Hi,

Ich sehe das Projekt auch als schwierig an, aber im Grunde richtig. Denn man darf nicht vergessen Katzen sind Haustiere vom Menschen der immer mehr von seiner Umwelt zerstört und vor allem sich extrem vermehrt hat. Das hat zur Folge das immer weniger Natur vorhanden ist und immer mehr Haustiere hier leben. Bei der Katze geht man von ca 16,7 Mio Katzen aus mit weitgehend unbekannter Dunkelziffer der verwilderten Hauskatzen die sich unkontrolliert vermehren. Das das in Zukunft nicht mehr so funktioniert wie zu omas Zeiten wo ca 5-10 mio weniger Menschen hier lebten sollte eigentlich klar sein.

Finde aber das das ein Zukunftsprojekt ist und von den hochmotivierten Politikern viel zu schnell umgesetzt wurde, da schlicht vergessen wurde wie eine Katze auf das Einsperren reagiert wenn sie zuvor draussen lebte. Man hätte stattdessen lieber vielleicht auf Kastration setzen sollen mit Chip und Anmeldepflicht und für Neukäufe eben sagen müssen das alle nach 2022 gekauften Jungtiere drin bleiben müssen. Denn so wird das Tierheim mit Sicherheit bald voll sein mit unreinen Katzen die schlicht in den Wahnsinn getrieben wurden.

Hier findest die Statistik

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/30157/umfrage/anzahl-der-haustiere-in-deutschen-haushalten-seit-2008/#:~:text=Das%20beliebteste%20Haustier%20der%20Deutschen,meisten%20Katzen%20in%20Deutschland%20gehalten.

Und ja es gibt andere Tiere was du aber vergessen hast die füttert keiner die müssen jagen um zu überleben, das muss ein Haustier im Grunde nicht. Und nur weil wir Menschen viel zerstören kann man nicht aufgeben und sagen das lassen wir alles so irgendwo muss man mal anfangen und da sind Haustiere genauso ein Faktor wie unsere beliebten Autos.

...zur Antwort

Die brauchen nur Zeit ist ja erstmal alles fremd, die werden aber anhand der anderen Katzen sehen das nix passiert 😊 die zusammentreffen würde ich gut portionieren so das insbesondere der der zittert auch genug Zeit kriegt sich zu beruhigen um das erlebte überhaupt zu verarbeiten. 😊 so lange zittert was für Panik spricht wird man wahrscheinlich auch mit Lecker nicht weit kommen da gilt es ihre Grenze zu finden, würde also mal ausprobieren ob ein höherer Abstand von den Hunden das etwas entschärft, Ziel ist dass sie die Hunde beobachten kann und nicht zittert und wenn im anderen Raum ist, das ist nicht schlimm solange das gruselige sehen kann und vor allem beobachten kann wie die anderen katzen damit umgehen.

...zur Antwort

Ich konnte nicht rufen, ich habe eine Angststarre gehabt da ging gar nix mehr mein Körper hat mir gar nicht mehr gehorcht. Ich hatte Glück das ich nicht alleine in der Notlage war und meine Freundin die dabei war angefangen hat richtig zu schreien aber auch nicht Hilfe sondern einfach nur ein echt lauter Schrei. Hat aber geholfen da an ein nahegelegenen Haus die Lichter angingen und der Angreifer von uns da abgelassen hat und weggerannt ist, was der sonst mit uns angestellt hätte weiss ich nicht und will es auch nicht wissen.

Ansonsten bin ich eher der Fluchttyp, auf einer Demo hat mal einer mit Schallmesspatronen geschossen und etwas in der art mein Freund hatte echt Mühe mich wieder einzufangen 😂 Hilfe rufen hätte hier auch nicht geholfen

...zur Antwort

Das ist interessanterweise bei Tier und Mensch immer gleich. In der Woche geht es noch und am Wochenende wird SOS gerufen 😂 beim nächsten Mal bitte früher gehen da man unglaublich viel Geld und Nerven sparen kann. Angesichts der Symptome wäre eine Notfallversorgung in einer Tierklinik gut, die können das Auge spülen und mal schauen was das verursacht. Ist ein Fremdkörper drin werden Augentropfen nämlich nicht helfen.

