Hat mein Vater ein Problem?

Hallo!

Wollte mal fragen, ob sich hier jemand mit psychischen Störungen auskennt? Mein Vater hat einen sehr komplizierten Charakter, er regt sich schnell über kleine Sachen auf (bsp. Klingelstreiche) wird dann oft auch sehr laut und etwas unhöflich. Außerdem ist nur seine Meinung die richtige, andere Meinungen sind „falsch“ und werden nicht akzeptiert. Kritisiert man sein Verhalten, kann er wieder sehr schnell laut und verbal aggressiv werden, dabei sagt er immer wieder, dass er sein Verhalten noch ändern wird, weil an diesem auch nichts falsch sei. Geht man nach ihm, so macht er auch keine Fehler oder jedenfalls sehr selten (diese will er allerdings nicht zugeben), sondern nur die anderen. Weißt man ihn darauf hin, so schreit er und droht einem auszuziehen oder sich scheiden zu lassen.

Das Ding ist, dass sein Verhalten nicht immer so ist. Es gibt auch viele schöne Momente mit ihm, aber er kann so schnell von 0 auf 100 kommen….

Zudem, weiß ich auch von ihm, dass er von seinen Eltern sehr wenig Aufmerksamkeit bekommen hat, in ihren Augen nie etwas richtig gemacht hat und oft geschlagen wurde. Von Therapie hält er nichts, er meint, dass das ihm nichts bringt.

PS: Ja ich weiß, dass Ferndiagnosen nicht aussagefähig genug sind (ich bin selber in Therapie und auf Fluoxetin), aber es wäre nett, wenn es hier jemand geben würde, der mir sagen könnte, ob er etwas hat und was es sein könnte.

Verhalten, Lösung, Vater, Eltern, Psychologie, Aggression, Familienprobleme, Problembehebung, Probleme mit Eltern, Psyche, Psychologe, Störung, Streit, problembehandlung
Werden Tiere in Laufe der Evolution immer intelligenter?

Beispiele:

  • Wenn Menschen Jahrelang Mausefallen aufstellen und sämtliche Mäuse tappen in die Mausefalle.
  • Wenn Fliegenklatschen verwendet werden und viele Fliegen werden erwischt.
  • Wenn Tiere ihre natürliche Fallen anwenden und dadurch betreffende Tiere auffressen.
  • Wenn Tiere mit ihren Stachel- oder Keulenschwanz die Feinde angreifen und es auch zu Treffern kommt.

usw.

Kann es in Verlauf der Evolution dazu kommen, das viele Tiere auf die betreffenden Fallen nicht mehr reinfallen, da sie intelligenter geworden sind?

Also wie folgt:

  • Mäuse fressen die Mausefalle leer, da sie eine Lösung gefunden haben.
  • Fliegen erkennen, das jemand gerade eine Fliegenklatsche benutzen möchte.
  • Tiere gehen betreffenden Tieren aus dem Weg oder haben selber etwas mit der Zeit entwickelt, womit sie zuschlagen können.
  • als Beispiel gehen betreffende Dinosaurier dem Stegosaurus und Ankylosaurus besser aus dem Weg und suchen sich andere Tiere, die sie fressen möchten.

usw.

Was macht die Evolution mit dem natürlichen Fallen der betreffenden Tiere? Bilden sich die Fallen wieder zurück oder entwickeln die sich weiter?

Kann es sein, das sich als Beispiel die Stacheln von Stegosaurus sich irgendwann zurückgebildet haben, da sie nicht mehr angewendet wurden?

Natur, Tiere, Strategie, Verhalten, Lösung, Wissenschaft, Waffen, Biologie, Intelligenz, Entwicklung, Evolution, fallen, Forschung, fortschritt, überleben
Ich bin einfach nur ratlos…?

Hallo meine Lieben

ich versuche meine Problematik kurz und sachlich zu schildern. Ich hoffe ich krieg das auch hin 🙈 .

Im November bin ich 2 Jahre mit meinem Freund zusammen, seit Tag eins hat es geklappt. Unsere Zeit verlief immer gut und auch ich konnte endlich sagen: Das ist der Mann, für den ich auch meine schlechten Eigenschaften ablegen kann.

Ich lernte diesen Mann zu lieben, zu respektieren und zu stärken und wollte nie die Frau sein bis heute die ihm eine Last ist. Und habe alles auch genauso umgesetzt! Ich war von mir selber erstaunt.

Nun ja, wie es halt so ist, verändert sich ja meist das anfangs Perfekte in diesem, sagen wir mal, Alltag. Beziehung, alles wird gewöhnlich usw. Ist ja auch meistens ganz natürlich. Nur, seit 3-4 Monaten kämpfe ich mit meinem Gedanken. Erstmal zum Positiven: Er ist sehr loyal, hilfsbereit, wenn es hart auf hart kommt lässt er alles fallen um mir zu helfen.

Fragt auch immer mal wieder, ob finanziell alles gut ist, obwohl ich ja auch mein eigenes verdiene. Er versteht sich super mit meiner Familie und umgekehrt ganz genauso, er ist lustig und bringt mich immer wieder gern zum Lachen.

Aber wir haben dauernd Zoff wegen dieser einen Sache und die erkläre ich jetzt mal. Er ist von Montag bis Freitag bei der Arbeit bis 16:30 Uhr. Wir wohnen gemeinsam. Von seiner Arbeit bis zu uns sind es bestimmt 35-40 min.

