Ich kann mich in manchen Dingen überhaupt nicht öffnen?

Es geht darum. Ich bin ein wirklich sehr offener Mensch und erzähle viel von mir. Was mir alles so passiert ist, was mich nervt, was ich mag, das ich Scheidungskind bin, eben wirklich sehr viel und darüber kann ich auch sehr gut reden.

Wenn ich auch etwas denke dann sage ich das auch und schneie manchmal mit der Tür ins Haus.

Das einzige worüber es gar nicht geht ist Sex. Es geht einfach nicht. Jeder aus meinem Freundeskreis denkt ich bin ungeküsst, Jungfrau usw weil ich eben noch nie etwas darüber erzählt hab und ich nicht erwischt wurde wie ich mit meiner F+ treffe oder das ich mich auf Einer Party mit jemanden küsse, ich will auch gar nicht das es jemand sieht den ich kenne und sage dann zu demjenigen „sag das ja nicht weiter“ oder so.

Meine Freundinnen die ich mittlerweile schon an die 6 - 8 Jahre kenne, die erzählen mir alles. Sie haben zwar einen Freund, aber ich meine sie erzählen mir ihre Gedanken und so. Die eine steht irgendwie auf einen anderen obwohl sie das nicht will und alles, wie auch immer.

Und naja, eben alles was so in letzter Zeit passiert. Und ich sitze dann da wie so‘n Schulkind und hör‘s mir eben an, mach ich auch gerne! Mir liegt dann alles auf der Zunge und mein Gehirn rattert wie bekloppt und denkt sich „soll ich’s jetzt sagen oder nicht“ „Jetzt wäre der beste Zeitpunkt“. Und dann lass ich’s weil mich der Mut verlässt.

ich würde gerne über so etwas reden können, gerade mit meinen Freundinnen und finde es auch ungerecht weil sie viel darüber reden.

Ich will’s wirklich gerne ändern, nur weiß ich nicht wie. Mein Kopf wird dann ganz warm, Und lächle dann ganz bekloppt und fang an zu murmeln und dann sag ich „ach egal, unwichtig“

Kann mir bitte jemand sagen wie ich das ändern kann?

Liebe Freundschaft Menschen Beziehung Mut Sex Ueberwindung Sexualität Psychologie Liebe und Beziehung schüchtern
6 Antworten
Nach meiner Frage nach dem dritten Date und seiner Antwort- einen Vorschlag machen oder abwarten was er noch schreibt?

Hallo,
ich hatte mit einem Mann mittlerweile zwei Dates.
Bei uns hat es noch am ersten Abend ziemlich gefunkt. Für mich war die erste Sekunde die ich ihn sah schon klar, diesen Mann möchte ich kennenlernen! Nachdem wir uns nach dem zweiten Date gegenseitig verabschiedet haben, fragte er gleich darauf wann wir uns denn Wiedersehen,
Und das man ja dann diesmal zusammen essen gehen könnte. Ich stimmte dem zu. Nun sind 3
Tage vergangen, man hat zwischendurch kurz nochmal in diesen 3‘ Tagen Smalltalk geführt aber keinen weiteren „Termin“ für ein 3‘ Date vereinbart - was ja nicht gleich etwas schlechtes bedeutet, da wir ja auch beide viel arbeiten sind usw. Er hatte mir dann ein Kompliment zu meinem Profilbild bei WhatsApp gemacht. Gestern das letzte mal geschrieben. Heute hatte ich mich getraut das Thema nochmal anzusprechen, und gefragt, ob es bei einer Wiederholung des Abend bleibt. Er schrieb daraufhin „Ja gerne :-)“.
Sollte ich darauf erstmal nicht weiter drauf aufbauen wie „Wann schwebt dir denn ein Tag vor?“ oder ähnliches, sondern abwarten ob er jetzt von sich aus weiter drauf eingeht? Oder soll ich die
Zügel in die Hand nehmen?
Solche Kommentare wie „warum hast du ihn gefragt das ist doch sein Part“ sehe ich nicht unbedingt so. Das ist zu verallgemeinert! Jeder Mann ist da auch anders, man kann nicht alle in eine Schublade stecken. Viele denke ich sind auch selbst verunsichert & machen sich Gedanken. Und freuen sich wenn die Frau einen Schritt wagt.. Das hat nichts damit zutun das man jemandem hinterher läuft. Ich möchte mich nicht wochenlang mit irgendwelchen Ungewissheiten jeglicher Art rumplagen. Ich bin der Meinung die Frau kann genauso gut mal nach einem weiteren Treffen fragen. Gerade auch dann wenn der Mann bei der letzten Verabschiedung gleich darauf zusprechen war & somit eig wieder den ersten Schritt angebahnt hat.

