Rein zufällige Wahl bei uniformer Zufallsvariable?

Hallo ihr lieben,

ich bräuchte mal kurz Hilfe bei folgender Aufgabe, bzw. wollte fragen, ob meine Lösungen korrekt sind.

Wir betrachten eine Gesamtfläche S bestehend aus g Pixeln und eine Teilfläche A bestehend aus f: = p·g Pixeln. Dabei sei p eine Zahl im Intervall [0,1], und sowohl g als auch f seien natürliche Zahlen. Die dreimalige rein zufällige Wahl eines Pixels aus S (entsprechend einem “Ziehen mit Zurücklegen”), beschreiben wir durch eine auf dem Wertebereich {1, . . . , g}3 uniform verteilte Zufallsvariable X= (X1, X2, X3).

a) Wieviele Ausgänge von X gibt es?

b) Wieviele Ausgänge von X gibt es, bei denen X1 auf die Menge {1, . . ., f} und X2 sowie X3 auf die Menge {f+ 1, . . . , g} fallen? Drücke das Ergebnis durch g und p aus.

c) Wieviele Ausgänge von X gibt es, bei denen genau eines der drei gewählten Pixel auf die Menge {1, . . . , f} fällt?

d) Wie wahrscheinlich ist es, dass von den drei zufällig aus S gewählten Pixeln genau eines aus A gewählt wird?

e) Bestimme die 4 möglichen Ausgänge der zufälligen Trefferquote M von A, sowie deren Verteilungsgewichte

Ansatz:

a) Es würde 8 verschiedene Ausgänge geben.

1) Kein Pixel liegt in A

2) Pixel 1 liegt in A, dafür Pixel 2 und Pixel 3 nicht.

3) Pixel 2 liegt in A, dafür Pixel 1 und Pixel 3 nicht

4) Pixel 3 liegt in A, dafür Pixel 1 und Pixel 2 nicht

5) Pixel 1 und Pixel 2 liegen in A, dafür Pixel 3 nicht

6) Pixel 1 und Pixel 3 liegen in A, dafür Pixel 2 nicht

7) Pixel 2 und Pixel 3 liegen in A, dafür Pixel1 nicht

8) Alle Pixel liegen in A

=> 8 Ausgänge. (?)

Hier bin ich mir nicht sicher, ob ich's mir nicht zu einfach mache.

b) Hier versteh' ich nicht, was mit X1 auf der Menge {1,...f} und X2 und X3 auf den Mengen {f+1,...g} gemeint sein soll. Meinen die damit, dass X1 auf die Teilmenge A fällt und X2 und X3 nicht? In dem Fall wäre es nur ein Ausgang. Aber ich glaub' , damit ist etwas anderes gemeint.

c) Hier wieder diesselbe Argumentation wie bei a). Es würde 3 Ausgänge geben (Pixel 1, Pixel 2 oder Pixel 3). ?

d) M = z1 + z2 + z3

{M = 1} = ({x1 ∈ F} ∩ {x2 ∉ F} ∩ {x3 ∉ F}) ∪ ({x2 ∈ F} ∩ {x1 ∉ F} ∩ {x3 ∉ F}) ∪ ({x3 ∈ F} ∩ {x1 ∉ F} ∩ {x2 ∉ F})

= 3 * (p * (1-p)² )

Richtig?

e) Und hier versteh ich nicht, was genau mit 4 möglichen Ausgängen der Trefferquote gemeint sein soll. Es gibt doch, vorausgesetzt ich habe Aufgabenteil a) richtig gelöst, 8 Ausgänge, oder?

Ich weiß, dass man die Verteilungsgewichte mittels p (b) = P (M = b), b ∈ S berechnet. Und mann dann die möglichen Wahrscheinlichkeiten (also eine Zahl zwischen 0 und 1) gleich M setzt. Aber mich verwirrt diese "4 mögliche Ausgänge"?. Das würde doch eher bei 2 Zufallsvariablen zutreffen und nicht für drei?

Kann jemand bitte ein bisschen Licht ins Dunkle bringen?

Danke und liebe Grüße,

Mathematik, Mathe, rechnen, Ereignisse, Ausgang, Informatik, menge, Pixel, Statistik, Stochastik, Uniform, Verteilung, Wahrscheinlichkeit, ergebnis, Zufallsvariable
1 Antwort
Mich hat jemand betrunken geküsst, aber habe einen Freund, was machen?

