Rüde oder Hündin? Kastration?

Nach langer Überlegung steht nun fest, dass wir einen 2. Hund zu unserer Border-Collie-Mix Hündin holen. Einen Border Collie Welpen vom Züchter.

Uns ist bewusst was es bedeutet einen Border Collie zu kaufen und auch die Tatsache, dass es ein Welpe wird steht klar fest. Wir wollen von Anfang an den Hund richtig erziehen und gerade bei Border Collies die in eher jüngeren Alter abgegeben werden gab es oft Probleme bei der Erziehung.

Allerdings stellt sich nun die Frage ob einem Rüde oder eine Hündin. Wir mögen eigentlich Hündinnen definitiv lieber, aber falls es nicht anders geht kommt auch ein Rüde in Erwägung.

Meine Hündin versteht sich mit Rüden allerdings meistens besser. Sie ist jetzt nicht total verträglich mit allen Hunden und sofort, aber sobald sie sich mit einem anderen Hund angefreundet hat liebt sie den Kontakt zu diesem Hund. Hündinnen sind bei ihr etwas schwieriger und es wird mehr gebellt und geknurrt bei Begegnung, aber man bekommt sie immer irgendwie zurück und sie hat noch nie gebissen, weder Mensch noch Hund.

Dazu sollte man noch erwähnen, dass sie sich mit unseren anderen Tieren immer gut verstanden hat. Auch wenn sie ansonsten bei dieser Tierart "durchdrehen" würde, bei unseren eigenen gab es nie Probleme. Egal ob Katze oder Kaninchen.

Falls es zwingend ein Rüde sein muss gibt es ja noch das Thema Kastration. Wer sollte dann kastriert werden?

Normalerweise sagt man ja eher der Rüde, aber das sollte man ja erst ab einem Jahr machen. Das Schwierige ist, dass man bei unserer Hündin die Läufigkeit oft nur schwer erkennt, da sie allerhöchstens einen Tropfen Blut verliert. Ansonsten putzt sie sich manchmal etwas häufiger, aber ansonsten ist das bei ihr wirklich kompliziert.

Letztes Jahr gab es so und so schon die Überlegung sie zu kastrieren, da sie da Flüssigkeit in der Gebärmutter (oder so etwas in der Art) hatte, allerdings haben wir das medikamentöse leicht in den Griff bekommen. Eine alternative Behandlung wäre eben die Kastration gewesen.

Was ist eurer Meinung?

Tiere, Hund, Border-Collie, Hündin, Kastration, ruede, Welpen
6 Antworten
Passende Hunderasse finden?

Aktuell überlege ich mir einen 2. Hund zu meiner Border Collie Mix Hündin anzuschaffen. Allerdings ist die Wahl der Rasse etwas schwierig. (Ja, ich weiß es gibt auch tolle Mischlinge, ich habe ja selbst eine Wundervolle Mix Hündin, aber nun möchte ich gerne einmal einen reinrassigen Welpen von einem seriösen Züchter.)

Es ist ziemlich kompliziert da die richtige Rasse zu finden, denn ganz ehrlich: Das Aussehen spielt auch eine Rolle. Damit meine ich jetzt nicht die Farbe oder ähnliches, sondern ich will einfach einen Hund, der nach einem Hund aussieht und keinen mit Fell bis zum Boden, riesen Ohren, super dürrer Statur oder einer platten Nase. Er sollte mittelgroß bis groß sein.

Vom Charakter her sollte der Hund als Familienhund taugen und sich evtl. für Hundesport (bevorzugt Zugsport) eignen.

Ich habe mir natürlich viele Gedanken gemacht, welcher Hund interessant wäre, allerdings gab es bei allen so ihre "Probleme", für die evtl. ja auch jemand eine Art "Lösung" kennt.

Husky oder Akita? Beide sehr schwer zu erziehen

Border Collie? Oft sehr hyperaktiv

Retriever? Sehr häufig Erbkrankheiten

Australien Shepard? Sollen häufig "spinnen"

Natürlich kenne ich noch mehr Rassen, aber diese Rassen sind eigentlich immer so meine Favoriten gewesen. Es gibt auch viele unbekannte tolle Rassen, allerdings ist da das Problem, dass es meistens reine Arbeitshunde sind und man sehr schwer einen guten Züchter findet.