Danke schon mal für eure Antworten & Meinungen ;-)

Liebe Männer Freundschaft Beziehung Mut Kommunikation Liebe und Beziehung
6 Antworten
Akneprobleme - wie soll ich damit umgehen?

Hallo liebe Community,

ich bin W/19 und habe seit einigen Jahren starke Probleme mit meiner Haut.

Diese Probleme zeigen sich als starke Rötungen, Pickel, schmerzende Beulen, Entzündungen und Narben. Leider bin ich auch noch ein sehr heller und blasser Hauttyp, wodurch die Rötungen in meinem Gesicht natürlich nochmal stärker hervorgehoben werden.

Beim Hautarzt war ich bereits einige Male. Zuerst habe ich ein Gel verschrieben bekommen, das auch relativ gut gegen die meisten Unreinheiten geholfen hat. Sobald ich es abgesetzt habe, hat sich mein Hautbild jedoch auf Anhieb wieder verschlechtert. Auch ein Antibiotikum habe ich schon verschrieben bekommen. Das musste ich leider direkt wieder absetzten, weil ich davon zu starke Migräneanfälle bekommen habe. Der nächste Termin ist jetzt erst im Januar wieder.

Jetzt zu meiner Frage. Bisher habe ich mich in der Öffentlichkeit immer hinter einer Maske von Make-up versteckt, weil es mir einfach so unangenehm war, meine unreine Haut zu zeigen. Vor allem in letzter Zeit, fühle ich mich damit aber absolut nicht mehr wohl, weil ich das Gefühl habe, dass mich jeder nur noch auf das ganze Make-up in meinem Gesicht reduziert. Ich versuche schon so gut wie möglich in anderen Situationen darauf zu verzichten, allerdings beginnt in einigen Wochen mein Studium. Ich werde also auf viele neue Leute treffen und hoffentlich direkt neue Freundschaften schließen  - zumindest, wenn mein Selbstbewusstsein nicht so stark unter meinen Hautproblemen leiden würde.

Ich weiß nicht, ob ich meine Unreinheiten und Akne weiterhin so abdecken soll - mit dem anhaltenden Gefühl von anderen darauf reduziert zu werden - oder ob ich mich einfach trauen sollte, meine Haut so zu zeigen wie sie ist - und damit zu riskieren, vielleicht nicht ganz so viele gute Freunde kennenzulernen. Denn man braucht sich ja nichts vorzumachen, man wird immer zuerst nach dem Äußeren beurteilt und das ist mir unglaublich unangenehm. Ich bin total verunsichert und würde mich über einige Tipps, Ratschläge zum meinem Beitrag sehr freuen. Was würdet ihr an meiner Stelle eher machen?

Pickel Behandlung Mut Selbstbewusstsein Akne Gesundheit und Medizin Hautprobleme Narben
3 Antworten
mein opa stirbt! trost :(?

hallo ich weiss das das keine frage ist aber...

es geht um meinen opa mütterlicherseits....

mein opa -der mein bester freund war- stirbt! :((((((( ;(((((((

ich bin 12 und habe die helfte meines lebens bei meinem opa verbracht, die andere helfte von meinem leben hab ich wo anders verbracht aber habe ihn jede ferien die ganzen ferien besucht!!!!! der papa von meinem papa (mein grossfater väterlicherseits)

da mein opa mir letztens ein Kaninchen kaufte (es kommt noch eins hinzu) bin ich in den keller gegangen um futter für paulchen (mein Kaninchen) zuhohlen, da hab ich ein schreckliches geräusch gehört - ich dachte es sei die waschmaschiene die kaputt wär-  also dann hab ich in ruhe (ungefähr 2min lang) kaninchenfutter geholt und hab mich dann entschlossen mal zu gucken was das geräusch sein könnte.

