Sprache ist je nach kultureller und sozialer Herkunft anders.

Dazu ein Beispiel:

Als ich noch Lernschwester war, bemühte sich ein Arzt vergebens und freundlich mit einem sehr alten Mann aus bescheidenen Verhältnissen ab, der am Bauch operiert wurde.

Er fragte ihn immer wieder ob er den schon Wind gehabt hätte. Der Patient immer wieder .. hä...?

Bis sich der Professor erbarmte und fragte: "Können sie furzen?" Worauf der Patient strahlend bejahte.

...zur Antwort

Das kann man aus verschiedenen Blickwinkeln sehen.

Eine Mutter die nie etwas von ihren Kindern einfordert ist vielleicht auf eine andere Arzt arm dran als es jetzt gerade offensichtlich scheinen mag.

Die Frage ist doch, warum deine Mutter dich so verhätschelt?

Es ist auch eine Art von Missbrauch, seine Kinder nicht zu selbständigen Menschen zu erziehen und damit an sich zu binden.

Nennt sich emotionaler Missbrauch.

Da kann man jetzt auch fragen ob du arm dran bist, ohne es zu merken.

Früher hat man solchen Müttern unterstellt ihre Söhne zu schwulen Männern herangezogen zu haben.

Natürlich ist die sexuelle Neigung nicht anerzogen auf fruchtbaren Boden fallen kann sie allerdings schon.

Immer wieder bin ich überrascht wie viele schwule Männer solche vereinnahmenden Mütter haben.

Auf der anderen Seite gibt es die Heteros, die ein Leben lang Mamas verhätschelter Liebling sind und ihren Partnerinnen das Leben richtig schwer machen.

Du siehst, wer arm dran ist, lässt sich gar nicht so genau sagen...

...zur Antwort

Vertrauen zur Hebamme verloren?

Hallo,

ich muss mich mal eben auskotzen. Von Anfang an war meine Bindung zur Hebamme eher.. grenzwertig. Sehr oft habe ich mich eher kritisiert als gut beraten und unterstützt gefühlt. Ich habe dem ganzen noch eine Chance gegeben und dachte vielleicht baut sich die Bindung ja noch auf. Aber es blieb eigentlich so. Irgendwie mag ich sie einfach nicht. Mittlerweile besuche ich auch ihren Schwangerschaftsvorbereitungskurs und in der Gruppe allgemein fühle ich mich ihr gegenüber wohler. Eins zu eins Situationen gestalten sich eher schwierig. Was mir auch absolut nicht gefällt, dass sie in der Gruppe über mein privates Leben fragt, wie z. B. Die Arbeitssituation meines Mannes, welche momentan schwierig ist und wo ich finde, dass es definitiv NICHT in ein Gruppengespräch gehört. Gestern hat sie mich total schockiert.. ich kam mal geschminkt zum Kurs, einfach weil ich mal Lust und Zeit dazu hatte.. Am Ende der Stunde habe ich sie was gefragt und dann schaut sie mich an und fragt mich... Ob mein Mann mich denn schlagen würde oder warum ich mich sonst geschminkt habe (unter dem Motto blaue Flecken verdecken)?? Das hat mich so sauer gemacht!! Die Hebamme war mindestens 5-6 mal bei uns zuhause und hat meinen Mann auch kennengelernt, er ist ein herzensguter, sehr liebevoll und nett und er soll mich schlagen??? Seitdem will ich gar nicht mehr von ihr betreut werden.. vielleicht reagiere ich auch über wer weiß.. Aber sauer macht mich das schon!

Ich wollte wohl gerne nach der Entbindung die Hebamme wechseln.. derzeit bin ich in der 30. SSW und bei uns findet man so schlecht Hebammen, alle sind belegt. 

Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Wechsle die Hebamme jetzt sofort!

Im Grunde geht es auch ohne Hebamme...

...zur Antwort

Brüche an Kinderknochen kann man oft erst Tage nach dem Unfall sehen wenn sie beginnen zu heilen. Weil die Kinder wenig Kalk in den Knochen haben, sieht man den Bruch auf dem Röntgenbild erst durch die Kalklinie beim Verheilen. Manchmal sieht man einen Bruch gar nicht, ist aber trotzdem einer.

Gerade weil die Nacht unruhig war, kann man sicher davon ausgehen, dass etwas nicht stimmt.

Das wissen Unfallchirurgen und Kinderärzte eigentlich sehr genau und sollten die Eltern darüber aufklären.

Rutscht der Oberamkopf auch nur ganz wenig im Gelenk tut das richtig weh, kenne ich aus eigener Erfahrung.