Nach seiner Arbeit übt er teils noch eine Arbeit aus. Er ist sehr fleißig und er ist sehr fixiert auf seine Karriereleiter. Kurz gesagt, er arbeitet von Montag bis Samstag. Ich habe dann den kompletten Sonntag, der mir gehört.

Klar, er kommt immer abends 20 Uhr nach Hause. Zuhause macht er noch Essen für sich, packt seine Tasche, macht alles klar für morgen. Dies dauert auch wieder so seine Stunde, dann geht er ins Bett und schläft.

Ich akzeptiere dass er arbeitet alles gut. Aber ich komme immer zu kurz. Und ich verstehe nicht, warum manchmal, wenn wir in seine Stadt zusammen fahren, muss er was klären.

Dann lässt er mich zum Beispiel 20 min im Auto und er labert mit Freunden, oder er springt einfach für jeden, der ihn ruft und um Hilfe bittet. Gestern hatten wir ein Gespräch, weil manchmal, wenn ich versuche mit ihm über Konflikte zu reden, fühlt er sich angegriffen und wird laut.

Dann kommen auch so Aussagen wie: ich bin halt so, ich bin kalt, nicht der romantische, so nach dem Motto friss oder stirb, nachdem er mir gestern gesagt hat: Wir sind schon lange zusammen, klar ist es nicht mehr die Liebe wie anfangs, es ist anders geworden, aber klar ich liebe dich!

Mir hat es wehgetan, weil ich ihn immer noch liebe wie am Anfang und es ihm immer wieder zeige. Es kommt nicht so zurück, wie ich es mir vorstelle. Ich weiß, er will mit mir zusammen bleiben. Aber er ist sich keiner Schuld bewusst und für ihn ist alles gut wie es ist.

Reden ist nicht, da er sagt ich baue uns was auf. Aber trotzdem ein "Ich liebe dich" oder mal eine Umarmung ist doch nicht zu viel verlangt. Irgendwas, wo ich merke, er schätzt mich...

Liebe, Freundschaft, Lösung, Beziehung, Konflikt, Liebe und Beziehung, Unsicherheit, Unterwerfung, Zwiespalt
Meine Partnerin will mit mir nicht über die Probleme reden was tun?

Guten Tag,

Kurz erklärt:

Bin 20 und meine Partnerin 23. Wir kennen uns seit 4 Jahren und sind seit 3 Jahren zusammen und haben ein Kind das 1 Jahr alt ist und wir wohnen seit 2 Jahren zusammen! Im Lauf der Zeit hat meine Partnerin sich verändert, also sie ist jetzt nicht mehr diejenigen, die ich am Anfang kannte! Früher wenn wir Streit hatten, haben wir uns immer nach der Streit unterhalten und geklärt was gut ist und was nicht gut ist! Jetzt hatten wir Streit gehabt und so schlimm war es nicht, nur reden und reden halt. Sie ist dann ausgerastet und hat mich geschlagen. Das macht sie in letzter Zeit oft beim Streit!!! Ich habe sie NIE geschlagen oder sowas, Gewalt macht man nicht und übrigens war das vor dem Kind.

Da hat sie mir gesagt, dass wir nicht mehr zusammen leben. Sie wollte von mir, dass ich die Wohnung verlasse, obwohl sie ja Schuld war und sie ja mich angegriffen hat. Soll ich auf sie sauer sein!! Ich habe die Wohnung verlassen und bin zum mein Eltern gefahren. Das war am Wochenende, ich habe versucht mit ihr zu reden übers Handy. Sie will aber nicht. Am Montag habe ich sie gefragt, ob ich zurück nach Hause kommen kann wegen der Arbeit, da hat sie gesagt ja komm. Ich bin angekommen und ihre Verhalten mir gegenüber war ganz anders. Ich hab sie für zwei Tage gelassen, da habe ich gedacht, dass sie sich beruhigt, um dann über die Problem zu sprechen. Gestern habe ich gesagt können wir reden ich will wissen wie es weiter geht mit uns. Da hat sie gesagt, dass sie nicht sprechen will und dass sie alles gesagt hat was sie zusagen hat. Ich bin ein Mensch der nur dann glücklich sein kann, wenn ich über die Probleme die Es gibt spreche. Wenn man nicht darüber spricht, wird es wieder vorkommen.

Und nochwas meine Partnerin hat ihre Mutter nie mit in den Streit mit mir reingezogen aber dieses mal schon, sie hat ihr erzählt aber was? Weiß ich nicht ich habe die Mutter gestern getroffen ich sagt Hallo sie antwortet einfach nicht zurück, ich bin mir sicher das die Mutter meine Partnerin was sagt z.B. lass ihn, er ist nicht gut, trennt euch. Meine Partnerin hört aber nicht auf sie. Ich mache alles nur damit der kleine nicht verletzt wird oder ohne mich leben muss. Ich hätte sie längst verlassen wenn wir kein Kind hätten.

-Was sagt ihr dazu?

-Was könnte ihr mir empfehlen?

-Habt ihr ein Idee wie ich mit meiner Partnerin reden kann oder wie ich sie zu einem Gespräch bringen kann?

Familie, Freundschaft, reden, Lösung, Frauen, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Lösung