also ging ich ins bad wo es her kam und: ich sah meinen opa auf seinem rücken am boden liegen, er hatte blut an seinem kopf und hatte eine wunde dort, er hat schrecklich schwer geatmet und es hörte sich an als wäre blut in seinem halz aber er versuchte trotzdem weiter zu atmen!!!!!! ich rannte hoch so schnell ich konnte und schrie so laut ich konnte die ganze zeit "HILFE!!!!!!"

meine Oma kam sofort von oben aus dem Schlafzimmer gerant und fragte was los war ich sagte hecktisch "OPA LIEGT IM KELLER KRIEGT KAUM LUFT UND BLUTET!!!!"

sie rannte runter zu ihm und ich schnappte mir sofort das Telefon und rief die "112" an. 7 Minuten später war der kranken wagen entlich da!

sie folgten mir zu meinem opa. etwas später sagten sie das seine beiden Pupillen grössen ganz unterschiedlich waren. das bedeutete das eine ader in seinem Gehirn geplatzt war und starke hirn blutungen hatte. schon hier sagten sie das er warscheinlich nicht überleben wird oder stark behindert und warscheinlich nicht gesund nachhause kommen würde :((((!!!!da brach die welt schon halb für mich zusammen!!!;(((( wir sollten 2 stunden später noch einmal im Krankenhaus anrufen.... 1 1/2 stunden später rief das krankenhaus an das er nicht überleben würde!!!!!!!!!!;((((( da haben alle schon angefangen zu weinen und zu heulen besonders ich weil ich so viel mit ihm gemacht und erlebt habe mein opa war mein bester freund er hatt sich immer um mich gekümmert und er hatt es am wenigsten von allen verdient zu sterben!nun liegt mein opa also im koma und wird irgendwann von alleine sterben ich habe ihn gestern besucht er sah aus als würde er schlafen! mein opa war immer da für mich wenn ich ihn brauchte er hatt alles gemacht für mich ich habe ihn SOOO viel zu verdanken! meine Mama und meine Oma gehen davonb aus das er es noch so lange geschaft hatt weil ich bei ihm war! meine Mama hatt gesagt das sie ihn garnincht so kannte , so liebevoll wie er zu mir war - keiner kannte ihn so.meine Oma und meine Mama sagen immer das ich sein Sonnenschein war (bin)

LG Emi mit ihrem Opa ganz ganz tief im Herzen!

 

Leben Familie Opa sterben Trauer Tod Mut Dringende Hilfe Gesundheit und Medizin trost
10 Antworten
Niemand glaubt mir dass ich nur helfen wollte - Was kann ich tun?

Huhu
Bei uns in der Klasse, ist eine neue Mitschülerin die körperlich behindert ist und auch nicht so gut sprechen kann. In unserer Klasse gibt es Mädels und Jungs die sie mobben weil sie behindert ist. ( Keine Ahnung wieso sie nicht auf einer extra behinderten Schule ist )

Dann hat wieder ein Mädchen (nennen wir sie Julia) angefangen sie zu beleidigen und auszulachen und ihr Mäppchen wegzunehmen und durch die Klasse zu schmeißen.

Und alle haben zugeguckt außer ich, ich bin dazwischen gegangen und ich habe Julia gefragt was das ganze soll und was ihr einfällt das unschuldige Mädchen so fertig zu machen ich habe sie auch gefragt was ihr das Mädchen persönlich angetan hat. Und habe sie vor der ganzen Klasse angebrüllt dass sie und das andere asozial Gesindel aufhören sollen sie zu Mobben. Mein abschließender Satz war dann dass sie die Leute nicht so behandeln soll, wie sie selbst auch nicht behandelt werden will.

Danach waren alle still und Julia hat auch aufgehört dieses Mädchen zu mobben.

Paar Tage später musste Julia und ich zum Direktor. Das behinderte Mädchen hat erzählt dass Julia und ich sie gemobbt haben und ich sie mit fertig gemacht habe.
Wir beide haben riesen ärger bekommen und jetzt müssen wir ganz viele Strafarbeiten machen und Nachsitzen. Inklusive mussten wir beide uns bei der Person entschuldigen.

Ich habe den Lehrern erklärt, dass ich nur helfen wollte und dazwischen gegangen bin weil alle nur gelacht oder weggeschaut haben. Aber sie glauben mir nicht, weil das behinderte Mädchen was anderes erzählt hat und meine dumme Klasse sagt auch nicht die Wahrheit. :/

Was kann ich jetzt tun, damit man mir glaubt? Ich habe doch nichts schlimmes getan. Hätte ich jetzt auch einfach zuschauen sollen? Das ist doch total unfair...

