Ein paar (dumme) Fragen zur Manganometrischen Titration von Eisen-Ionen (Fe3+) in salzsaurer Lösung?

Hallo miteinander,

Gerade versuche ich eine Manganometrische Titration von Eisen-Ionen (Fe3+) in salzsaurer Lösung zu verstehen inklusive der einzelnen Prozesse.

Dabei sind einige Fragen aufgetaucht, auf die ich keine Antworten finden kann :(

Was passiert bei der Herstellung der Salzsauren Zinn(II)-chlorid-Lösung, also wie reagieren SnCl2 x 2H2O und HCl(aq) miteinander?

Warum soll die Probelösung nach der Zugabe von Salzsäure erhitzt werden?

Zur Entfernung der überschüssigen Zinn(II)-Ionen wird eine salzsaure Hg(II)-Lösung zugesetzt. Warum sollen die Zinn(II)-Ionen denn entfernt werden? Und inwiefern wurden sie nach der Zugabe der Hg(II)-Lösung entfernt, es fällt doch nur Hg2Cl2 (Quecksilber(I)-Chlorid) aus?

Fragen bezüglich der Reinhard-Zimmermann-Lösung:

H2SO4 reduziert Permanganat-Ionen zu Mn2+. Wie drückt man das in einer Reaktionsgleichung aus?

Wie wird mit H3PO4 ein Phosphateisen(III)-Komplex gebildet? Und wie kann man sich den Komplex vorstellen?

Mangan(II)sulfat: "Mangan(II)-Ionen senken das Redoxpotenzial von Permanganat." Hääää? Wie das genau? Und welchen Sinn hat das?

Vielen Dank schonmal für jede einzelne Antwort :)))

Ganz liebe Grüße

Nein, ich gehe nicht mehr zur Schule (leider, dann hätte ich einfach einen Lehrer löchern können mit den Fragen!). Es handelt sich dementsprechend nicht um Hausaufgaben. Könnte ich selber auf die Antworten kommen, würde ich die Fragen hier nicht stellen. Personen zum fragen sind auch nicht hier.

lernen, Schule, Chemie, Chemikalien, Ionen, Titration
0 Antworten
Wie funktionieren Chemtrails?

Liebe Community,

mittlerweile sollte ja den meisten unter uns bekannt sein, dass unsere Regierung versucht, die deutsche Bevölkerung durch das Versprühen giftiger Gase zu dezimieren. Hinreichende Beweise gibt es dazu unzählige!

Doch wie genau funktioniert das nun?

Chemtrails sollen ja von Flugzeugen, vor allem auch Verkehrsflugzeugen, versprüht werden - und Flugzeuge brauchen diese Gase auch, damit sie fliegen können, weil sie sonst zu schwer wären. Doch wo werden die großen Gasvorräte eigentlich gelagert? Befinden sie sich im Innenraum der Passagierflugzeuge? Oder gibt es versteckt Tanks? Vielleicht in den Tragflächen? Ich meine wer sagt denn, das Flugzeuge wirklich mit Kerosin fliegen, vielleicht werden sie ja auch durch Kernfusion oder andere Hochtechnologie betrieben (wer weiß, was die Regierung noch so verschweigt!!).

Wenn das Gas im Himmel nun versprüht wird und sich die langen, weißen Wolkenbänder aus Aluminium, Sauerstoff und anderen Giftstoffen bilden, wie genau wird dadurch der Bevölkerung geschadet? Immerhin ist die Dichte der Chemtrails ja geringer als die der bodennahen Luftschichten, sonst würden die Gase den Flugzeugen ja nicht zum Auftrieb verhelfen. Also wie genau kommen die Gase von den Wolken da oben jetzt zu uns auf den Boden? Wie wird unsere Luft dadurch verunreinigt? Ist es Magie oder gibt es so etwas wie Luft vielleicht überhaupt nicht?

Ich verstehe es einfach nicht, kennt jemand die Lösung?

Flugzeug, Chemie, Politik, Chemikalien, chemtrails, merkel, verschwörungstheorie
22 Antworten
Welche Art von Umweltgiften oder welche Art von Dreck begünstigen wirklich die Entstehung von Krebskrankheiten als auch anderen schlimmen Erkrankungen?

