Ist das ein reiner Bordercollie?

Hallo, auf dem Bild seht ihr unseren Border Collie Abby. Sie wurde uns als reinrassiger Border Collie verkauft, zeigt jedoch nicht bordercollie-typische Verhaltensweisen und sieht nicht reinrassig aus. Wir kauften sie von einer Privatperson, deren Norder Collie einen Wurf hatte. Betreffende Person besaß mehrere Collies, einen Stabjihoun und einen Shepard. Sie stammt NICHT von einem Züchter.

Im Gegensatz zu den meisten Collies hat sie nach hinten hängende Schlappohren, die sie nicht aufrecht stellen oder knicken kann. Sie kann (bei Border Collies anatomisch unmöglich) ihre Rute aufrecht tragen und hält sie gebogen anstelle von herabhängend wie bei normalen Collies.

Obwohl sie mit 4 Jahren bereits ihre volle Größe von ca. 55 cm erreicht haben sollte, ist sie mit 40 cm Schulterhöhe doch noch recht klein.

Ihr Hüteverhalten existiert, wenn wir z.B. Fussball spielen, versucht sie den Ball zu "hüten". Sie versucht dies auch bei kleineren Tieren wie Katzen ü.ä.

Auch aufgrund ihrer runden Kopfform (Bordercollies haben eher eckige Köpfe) und ihres Verhaltens (sie neigt dazu, allein Streifgänge zu unternehmen und ist kaum ausdauernd, sondern eher träge) hatten wir den Verdacht, dass hier eine andere Hunderasse gemischt ist. Wir wissen, das die Mutter ein reiner Bordercollie war, der Vater war auch einer, da wir ihn nie selbst sahen, sind wir uns unsicher.

Ist das nun ein reiner Border-Colllie oder sind da noch andere Rassen beigemischt?

Wenn ja, kann mir gesagt werden, welche? Oder wie ich herausfinden kann, welche gemischt sind?

Tiere, Hund, Border-Collie, Collie, Mischling, Rasse
12 Antworten
Border Colli Schnauzer mix 'züchter'...?

Hey :)
also ich hatte mal eine Hündin, ein Border Colli (Mutter) Schnauzer (Vater) mix.
Dieser Hund war nahezu perfekt für mich, meine beste Freundin, auch mit unserer Katze verstand sie sich gut!
Sie hatte sehr viel Energie die wir durch Spaziergänge im Wald mit Stöckchen werfen oder dem Treffen und spielen mit anderen Hunden 'los wurden'.
Auch im garten konnte man mit ihr spielen, zB Tauziehen und sie war sehr schlau.
Jedes ihrer Spielzeuge wurde anders genannt und anhand dessen wusste sie immer welches ich wollte und sie war immer begeistert dabei Tricks zu lernen.

Ich finde sie auch wunderschön.
Naja, nur ist es so das ich seit Ca 3 Jahren getrennte Eltern habe (sie haben wir vor 10 Jahren aus Welpen geholt).
Meine Mutter hat mich nach einem Jahr rausgeworfen, bei ihr ist meine Hündin noch.
Aber da der Kontakt nicht mehr besteht vermisse ich meine kleine.
Da ich bis ich 13 war immer Hunde um mich hatte, meine Mutter hatte vor meiner Geburt nämlich schon einen, ist es jetzt komisch ohne jegliche Tiere zu leben.
Deshalb ist für mich sicher das ich einen Hund kaufen werde so bald ich eine eigene Wohnung habe und volljährig bin (und natürlich arbeite, auch werde ich bestenfalls was mit garten suchen und wo Hunde genehmigt sind!).
Da dieser Hund auch von der Energie und dem Spieltrieb so toll passte, würde ich mich wieder einen Border Colli Schnauzer mix bzw Border Schnollie kaufen wollen.

Also werden diese überhaupt gezüchtet? Also nicht als Unfälle?
Ich habe im Internet nichts gefunden, aber da es eine eigene Bezeichnung für den mix gibt, Border Schnollie, dachte ich mir schon das es sowas geben sollte...
Es würde zwar noch ein paar Jahre dauern, aber ich gehöre zu denen die am liebsten schon Jahre im Vorraus planen XD
Bin über jeden Tipp dankbar! :)

Tiere, Mix, Hund, Border, Border-Collie, Collie, Hündin, Mischling, ruede
8 Antworten
Mein Hund bellt immer wenn es klingelt was tun?