...zur Antwort

😂 könnt man annehmen, ist aber tatsächlich einfach nur Hähnchen in Panade, nur halt totgegart und zusammengeklebt mit Weizen. Nicht mehr oder weniger eklig als eine Bratwurst 😂 da sind keine geschredderten küken drin 😂 also zumindest hier nicht, auf der Welt hat jedes Land andere Lebensmittelgesetze gut möglich das es woanders erlaubt ist. Hier sollte uns aber das deutsche Lebensmittelgesetz schützen 😉

...zur Antwort

Klar der kommt wieder, das abgemagerte kranke Tier stellt für ihn ja kein ernst zunehmenden Gegner im Revier dar. Er könnte ihn verjagen wenn er wollte, scheinst ein netten Kater zu haben. Ich hoffe das mittlerweile da Hilfe bekommen hast, das gefundene Tier sollte zum Tierarzt , ich bin mir bei den Zustand aber nicht sicher ob man den noch helfen kann da extrem abgemagert ist kann es sein das die Organe bereits geschädigt sind, nur essen und trinken hilft da leider nicht mehr um das Nährstoffdefizit zu beseitigen. Fehlen Elektrolyte kann es sein das er das Futter auch gar nicht verdauen kann.

...zur Antwort

In der Szene mit den Soldaten sind es die Rufe und die vom Menschen untypischen Bewegungen, wir fallen meist nicht wie vom blitz getroffen um 😂 das hat den Hund so irritiert das er nicht mehr wusste was er machen soll, als Schäferhund mix ist nix machen nämlich keine Alternative 😂

Der 2. sieht aus als wenn das erste mal ne Katze sieht, er reagiert am Ende auch recht schreckhaft als die Katze sich bewegt. Die Natur sagt ihm das muss weg, da Hunde in der regel Aber nicht jagen sollen und auch nix angreifen sollen weiss er nicht wie er da wieder rauskommt, da er angeleint ist kommt er selbst da nicht raus.

Sind also höchstwahrscheinlich wie schon gesagt Übersprungshandlungen .

Es kann aber auch ein hormonelles Problem dahinter stecken oder was neurologisches das kann man halt aber Hunden nicht ansehen und man weiss anhand der Videos nicht ob es Widerholungstäter sind 🙈😂 sowas ist aber selten kommt aber durchaus auch vor, hatten so ein mal im Tierheim und der hat alles bestiegen bis zum Happy End, was aber bei Übersprungshandlungen in der Regel ausbleibt und geschlechtsübergreifend passiert sprich auch die Mädels können andere besteigen.

...zur Antwort

Ja nun den umgang mit den eigenen Körper und den Umgang mit anderen lernen Katzen innerartlich in den ersten Monaten. Also die Selbstkontrolle,Sozialverhalten, Prägung usw. Da sie dazu offensichtlich keine Gelegenheit bekommt wird es schwer bis unmöglich da als Mensch erzieherisch was zu reissen . Das Phänomen gibt es bei Menschen auch, so Kinder werden Wolfskinder genannt diese verwilderten Kinder wieder einzugliedern gilt als schwierig bis unmöglich trotz der Tatsache das Menschen vernunftsbegabt sind und Sachen besser verstehen als Katzen. Das Tier macht ihr damit kaputt anders kann man es nicht sagen. Es ist ein Lebewesen und kein Spielzeug und wird euch 20 Jahre und mehr begleiten und nur ihr könnt dafür sorgen das Die Zeit nicht zur Qual für die katze und euch wird.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wolfskind

...zur Antwort

Ach du heiligen 😔 ich würde versuchen mal rauszufinden welcher Tierarzt für euer Tierheim zuständig ist und den mal versuchen zu kontaktieren und die Sache erklären vielleicht kann er die erstmal notfallmässig aufnehmen. Im Grunde müsste aber auch außerhalb der Öffnungszeiten jemand im Tierheim sein die feuerwehr bringt ja auch Tiere dahin, das wäre auch noch ne Möglichkeit da mal auf der feuerwehrwache (nicht den Notruf!) nachzufragen ob die auch eine Tierrettung haben oder zum Tierheim zu fahren in der regel haben die sowas wie eine Klingel.