Dein Tochter braucht nochmal einen kompetenten Arzt.

Gute Besserung der Kleinen!

...zur Antwort

Vorfahrt bei Brückenabfahrt und stockendem Verkehr?

Als erste Information: Ich bin Fahranfänger, B-Führerschein seit zwei Monaten.

Heute auf dem Nachhauseweg war ich auf einer zweispurigen Vorfahrtstraße mit Tempolimit 50 unterwegs (im angehängten Bild gelb markiert), auf die eine von einer Brücke abführende, ebenfalls auf Tempo 50 limitierte Straße trifft (im angehängten Bild rot markiert). Dabei hatte ich, wie erwähnt, ein Vorfahrtszeichen (Verkehrszeichen Nr. 306), die auftreffende Brückenabfahrt das Zeichen "Vorfahrt gewähren!" (Verkehrszeichen Nr. 205).

Da ich auf der Vorfahrtsstraße bin, habe ich ja laut Straßenverkehrsordnung Vorfahrt vor dem Verkehr auf der Brückenabfahrt, die ich für gewöhnlich auch in Anspruch nehme.
Heute allerdings stockte der Verkehr bis kurz vor die Abfahrt; Wagen, die am Ende der Brückenabfahrt auf die Vorfahrtstraße wechseln wollten, haben sich dabei recht rigoros ihren Spurwechsel erzwungen und staubedingt langsam fahrende Wagen auf der Vorfahrtstraße regelrecht zum Anhalten gezwungen. Als ich dann die Abfahrt passieren wollte, wurde ich von einem Wagen, der diese Abfahrt hinabfuhr und gerade auf die Vorfahrtstraße wechseln wollte, angehupt und durch geöffnetes Fenster angeschrien, dass bei stockendem Verkehr das Reißverschlussverfahren gelte (und dabei noch einige Nettigkeiten hinzugefügt).

Wie gesagt, ich bin Fahranfänger, aber von solch einer Regelung habe ich wirklich noch nichts gehört. Schließlich endete kein gleichberechtigter Fahrstreifen, noch wurde er unterbrochen, die Situation ist eher mit einem Abbiegevorgang vergleichbar.
Ich wüsste jetzt gerne
a) die exakte Regelung. Hatte ich jetzt Vorfahrt oder nicht?
b) wenn möglich den Absatz in der StVO dazu; leider wusste ich auch nicht genau, wie man solch eine Abfahrt nennt, sonst hätte ich schon längst via Google danach recherchiert. 😕

Schon mal vielen Dank an alle, die sich die Mühe machen, sich hier durchzulesen und zu antworten! 🤗

...zur Frage

Reissverschluss ist richtig!

Abwechselnd fädelt von jeder Spur ein Auto ein. Hätte man nicht so rüpelhaft sagen müssen, doch bedenke, wer den Reissverschluss nicht anwendet ist unhöflich.

Das solltest du aber schon in der Fahrschule gelernt und nicht vergessen haben.

...zur Antwort

Dauerstress mit meinen Eltern, macht eine Therapie für mich Sinn?

Meine Eltern üben seit einem halben Jahr einen enormen psychischen Druck auf mich aus, mit dem ich nicht mehr fertig werde. Sie sagen etwa, ich wäre ewig von ihnen abhängig, könnte meinen Haushalt nicht führen, wäre "das dumme Mädchen" (ich bin 25) und halten mir vor, ich wäre eine schlechte Hausfrau, unfähig im Leben - aber dafür hätte ich etwas Geld gespart, das sie zum Kauf eines Hauses brauchen könnten und das wollen sie gerne haben.

Ich habe an mir selbst beobachtet, dass ich sehr träge geworden bin, mich unsicher und verwundbar fühle und das Gefühl habe, meinen Eltern hilflos ausgeliefert zu sein. Oft habe ich Alpträume, die sich um meine Eltern und das Haus drehen.

Meine Oma ist seit einigen Wochen leider im Altersheim, sie war diejenige, die den "Laden" in Schuss hielt und zu der ich immer kommen konnte. Mein Bruder ist zu weit weg, viele weitere Verwandte habe ich nicht, von meinem Freund habe ich mich erst getrennt. Mit meinen Freunden will ich darüber nicht reden, die haben eigene Probleme.

Ich habe nicht den Eindruck, Depressionen zu haben oder psychisch krank zu sein, aber ich denke über eine psychologische Beratung oder Behandlung nach. Ich werde mit meinen Eltern und der permanenten Bevormundung, Beschimpfung, Beleidigung und Erniedrigung durch sie nicht mehr fertig. Ich wohne nicht mehr bei ihnen, aber sie haben ein Haus gekauft und meinen, ich müsste dort einziehen und es ihnen finanzieren. Aber ich will das nicht und so gut war unser Verhältnis nie.

