Border Collie Welpe total abends total überdreht?

10 Antworten

War bei mir auch so, auch border collie. Meistens ist das wenn sie zu wenig schlafen. Nach müd kommt blöd... am besten ist wenn du ihn mal nimmst, auf den Bauch drehst und streichelst. Dann kommen die meistens wieder runter. Oder beruhigend auf ihn einreden.

Aloha!

Also dass Welpen abends überdrehen, ist grundsätzlich normal. Aber nicht 2 h am Stück! Meiner war vielleicht 5-10 min. übergeschnappt und hat sich dann hingelegt. Der Border hat aber auch wirklich Probleme mit der Ruhe.
Du machst aber auf jeden Fall zu viel! Wenn du jetzt so viel machst, hast du irgendwann einen überdrehten Hund ohne Reizschwelle, der sich mit 5 Stunden Fahrrad nicht mal ansatzweise ausgelastet fühlt und alles, was sich bewegt, beißen möchte. Lass‘ den Zwerg einfach mal pennen und dösen. In dem Alter müssen Spaziergänge nicht so aufregend sein, am besten in einer spannenden, aber reizarmen Umgebung.

Mal wieder ein überdrehter Hütehund... Ganz was Neues...

Bevor ich mir hier, wie jeden zweiten Tag, mal wiederdie Mühe mache Leuten die sich gegen jeden Rat und jede Vernunft ohne Ahnung eine Arbeitsrasse zugelegt haben, das Gleiche runterzubeten, will ich erstmal wissen ob man hier wenigstens eine Reaktion bekommt.
Schreib mal ganz ausführlich und detailliert euren Tagesablauf soweit er den Welpen betrifft.

Oh, und du wirst einen hütehunderfahrenen Trainer brauchen. Da werden mit Sicherheit mehrere Dinge im Argen liegen und der Hund wird eh schon falsch behandelt, du wirst also die Hilfe noch brauchen und das kann man nicht alles über Internet erraten.

ich wäre froh über tipps von dir!

wir gehen um 6 uhr ca 40 minuten spazieren mit ihm, gegen 10, halb 11 wiederum eine halbe stunde, nachmittag eine stunde im wald und natur und eben abends noch eine halbe stunde (wenn es dunkel wird, hat er meistens angst, von schatten, autos usw.)

0
@totti1049

ich rate euch dringend, sich endlich mal versäumte Informationen zu der verantwortungsbewussten Haltung und dem Umgang mit einem hochspezialisierten Arbeitshund wie dem Border anzueignen. Denn ihr stresst den Welpen schon derart mit Aktivitäten ( viel zu lange Gassizeiten), kein Wunder wenn er aus Überforderung durchknallt. Sucht euch einen Hütehund erfahrenen Trainer , denn ihr verfügt leider noch nicht über Grundwissen. Dies rächt sich bei einem Hund wie diesem, ein aus dem Ruder laufender Border ist kein Spaß.

5
@spikecoco

kannst du mir dann hilfteivhe tipps geben? wie lang sollte ein border welpe am tag raus?

0
@totti1049

Mit detailliert meinte ich eigentlich mehr, da wahrscheinlich noch deutlich mehr im Argen liegt. Ihr spiel und übt ja wahrscheinlich auch noch usw. Deswegen auch egal was ich hier schreibe: zieht einen Trainer dazu. Ich "sehe" nur was du schreibst und es gibt mit Sicherheit sooo viel mehr.

wir gehen um 6 uhr ca 40 minuten spazieren mit ihm, gegen 10, halb 11 wiederum eine halbe stunde, nachmittag eine stunde im wald und natur und eben abends noch eine halbe stunde (wenn es dunkel wird, hat er meistens angst, von schatten, autos usw.)

Viel zu viel. Also wirklich viel zu viel.
Das sind insgesamt über drei Stunden! Das ist ein gutes (fast schon reichliches) Tagespensum für einen erwachsenen Hund. Für einen kleinen Welpen, ist das jenseits von gut und böse! (Noch dazu bei einem Border Collie vom Vermehrer, der mit Sicherheit von Genetik und Frühprägung her eh schon ein Thema mit Reizen und Nerven hat).

Wie kommst du dazu dem Welpen das zuzumuten? (Ich nehme an ich kenne die Antwort, genau deswegen frage ich...)

Hast du schonmal von der 5 Minutenregel gehört? Man geht, je nach Umfeld, etwa 2 bis 3 mal am Tag mit einem Welpen Gassi (grob nach der 5-Minutenregel, also kurz) und dazwischen noch ein paarmal (so oft wie nötig) raus um zu lösen und auch wirklich nur dafür, also maximal 5 Minuten. In dem Alter und bei der Rasse geht lieber gar nicht Gassi und lasst ihn nur in den Garten wenn ihr unsicher seid, als zu viel zu gehen.