Habt ihr vielleicht eine Idee für eine Rasse?

Tiere, Hund, Haustiere, Hunderasse, Akita, Border-Collie, Husky, Retriever
7 Antworten
Die Verantwortung für die Familienhunde auf eine Person schieben?

Hallo zusammen!

Die Situation ist folgende: Ich möchte seit Jahren Nymphensittiche und bin generell der Kleintier Fan. Bald werde ich 16 und mir wurde als ich 13 war versprochen das ich zum 16. ein Pärchen kriege. Ich werde bald 16, der Käfig steht sogar schon bereit. Mehr dazu später.

Mein Stiefvater holte vor einiger Zeit zwei Hunde, ohne uns zu fragen, ins Haus damit die zwei nicht ins Tierheim kommen. Ich freute mich natürlich trotzdem über die zwei! Ich liebe die zwei wirklich.

Der Deal war das ich täglich mindestens ne halbe Stunde mit ihnen raus gehe. Meine Mutter sollte nochmal ne halbe Stunde gehen und mein Stief nochmal eine Stunde.

Kurz gesagt: nach einer Woche war ich die einzige die mit ihnen rausging und ihr Training lag zum Grossteil auch an mir. Ich schaffe es fast täglich ein, zwei Stunden draussend zu sein.

Mein Stief rechtfertigt das er mit ihnen nicht raus geht damit das er arbeitet und meine anderen Tiere bezahlt, ich als Schülerin aber nicht so müde bin wie er.

Ich verstehe das er erschöpft ist und ich bin bereit mehr zu machen wenn er mal sagt das er nicht raus kann, aber niemand sagt was dazu.

Jetzt wurde auch entschlossen mir den seit Jahren versprochenen Vogel zu verbieten, da ich ja keine Zeit habe. Was leider auch stimmt. Aber ich wollte eigentlich nur darauf warten bis meine Farbratten sterben. Sie kosten mich Täglich ne Stunde und sind nicht mehr bei bester Gesundheit. (Hört sich etwas brutal an, ist aber leider so)

Das beste ist ja das jede Macke der Hunde auf mich geschoben wird, aber kaum lobt uns jemand dafür wie gut die Hunde gehorchen redet mein Stiefvater darüber wie viel Arbeit es war und wie toll er es gemacht hatte.

Nachdem ich auf Schlaf verzichtet habe um genug Zeit für Schule und Hundetraining zu haben und ich auch paar mal aufs Blut gebissen wurde fühle ich mich etwas betrogen? (Der Hund hat seine Angst vor Menschen jetzt hinter sich und ist sehr anhänglich geworden, trotzdem hätte ich recht gerne professionelle Hilfe gehabt. Da hiess es aber das ich es ja schon im Griff hätte...)

Ich verstehe das ich mit den Nymphensittichen warten sollte, mein Stief einen harten Job hat und ich die mit der meisten Zeit in der Familie bin. Auch ist es nicht okay das ich es nicht immer schaffe genug Zeit für die Zwei zu finden. Aber ist das Verhalten meines Stiefs nicht etwas Verantwortungslos und unfair, oder bin ich hier der Faule Teenager?

Meine Mutter plant übrigens, dass wenn meine Grossmutter öfters da ist um ihr zu helfen sie mehr mit den Hunden rausgeht und ich meine Sittiche haben kann. Ich schätze ihr Angebot, zweifle aber ein wenig daran und wünsche mir die Tiere einfach zu meinem 18.

Sorry für Rechtschreibfehler und die Länge, ich bin noch etwas aufgebraust wegen dem Streit.

Tiere, Familie, Hund, Vögel, Hundeerziehung, Border-Collie, gassi gehen, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Nymphensittich, Verantwortung, Welpen
5 Antworten
Ist das ein reiner Bordercollie?

Hallo, auf dem Bild seht ihr unseren Border Collie Abby. Sie wurde uns als reinrassiger Border Collie verkauft, zeigt jedoch nicht bordercollie-typische Verhaltensweisen und sieht nicht reinrassig aus. Wir kauften sie von einer Privatperson, deren Norder Collie einen Wurf hatte. Betreffende Person besaß mehrere Collies, einen Stabjihoun und einen Shepard. Sie stammt NICHT von einem Züchter.

