Border Collie Welpe total abends total überdreht?

7 Antworten

Ihr überfordert den Welpen mit eurem Ablauf komplett!

Mit einem Welpen geht man alle 2h plus nach Aktivitäten auf die ruhigste und nächstgelegene Wiesenfläche, wartet bis er sich gelöst hat und geht dann wieder rein und lässt den Welpen in Ruhe.

Man geht weder irgendwelche Runden von 40min, noch trainiert man sonderlich viel, noch muss man den Welpen auslasten (auch und vor allem keine Arbeitsrassen wie den Border Collie!).

Welpen in dem Alter verschlafen den ganzen Tag, wenn sie nicht gerade fressen, ihre nahe Umgebung erkunden oder sich lösen.

Holt euch dringend (am besten heute noch!) Fachliteratur zum Border Collie, zu Welpen und Welpenerziehung und auch zu Hunden allgemein.
Plus macht euch schonmal auf die Suche nach einem kompetenten, am besten Hütehund-erfahrenen Trainer.

Ich hoffe sehr, dass ihr vorhabt, mit dem Hund in Zukunft zu arbeiten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

Aloha!

Also dass Welpen abends überdrehen, ist grundsätzlich normal. Aber nicht 2 h am Stück! Meiner war vielleicht 5-10 min. übergeschnappt und hat sich dann hingelegt. Der Border hat aber auch wirklich Probleme mit der Ruhe.
Du machst aber auf jeden Fall zu viel! Wenn du jetzt so viel machst, hast du irgendwann einen überdrehten Hund ohne Reizschwelle, der sich mit 5 Stunden Fahrrad nicht mal ansatzweise ausgelastet fühlt und alles, was sich bewegt, beißen möchte. Lass‘ den Zwerg einfach mal pennen und dösen. In dem Alter müssen Spaziergänge nicht so aufregend sein, am besten in einer spannenden, aber reizarmen Umgebung.

War bei mir auch so, auch border collie. Meistens ist das wenn sie zu wenig schlafen. Nach müd kommt blöd... am besten ist wenn du ihn mal nimmst, auf den Bauch drehst und streichelst. Dann kommen die meistens wieder runter. Oder beruhigend auf ihn einreden.

Hi,

Wie sieht denn so der typische Alltag für ihn aus?Ich würde denken das der Tag ihn irgendwie aufpusht.

wir gehen um 6 uhr ca 40 minuten spazieren mit ihm, gegen 10, halb 11 wiederum eine halbe stunde, nachmittag eine stunde und eben abends noch eine halbe stunde (wenn es dunkel wird, hat er meistens angst)

0
@totti1049

Okay dann wäre mein Rat mal auszuprobieren weniger lange draußen zu bleiben, das ist insgesamt viel zu viel für den kleinen, da sind zuviel neue eindrücke die auf ihn einprasseln, anstatt 4mal versucht es mal mit 6-8 mal aber in 15-20 min Einheiten so das nicht soviel aufeinmal zu verarbeiten hat.

2

Hat er genügend Ruhephasen am Tag? Gibt es eine Mittagsruhe?

Ist er geistig ausgelastet?

was bedeutet geistig ausgelastet? ruhephasen und mittagspause sind genügend!

0
@totti1049

Dass der Hund auch was zu denken hat und nicht nur läuft. Wobei bei einem so jungen Hund eigentlich genügend Eindrücke zu verarbeiten sind.

0

Was möchtest Du wissen?