habe oder sonts was..ich wusste absolut nicht was ich mit meinen lippen machen muss!! und hab glaub ich was total seltsames gemacht...

Es hat sich für mich auch nicht gut angefühlt, war sehr seltsam.

Er hat den Kuss dann beendet und wirkte direkt nach dem Kuss abgeturnt, genervt, abweisend, kalt etc. 

Dann hat er mich nochmal geküsst, alles war wieder gleich (auch ohne zuge, nur mit den Lippen) & er hat wieder gleich reagiert und danach haben wir das Treffen beendet. Kuscheln wollte er auch nicht mehr.

Nun denke ich mir halt, dass ich wohl extrem unfähig und schlecht darin bin, wenn ich es nichtmal nur mit lippen (und ohne zunge) hinbekomme..

Man sagt ja, dass wenn man sich wirklich mag und wenn es passt, der Kuss auch von automatisch gut wird. Aber was ist, wenn es beim nächsten mann der mich küsst auch so ist, und er mich wirklich mag, aber er den Kuss, oder die ersten 10 Küsse trotzdem schlecht findet?

Wird der nächste Mann dann wieder so reagieren? :(

Und was wenn er den kuss als verkrampft und ohne leidenschaft empfindet? Und was wenn ich beim kuss zu verkopft bin und er deshalb schlecht wird? Wird er dann wieder so reagieren?

Was wenn ich total unentspannt bin dabei?

( er hat mir übrigens auch gesagt dass er den kuss nicht gut fand) hat er mir irgendwann später mal geschrieben. haben keinen kontakt mehr.

nein wird er nicht 73%
ja der nächste wird wieder so reagieren 27%
flirten, Liebe, Date, Liebeskummer, Chemie, Beziehung, Sex, Küssen, Kuss, Sexualität, Depression, knutschen, kuscheln, Liebe und Beziehung, Liebesleben, Paar, Partnerschaft, Soziales, verliebt, Pärchen, rummachen
Wie reagieren wenn der Partner verlangt früher von der Arbeit zu gehen weil das Kind Geburtstag hat?

Hintergrund der Frage ist einfach dass meine Partner am meckern ist, da ich kommende Woche das erste Mal seit corona ganztags im Büro sein werde und mein Kind aber an dem Tag Geburtstag hat.

Es ist nichts geplant außer das es Geschenke nach dem Kindergarten gibt. Ich habe an diesem Tag eine Veranstaltung im Büro und kann nicht ins homeoffice, weshalb ich an Tag x im Büro sein muss.. Ich habe von mir aus gesagt dass ich bis 14.45 Uhr daheim sein werde und früher gehe. Und nicht wie eigentlich erst 16 Uhr zu Hause wäre.

Nun wird hier gemeckert und geschrieen was das den solle. Ich solle klar kommunizieren auf der arbeit das ich nicht könne, das ich um 12 uhr nach hause müsse oder wenn ich dazu nicht bereit wäre könne ich mich ja krank melden... Wie ich grade am Tag des Geburtstages ins Büro gehen könne und nicht wie bisher überwiegend im homeoffice sein

Ich solle mit dem Geschenk vom Kind zu Hause sein wenn das Kind gegeben 14 Uhr aus dem kiga kommt..., schließlich erwarte dies das Kind...

Ich habe mein Umfeld bereits gefragt und jeder sagt mir wo den das Problem sei, sei doch schließlich vor 15 uhr daheim.und gefeiert werde ja eh nicht.

Nun nochmal die Frage an die Allgemeinheit

Kinder, Familie, Erziehung, Beziehung, Ehe, Familienleben, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Paar, Streit, Ansicht
Gemeinsame Wohnung und putzen?

Hallo zusammen,

mein Freund und ich sind vor ein paar Monaten zusammengezogen. Ich habe zuvor mal in einer WG gewohnt, aber für uns beide ist es die erste richtige eigene Wohnung. Wir sind jetzt über 7 Jahre zusammen, daher wollten wir nicht erst noch alleine wohnen und so.

Ich kenne ihn ja schon ganz lange und wusste, dass dies ein Problem werden könnte. Er ist sehr chaotisch und Schmutz stört ihn kaum. Ich selbst bin ziemlich ordentlich und will es sauber haben. Vor dem Zusammenziehen habe wir aber oft darüber gesprochen und haben einen Putzplan ausgehandelt. Ich habe meine Ansprüche etwas runtergeschraubt und er wollte sich wirklich Mühe geben. Anfangs hat es schon nicht richtig geklappt. Er hat seine Sachen nicht nach Plan und oft nachlässig erledigt und ich habe dann oft seine Sachen auch noch gemacht. Aber bisher ging es noch.