Schule Freundschaft Mut Recht Behinderung Gerechtigkeit Liebe und Beziehung lügen Mobbingopfer Kurage
13 Antworten
Helft ihr mir es selbst zu tun?

Liebe Community,

Es ist mal wieder an der Zeit, dass ich fürchterlich ratlos bin. Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch ähnliche Probleme :/

Ich habe meiner Therapeutin in der letzten Sitzung mitgeteilt (eigentlich schon zuvor per Mail), dass ich mich wärend des letzten Klinikaufenthalts nicht an unseren "Vertrag" gehalten habe. Ich hatte nicht den Mut und nicht die Kraft, mir dort von der Pflege, den anwesenden Ärzten o. Therapeuten Hilfe zu holen. Also schnitt ich mich, weil der Druck einfach wie so oft nicht nachlassen wollte. Teils verstärkt weil ich mich eben nicht wagte Hilfe zu suchen und mich dafür schämte - bis heute.

Jetzt werde ich bald zur weiterführenden Therapie wieder einen stationären Aufenthalt antreten. Ich habe meiner Therapeutin nochmals versprochen mir Hilfe zu holen, wenn ich wieder einmal davor stehe mich zu verletzen.

Nun zu meiner Frage. Gibt es Menschen/User unter euch, die zufällig wissen, wie man sich Hilfe sucht? Wie gehe ich auf das Fachpersonal zu? Wie schaffe ich Überwindung in mir selbst? Wie kann ich überhaupt diesen Gedanken aktivieren, dass ich auf jemanden zu gehe?

Ich Frage hier nach Erfahrungen...;)

Mit meiner Therapeutin werde ich das sicherlich auch noch besprechen. Aber mich interessiert auch eure Seite. Wie gehen andere mit solchen Problemen um?

Ich hoffe inständig, dass mein Text einigermaßen verständlich ist. Falls nicht, beantworte ich auch gerne Fragen zur Aufklärung :)

Leine Grüße

Lotta

Therapie Mut Sucht Erfahrungsberichte Klinik Psychosomatik SvV Scham
2 Antworten
Freund von mir ist verzweifelt. Was soll ich ihm raten?

Ein Freund von mir hat mit seiner Freundin ein Kind (9 Jahre).

Vor etwa vier Jahren hat die Freundin ihn mit einem anderen betrogen und ist schwanger geworden. Er hat es ihr nach einer Weile Beziehungspause verziehen und der Erzeuger kümmert sich kein Stück um das Kind. Stattdessen tut es der Freund von mir all die Jahre.

Aber die Beziehung der Beiden steht seither eher schlecht. Sie streiten sich fast jeden Tag, er hat keinen Vertrauen mehr zu ihr und hat ständig die Befürchtung das sie ihm wieder fremdgehen könnte (Was er mir gesagt hat). Aber er hat Angst bzw. es fehlt ihm der Mut sich zu trennen. Seit ein paar Monaten nun ist er in eine andere Frau verliebt und versucht zu leugnen das er was für sie empfindet, andererseits sucht er ihre Nähe und Aufmerksamkeit und ist auch sehr aufmerksam bei ihr.

Jetzt kam er letztens nach einem großen Streit zu mir am Abend vorbei und hat geweint. Er meinte er kann nicht mehr, aber will die Familie nicht auseinander reißen. Er war ganz verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Ich weiß nicht wie ich ihm helfen kann. Ich würde ihm gerne raten das sie sich trennen sollen, aber in dem ich einfach sage: "Trennt euch", sagt er dann immer nur ihm fehlt der Mut, er will nicht das sein Kind in getrennten Elternverhältnissen aufwächst...

Was meint ihr? Was könnte ich ihm raten?

Männer Kinder Betrug Angst Freunde Beziehung Mut Trennung Eltern ahnung anderer Ideen Partnerin Verantwortung verzweifelt Rat keine
4 Antworten
Wie werde ich meine zwanghafte, anerzogene Schüchternheit, Nervosität und Zurückhaltung gegenüber Frauen los?