Hi Leute,

ich würde mal gerne wissen, welche Umweltgifte spezifisch oder welche Art von Bakterien- und Keimzellen die Entstehung von schlimmen Krankheiten wie z.B. Krebs, Stoffwechselerkrankungen etc. begünstigen. Denn im Internet habe ich viel über Gesundheit und Medizin gelesen und da bin ich bei vielen Ursachen, die z.B. für Krebserkrankungen dargestellt wurden, sowas wie auf Umweltgifte oder auch auf bestimmte Bakterien- oder Keimzellen gestoßen, wobei ich gerne wissen würde, welche Umweltgifte oder Keimzellen tatsächlich für die Begünstigung eines Krebs sorgen. Das Problem ist auch, dass ich weiß nicht ob mit Umweltgiften Haushaltsmittel bzw. Haushaltschemikalien gemeint ist, wodurch ich ziemlich oft in oralen Kontakt mit Zahnpasta, Shampoo, Seife, Spülmittel, Tipp-Ex oder etc. gekommen bin, da ich ein sehr tollpatschiger Mensch bin und ich sehr oft immer davon was verschluckt habe. Dazu für die Entstehung eines Krebses habe ich auch gelesen dass z.B. Bakterien- oder Keimzellen auch die Enstehung von verschiedenen Krebsarten fördern. Jedoch komme ich z.B. überwiegend mit dem Mund auch in Kontakt mit dem ganzen Staub, Fussel, Krümmel, dem ganzen Dreck in der Schule als auch noch vielen anderen Schmutzstellen. Dabei habe ich dann Angst, ob ich noch von so etwas krank werden kann bzw. die Entstehung einer ernsthaften Krankheit begünstigt wird. Denn auf vielen Foren bzw. in vielen Artikeln, dass z.B. solche “Umweltgifte“ als auch Bakterien- oder Keimzellen durch orale Aufnahme die Entstehung z.B. von Hirnkrebs, Magenkrebs, Darmkrebs als auch Speiseröhrenkrebs begünstigt wird. Jetzt mache ich mir tierische Sorgen, dass durch die Aufnahme von solchen „Umweltgiften“ oder Bakterien- bzw. Keimzellen durch Dreck, Staub als auch Fussel, Krümmel oder Feinstaub irgendwie ein Krebs entstehen kann. Daraus stelle ich mir dann die Frage, welche Umweltgifte und Bakterien- oder Keimzellen wirklich die Entstehung von Krebszellen begünstigen und in welcher Menge solche Sachen wirklich schädlich für die Gesundheit sind. Und meine zweite Frage dazu ist auch, ist es eig auch ernsthaft gefährlich, wenn man so Staub von irgendwelchen Regalen verschluckt bzw. einatmet, wo auch vorher Chemikalien gewesen sein könnten? Ich will jetzt auch nicht deswegen jetzt eine Krebsvorsorge machen oder so, ich bin erst 17 und ich frage deswegen, weil mir solche Unglücke bzw. tollpatschige Situationen oft passieren und ich nicht weiß, ob diese ganzen Sachen jetzt wirklich schlimme Folgeerkrankungen schon längst ausgelöst haben können😬

Ich würde mich über möglichst schnelle Antworten freuen ;)

Chemikalien, Gesundheit und Medizin, Haushaltsmittel, Krebs, Umweltgifte, Bakterien und Viren, Langzeitschäden, schlimme Folgeerkrankungen
3 Antworten
Konservierungsbehälter zerbrochen, ist es krebseregend?

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

Mein Name ist Pete, bin Hausmeister und habe eine große Sorge.

Musste heute eine Kabeltrommel vom Kopieraum nach draußen legen...

Jedoch hatte irgend so eine hoch intelligente Person, auf die Fensterbank (wo eh nichts abgestellt werden darf) hinter den undurchsichtigen Vorhang, so ein eckelhaftes älters Konservierungsglas mit einem Frosch drin hingestellt.

Da nicht Bescheid gesagt wurde, wusste ich nichts davon und es ist so gekommen, wie es kommen musste: das widerliche Teil ist runter gefallen und in 1000 Teile zerbrochen. Die darin befindliche klare Flüssigkeit lief natürlich aus.

Meine Frage, was kann das für eine Flüssigkeit gewesen sein und kann diese krebserregend sein?

An Formaldehyd bzw. Formalin habe ich zuerst gedacht und auch Angst davor, jedoch werden solche Konservierungsgläser nicht ausschließlich mit Ethanol befüllt?

Auf den Geruch habe ich nicht so geachtet. Im Nachhinein denke ich dass es etwas wie Kocherspiritus gerochen hat. Das Fenster war die ganze Zeit auf und ich habe da ca. 5 Minuten sauber gemacht und einen Reiniger verwendet. Jetzt richt es etwas süßlich, jedoch kann ich echt nicht sagen ob es auch vorher schon süsslich roch.

Meine Nase ist durch die gestrige staubreiche Arbeit noch nicht so fit. Mir ist nicht schwindlig, nicht übel, keine Kopfschmerzen, Augen scheinen nicht gerötet und Schleimhäute scheinen nicht angegriffen.

Was denkt Ihr war das?