Hallo ich habe einen 5 Jahre alten Bordercollie der wirklich immer bellt wenn es klingelt. Als er nur ein paar Wochen alt war hat er es nie gemacht auch als er ein Jahr alt war noch nicht...Erst danach fing das langsam an dass er immer ein bisschen bellte wenn jemand geklingelt hat. Es wird von Zeit zu Zeit immer schlimmer immer lauter und ich erschrecke mich manchmal so sehr dass ich kleine Herzstechen bekomme...Es ist wirklich sehr laut und fast unerträglich und er bellt wirklich so lange bis man die Tür aufmacht...Wenn meine Eltern auf den Hof fahren freut er sich nur er bellt nicht ein einziges Mal. Er kennt das Geräusch von unserem Auto. Aber wenn mein Bruder mit seinem Auto zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommt verhält sich unser Hund jedes Mal so als würde er ihn nicht kennen und bellt genauso wie bei fremden. Es ist bei allen Verwandten Freunden Bekannten so dass er bellt wie ein Irrer und komplett ausrastet und manchmal sogar Dinge von den Fensterbänken reißt...Ich weiß einfach nicht wie ich ihm das abgewöhnen soll...Man hat mir gesagt man soll versuchen ihn abzulenken mit Spielzeug hat aber nichts gebracht da er das komplett ignoriert...Bestrafen mit einem leichten Wasserstrahl wenn er anfängt zu bellen bringt erst recht nichts...Man kann alles versuchen aber iwie bekomme ich ihn nicht dazu aufzuhören...Ich hoffe es kann mir jemand helfen...Danke im voraus!

PS: Ich brauche keinen Kommentar wie zum Beispiel "Dann geb den Hund in bessere Hände" oder so etwas...Er hat es bei mir sehr gut und fertig.

Hund, Verhalten, Border-Collie, Erschrecken, Schock, bellen, unerträglich, zu laut
4 Antworten
Border Collie plötzlich aggressiv gegenüber Schafen und den anderen Hunden. Welche gründe kann das haben?

"Guten" Tag,

meine Schwester, 24 Jahre alt, war vorhin mit unserer Mutter und zwei der Border Collies draußen auf der Weide um die Schafe ein Stück weiter zu treiben. Alle Hunde hier sind eigentlich zu 100% gehorsam und meine Schwester hat so wie ich auch den richtigen Umgang mit den Hunden, besonders bei der Arbeit, von unseren Eltern von klein auf gelernt. Und wie gesagt unsere Mutter war ja auch dabei. Sie hatten einmal die Hündin Orchidee, 4 Jahre alt, und den Rüden Hektor, 7 Jahre alt, dabei. Aus ihrer Erzählung heraus war scheinbar alles wie immer bis Orchidee plötzlich aus der Reihe getanzt ist, alles ignoriert hat und dann zum Schluss auf eines der Jungschafe los ist. Beide sind da natürlich dazwischen und haben sie von dem Schaf weggeholt. Meine Mutter hat dann die total aufgeregte und unruhig zappelnde Orchidee auf dem arm zurück nachhause gebracht. Meine Schwester hat sich noch fertig um die Schafe gekümmert. Dann sind beide vorhin mit ihr los gefahren zur Tierklinik die allerdings eine Stunde entfernt liegt, denn sie hat sich absolut garnicht mehr beruhigen lassen, im Haus wollte sie sogar noch mal auf einen der anderen Collies drauf, hier seih angemerkt das dieser auf den sie drauf wollte eigentlich ihr bester Kumpel ist.

Ich weiß das so plötzliche Verhaltens Änderungen zB durch Schmerzen hervorgerufen werden können und ich mache mir nun voll die sorge. Mutter und Schwester wollen sich melden wenn sie näheres wissen.

Könnt ihr vielleicht zumindest mal Spekulationen anstellen was das alles sein könnte oder habt ihr selber schon mal so was erlebt?
Ich sitze hier und weine vor sorge und Ungewissheit, bereue es auch nicht mitgefahren zu sein...

Hund, Border-Collie
4 Antworten
Pudel, Goldi, Labi oder andere Rassen als Zweithund?

Hallo! Bin ganz neu hier im forum und möchte auch schon meine erste Frage stellen. Also ich besitze jetzt seit ca. 1 Jahr einen drei-vierjährigen Sibierischen Husky(adoptiert) Gut also wir wohnen am Land und besitzen zwei Gärten: einen kleinen für die Beete, Kleideständer und andere Haushaltsgegenstände(uneingezäunt) und einen ziemlich grossen Garten den wir nächsten Sommer höchstwahrscheinlich einzäunen werden was ziemlich hilfreich wäre für die Auslastung. Jedenfalls finden wir das unser Jamie ziemlich einsam ist und wir hätten auch gerne einen zweiten Hund. Am liebsten eine nicht so sture Rasse wenn ihr wisst was ich meine ;). Wir denken über ziemlich intelligente und leichtzuerziehende Rassen die auch mal mit Jamie am Rad nebenher oder vor uns rennen könnte. Nun sind wir uns nicht so sicher welche. Am liebsten hätten wir einen: Labi, Goldi, Pudel(mittlere Grösse), Aussie, Border Collie(obwohl wir uns wegen der Auslastung nicht so sicher sind), Weimaraner, Pitbull, American Staffordshire Bullterrier oder Australian Cattle Dog. Kennt sich jemand mit einer dieser Rassen aus bzw. Hatte schon mal Erfahrung mit ihnen? Oder könnte mir eine ähnliche Rasse wie diese genannten nennen? Und welche Erfahrungen habt ihr mit zwei Hunden bzw. Welche Vor- und Nachteile gibt es? Würde mich sehr über nette Antworten freuen!