Ich habe ein generelles Problem damit bzw. eine anerzogene Fehleinschätzung, die aufgrund von Unerfahrenheit immernoch besteht, darüber, was gegenüber Frauen tabu ist und was nicht, was man machen sollte und kann und darf, vielleicht soll, und was eben nicht. Ich halte vielleicht manche Sachen für total unangebracht, die ich Dummerchen eigentlich definitiv tun sollte. Dann bin ich natürlich viel zu vorsichtig und zurückhaltend, diese Dinge zu tun. Ich will nichts riskieren und bin meist viel zu schüchtern bestimmte Schritte zu gehen.

Ein Beispiel, ihr kennt es bestimmt: Die schwebende Hand Als ich für ein Foto am Gymnasium bei meinem Schulabschluss eine Mitschülerin neben mir "umarmt" bzw. "gehalten" habe(meinn Arm sollte hinter ihr sein und sie an der Hüfte halten sowie wir zur Kamera gucken und lächeln), haben meine Finger und meine Handfläche ihre Hüfte nicht berührt. Ich habe mit meiner Hand Abstand von ihr gehalten, die "schwebende Hand" gemacht. Das sieht man leider auch auf dem Foto. Später erfuhr ich dann ganz zufällig über Bilder im Internet, dass es schon vielen passiert ist bzw. solche Situationen jedem bekannt sind und viele Männerin dann die schwebende Hand machen, und dass die Damen das wohl unangenehm finden. Sie möchten anscheinend dort berührt werden. Stimmt das? Fühlt sich die schwebende Hand für die Frau wirklich so schlimm an? Dann dachte ich mir "Ich Trottel hätte sie einfach locker berühren müssen..." Und seit ich das weiß würde ich es auch jedes Mal machen, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich mich einfach nicht getraut bzw. es nicht gemacht, um sie nicht zu stören/aus Angst, sie fände es unangenehm (wobei genau das Gegenteil der Fall wäre), ich war zurückhaltend und "respektvoll" wie ihr seht.

Viele solche Sachen sind es vielleicht, die es verhindern, dass ich Frauen näherkomme, die ich kennenlerne und denen ich eigentlich näherkommen möchte. Ich habe Angst, Grenzen zu überschreiten, die wahrscheinlich gar nicht da sind und das fällt vielleicht auf und wirkt als Zeichen der Schwäche oder Unsicherheit und lässt mich somit unattraktiver erscheinen, dabei ist es einfach nur mein übertriebener Respekt und meine zwanghaft anerzogene Zurückhaltung. Die Angst, die Frau zu belästigen... Was für ein Blödsinn. Trotzdem ist es so und ich weiß auch nicht weiter, was davon falsch und was richtig ist. Ich habe bisher noch keine Erfahrung in Beziehungen mit Frauen aber das möchte ich ändern. Vielleicht sind es aber gerade solche Blockaden, die es absolut verhindern, dass ich eine Frau richtig kennenlerne. Wie kann ich diese "Fehler" loswerden und endlich die Gewissheit erlangen, dass das Verhalten, das ich manchmal am liebsten haben würde, das richtige ist wenn es so sein sollte?

Ich will wirklich nicht mein Leben lang einsam bleiben, weil ich Dinge nicht tun "konnte", die ich trotzdem meist gerne getan hätte.

Helft mir

flirten Liebe Leben Medizin Gesundheit Männer Zukunft Freundschaft Mädchen einsam Einsamkeit Menschen Seele Körper Freunde Frauen Beziehung Mut Gehirn Anziehung Junge Biologie Psychologie allein ansprechen Arzt Attraktivität Biochemie Depression Freundin Freundlichkeit Jungs kennenlernen Liebe und Beziehung Mädels Partner Partnerschaft Schicksal schüchtern Soziales hilferuf Erfahrungen
11 Antworten
Wie und auf welche Weise kann ich Frauen ansprechen?

