Worauf muss ich bei einem Border Collie achten?

7 Antworten

Hey :)

hab einen BC und antworte jetzt einfach mal, auf die Fragen die ich beantworten kann 🙂

  1. sicher , bestimmt. Wenn man dran bleibt. Eine Garantie gibt es nicht , denn eigentlich ist jeder Hund mehr oder weniger dafür geeignet. Also es kann gut gehen, kann aber auch ein Hund werden, der dafür sehr ungeeignet ist. Meiner wäre für zb rettungsaktionen eher nicht geeignet, weil er sehr stark auf aufgeregte oder negative Stimmung reagiert.
  2. meiner liebt Frisbee , das haben wir aber erst angefangen, als er erwachsen war , wegen den Gelenken
  3. total unterschiedlich. Gibt Tage, wo wir nur draußen sind - Ausflug , wandern etc. gibt aber auch Tage, wo er mal „nur“ zwei mal am Tag normal spazieren geht. Wir kommen gut klar.
  4. einfach zu beantworten (für mich) Inkonsequenz- meiner is so schlau, da muss man echt dahinter seien & Grenzen auch ernst umsetzen und quasi keine Ausnahme machen
  5. nein- ein Traum Hund , aber Leine läuft (noch) nicht. Sind dran an dem Thema , aber da haben wir persönlich Probleme. Ohne Leine „bei Fuß“ kein Problem , mit Leine ... naja.
  6. alles mögliche , was dir so einfällt 😂

Aloha!

1.) Naja, die können schon zum Rettungshund ausgebildet werden, dafür gibt es aber besser geeignete Hunderassen. Ich würde das jetzt nicht machen. Als Therapiehund sind sie nicht geeignet. Die finden fremde Menschen eigentlich nicht so spannend, außerdem sind sie zu schnell beleidigt und sind sehr reizoffen. Als Therapiehund eignet sich ein gemütlicher Hund mit ordentlich Härte, also vielleicht ein Labrador aus Standardzucht oder einer der Molosser zum Beispiel.

2.) Am besten finden sie natürlich das Hüten. Agility und DogDance können sie auch ganz gut. Da muss man halt aufpassen, dass sie nicht überdrehen.

2.1) Gar nicht. Der Halter muss entscheiden, wann sein Border Collie müde ist und Ruhe braucht. Der Border sagt nicht "Ach, genug gearbeitet, ich gehe schlafen.", die machen weiter bis zum Umfallen.

3.) So vier Stunden Freilauf sollten schon drin sein, Hundesport ist auch fast Pflicht.

4.) Alle! Hyperaktivität, Aggressionen gegenüber allem und jedem, Jagdtrieb (kontrollierbar, aber eben schon vorhanden), Hüten (von Autos, Fahrradfahrern, Kindern oder Artgenossen), Reizoffenheit, übertriebenes Gebelle in allen Situationen, Ziehen an der Leine, extreme Anhänglichkeit, alleine Bleiben und vieles mehr!

5.) Das ist doch egal. Hast du vor, deinen Border Collie an der Leine zu führen?!

6.) Die sind halt lernwillig. Ich würde aber nicht sagen, dass die so intelligent sind. Im Internet hört man auch immer, dass DSH's ja ach so intelligent sind. Wenn man mal mit Haltern spricht merkt man schnell: Nein, sind sie nicht.

ich hab mich sehr gewundert über ihre Antwort, da ich das als BC Halter nicht bestätigen kann. Deswegen die Frage, haben sie selbst einen ?

0
@Nataarius

Was kannst du denn nicht bestätigen? Ich habe keinen Border Collie, durfte aber schon viele kennenlernen.

0

1) Rettungshund oder Therapiehund (bist du überhaupt Therapeut o.ä.?) ist ein himmelweiter Unterschied.

Es gibt BC als Rettungshunde. Man muss aber schon eingefleischter Rasseliebhaber sein um sich das anzutun. Sonderlich gut sind sie nicht geeignet, im Gegenteil sie sind oftmals sogar ungeeignet. Vor allem aber bleiben da die wenigsten Menschen dabei. Falls dich das interessiert fang als Helfer an, fang mit deiner Theorie an und wenn du dann immer noch willst, dann hol dir einen passenden Hund dafür.

Als Therapiehund kann ich sie mir noch weniger vorstellen. Zu unruhig, zu reizoffen, zu ignorant anderen Menschen gegenüber.

2) Schafe hüten. Und für Agi eignen sie sich recht gut. Ob Agi sich für BCs eignet würde ich aber öfter mal anzweifeln, wenn man die oft hektischen Hunde da so sieht.

Du hast also keine Ahnung was du mit dem Hund machen willst, aber du willst die Rasse und nimmst dir jetzt fest vor da jetzt ganz bestimmt irgendeinen Hundesport zu machen? Das geht schief und ist keine gute Idee. Das geht andersrum. Man überlegt was man will und holt sich dafür den passenden Hund.

3,4,5) Kommt auf deine Umwelt und zig andere Dinge an. Das ist aber keine Frage die sich einem noch stellen sollte, wenn man sich einen BC holen will.

6) BC entscheiden im Gegensatz zu anderen Rassen relativ wenig selbst an Schafen und werden meist sehr detailliert geführt. DAS ist es was sie ausmacht, extreme Führigkeit. "Einstein" unter den Hunden nennen sie Leute die Intelligenz mit Führigkeit und Lernwille verwechseln. Das sind die gleichen Menschen die dann DSH als intelligent bezeichnen.

Klingt für mich als würdest du den Border Collie nur wollen, weil du das Prädikat "super schlauer Hund" willst, hast dich aber weder mit der Rasse, noch mit Hundesport auseinander gesetzt.

Warum machst du mit deinen Kleinen keinen Hundesport?

Hallo erstmal! Also Silviediekleine hat dir dazu eine recht gute Antwort erteilt👍! Nämlich das auch Border Collie‘s verschiedene Individuen haben. Heutzutage sowieso noch mehr, da sie wie fast alle Hunderassen über die Züchter, auch vor allem mit unter, beim VDH ect., den Ursprung der eigentlichen Zucht meist garnicht mehr ausüben, sondern es zum größten Teil nur noch eine Stammbaum Geschichte ist, wo vor allem die Optik stimmen muß, und nicht mehr die eigentliche Tätigkeit im Vordergrund steht. "Eigentlich" hast du aber mit diesem Punkt vor allem recht, das vor allem bei Hyperaktive Border‘s viel mit ihrem Gehirn gearbeitet werden sollte,u.a. Konzentrations Übungen ect., und man sie nicht durch ständiges rum wetzen auslastet, sonst kann das für diese Rasse, ja schon fast zur Sucht werden, wobei sie dann Stunden benötigen können um runter zu fahren! Also körperliche Auslastung ist gut, aber nicht ständig. Ansonsten würde ich mich echt mal mit Hundeerfahrene Halter und im I.net darüber schlau machen ja! Gruß

Über einen Border würde ich erst nachdenken, wenn ich eine (Schaf-)Herde zum Hüten hätte.

Ach wenn ein Border problemlos einem Fahrrad nach wetzt, ist das keine Auslastung, die dem Border gerecht wird.

Der Border eignet sich nicht wirklich zum Therapie- oder Rettungshund.

Einen Hund auslaugen ist Tierquälerei, keine artgerechte Auslastung.

Mit auslaugen meinte ich Auslasten trotzdem vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?