Ich kann einfach nicht mehr! Mittlerweile bin ich so weit, dass ich so fertig mit den Nerven bin, dass ich mich diese Woche krank schreiben lassen musste. So schlimm war es noch nie, so kenne ich mich nicht, ich war immer fröhlich und unbeschwert, bis zu dieser Zeit jetzt!

Was soll ich nur machen?

LG Vera

...zur Frage

Deine Eltern wissen welche Knöpfe sie bei dir drücken müssen um sogar an dein Geld zu kommen. Deine Eltern sind berechnende und kalte Egoisten.

Trenne dich von ihnen und behalte dein Geld bei dir, wie deine Eltern ihre Liebe bei sich behalten und dir nichts geben können was du brauchst.

Befreie dich und werden glücklich mit Menschen die dich nicht nieder machen.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

...zur Antwort

Alleiniges Sorgerecht beantragen/bekommen?

Hallo,

mein (noch) Freund und ich sind erst seit dem 05.03.2017 zusammen und er verhält sich auf gut Deutsch gesagt schon seit langem wie ein Stück Sche. Wir sind flink Eltern geworden, wie man das wird und wie man das hätte verhindern können, ja das wissen wir. Es ist aber nun mal so, wie es jetzt ist! Naja ..

Unser Sohn wird am 17.11 ein Jahr und die ersten zwei Monate nach seiner Geburt hat er mich echt unterstützt. Er hat bei mir gewohnt und ist im Januar ausgezogen, weil es ihm zu viel wurde. Er wollte wieder mehr ps4 zocken, seine Kollegen treffen, mit dem Auto durch die Gegend fahren, feiern und im Frühjahr kam dann noch Motorrad fahren dazu. Er sagte, ihn nervt es, dass man mit einem Kind alles planen muss und zeitlich gebunden ist. Seit dem mache ich ALLES! Ich wickel mein Kind, ich fütter ihn, ich gebe ihm was zu trinken, ich kaufe ihm Nahrung und Kleidung und Dinge wie z.B. einen Kindersitz, ich gehe mit ihm zum Arzt, ich stehe nachts auf, ich bade ihn, ich schlage mich mit seinem Geschrei rum wenn er Zahnschmerzen hat, ich pflege ihn gesund, ich gehe mit ihm unterwegs, ich bringe ihm Worte und das Laufen bei, ich belustige ihn, ich kuschel mit ihm. Ich mache das alles natürlich super gerne, weil ich meinen Sohn liebe, aber ich fühle mich von meinem Freund im Stich gelassen. Unsere Beziehung funktioniert nicht mehr, es gibt ständig Streit, wodurch ich 10 Kilo abgenommen habe und nun untergewichtig bin. Mein Körper warnt mich schon. Ich habe ständig Kopfschmerzen, schlafe immer unruhig, meine Periode kommt unregelmäßig und ich habe ständig Schmierblutungen. Innerlich bin ich total gestresst! Ich habe ihm ein Ultimatum bis zu diesem Sonntag gestellt: Entweder er unterstützt mich und geht auf meine Bedürfnisse ein, oder es ist aus.

Ich weiß nicht warum, aber ich liebe ihn. Eine Trennung verkrafte ich besser, wenn absolute Kontaktsperre ist. Dafür brauche ich das alleinige Sorgerecht, sonst gehe ich noch mehr kaputt und mein Baby ist bei ihm einfach nicht gut aufgehoben. Er sagte er liebt uns beide, aber wie ein Wir verhält er sich trotzdem.

...zur Frage

Nicht immer..!

...zur Antwort

Nun Notwehr und Nothilfe ist immer erlaubt.

Zur Anzeige kann so etwas fast immer kommen. Bei berechtigter Wird dann auch die Anzeige fallen gelassen.

Bei uns gab es vor Jahren einen Vorfall, da sah ein Autofahrer wie eine Frau von einem Kampfhund angegriffen wurde.

Er stieg aus und tötete den Hund mit seinem Taschenmesser. Der Hundehalter zeigte den Helfer an und es kam zu einer Vorladung.

Der Retter wurde frei gesprochen, für den Hundehalter hatte der ganze Vorfall Konsequenzen.

...zur Antwort

HNO und Lungenarzt am besten an einer Uni Klinik konsultieren.

...zur Antwort

Alleiniges Sorgerecht beantragen/bekommen?