LG

P. S. : Natürlich habe ich jeden gefragt wem dieses Teil gehörte, jedoch will es mal wieder niemand gewesen sein...

Chemikalien, Gesundheit und Medizin, giftig
4 Antworten
Wäsche STINKT nach dem Waschen/Trocknen parfümiert?

Hallo miteinander, hier mein Problem:

Ich wohne in einer Stadtwohnung mit gemeinschaftlichem Waschraum, den 7 Parteien benutzen. Nun ist es so, dass meine Wäsche immer richtig penetrant nach irgendwelchen sehr stark parfümierten (Weich)spülern stinkt.

ich bin am verzweifeln, kann ein paar Kleider kaum noch tragen weil ich den Gestank nicht nur grässlich finde sondern auch Kopfschmerzen kriege davon... Manchmal schleppe ich sogar all meine klamotten zu meinem Freund um dort zu waschen… Aber man kann den Nachbaren ja nicht verbieten ihre Seife zu benutzen...

Ich habe jetzt angefangen, das Waschmittelfach (Schublade und Schulbladenfach) vor meinem ersten Spülgang richtiggehend auszuschrubben – das ekelhafte Geschmier klebt da förmlich daran Dann mache ich auch immer vorher noch das sogenannte „Hygieneprogramm“ wo ich noch etwas von meinem eigenen Geruchsneutralen Mittel reingebe.. Resultat: Die Wäsche stinkt immer noch.

Jetzt habe ich aber den Verdacht, dass die Wäsche das erst beim Trocknen aufnimt aus der Luft (dabei riecht die Luft im Waschraum aber viel weniger stark als anschliessend die Wäsche selbst…)

Habt ihr eine Idee, was man da machen könnte? (Ausser jetzt im Sommer dann die Wäsche draussen aufzuhängen natürlich) Gibt es einen Trick, wie man den Gestank aus der Maschine kriegt? Essig oder so?

Vielen Dank schon!

Haushalt, Waschmaschine, Wäsche, putzen, Parfüm, Gestank, Chemikalien, Gesundheit und Medizin, Spülmittel, waschen
4 Antworten
Wer hat diesen Chemtrail-Schrott eigentlich erfunden?

Ein besoffener Schweizer oder wer? Also irgendwo muss diese Theorie doch mal zustande gekommen sein und ich frage mich wo und warum. Oder wurde sie einfach so aus der Luft gegriffen, weil den Leuten langweilig war und sie sich nicht mit Flugzeuge auskennen geschweige denn mal ausgiebig befassen. Kein Mensch sagt ja, dass Flugzeuge umweltfreundlich sind, meiner Meinung nach fliegen auch zu viele rum, aber dass extra Chemikalien herausgeströmt werden, um die Weltdichte mild zu halten, halte ich für absoluten Blödsinn. Die Wirtschaft kann sich sowieso nur über Massen freuen. Wenn man diese Plane-Verspotter-Leute mal fragt, dann sagen sie nur sowas wie "Ich habe die Wahrheit gesehen!". Also ernsthaft mal, ist das zuviel verlangt, dass man, wenn man sich über etwas beschwert, erstmal alles von allen Seiten objektiv und sachlich betrachten sollte und sich dann erst eine eigene Meinung bilden sollte? Aber einer schreit und alle rennen hinterher wie die Irren. Sorry, dass ich mich so drüber aufrege :D Irgendwo lachen bestimmt grad ein paar Piloten. Aber nicht über mich, sondern um diese ermüdende Diskussion mit den Chemtrails. Das rauchen die doch in der Pfeife! Einfach, weil die Leute keine Ahnung von der Technik der Flugzeuge haben, aber erstmal meckern. Und dann hängen die sich an Bildern von Airbus-Testflügen auf und an den Wasser-Glykol-Lösungs-Tanks für die Simulation, die sie als Chemiekanister bezeichnen. Schönen Tach noch :D

Flugzeug, Chemikalien, chemtrails, verschwörungstheorie
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Chemikalien

Wie stinkenden verbrannten Geruch aus der Mikrowelle entfernen? (Kirschkernkissen verbrannt)

10 Antworten

Was passiert, wenn man Nagellackentferner trinkt?

15 Antworten

Wo kann man Salpetersäure kaufen?

7 Antworten

Brennt jedes Öl?

11 Antworten

Ist Kaliumaluminiumsulfat gefährlich beziehungsweise giftig?

4 Antworten

Gibt es das wirklich, dass das Wasser im Schwimmbad sich blau färbt wenn man rein uriniert?

7 Antworten

Petroleum / Lampenöl aus Kleidung herausbekommen

8 Antworten

Kühlschrank riecht nach dem Urlaub nach Gas/Chemikalien/Insektenvernichtungsspray

4 Antworten

Kann man Formaldehyd in der Apotheke kaufen?

5 Antworten

Chemikalien - Neue und gute Antworten