Wie langweilig möchte die Formel 1 noch werden?

Da fahren diese satten, aalglatten Multimillionäre im Kreis, in ihren hässlichen Rennwagen, geschützt von einer Karosserie-Brille vor dem Gesicht, die so hässlich aussieht, dass schon alleine durch den Balken der Coolheits-Grad dieses Sports gegen Null geht.

Formel 1 hat sich wirklich an den Weichei-Mann unserer Generation perfekt angepasst. Die Gefahr vor der Empörung von Zuschauerinnen und „Vernunfts-Fans“ da draußen, sollte ein Rennfahrer mal verletzt werden, scheint den Verantwortlichen zu groß zu sein. So haben sie Rennstrecken ausgewählt, die aussehen, als hätte Mami persönlich einen Rundkurs für den Sohnemann entworfen, damit er sich ja nicht weh tut.

Die fahrenden Kindersitze (die Rennautos) sind artig runtergeregelt, mit ihrer hässlichen Aussenspange vor der Fahrerfresse, und es hat sich ein 2000 Seiten dickes Regelbuch im Laufe der Zeit entwickelt, das endgültig jegliche Freude am taktischen Mitdenken durch den Zuschauers dahinsiechen lässt.

Ein ewiges Dejavu, dass sich da jeden Sonntag, ein paar Monate im Jahr abspielt, mit einer hochspannenden Chance von 1 zu 3, dass der eigene Favorit den ersten Platz macht. Wow! Was ein Adrenalinschub wenn’s dann funktioniert hat!

Öde! Langweilig! Ohne jegliche Bedeutung! Was waren dass noch für Zeiten als sich tapfere Asphalt-Gladiatoren mit Elvis Koteletten in ihre Donnerpfeile setzten und einen Kampf miteinander austrugen, der Mut, individuelle Ingenieurskunst und taktisches Handeln voraussetzten. Halt ein Sport der echten Kerle.

Deshalb meine Frage: Wie langweilig möchte die Formel 1 noch werden?

Sport, KFZ, Tuning, Fahrzeug, BMW, DTM, Ferrari, Formel 1, Mercedes Benz, nürburgring, Rallye, Rennsport, Rennwagen, Rennfahrer, Auto und Motorrad
9 Antworten
Rennfahrer werden :( bitte bitte bitte lesen und antworten...

Hallo, ich bin 15 und will Rennfahrer werden!!! Ich weiß, ich bin zu alt und Geld haben meine Eltern auch nicht. Ich bin aber richtig gut, habe ein g27, ein eigenes Playseat aus Holz gebaut (hat 2 intensive Wochen gedauert!), und trainire täglich am PC, weil mir das so viel Spaß macht wie nichts anderes auf der Welt. Ich fahre auch ab und zu Kart (reallife), aber nicht so oft, da die Kartstrecken zu weit weg sind. Ich bin dort 2 Sekunden hinter einem Streckenrekord von Erwachsenen, die dort jeden Tag fahren. Falls ihr euch auskennt: Ich schaffe auf Spa - Francorchamps im BMW Z4 GT3 eine 2:18.5. Rekord ist 2:16, aber ich habe nicht so viel Zeit wegen Schule und ich bin sicher nicht der Weltbeste. Ich bin in letzter Zeit sehr enttäuscht wenn ich daran denken muss, dass ich vielleicht nie im echten Rennwagen sitzen werde :'( Ich habe schon irgendwas von Rennlizenzen gelesen, aber da braucht man ja sicherlich sein eingenes Fahrzeug, das sehr viel kostet. Gibt es für mich irgendwelche Chancen, doch noch in den Motorsport einzusteigen? Überall lese ich nur "Talent und Geld", aber wir haben eben kein Geld. Ich wäre bereit alles herzugeben, um in den Kartsport einzusteigen und mich dann nach oben in die Formel oder GT Klassen zu arbeiten. Ich habe schon bestimmt über 100 Seiten im Netz gelesen oder gesucht und nichts gefunden. Entweder zu weit weg oder ich bin zu alt. Bitte helft mir!!!

Leben, Beruf, traurig, Motorsport, Rennen, Simracing, Rennfahrer, Assetto Corsa
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rennfahrer