Und nur als Warnung: Wenn ihr das jetzt runter fahrt, wird der Hund recht wahrscheinlich erstmal ein paar Tage (je nachdem wie lange er das schon mitmachen muss) komplett durchdrehen und die Pest sein. Der macht quasi einen kalten Entzug durch. Seid lieb zu ihm, egal wie er sich aufführt, habt Geduld und v.a. wenn ihr euch über was ärgert, dann lasst das an den Schuldigen, also euch, aus und nicht am Hund.

Zum Thema Angst, das ist etwas was ihr ganz dringend angehen solltet, sonst kann man quasi garantieren wie das weiter geht. Ich sehe den Hund da jetzt schon kläffend in der Leine hängen und alles angehen... Das werwiewowas ist aber zu umfangreich und kompliziert um das jemandem der keine Ahnung von Hundehaltung hat im Internet zu erklären. Also bitte, bitte sucht euch dringen einen positiv arbeitenden hütehunderfahrenen Trainer. Außerdem kommen da noch weitere Baustellen auf euch zu die ihr wahrscheinlich auch weder absehen noch ordentlich trainieren könnt. Es hat einen Grund warum die in fortgeschrittenen Hände gehören.

5
@Ansotica

danke für deine direkte und klare antwort! leider hat die züchterin, woher wir unseren bc kauften, uns gesagt, dass er immer noch unterfordert ist und zu wenig aktivität untertags hat!! ab montag haben wir eine private hundetrainerin, da bei uns die hundeschulen coronabedingt geschlossen sind... ich sehe, dass du dich sehr gut auskennst und sehr kompetent scheinst! meine freundin und ich wären über ein kurzes telefonat sehr froh! ich lass dir mal meine email adresse, würd mich freuen, wenn du mich kontaktieren könntest☺️ manu_roeck@hotmail.com

lg

0

mutiert der Border wieder zu einem Modehund?

4

Du hast dem GF vor 10 Tagen schon mal zu demselben Problem geantwortet. Passiert ist wohl seitdem nichts...

0
@DaKaBo

Ich mach des jetzt seit... wie vielen Jahren?

Wie eine hängende Schallplatte, immer und immer wieder die gleichen 3, 4 Themen.

Wie war das Zitat von Einstein: Die Definition von Wahnsinn: Das Gleiche immer und immer wieder tun und ein anderes Ergebnis erwarten.

Moment jetzt hab ichs erst verstanden, was du sagen wolltest. Das ist ja der gleiche FS. Meine Stirn geht jetzt mal mit der Tischplatte kuscheln...

2
@Ansotica

Es scheint ja jetzt schon mal ein Hundetraining gebucht zu sein. Davon stand ja oben in der Frage nichts.

0
@Ansotica

Stimmt ja, ich hab mich verschrieben. Sollte FS heißen, nicht GF.

0

Ihr überfordert den Welpen mit eurem Ablauf komplett!

Mit einem Welpen geht man alle 2h plus nach Aktivitäten auf die ruhigste und nächstgelegene Wiesenfläche, wartet bis er sich gelöst hat und geht dann wieder rein und lässt den Welpen in Ruhe.

Man geht weder irgendwelche Runden von 40min, noch trainiert man sonderlich viel, noch muss man den Welpen auslasten (auch und vor allem keine Arbeitsrassen wie den Border Collie!).

Welpen in dem Alter verschlafen den ganzen Tag, wenn sie nicht gerade fressen, ihre nahe Umgebung erkunden oder sich lösen.

Holt euch dringend (am besten heute noch!) Fachliteratur zum Border Collie, zu Welpen und Welpenerziehung und auch zu Hunden allgemein.
Plus macht euch schonmal auf die Suche nach einem kompetenten, am besten Hütehund-erfahrenen Trainer.

Ich hoffe sehr, dass ihr vorhabt, mit dem Hund in Zukunft zu arbeiten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

Vor 10 Tagen hast du hier schon mal wegen eures überdrehten BC-Welpen geschrieben und hast teilweise von denselben Leuten, die sich auskennen, Ratschläge bekommen.

Habt ihr irgendwas davon befolgt? Habt ihr inzwischen einen Hundetrainer?

Ein BC ist ein wirklich hochintelligenter Hütehund (das merke ich jeden Tag sogar bei einem BC-Mischling, mit dem ich viel Zeit verbringe), der geistig gefordert werden und eine Herde hüten will. Und wenn er keine Herde hat, kann es sein, dass er irgendwann euch hütet und terrorisiert...

ja, haben wir befolgt! hundetraining geht am montag erst los (coronabedingt).

er ist schon viel ruhiger geworden, abends halt ist das problem dass er da durchdreht...

wie lange braucht ein welpe auslauf ca? und spielen mit ball? ja? nein?

0

wie kann man ihn abends beruhigen?

0

Was möchtest Du wissen?