Darf der Arbeitgeber das Gehalt kürzen?

Hallo Leute,

Und zwar habe ich volgende Frage, mein Bruder arbeitet bei einer Schrauben Firma im Büro, sein Vertrag läuft aber leider aus im April. Das gute war er hat gleich einen neuen Job beim Lidl gefunden weswegen er nach einer Freistellung gebeten hat um dann auch gleich anzufangen. Nur die Freistellung hat er nicht bekommen und kündigen wollten sie in auf keinen Fall, weil es anscheinend etwas dauert oder sowas ähnliches zumindest hat er keine bekommen darauf hin wollte er dann selber kündigen, doch dann so blöd es klingt hat er sein Handgelenk gebrochen beim Sport wurde sogar not operiert. Logischerweise konnte er dann beim Lidl nicht mehr anfangen, blöd da es einen Tag vor dem ersten Arbeitstag passiert ist. Glücklicherweise hat er bei seiner alten Firma die Kündigung noch nicht abgegeben und von da her war er noch dort angestellt, die Krankmeldung hat er dort dann abgegeben, da er beim Lidl sowieso für längere Zeit nicht anfangen konnte wegen der Belastung für den Arm, er hat das ganze auch dann geklärt und wurde dann auch gekündigt. Nun ist er etwas mehr als einen Monat krankgeschrieben, sein Chef war sehr sauer, da er denkt es wäre etwas beabsichtigt gewesen oder sowas aber die beiden haben auch kein gutes Verhältnis. Als er dann seine Krankmeldung abgegeben hat beim ihm kam es etwas zum Streit, darauf hin wollte mein Bruder auch nicht mehr hin, weil es ihm zu viel war, hat auch keine Krankmeldung mehr abgegeben oder sich gemeldet, das komische war die firma hat sich auch weder telefonisch noch per post gemeldet. Und nun das problem er hat heute seinen Lohn bekommen gerade mal 365€ also mehr als 1000€ zu wenig, was eigentlich nicht sein kann weil es der Lohn vom letzten monat ist, indem er komplett krankgeschrieben war. Hat jemand eine Lösung darf die Firma das mit dem Lohn und wie kommen die auf so eine kleinen Betrag und eine Kündigung hat er nicht einmal bekommen.

Arbeit, Geld, erlaubt, Lohn
1 Antwort
Strom von privatperson kaufen, Stromflatrate ist sowas erlaubt und würde sich es lohnen?

Ich bin bei Ewe zahle für 4500 KwH jährlich monatlich 95,78 € monatlich und habe eine Nachzahlung von circa. 180 - 250 € im Jahr.

( Ich bin Hauseigentümer und könnte theoretisch diese komischen schwarzen Platten und ein Stromspeicher installieren da spart man angeblich da es Leute gemacht haben und mir empfohlen haben auch, aber für 35.000 € + eventuelle Wartungskosten usw was das System kostet ist schon happig, da ich jährlich höchstens 1399,36 € an Strom zahle, bis ich auf 35.000 € komme vergehen 30 Jahre und da sind noch keine Wartungskosten und sowas drinnen wo lohnt sich das für Hauseigentümer ? )

Naja ein Arbeitskollege von ( der Mann ist schon 60 Jahre und handelt laut seiner Aussage seit 15 Jahren mit Strom ) hat gemeint wie viel Strom ich denn verbrauche.

Ich habe gesagt ca. 5200 - 5500 kWh jährlich.

Er hat halt gemeint das ich den Strom von ihm kaufen muss also sein Strom.

Er würde mir halt keine Grundgebühr aufschlagen und mir eine Stromflatrate anbieten ( normal nicht aber weil wir uns kennen macht er es Freundschaftspreis mit Vertrag für mindestens 24 Monate )

5000 KwH jährlich für 660 € ( 55 € monatlich ) und jeder weitere Kwh berechnet er mit 1,75 €.

Ist sowas erlaubt und würde sich es lohnen da ich schon gehört habe das man Strom von Privatperson kaufen kann ich aber noch nie von einer Flatrate gehört habe

( ausser Pauschale was manche Wohngemeinschaften anbieten die ein Betrag für Strom und Warmwasser zahlen aber dafür keine Nebenkostenabrechnung haben aber das ist was anderes )

erlaubt, Privat
2 Antworten
Darf ich meinen ,,Parkplatz" Videoüberwachen?

Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen da mir jetzt zum 2 mal mit einem Schlüssel Kratzer in mein Auto gemacht wurde, wollte ich meinen Parkplatz überwachen die frage ist ob das erlaubt ist also ich erkläre mal kurz die Lage

Meine Oma und meine Freundin wohnen im gleichen Mehrfamilienhaus, rechts und links vom Haus sind jeweils 2 Garagen die zur Straße hin gerichtet sind und vor den Garagen sind noch ein paar Meter Fläche wo das Auto stehen kann wenn es nicht in der Garage ist und eine davon gehört meiner Oma. Da ich halt öfter bei meiner Freundin Schlafe darf ich die Garage meiner Oma benutzen und dementsprechend stelle ich mein Auto immer vor der Garage ab. Da mich aber anscheinend jemand aus dem Haus nicht leiden kann oder derjenige einfach aus Purem Neid mein Auto schon zum 2 mal zerkratzt hat wollte ich diesen Bereich vor der Garage Video überwachen, ich weiß, dass ich die Straße nicht mit drauf haben darf nur mein oder eher das Grundstück meiner Oma die Sache ist jetzt aber, dass die Mülltonnen in so ,,Steinschränken" aufbewahrt werden und man diese nur öffnen kann wenn man auf dem Grundstück meiner Oma steht also da wo mein Auto steht das wiederum heißt aber das sobald Nachbarn Müll raus bringen sie auf der Kamera zu sehen sind was ja eigentlich nicht erlaubt ist, Aber irgendwo ja doch weil sie das Grundstück betreten oder?

Auto, Sicherheit, Recht, videoueberwachung, erlaubt, bdsg, Auto und Motorrad, DSGVO, DSGVO Datenschutz
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Erlaubt