...zur Antwort

Ich finde das es im Grunde ganz gut funktioniert, es ist ja Integration und nicht Assimilation.

Was du hier etwas negativ beschreibst ist das nur in eigene Läden und Restaurants was holen, im Umkehrschluss heißt es aber das die richtig fuss fassen konnten und erfolgreich hier Geschäfte führen. Daran finde ich nix schlechtes denn davon profitieren wir ja auch. Ich fand damals es toll als die ersten Shisha Cafes aufmachten was ich vorher nur vom Urlaub kannte um das als Beispiel vorne weg zu stellen.

Und klar hängt man an seiner Heimat grad die die hier nicht geboren wurden haben ihre Heimat trotzdem immer noch im Herzen. Und auch die Jugend die hier geboren ist hat natürlich ein berechtigtes Interesse an ihrer Herkunft und der Wurzeln.

Dj Tomekk fand ich damals ganz cool übrigens 😅

Und mal ganz abgesehen davon sind wir Menschen alle gleich, auch die deutschen im Ausland begrüßen Geselligkeit untereinander, leben auf Mallorca auf der Schinkenstrasse oder in Afrika in deutsch geprägten Städten zb in Swakopmund.

...zur Antwort

Er kann geruchlich vielleicht nicht einordnen was der andere für einer oder eine ist 😅 das kann junge Hunde schon etwas verunsichern, das fietschen zeigt nämlich maximale Aufregung, ich würde da vorsichtig sein, das kann umschlagen in den Krall ich mir. So aufgeregt sollte er erstmal aus der Sitiation wieder raus damit sich wieder beruhigen kann.

...zur Antwort

Da gibt es leider keine Statistik zu. Man kann also nur seine subjektive Meinung dazu äußern.

Ich würde hier nämlich Grauzonen sehen, je nach Rasse kann nämlich die Sterblichkeit steigen. So kann es sicherlich auch mal sein das eine Laienzucht mit gesunden Wald und Wiesenkatzen weniger Verluste hat als ein Profizüchter der extreme Zuchtformen züchtet zb Perserkatzen.

Ansonsten sehe ich bei Profizuchten den Zugang zur medizinischer Versorgung als besser an und vermute das Dank moderner tiermedizinischen Versorgung das Risiko sicherlich deutlich gesenkt wird das die Katzenbabys sterben. Da wird es wie beim Menschen auch sein, der profitiert ja schon lange von der besseren Vor- und Nachsorge, moderner Technik und KnowHow. Meine These beruft sich auf das Wissen das Tierarztbesuche teuer sind und der Tatsache das Laien häufig ihre Katzenbabys verramschen. Ich unterstelle einfach mal dass die wenigsten ein ca 100,- und mehr einfach so schenken.

...zur Antwort

Das beste wäre wenn du dich deinen Eltern anvertraust oder einen Lehrer. Anders wird es wahrscheinlich nicht Aufhören 😔 so Mobbing kann ja verschiedene Gründe haben in den Fall wirst du gemobbt weil die anderen anders als du rassistisch sind und das gehört einfach gestoppt. Die Schule könnte zb wenn die da selber keine Erfahrung mit haben mit entsprechen Kursen und Programmen gegen Mobbing und Diskriminierung dagegen vorgehen. Geht ja auch darum das die Mobber lernen das ihr Verhalten eben nicht okay ist und nicht toleriert werden muss.

