Schüchtern in Gruppen? Wie überwinden?

Hallo zusammen,

ich möchte euch kurz mein Problem schildern: ich bin mein ganzes Leben lang, schon immer die ruhigere Person gewesen. Ging so weit, das ich Klassen Kameraden Nichtmal mehr Hallo gesagt habe, da ich mich hierzu nicht getraut habe. Ich vermute, dass mich mein Mobbing von der Ersten bis zur Sechsten Klassen einfach geprägt hat. Jedenfalls ist es so, dass ich seit 2 Jahren eine Ausbildung zum Immobilien Kaufmann mache. Während der Ausbildung, sind wir in sogenannten Ausbildungsgruppen von jeweils 9 Personen. Davon gibt es auch 4 Stück.

Seit 2 Jahren habe ich mich verändert, ich bin deutlich offener geworden, quatsche auch sehr viel mit eigentlich jedem aus diesen 4 Gruppen. Das ganze habe ich auch im Privaten gemerkt, wenn ich zu Zweit mit jemandem unterwegs bin, habe ich immer so viele Gesprächsthemen... Ich bin auf diesen Schritt zwar Stolz, aber Leider mache ich mir Täglich immer noch drüber Gedanken.

Nun Mal ist es so, dass ich sobald es darum geht in einer Gruppe etwas zu unternehmen, direkt sehr schüchtern werde und in alte Muster zurück Falle. Eine Gruppe beginnt bei mir bei 3 Personen, ab dann bin ich Schüchtern. Umso mehr Personen dann aber dabei sind, umso ruhig werde ich.

Werde dann auch immer drauf angesprochen, nach dem Motto: Wieso bist du gerade so ruhig oder hat es dir heute überhaupt Spaß gemacht?

Da sich jeder wundert, weil er weiß wie ich bin, wenn ich mit der Person zu Zweit bin.

Hat jemand das gleiche erlebt? Würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr Ideen habt, wie ich gegen diese Schüchternheit in Gruppen besiegen kann.

Vielen Dank zusammen!

Liebe Grüße

Schule, Freundschaft, traurig, Selbstbewusstsein, Psychologie, beliebt, Introvertiert, Liebe und Beziehung, ruhig, schüchtern, Schüchternheit, ängstlich
Wie macht man sich beliebt?

Ich habe dieses Problem schon seit Jahren und es hat sich kein Stück verbessert. Mitte bis Ende siebte Klasse habe ich bemerkt, dass ich bei Freunden irgendwie wie ein Geist bin. Ich gehörte dazu, aber irgendwie auch nicht. Wenn es Gruppenarbeiten gibt, ist es ja so das man unbedingt mit seinem Freund arbeiten möchte. Bei mir ist das fast immer so, dass ich auf die anderen zukommen muss. Zudem wenn ich mal ne Aufgabe nicht verstanden habe und frage ob man mir helfen kann, dann hilft man mir auch. Aber nicht immer, manchmal sagen sie halt ich warten und erklären es mir gar nicht. Bei den beliebteren in der Gruppe erklären Sie es mit Vergnügen. Noch ein Beispiel, sehr sehr selten schreibt mich jemand an über WhatsApp etc. Ich muss sie fast immer anschreiben ob sie zocken wollen und so weiter.

Was ich damit sagen will. Ich bin nie beliebt und oft das fünfte Rad. Ich bin der letzte in der Gruppe mit dem man was machen will.

Einerseits könnte man denken das ich einfach die falschen Leute im Umfeld habe. Aber es ist immer noch so, obwohl ich in einer neuen Klasse gegangen bin. Wir sind zwar Freunde und können zusammen lachen, aber ich bin oftmals ein Geist.

Ich weiss aus Erfahrungen, dass wenn man immer denkt die anderen seien das Problem, man selber das Problem ist. Zudem ist es nicht immer sehr wichtig das man gross, hübsch, reich oder was auch immer ist, man kann auch so beliebt sein?

Was ratet ihr mir zu tun und hat/hatte jemand die selben Probleme?

Bin momentan 15 und männlich.

Schule, Freundschaft, Psychologie, beliebt, Beliebtheit, Liebe und Beziehung, Soziales, soziales Umfeld
(an die Männer) Warum sind seltene Frauen nicht so beliebt wie B*tches?

Ich meine B*tches ist der Standart von heute obwohl das die meisten von denen nicht mal mitkriegen, sie eine sind, sind sind aufgebretzelt, viel geschminkt, verhalten sich zickig und eingebildet und vieles mehr und dann gibt es eben noch eher die seltenen Frauen um den eher die Frage sich dreht, warum sind diese bei Männern nicht beliebt, dann sagen einige find sowas toll aber dann schauen einige Männer wieder nur auf das aussehen und behandeln sie wie so ne B*tch die jeden sexuellen scheiß mitmacht egal ob schreiben oder Bilder schicken. Eine seltene Frau ist dochviel besser als dieser billige Abklatsch. Z.b. sie sind natürlich sie schminken sich nicht, sie sind Verständnisvoll, kannst mit denen kommunizieren, sie lassen sich auf diesen sexuellen scheiß nicht ein aber trotzdem kann du mit denen zusammen spaß haben, ironisch sein, sind sind treu und ehrlich und sie denken nicht ständig versaut, sie interessieren sich für normale Dinge und ein Mann darf auch mal schwach sein, sie haben Mitgefühl und zeigen nicht armselig traurig Ausschnitt um mehr zu punkten. Sie sind nicht auf sex gesetzt und haben nur das im kopf. Sind sind eben selten und normal leider stirbt sowas aus, warum eigentlich?