Leider geht es mir seit vielen Wochen gesundheitlich ganz schlecht und neben dem Studium, wobei ich aktuell nur 2 Fächer mache, hatte ich einfach gar keine Energie mehr für anderes, also putzen und so. Ich habe ein Minimum gemacht und einfach versucht, nicht noch mehr Chaos zu verursachen. Ich hatte ihn gebeten, mir unter die Arme zu greifen. Also hat er manchmal die Wäsche allein statt zusammen gemacht. Dafür hat er dann die Küche (seine Aufgabe) gefühlte 3 Wochen lang nicht mehr geputzt. Auch verursacht er leider viel Chaos. Wenn er z.B. Pokemon Karten kauft, lässt er die Schachtel und Boosterpackungen einfach auf dem Sofa liegen. Ich weiss dann auch nicht, ob ich das wegwerfen darf, denn manchmal will er solche Sachen behalten.

Bei ihm haben leider seine Wettkämpfe wieder angefangen, für die er eigentlich jeden Sonntag weg ist. Er arbeitet 100% und hat ca. 3x pro Woche abends Training. Ich glaube, langsam gehen wir uns damit auf die Nerven. Weil ich bitte ihn, zu putzen und er sieht nicht ein, wieso. Und ich bin fast jeden Tag den ganzen Tag allein zuhause und fühle mich nicht mehr wohl so. Ach ja, ich habe vorgeschlagen, zumindest vorübergehend eine Putzhilfe einzustellen, aber da hat er ernsthaft angedeutet, das müsse ich dann selber bezahlen.

Ansonsten bin ich unglaublich glücklich mit ihm und will daher unbedingt eine Lösung finden. Wir haben abgemacht, dass wir nächste Woche zusammensitzen und darüber sprechen. Aber ich weiss gar nicht, was ich dann vorschlagen soll. Was sind eure Ideen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Danke und Gruss

JanaLuna

Wohnung, putzen, Beziehung, Liebe und Beziehung, Paar
Findet ihr das Fair wie die Frau mit ihrem Freund umgegangen ist, weil er Sex mit ihr wollte und sie nicht?

folgendes Fiktives Szenario:

Ein Paar, dass seit 3 Monaten in einer Beziehung ist und sich zusammen eine Wohnung teilen. Der Mann arbeitet hart und hatte 5 Tage lang keine Zeit für Sex.

Jetzt kommt er von der Arbeit und hat endlich Zeit mit seiner Frau. Er fühlt sich extrem geil und hat ein gigantisches Verlangen nach Sex, weil er seit 5 Tagen nicht mehr Masturbiert oder Sex hatte und voller Energie ist aber seine Frau lehnt ab.

Er bettelt sie an zumindest von ihr ein Blowjob oder Handjob zu kriegen und sagt, dass es ihm so gut tun würde aber sie bleibt stur.

Er sagt, dass er täglich hart arbeiten geht für sie, damit sie beide gut leben können und es ihr an nichts fehlt und sie ist nicht mal bereit ihm bei sowas zu helfen.

Nach einer kurzen Diskussion gibt sie nach, zieht ihr BH aus und ihm die Hose runter und holt ihm einen Runter während sie gleichzeitig am motzen ist. Sie macht weiter bis er immer heftiger stöhnt und zieht ihm dann ohne Vorwarnung gleich die Hose wieder hoch, befestigt seinen Gurt noch bevor er zum Höhepunkt kommen konnte.

'' Hier jetzt siehst du was du davon hast ? Wenn ich nein sage, dann heißt das auch nein! Hast du verstanden ? Jetzt kannst du so richtig verrecken unter deiner Geilheit. Und wenn ich dich jetzt erwische, dass du dir heimlich einen Runterholst, werde ich komplett ausrasten, hast du gehört ! '' sagt sie darauf.

Der Mann sagt, dass er jetzt so richtig am leiden ist und das sie überhaupt nicht fair sei und er so viel für sie getan hat und jetzt ist sie nicht mal bereit ihm zumindest etwas Sex zu geben.

Hat die Frau Recht bei diesem Streit ?

Wie könnte man diesen Konflikt friedlich lösen, sodass sich beide vertragen und beide Glücklich sind

Ja, die Frau ist im Recht ( bin Weiblich ) 42%
Ja, die Frau ist im Recht ( bin Männlich ) 23%
Nein, der Mann ist im Recht ( bin Weiblich ) 18%
Nein, der Mann ist im Recht ( bin Männlich ) 17%
Beziehung, Sex, Scheidung, Trennung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Handjob, Liebe und Beziehung, Notgeil, Paar, Partner, Streit, Umfrage
Auslandssemester ausfallen lassen für Beziehung?

Ich (w/23) habe bald eine große Entscheidung zu treffen:

Ich wollte ursprünglich für 1 Semester im Ausland studieren. Allerdings habe ich unerwartet 2 Prüfungen an meiner Heimat-Hochschule nicht bestanden und darf somit offiziell eh nicht ins Auslandssemester starten. Ein Professor meinte aber, dass es einen Umweg gibt. Der ist zwar bisschen komplizierter - aber theoretisch machbar.

Normalerweise würde ich den komplizierteren Umweg in Kauf nehmen. Ich freue mich nämlich schon seit Langem auf das Auslandssemester. Aber...

Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass ich bald in einer Beziehung sein werde. Wir lieben und respektieren uns sehr und führen eine sehr gute und gesunde Beziehung, in der ich meine Zukunft sehe. Er unterstützt mich egal welche Entscheidung ich treffen werde - aber allein schon der Gedanke 5 Monate getrennt zu sein schmerzt uns beiden so sehr, dass ich überlege den Auslandsaufenthalt stattdessen gegen ein Praxissemester hier in der Gegend umzutauschen. Dann könnte ich auch hilfreiche Erfahrungen für meinen Beruf sammeln, sogar bisschen Geld dazu verdienen und Zeit mit meinem Freund verbringen.

Dazu kommt, dass er zufällig sogar aus dem Land für mein Auslandssemester kommt und ich deshalb sowieso zukünftig gute Einblicke und Reisen in das Land hätte.

Findet ihr es verständlich / berechtigt mein Auslandssemester einfach ausfallen zu lassen? Oder findet ihr das eine blöde Entscheidung?

Liebe, Studium, Ausland, Beziehung, auslandssemester, Entscheidung, Freundin, Hochschule, Liebe und Beziehung, Meinung, Paar, Ratschlag, Universität, Praxissemester, Ausbildung und Studium, Reisen und Urlaub
Wie kann ich sie besser verstehen?

Hallo,

ich bin nun schon etwas länger als 3 Jahre mit meiner Freundin zusammen.

Es ist auch keine 0815 Beziehung, wir sind zwar beide erst 20/21, aber sind bereits mit 17 zusammengezogen und haben bereits einen gemeinsamen Hund. Dieses Jahr sind wir auch in eine andere Stadt gezogen, um uns und unserem Hund was Gutes zu tun (sehr wassernah).

Nun gut, das Problem ist nur, dass ich das Gefühl habe, dass wir uns immer mehr auseinanderleben. Es ist nicht nur ein Gefühl, es ist wirklich so. Wir studieren beide, sind so gut wie den ganzen Tag zuhause(coronabedingt), machen allerdings nie was zusammen.

Ich probiere irgendwie Worte zu finden, um unsere Situation beschreiben zu können, aber irgendwie fällt es mir wirklich schwer, zumindest ohne einen von uns in ein schlechtes Licht zu rücken.

Es ist nur so, dass ich von Ihr keine richtige Zuneigung mehr bekomme. Es ist auch total egal worum es geht - ich koche z.B. leidenschaftlich schon immer seitdem wir zusammen sind, aber in letzter Zeit (6 Monate) kommt nicht mal ein Dankeschön oder sonstiges wenn ich gekocht habe. Es kommt auch immer häufiger vor, dass sie sich über das Essen beschwert - bzw. sagt, dass sie da keine Lust drauf hat. Das würde mich ja eigentlich nicht stören, aber bei aufwendigeren Gerichten nervt mich das dann doch irgendwie...
Ich stell mich für uns teils einige Stunden in die Küche und alles was ich an den Kopf bekomme ist "da hab ich kein Bock drauf".

Meistens kommt dann von ihr noch hinterher, dass die Küche total dreckig ist (ich räume nach dem Kochen immer alles auf, es sind so banale Dinge wie eine Zwiebelschale die ich auf dem Boden übersehen habe).

Allgemein hat sie in letzter Zeit total häufig Kopfschmerzen, schlechte Laune oder andere Probleme. Ich probiere Sie dann immer so gut es geht zu unterstützen und mache ihr eine Wärmflasche/bring ihr Tee, Wasser oder ein paar Snacks.

Nur wenn es mir mal schlecht geht(was nicht oft vorkommt), kommt dann nur, dass ich nicht rumheulen soll und mich wie ein Mann benehmen soll.

Ich verstehe es wirklich nicht - sie hat Ihre Empathie teilweise total verloren. nimmt keine Rücksicht und halst mir irgendwie alles auf. Sie macht auch immer die Wäsche an, hängt sie dann aber nie auf. Wenn ich sie dann mal vergessen oder nicht gesehen habe kommt nur, dass ich auch mal was tun kann (???).

Ich bin nicht perfekt, lasse auch mal irgendwo Sachen stehen, aber ich reibe ihr nicht direkt immer alles unter die Nase, falls sie mal was stehen lässt(was leider häufig passiert).

Vermutlich steckt sie in der Anfangsphase einer Depression. Sie vernachlässigt auch die Uni und schiebt Module... ich habe auch schon probiert mit ihr darüber zu reden, aber dann werde ich immer angebockt und ich bin kein Freund von Streit, weshalb ich dann von dem Thema ablasse.

Ich weiß wirklich nicht, wie ich ihr helfen kann und bin langsam wirklich verzweifelt.

Habt ihr ähnliche Situationen erlebt, bzw. Tipps wie man mit sowas am besten umgeht?

Vielen Dank im Voraus..

Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Sex, Psychologie, Freundin, Liebe und Beziehung, Paar

Meistgelesene Fragen zum Thema Paar