Mein erster Sportwagen! Allgemeine Kaufberatung / Impressionen / Erfahrungswerte?

Hey liebe Sportwagenfreunde,

ich bedanke mich schon einmal für die Aufmerksamkeit,

Undzwar habe ich ab nächstem Jahr im meine beruflische Fortbildung abgeschlossen und dann endlich die finanziellen Mittel mir einen kleinen Traum zu erfüllen... einen Sportwagen.

Nun habe ich mir über mehrere Wochen den Kopf zerbrochen welches Fahrzeug es denn nun werden soll und bin zu folgender Auswahl gekommen: Audi RS3, Ford Mustang Ecoboost, Ford Mustang GT, Mercedes A 45 AMG, Mercedes CLA 45 AMG.

Nun die eigentliche Frage: Seid ihr eines dieser Fahrzeuge schon einmal gefahren und könnt ihr eventuell ein Grundfeedback zu den jeweiligen Fahrzeugen geben und kommen meine Berechnungen ungefähr hin?

Ich freue mich über jegliche Art des Feedbacks und hoffe somit einen groben Überblick über die Sportwagen zu bekommen.

Vielen Dank!

Audi RS3: ~ 1020€ Monatlich

____________________________

Rate: 500€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 105€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Ford Mustang: ~ 975€ Monatlich

____________________________

Rate: 450€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 140€ Monatlich

Inspektion: 50€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Ford Mustang GT: ~ 1090€ Monatlich

____________________________

Rate: 500€ Monatlich

Sprit: 350€ Monatlich

Versicherung: 126€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Mercedes A45 AMG: ~ 995€ Monatlich

____________________________

Rate: 475€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 108€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Mercedes CLA 45 AMG: ~ 1035€ Monatlich

____________________________

Rate: 500€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 122€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Nun die Parameter wie die Kosten berechnet wurden.

Rate: Berechnet habe ich die Ratenkosten nach Finanzierungsbeispielen der Händler auf 2,99%. Anhaltspunkt waren hier Autos bei Mobile.de mit Wunschausstattung und als Jahreswagen. Mustang als Neuwagen.

Sprit: Berechnet habe ich die Benzinkosten mit Hilfe vom Spritmonitor, bei welchem ich bei genauen Parametern einen Mittelwert zwischen dem Durchschnitts- und dem Maximalwert genommen habe. Fahrleistung 20.000km im Jahr nur SuperPlus.

Versicherung: Berechnet habe ich die Versicherungskosten bei meiner aktuellen Verischerung (HUK24) unter den Kriterien: Ich (23) meine Ehefrau (22) sind beide Versichert, Schadensfreiheitsklasse 3, Beamtenrabatt, 20.000km im Jahr und Vollkaskoversichert mit jw 300€ Selbstbeteiligung.

Inspektion: Bei den Wartungs/Inspektionskosten bin ich nach den üblichen Inspektionskosten der Händler gegangen und habe ein wenig abgezogen da ich von jeder oben genannten Marke einen Mitarbeiter kenne der ein wenig Rabatt bietet.

Reifen: Bei den Reifenkosten bin ich einfach nach Erfahrungswerten gegangen und habe diese mit meinem Fahrstiel verglichen. Ob Sport- oder Alltagswagen war bisher frühestens ein Wechsel nach der dritten Saison nötig.

Auto, Leistung, Motorsport, Preis, Sportwagen, Auto und Motorrad, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten
bitte erklärt mir Motorräder?

Hallo!

Frage Nr.1:

Ich brauche bitte jemanden, der mir diese ganzen Motorradbegriffe einfach erklären und mir ein bisschen Kontext geben kann. Ich interessiere mich für das Motorradfahren, habe aber wenig Ahnung...

Frage Nr.2:

Ich versuche ein Motorrad zu finden, das zu mir passt und weiß nicht, wie ich suchen soll/welche Ausschlusskriterien ich verwenden soll.

Hier ein bisschen mehr zu meinen Ansprüchen:

• mir gefallen Motorräder wie die KTM Duke 390 oder die BMW F800R gut (übrigens: sagt man Naked Bikes jetzt ider nicht? Wikipedia hat mich verwirrt)

• ich bin 1,60 groß und wiege 50kg. Die Maschine soll also nicht zu hoch/breit/schwer sein

• sie muss den österreichischen A2 Begrenzungen unterliegen (wenn ich nach A2 kompatiblen Maschinen suche, kommen immer welche, die (glaub ich) zu schwer sind. Wie schwer dürfen die denn jetzt sein? Ich dachte nur 175kg? Und wieso wird auf der Herstellerwebsite immer nur das vollgetankte Gewicht angegeben?)