...zur Antwort

Hi,

So ein kleines Aquarium musst gar nicht mit angeben, die Tiere laufen weder frei in der Wohnung noch im Haus rum können also auch nicht verboten werden sofern es nicht ein riesiges Becken ist was die Statik gefährdet oder das Potenzial hat die komplette Wohnung zu fluten.

Ich habe bisher das nur bei meinen großen Becken gemacht, das ich gefragt habe auch weil ich wissen wollte ob das Haus das aushält 😅 ansonsten würde ich es nicht sagen, da immer noch Vorurteile und Unsicherheiten herrschen, zb das vom Aquarium Schimmel verursacht wird (in Wahrheit ist es oft das eigene Heiz- und lüfttungsverhalten oder ne fehlerhafte Dämmung) oder das es Dreck macht.

...zur Antwort

Fraglich ist hier woher die Zahlen stammen also von welchen Hunden und vor allem von wann. 10-12 Jahre ist ein Durchschnitt aber ich persönlich hab noch keine direkte Statistik gesehen also von wievielen Hunden der Durchschnitt ist zb. Hinzu kommen Varianten innerhalb der Rassen die ebenfalls eine andere Lebenserwartung haben können, zumindestens beim Labrador hab ich ne Studie gefunden die besagt das braune Labbis früher abtreten als die anderen.

https://www.nationalgeographic.de/tiere/2019/03/warum-sterben-braune-labradore-frueher-als-ihre-artgenossen

...zur Antwort

Ich finde beides extrem, die Mitte dazwischen wäre richtig, man muss nicht immer faulenzen aber man muss auch nicht immer unter Dampf stehen. Und ich finde es ist stark subjektiv was man als Risiko versteht, es gibt kein Leben ohne Risiko 😊

...zur Antwort

Schmucksalmler vielleicht, die schwimmen auch in meinen Rio350 und machen sich da ganz gut so 😅 zumindest mit meinen Rotstrich Zwergbuntbarschen klappt es ganz wunderbar. Sonst schwimmt bei mir noch ein Wald und Wiesen Wels, also ein normaler brauner Antennenwels. An Schnecken hab ich die Zebraapfelschnecken gewählt da die Grösse in so großen Becken doch leichter gesehen wird und die thematisch gut reinpassen. Mehr hab ich da nicht drine, hab allerdings auch 25 schmucksalmler das reicht völlig 😅 würde man davon weniger nehmen könnte man auch noch andere reinpacken, farblich als Kontrast könnte ich mir zb Neonsalmer gut vorstellen.

...zur Antwort

Hi,

Na na so aggressiv wegen 4-5 kg Katze im Weg muss man doch nicht werden. Wie sieht denn der Weg aus? Ist es möglich mit einen Sicherheitsabstand vorbei zu gehen? Ich finde Persönlich das man mit leben und leben lassen deutlich glücklicher lebt. Wenn kein Abstand möglich ist würde ich mal ne Wasserpistole mitnehmen oder eine Sprühflasche das ist besser als das arme Tier zu treten was in den Fall nur sich selber verteidigt.

...zur Antwort

Es gibt da den Vorteil das man sofort losfahren kann. Es stellt ein geldwerten Vorteil dar, musst halt nur schauen nach welchen Modell, oftmals findet die 1% Regelung Anwendung oder bei E-Autos auch die 0,25% Regelung. Dadurch bekommst erstmal weniger Netto raus da du mehr Steuern zahlen musst. Der Arbeitgeber zahlt quasi zb 300 € mehr Bruttogehalt, davon bekommst du aber nix ausgezahlt, das ist nämlich dann für das Auto.

Alternativ könnte man vielleicht ein Arbeitgeberdarlehen aushandeln so das ein eigenes Auto finanziert werden kann.

Da aber hier viele Faktoren zu berücksichtigen sind kann man unmöglich sagen was sich für dich lohnt. Ich würde beide Fälle mal durchrechnen 🙈

Ist mühselig aber hey es geht um dein Geld 😅

...zur Antwort