Hallo,

mein (noch) Freund und ich sind erst seit dem 05.03.2017 zusammen und er verhält sich auf gut Deutsch gesagt schon seit langem wie ein Stück Sche. Wir sind flink Eltern geworden, wie man das wird und wie man das hätte verhindern können, ja das wissen wir. Es ist aber nun mal so, wie es jetzt ist! Naja ..

Unser Sohn wird am 17.11 ein Jahr und die ersten zwei Monate nach seiner Geburt hat er mich echt unterstützt. Er hat bei mir gewohnt und ist im Januar ausgezogen, weil es ihm zu viel wurde. Er wollte wieder mehr ps4 zocken, seine Kollegen treffen, mit dem Auto durch die Gegend fahren, feiern und im Frühjahr kam dann noch Motorrad fahren dazu. Er sagte, ihn nervt es, dass man mit einem Kind alles planen muss und zeitlich gebunden ist. Seit dem mache ich ALLES! Ich wickel mein Kind, ich fütter ihn, ich gebe ihm was zu trinken, ich kaufe ihm Nahrung und Kleidung und Dinge wie z.B. einen Kindersitz, ich gehe mit ihm zum Arzt, ich stehe nachts auf, ich bade ihn, ich schlage mich mit seinem Geschrei rum wenn er Zahnschmerzen hat, ich pflege ihn gesund, ich gehe mit ihm unterwegs, ich bringe ihm Worte und das Laufen bei, ich belustige ihn, ich kuschel mit ihm. Ich mache das alles natürlich super gerne, weil ich meinen Sohn liebe, aber ich fühle mich von meinem Freund im Stich gelassen. Unsere Beziehung funktioniert nicht mehr, es gibt ständig Streit, wodurch ich 10 Kilo abgenommen habe und nun untergewichtig bin. Mein Körper warnt mich schon. Ich habe ständig Kopfschmerzen, schlafe immer unruhig, meine Periode kommt unregelmäßig und ich habe ständig Schmierblutungen. Innerlich bin ich total gestresst! Ich habe ihm ein Ultimatum bis zu diesem Sonntag gestellt: Entweder er unterstützt mich und geht auf meine Bedürfnisse ein, oder es ist aus.

Ich weiß nicht warum, aber ich liebe ihn. Eine Trennung verkrafte ich besser, wenn absolute Kontaktsperre ist. Dafür brauche ich das alleinige Sorgerecht, sonst gehe ich noch mehr kaputt und mein Baby ist bei ihm einfach nicht gut aufgehoben. Er sagte er liebt uns beide, aber wie ein Wir verhält er sich trotzdem.

...zur Frage

So schnell bekommst du das alleinige Sorgerecht nicht.

Trotzdem, wirf ihn raus.

Wenn er sich lange genug nicht die Spur um sein Kind gekümmert hat, schafft du es auch, das alleinige Sorgerecht zu bekommen.

...zur Antwort

Klar darf er das.

...zur Antwort

Man kann sicher die kaputten Bretter auswechseln lassen. Ruf deine Haftpflichtversicherung an.

...zur Antwort

Eltern kritisieren alles, was tun um Situation zu verbessern?

Hi..

Also ich war wegen verschiedenen Dingen für 12 Wochen in der Psychiatrie. Hauptsächlich wegen mittelschweren bis schweren Depressionen (meine Eltern betonen immer wieder, dass sie mich hauptsächlich deshalb in die Psych geschickt haben, wegen meinen "Schulproblemen", also meiner Schulangst und weil ich oft unregelmäßig gefehlt hab).

Das gibt einem zwar auch ein komisches Gefühl, aber okay. Jedenfalls ist mir drin vieles klarer geworden. Dass es nicht okay ist davon zu laufen, dass ich selbstständiger sein sollte, usw. Das versuche ich Zu Hause auch alles umzusetzen. Da sind nur meine Eltern..sie kritisieren mich schon seit meiner Kindheit. Ich durfte nie vor ihnen meine Gefühle offen zeigen, Berührungen waren ein No-Go. Sind sie noch. Und das Kritisieren grenzt für mich schon an ein Beleidigen - "dumm, hässlich, Abschaum, langweilig". Wenn ich morgens vor dem Spiegel stehe fängt das ganze nicht mit einem "Guten Morgen" an, sondern eben so.