Im Gegensatz zu den meisten Collies hat sie nach hinten hängende Schlappohren, die sie nicht aufrecht stellen oder knicken kann. Sie kann (bei Border Collies anatomisch unmöglich) ihre Rute aufrecht tragen und hält sie gebogen anstelle von herabhängend wie bei normalen Collies.

Obwohl sie mit 4 Jahren bereits ihre volle Größe von ca. 55 cm erreicht haben sollte, ist sie mit 40 cm Schulterhöhe doch noch recht klein.

Ihr Hüteverhalten existiert, wenn wir z.B. Fussball spielen, versucht sie den Ball zu "hüten". Sie versucht dies auch bei kleineren Tieren wie Katzen ü.ä.

Auch aufgrund ihrer runden Kopfform (Bordercollies haben eher eckige Köpfe) und ihres Verhaltens (sie neigt dazu, allein Streifgänge zu unternehmen und ist kaum ausdauernd, sondern eher träge) hatten wir den Verdacht, dass hier eine andere Hunderasse gemischt ist. Wir wissen, das die Mutter ein reiner Bordercollie war, der Vater war auch einer, da wir ihn nie selbst sahen, sind wir uns unsicher.

Ist das nun ein reiner Border-Colllie oder sind da noch andere Rassen beigemischt?

Wenn ja, kann mir gesagt werden, welche? Oder wie ich herausfinden kann, welche gemischt sind?

Ist das ein reiner Bordercollie?
Tiere, Hund, Border-Collie, Collie, Mischling, Rasse, mischlingshund
11 Antworten
Border Colli Schnauzer mix 'züchter'...?

Hey :)
also ich hatte mal eine Hündin, ein Border Colli (Mutter) Schnauzer (Vater) mix.
Dieser Hund war nahezu perfekt für mich, meine beste Freundin, auch mit unserer Katze verstand sie sich gut!
Sie hatte sehr viel Energie die wir durch Spaziergänge im Wald mit Stöckchen werfen oder dem Treffen und spielen mit anderen Hunden 'los wurden'.
Auch im garten konnte man mit ihr spielen, zB Tauziehen und sie war sehr schlau.
Jedes ihrer Spielzeuge wurde anders genannt und anhand dessen wusste sie immer welches ich wollte und sie war immer begeistert dabei Tricks zu lernen.

Ich finde sie auch wunderschön.
Naja, nur ist es so das ich seit Ca 3 Jahren getrennte Eltern habe (sie haben wir vor 10 Jahren aus Welpen geholt).
Meine Mutter hat mich nach einem Jahr rausgeworfen, bei ihr ist meine Hündin noch.
Aber da der Kontakt nicht mehr besteht vermisse ich meine kleine.
Da ich bis ich 13 war immer Hunde um mich hatte, meine Mutter hatte vor meiner Geburt nämlich schon einen, ist es jetzt komisch ohne jegliche Tiere zu leben.
Deshalb ist für mich sicher das ich einen Hund kaufen werde so bald ich eine eigene Wohnung habe und volljährig bin (und natürlich arbeite, auch werde ich bestenfalls was mit garten suchen und wo Hunde genehmigt sind!).
Da dieser Hund auch von der Energie und dem Spieltrieb so toll passte, würde ich mich wieder einen Border Colli Schnauzer mix bzw Border Schnollie kaufen wollen.

Also werden diese überhaupt gezüchtet? Also nicht als Unfälle?
Ich habe im Internet nichts gefunden, aber da es eine eigene Bezeichnung für den mix gibt, Border Schnollie, dachte ich mir schon das es sowas geben sollte...
Es würde zwar noch ein paar Jahre dauern, aber ich gehöre zu denen die am liebsten schon Jahre im Vorraus planen XD
Bin über jeden Tipp dankbar! :)

Border Colli Schnauzer mix 'züchter'...?
Tiere, Mix, Hund, Border, Border-Collie, Collie, Hündin, Mischling, ruede, Schnauzer
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Border-Collie