LG Zoey

Hund, pitbull, Hunderassen, Border-Collie, Husky, Pudel, Rasse, zusammenhalten, Zweithund, Erfahrungen
6 Antworten
Denkt ihr, dass 7-10 Schafe für einen Hund genug Beschäftigung sind, wenn er sie jeden Tag hüten und alle paar Tage umtreiben kann?

Hi, ich weiß nicht genau, ob ich hier richtig bin und mir jemand weiter helfen kann aber ich versuche es einfach mal :)

Ich werde womöglich noch dieses Jahr, definitiv aber in näherer Zukunft nach Dithmarschen (Schleswig-Holstein) ziehen. Der Plan ist ein Resthof mit reichlich Land. Neben einigen anderen tierischen neuen Freunden würde ich mir dann gerne einen Border Collie dorthin holen. Ich weiß, dass diese Hunde hohe Ansprüche an ihre physische und psychische Auslastung stellen und obwohl es ja Agility, Frisbees etc gibt denke ich doch, dass bei der Möglichkeit zur Viehhaltung das Hüten die beste Lösung wäre. (Ausserdem bin ich ein großer Schaffan.. für mich echt norddeutsch)

Hier jetzt also die Frage: Denkt ihr, dass 7-10 Schafe für einen Hund genug Beschäftigung sind, wenn er sie jeden Tag zwischen Stall und Weide hin und her treiben, praktisch  den ganzen Tag hüten und alle paar Tage umtreiben kann? Ich habe für Bearded Collies die Einschätzung von 2x/Woche ca 15 Min Arbeit mit Vieh erhalten (was mir sehr wenig erschien), allerdings sind die beiden Rassen genetisch ja für unterschiedliche Arbeiten vorgesehen.

Hat da jemand vlt Erfahrungen mit Border Collies gesammelt?

Und als Nebenpunkt, hat jemand Vorschläge für eine Schafrasse? Kann gerne eine ältere sein, müsste ja nicht auf Fleisch-/Wolleproduktion spezialisiert sein. Nur vlt recht zutraulich und sollte mit den Wiesen an der Nordsee klarkommen.

Danke schonmal fürs Lesen dieses langen Textes und ich würde mich über Antworten freuen, liebe Grüße :)


ERGÄNZUNG: Selbstverständlich  würde ich den Hund trotzdem  noch anderweitig mit langen Spaziergängen und Training beschäftigen. Er wäre  ein fester Begleiter und würde  laufend gefordert.

Ausserdem  ist mir aufgefallen,  wie kritisch hier mit Fragen zu diesem Thema umgegangen wird. Ich kenne einige Border Collies, die z. B. mit der Begleitung von Ausritten und Nebentätigkeiten als Wachhund beschäftigt  werden und wundervoll ausgeglichen sind. Natürlich  ist dies nicht optimal aber ich bab vor, mich nach den individuellen Ansprüchen meines Hundes zu richten. 
Bitte, haltet mir keine Vorträge über  das rassetypische Wesen. Es ist nichts entschieden, ich bin mir der Risiken bewusst und habe noch  keines meiner allesamt geretteten  durchaus nicht unproblematischen Tiere aufgegeben (Hunde/Pferde/Katzen). Ich hatte selbst nur noch keinen Border Collie aber bin dabei, mich ausführlich über  die Rasse zu informieren. 7-10 Schafe sind ein VORSCHLAG, ich habe kein Problem die Anzahl zu verfünffachen wenn es mir nötig  erscheint. ;)

Bitte, benehmt euch zivilisiert :)
Hund, Landwirtschaft, Nordsee, Border-Collie, Schafe, viecher
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Border-Collie

Spätere Augenfarbe beim Hund/Welpe - wann erkennbar?

4 Antworten

Wie oft Kotet euer Hund?

18 Antworten

Wie schwer sollte ein 5 Monat alter Border Collie sein?

11 Antworten

Männliche namen für Border Collies

17 Antworten

Border Collie ohne Schafe beschäftigen:-)))

6 Antworten

Border Collies und ihre Ohren

3 Antworten

Was sind so die größten Unterschied zwischen einem Border Collie und einem Australien Shepherd?

9 Antworten

Borador Erfahrungen?

7 Antworten

Border Collie Welpe - Im Winter "draußen" bei ca. 4°C.

16 Antworten

Border-Collie - Neue und gute Antworten