Andere Fragen:

• welche Arten von Motorrädern wäre für mich interessant, wenn ich zB von Hamburg bis nach Venedig mit meinen Freunden fahren will?

• Woher kommen diese Namensgebungen mit den Abkürzungen? Stehen die wie beim Skifahren für etwas? (zB Sl für Slalom, F für..????) und welche Zahlen werden in den Namensgebungen verwendet? Angaben in ccm, kW, PS,...?

• Gibt es irgendeinen YT-Kanal oder ähnliches wo man so etwas für Dummies nachschauen kann?

• wieso wird bei den österreichischen A-Klassen die A1-Beschränkung in ccm angegeben, aber A2 in kW? Was ist denn jetzt die Norm?

Wer auch immer sich es antun sollte, darauf zu antworten, ich danke Dir vielmals, Du wirst mir sehr weitergeholfen haben!

alles Liebe,

Gerti

Motorrad, Bike, BMW, Motor, KTM, Motorsport, Führerscheinklassen, Auto und Motorrad
5 Antworten
Was soll man in Zukunft eigentlich mit E-Autos?

Bisher berichtete man zu den E-Autos nur von Nachteilen und so langsam ist sich zu fragen, was will man damit in Deutschland überhaupt. Wir leben in Zeiten in denen der Sprit praktisch voll-synthetisch erzeugt wird und heutige Autos damit bloß noch geringste Öl-Anteile, nämlich innerhalb eines bereits entfernteren Rahmens dazu verbrauchen. Ein schlag-kräftiges Argument, das bereits seit Langem gegen eine Vermarktung und Etablierung der allerdings längst entwickelten Fahrzeuge spricht! Betrachtet man die schönen Design-Studien zu den E-Autos wiederum, welche das Ruder in der Sparte E, ebenso wie Rennsport-Zirkus neuerer Art künftig dennoch rumreißen sollen, ist man zunächst fasziniert oder auch angetan, kennt man allerdings die beschränkten Möglichkeiten in unserem heutigen Deutschland, derartige Fahrzeuge in Betrieb zu nehmen, sei es aufgrund fehlender Tankstellen, unvollkommener Akku-Technologien oder auch typische Umstände aus unserer Zeit wie bsp.w. täglich wiederkehrendes Verkratzen auch schönster Autos und so teuer diese auch seien, hält man weiterhin Abstand. Raten die Design-Studien der genannten Art, dem Verbraucher daher, in erster Linie, nicht wohl genau dies? Also Abstand zu halten von Entwicklungen, deren eigentliches Thema zu einem Thema von Schönheit abgewandelt wurde? Dann stellte sich allerdings die Frage, warum die E-Autos troztdem zu einem solchen in unserer Zeit gemacht werden. Besonders auch die heutigen Preise für E-Autos, sprechen Bände gegen deren künftigen Einsatz in unseren Regionen. (Vgl. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/elektromobilitaet-elektroautos-finden-kaum-abnehmer-jetzt-soll-ein-neuer-masterplan-her/23080216.html?ticket=ST-9704822-7GcbR4Pa9TMxqcOafZNX-ap4)

Wirtschaft, Design, Entwicklung, Motorsport, Versorgung, Auto und Motorrad, Regional-Politiken
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Motorsport

Bei der Reifengrösse 205/55 16 91V, wofür steht das 91V?

7 Antworten

Was genau ist facelift?

8 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen einer Enduro und einer Supermoto?

5 Antworten

Fester Bremssattel - Wie lange noch fahren?

6 Antworten

Beste Plätze Hockenheimring

3 Antworten

Stimmt es das Michael Schumacher Geistig Behindert ist?

5 Antworten

Worauf haftet Epoxiyd-Harz nicht

8 Antworten

Was ist bei Hyundai ein DCT Getriebe?

2 Antworten

Wie funktioniert das mit dem DRS bei der Formel 1 genau, wer kann mir das erklären?

4 Antworten

Motorsport - Neue und gute Antworten