Hier und da sind auch schon ein paar Ohrfeigen gefallen oder Handgelenke wurden umgedreht, aber das war ja damals nicht anders. Das macht mir im Großen nichts aus. Nur immer wenn es mir grade gut zu gehen scheint und ich dann aber von einer Freundin z.B nach Hause komme fällt meine Stimmung massiv. Ich habe schon oft genug mit ihnen darüber gesprochen. Aber sie schieben die Schuld sofort auf mich. Dass ich Ihnen doch so viele Probleme bereiten würde usw. Damit fängt dann sofort wieder Streit an und dann heißt es wieder: SIE ist Schuld.

Selbst Verwandte sagen ich wäre das schwarze Schaf in der Familie..ich will nicht, dass meine Stimmung von meinen Eltern abhängt. Tipps damit mich ihre harten Worte nicht mehr so arg treffen?

...zur Frage

Wende dich an die Einrichtung wo du gewesen bist. Die Leute können dir helfen in einer Wohngruppe oder bei Pflegeeltern unter zu kommen.

Mich wundert sehr, dass man dich zu deinen Eltern zurück gelassen hat.

...zur Antwort

Das Strafmass ist immer eine Summe vieler Komponenten.

Ob ein Mensch noch ein eine Lebenserwartung von 60 Jahren oder eben kaum mehr eine grosse Lebenserwartung hatte, schlägt sich sicher im Urteil nieder.

Die grössere Hilflosigkeit einer alten Frau gegenüber einer jungen Frau aber auch.

Ganz so simpel ist ein Urteil meist nicht begründet.

...zur Antwort

Du kannst das Futter mit etwas kochendem Wasser übergiessen und warten bis es weich und nicht mehr heiss ist.

Ein Hauch Parmesan über das Futter hilft meistens.

...zur Antwort

Nun du bist der leibliche Vater deiner Tochter und daran gibt es nichts zu rütteln.

Das Problem für Kinder von gleichgeschlechtlichen Paaren ist das Spannungsfeld der Partner untereinander und wie es ausgelebt wird.

Beziehungen von Homosexuellen sind nun mal nicht unbelastet, Promiskuität und grosse Verletzlichkeit erzeugen ein grosses Spannungsfeld das für Kinder nicht leicht zu ertragen ist.

Deine Aufgabe wird es sein, deine Tochter aus dem Schussfeld zu halten und Partner zu wählen, die das auch können.

Ihr seid noch sehr jung und wie ich die Szene kenne werdet ihr nicht zusammen bleiben und du wirst noch so manchen Kampf auszustehen haben.

Das spielt sich eben auch unvermittelt und unerwartet in heftigsten Entladungen in den eigenen 4 Wänden ab. Das ist es was Kindern schadet.

Glaube mir, Kinder bekommen wesentlich mehr mit als wir Erwachsenen uns das vorstellen wollen.

Du wirst enorm aufpassen müssen, was sich in deinem Haus abspielt und deine Tochter schützen müssen.

Meine Mutter lebte eine Beziehung mit einer anderen Frau, für uns Kinder war das grauenvoll. Das ständig im Vordergrund stehenden egozentrischen Bedürfnisse und die Eiversucht der anderen Frau waren für uns Kinder leicht zu durchschauen, aber eben auch unerträglich.

Da ist aber niemand der die Kinder schützt oder aus dem Schussfeld nimmt. Trotzdem müssen die Kinder aber alle Vorurteile und Abwertungen vom ganzen Umfeld inkl. Lehrern Nachbarn und Verwandten auffangen und ausbaden. Darüber reden und sich wehren können Kinder aber nicht.

Ich kann dir nur raten, bleibe wachsam und trage Sorge dazu was sich in deinem Haus vor den Augen deiner Tochter abspielt. Wie deine Partner ticken, wirst du niemals im Griff haben.

Ach ja, mein bester Freund und Pate unsererTochter war homosexuell. Er hat sich inzwischen das Leben genommen und sein Freund hat die Patenschaft unserer Tochter übernommen.

Wir haben ein sehr herzliches Verhältnis, doch kenne ich auch hier die zwei Seiten eines Lebens in gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Dem kann und will ich mich nicht entziehen.

Ich wünsche dir und deiner Tochter von Herzen alles Gute!

...zur Antwort

Nimm die Medikamente bitte so wie sie der Arzt verordnet hat.

Wirkungsdauer Pantoprazol ca. 12h

...zur Antwort

Eine gute Bernina kann das.

Geh auf die Seite von Bernina, da kannst du deine Bedürfnisse eingeben und bekommst passende Modelle Vorgeschlagen.

Gerade wirbt Bernina mit einer neuen Maschine zum Einführungspreis die gut mit Leder und Jeans kann.

Ich selber habe eine 720er, die verarbeitet einfach alles :-)

Meine durchaus teure Brother macht das nicht annähernd mit.

...zur Antwort