-Leute die jetz mimimi machen und beleidigen werden sofort gemelder.

Männer, Freundschaft, Mädchen, traurig, Frauen, Psychologie, Attraktivität, aussterben, beliebt, Beliebtheit, Bitches, Feminismus, Gesellschaft, Interesse, Jungs, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Ruf, selten, unbeliebt, Unterschiedlich, weiblich, Natürlichkeit, armselig, Männerfrage, schlechter ruf, Seltenheit, Sexuelles Interesse, normal, Besser
Warum zu beliebt?

Die Frage klingt erstmal wie eine Scherzfrage oder eine Frage einer zu selbstüberzeugten Person, aber ich habe gerade damit wirklich ein ernstes Problem!

Ich gebe zu vielleicht liegt das auch an mir selbst und meiner Lebenseinstellung, aber egal wer aus meiner Freundesgruppe, jeder will mich als besten seiner Freunde haben und hat deshalb auch immer einen gewissen Anspruch. Weil ich alle Liebe und gerade auch nur für und mit meinen Freunden lebe, versuch dem auch immer gerecht zu werden. Wenn du aber 7 beste Freunde(zumindest aus deren Sicht)hast die auch noch untereinander um dich konkurrieren, mag sich das ja toll anhören, ist es aber nicht. Ich bin eigentlich von Grund aus fröhlich, bereit für jeden scheiß der mir spaß bereitet und versuch immer zuzuhören und meinen Homies zu helfen. Aber ich hab auch das Gefühl das niemand mit mir diese Lebenseinstellung teilt.Ich Frage mich allgemein warum es innerhalb so einer guten Gruppe, nicht einfach so sein kann, dass sich alle gleich lieben, diesen Grundsatz versuche ich nämlich zu verfolgen. Wenn meine Freunde mir erzählen dass sie mich eigentlich am meisten lieben aber sich von mir nicht richtig gewärtschtzt fühlen, weil ich einfach nicht immer da bin, trifft mich das doch extrem und ich kann es eben nicht ändern ohne dass ich Freundschaften beende. Gerade funktioniert das auch dass ich 24/7 nur mit Kollegen abhänge, aber ich bin auch aktuell Single und hab schon 2 Mädels gekorbt mit denen ich es eigentlich zumindest gerne versucht hätte, aber ich musste auch einsehen dass sie nicht in meinen Lebenstiel passen und meine DayOnes stehen nunmal einfach über denen.

Ihr werdet mir jetzt wahrscheinlich sagen ich soll mir mehr Zeit für mich nehmen oder sowas, aber jede Sekunde mit dieser Bande macht mich glücklich, ich fühl mich nur massiv innerhalb dieser Gruppe eingeschränkt. Ich weiß eig auch nicht richtig was ich fragen will, ich wollte vorallem das mal runterschreiben(war schon immer gut in Deutsch lol)um mein Kopf ein wenig zu sortieren und vieleicht doch den ein oder anderen Tipp zu bekommen.

Liebe, Schule, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Drogen, beliebt, Cannabis
Was sind die beliebtesten Generes?

Also es intressiert mich nur mal so, was ihr so am liebsten lest und was so das beliebteste Genre ist.

Ich weiß das bei der Umfrage nicht alle Genres dabei sind, aber mehr gingen nicht.

Bedeutung der Genres (obwohl die meisten wahrscheinlich wissen was diese Genres bedeuten hab ich es hier noch mal geschrieben):

_________________________________________________________________

  1. Fantasy: In diesen Büchern kommt übernatürliches vor, was nicht in unserer Welt existiert, also auch eine Fantasiewelt kann man so sagen.
  2. Thriller: Ein Buch der Spannung und des Nervenkizels.
  3. Liebesgeschichte: (Wie man schon draus hört) eine Geschichte in der sich zwei Personen verlieben.
  4. Dystopie: So eine Geschichte spielt in einer schlechten Zukunft, also einer schrecklichen in der sich alles verschlechtert hat. Beispiel: Ophelia Scale ist eine Dystopie.
  5. Krimi: Der Kriminalroman gehört zu einem literarischen Genre, das ein Verbrechen im Hinblick auf Motiv, Ausführung, Täter sowie Aufdeckung und Aburteilung eines Täters behandelt.
  6. Humor (Witzgeschichte): (Hört man ja schon raus) Eine Geschihte die Hauptsächlich wizig ist und es fast nur darum geht. Jedoch kein Witzebuch sondern einfach eine Witzige geschichte zur unterhaltung oder so.
  7. Litaratur: Man meint damit Romane, Theaterstücke oder Gedichte, aber meistens Romane, also lange Erzählungen.

__________________________________________________________________

Ich würde mich also über eine Antwort freuen!

Und schon mal im voraus, Danke!!!

Lynn

Fantasy 55%
Thriller 21%
Liebesgeschichte 9%
Litaratur 6%
Dystopie 3%
Krimi 3%
Humor, also eine geschichte die hauptsächlich wizig ist 3%
Buch, lesen, beliebt, Filme und Serien, Genre, Umfrage, Geschichten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beliebt