Ich hätte die Überwindungskraft und den Mut, sie anzusprechen, wenn ich wüsste, dass ich nicht blöd ankommen kann und wenn ich wüsste, was ich sagen kann, und wie. Aber Erfahrungen habe ich noch keine wirklich guten und es hat sich in mir regelrecht eine Angst aufgebaut, ich weiß nicht genau wovor, schon beim Gedanken daran. Eine Furcht, die immer wieder dazu führt, dass nichts geschieht wenn ich eine Frau sehe, die mir gefällt. Was soll und kann ich sagen? Wie kann ich dafür sorgen, dass mir nicht die Sätze ausgehen und es zum peinlichen Schweigen kommt? Wie schaffe ich es, dass mir die Leute drumherum (öffentlich) egal sind? Wie mache ich es, wenn sie nicht alleine ist? Auf Welche Weise spreche ich Frauen an? Ich glaube, dass ich keine oder wenig Probleme mit der Überwindung hätte, wenn ich nur wüsste, was ich sagen soll. Wenn ich also die Sicherheit hätte, mich nicht zu blamieren. Wie spreche ich erfolgreich Frauen an, unabhängig von deren Antwort, einen guten Eindruck machend?

Und... was tue ich, wenn man sich gut zu verstehen scheint?

Ich bin 20. Wenn ihr mochtet, könnt ihr noch euer Alter und Geschlecht dazu angeben. Vielen Dank

flirten Liebe Leben Freundschaft Mädchen Menschen Frauen Beziehung Mut Sex Gehirn Anziehung Wissenschaft Psychologie ansprechen Attraktivität Freundin Freundlichkeit kennenlernen Kontakt Lesben Liebe und Beziehung Partner Partnerschaft schüchtern Soziales hilferuf
8 Antworten
Ermutigung für meine Oma gesucht (Ideen) (Krebserkrankung)?

Hallo liebe Community! Leider ist meine Oma zum zweiten Mal an Krebs erkrankt. Sie muss nun jeden Tag eine Therapie machen, welche für sie mehr als unangenehm ist. Mir bricht es das Herz, wenn sie davon erzählt und ich ihr ansehe, wie sehr sie darunter leidet. Sie erzählt von schlaflosen Nächten, in denen sie nur darüber nachdenkt.
Den Anlass dafür, dass ich das ganze hier schreibe, hat sie mir eben gegeben. Denn eigtl trage ich so etwas nicht an die Öffentlichkeit heran. Werde den Beitrag nach ein paar (hoffentlich guten) Antworten bzw. Vorschlägen auch wieder löschen. Jedenfalls war ich eben dort und sie hat gesagt, dass sie überlegt die ganze Therapie abzubrechen, da sie ja in 1-2 Jahren sowieso nicht mehr da ist :-( Sie ist dabei sich aufzugeben :-(
Sie müsste diese Therapie „nur" noch 18 mal machen. Ich möchte ihr nun Mut zusprechen und sie zum ‚Durchziehen‘ bewegen. Eine Idee von mir war schon, dass ich jeden Tag zu ihr gehe und mit ihr zusammen die Tage am Kalender abstreiche. Allerdings würde ich mich freuen, wenn einige von euch noch weitere solcher Ideen haben, mit denen ich sie ermutigen kann und ihr die Gedanken daran nehme. Ich würde mich über ein paar nette Vorschläge freuen. Bitte schreibt nicht: ‚geh einfach zu ihr und beschäftige sie‘, denn ich bin sowieso schon jeden Tag da. Suche eher kreative Vorschläge. Ihr würdet mir einen großen Gefallen tun!

Vielen Dank im Voraus!

Tobias9704

Liebe Familie Freundschaft Oma Mut Krebs Liebe und Beziehung
6 Antworten
Ich hab riesen schwierigkeiten und ich habe keine lust mehr, bitte um Rat(leben,liebe..)?

Hallo zusammen, Ich bin 17 jahre alt und hab einwenig Probleme (eig mehrere) Also ich bitte mal das ihr die ganze Story durchliest und mier vielleicht Tipps oder sonst irrgendwie Helfen könnt...

Also wie gesagt, ich bin 17 jahre alt und komme aus der schweiz. Ich kanns nicht mehr aushalten das mich alle ausstossen und in den Dreck zihen, damit bezihe ich mich besonders auf meinen Job als auch zuhause und einige freunde....

Also zuerst mal auf der Arbeit, bei mir auf der Baustelle als Elektiker Fachmann gibt es dort eine Person die gerade frisch aus der Lehre ist, und der macht mich immer mit doofen sprüchen an, wie: geh mal eher pennen und sei fit auf der Arbeit, obwohl ich eigentlich meine Arbeit liebe und nie müde bin, auf der anderen seite redet er mit mir wieder voll normal und einige zeit später macht er wieder dumme sprüche und so....

Bei manchen von meinen kollegen das selbe, einmal mögen sie mich, gleich nach wenigen minuten beleidigen sie mich wieder mit sprüchen...

Kommen wir nun zu meinen Eltern, mein Vater und Mutter sind eigentlich immer nett und lieb zu mier und machen auch alles für mich. Aber da ich mal in der Woche eine Zigarrette (party und so) rauche verstecke ich das Zigaretten Packet immer wo in meinem Zimmer. Und jetzt, wo sie weiss das ich "halb wegs" rauche durchsucht sie mein zimmer immer täglich und das nervt mich krass (schweiz rauchen ab 16)....

Ich hab zuhause fast keine privat atmosphäre, denn meine Mutter kommt jede 2minuten in mein Zimmer und schaut was ich mache, auch wenn ich ins Bett gehe kommt sie mal herein und versorgt die wäsche/kleider (könnte sie auch den Tag durch machen ) oder sonnst wegen einem Grund....

Meine bezihung zu mädchen, ist auch nicht hervorragend, denn wenn ich einem mächen ein gefallen mache, bekomm ich fast immer ein schuh in der Ars## und das nervt mich sowas von. Auch vor paar Monate hab ich mich in ein mädchen verliebt (sie in mich auch) aber wenn wir uns mal gesehen haben, beachtete sie mich nie und gab mir einen korb...

Die einzigen die mich so mögen wie ich bin auch obwohl das ich ab und zu rauche sind meine besten kollegen...

An alle die das jz gelesen haben hoffen worauf ich so traurig bin... wenn ihr mir irrgendwelche Tipps oder anregungen geben könnt bin ich offen

GrussDJ

Ps: sry für die schlechte Rechtsschreibung...

Liebe Leben Arbeit Schule Freundschaft Party Mädchen traurig feiern Freunde Mut Sex Eltern Hass Kollegen Liebe und Beziehung
2 Antworten
Wie spricht man am besten einen schüchternen Kerl an? Was würdet ihr davon halten wenn euch ein Mädchen anspricht?

Hey,

Und zwar geht es um einen bestimmten Jungen (20). Ich(18)kenn ihn hauptsächlich vom sehen her, aber finde ihn sehr interessant. Ich sehe ihn 3x im Monat in der Berufsschule und ab und zu auch auf Partys. Ich würde gern mehr über ihn wissen, also ihn kennenlernen. So viel wie ich weis, ist er relativ schüchtern, und wenn wir uns sehen grinst er immer nur und er grüßt mich hin und wieder mal. Auf der letzten Party auf der wir uns gesehen haben ist er mir mal nachgelaufen als ich allein auf den Weg zu Freunden war. Aber als ich das bemerkt habe, war es schon zu spät für ein Gespräch zu zweit weil dann meine Bekannten schon bei mir waren. Er schaute damals etwas traurig und ging wieder zu seinen Jungs zurück.(eine freundin hat das auch bemerkt und war sich sicher dass er mich ansprechen wollte aber es dann wegen den jungs zu denen ich gegangen bin es dann doch nicht gemacht hat) Nun will ich es selber in die Hand nehmen und ihn ansprechen, ich weiß bloß nicht wie ich dass machen kann ohne mich völlig zu blamieren. Ich selber bin auch etwas schüchtern und ich will ihn halt auch nicht unbedingt vor seinen Kumpels ansprechen, wie schaff ich es, dass ich ihn auf einer Party von seinen kumpels weglocke?

Bitte gebt mir ein paar tipps danke euch (:

Liebe Freundschaft Schwarm Party Mädchen Mut Sex ansprechen Jungs Liebe und Beziehung schüchtern seriös verliebt
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mut

Sailor Moon alle Staffel online kostenlos auf deutsch

4 Antworten

sprüche "nicht aufgeben" auf englisch

4 Antworten

Ähnliche Sprüche wie "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren"

12 Antworten

Paket für krebskranke Freundin: Brauche noch Ideen, gerne aus Erfahrung

7 Antworten

Tiere die mit Weisheit, Mut und Stärke zu tun haben

7 Antworten

Lehrerin auf die Füße gucken?

5 Antworten

Ich traue mich nicht mehr raus, was ist mit mir los?

13 Antworten

Wozu gehört mehr Mut: Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen?

14 Antworten

Kennt jemand kurze Sprüche um stark zu bleiben?

13 Antworten

Mut - Neue und gute Antworten