Ich bin seit 9 Tagen im Urlaub in Ayia Napa (Partyinsel) und gestern haben wir (sind 3 Frauen, wir alle sind 19) auch gefeiert, da es die letzte Nacht war. Meine beste Freundin riet mir ein Lachgasballon zu nehmen, was wir auch taten. Dann wurden es drei Ballons und ich hatte den Kick meines Lebens. Meine Freundin wa überrascht, dass es bei mir eine so starke Wirkung hatte. Ausserdem waren wir auch recht betrunken (sie mehr als ich). Wir sahen die drei jungen Männer, die auch in unserem Hotel sind und auch von der Schweiz sind. Wir haben die letzten Tage auch immer wieder mit ihnen Zeit verbracht, sind in den Ausgang, ans Meer usw. Einer dieser Männer (Mustaf, recht gross und breit gebaut) hat auch immer darauf geachtet, dass die Männer uns nicht dumm anmachen. Er hat dann auf mich geachtet, da ich keinen Gedanken mehr fasssen konnte und nurnoch lachte. Irgendwann küsste er mich (er hatte vergessen, dass ich einen Freund seit einem Jahr habe) und ich wollte es nicht, schrie innerlich, aber habe ausser ein leises Nein nichts zustande gebracht. Ich hielt ihm meinen Herzanhänger hoch, den mir mein Freund mit seinem Inizial geschenkt hatte. Irgendwann konnte ich mich losreissen, rannte zu meiner Freundin und heulte wie ein Schlosshund (aber musste durch das Lachgas dennoch weinen, einen erbärmlichen Anblick bot ich)

Nun weiss ich nicht, was ich machen soll, ob ich es ihm beichten oder mit ins Grab nehmen soll. Ich liebe meinen Freund über alles und wollte Mustaf wirklich zu verstehen geben, dass ich nicht wollte, aber ich fühlte mich, als wäre ich auf irgendeiner Droge. Ich habe kein Auge zugetan deswegen und Angst, meinen Freund zu verlieren.

Freundschaft, Freunde, Beziehung, Kuss, Psychologie, Ausgang, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Hilfe: 18, aber trotzdem keine Freiheiten!?

Hallo liebe Community

Als erstes möchte ich gerne sagen, dass ich ernst gemeinte Antworten möchte und nicht antworten wie 'du bist 18 und darfst machen was du willst'

Meine Eltern sind Albaner und leben seit sie ca. 13-15 Jahre alt sind hier in Deutschland. Meine Mutter wurde streng religiös (muslimisch) erzogen und ist nie raus gegangen, hat ihr geld zu hause immer abgegeben und den ersten Mann geheiratet, den sie kennengelernt hat (aus Liebe natürlich (: ). Mein Vater ist weniger religiös erzogen worden, hatte Freiheiten und und und.

Mittlerweile sind meine Eltern beide religiös und traditionel, aber nicht ganz so extrem. Ich liebe meine Eltern wirklich sehr, aber eins hasse ich an ihnen: ich darf abends nie raus gehen. Wenn dann wirklich bis 10 oder 11 Uhr und nie und nimmer länger. Meine Mutter sagt das sei zu meinem Schutz und sie vertraue mir schon aber ich würde das verstehen wenn ich einmal selber Kinder habe. Mein Vater ist was sowas angeht recht streng (meine Eltern schlagen mich nicht und haben es auch nie getan) Ich darf ihm nie sagen 'aber ich bin 18!' Er sagt immer: Bei uns bzw bei Albanern bist du dann erwachsen wenn du heiratest und nicht mehr bei uns wohnst. mit anderen Worten ich dürfte nur dann ausziehen, wenn ich heirate.

Ich liebe meine Eltern über alles und sie haben shon so viel in meinem Leben für mich getan, aber ich hasse es dass sie noch so im mittelalter leben. Ich habe schon oft mit meiner Mutter darüber geredet und sie sagt wenn mich Freunde einladen, soll ich ihnen erklären dass ich halt nur ein zwei Stunden bleibe und schon um 10 Uhr gehe. Und wenn die Freunde lachen, kann mir das egal sein.

Hat oder hatte jemand von euch das selbe Problem? Wenn ja was habt ihr getan? Was soll ich tun und wie bringe ich meine eltern dazu, mir mehr Freiheit zu geben? Wie rede ich am besten mit ihnen?

Manchmal hasse ich mein Leben genau deshalb! :'(

Danke fürs Antworten <3

Religion, Mutter, Stress, Party, Freunde, Vater, Eltern, albaner, Ausgang, streng, Muslimisch
14 Antworten
Bin ich ein Flittchen oder ist das normal?

Also, für meine Frage muss ich ein bisschen ausholen. Ich habe einen Freund, mit dem ich schon seit 4 Jahren zusammen bin. Ich kann es mir auch gar nicht mehr vorstellen ohne ihn und will es auch nicht. Aber manchmal kommen mir so Gedanken, dass ich gerne wieder single sein würde, nicht wegen meinem Freund als Person sondern einfach wegen des Fakts single zu sein. Weil irgendwie vermisse ich das kribbeln, wenn man sich so fragt, ob der eine auf dich steht und so. So eine Frage habe ich hier zwar schon mal gestellt, aber jetzt geht es noch um ein bisschen mehr, denn jetzt geht es mir vor allem um den Ausgang, also ich würde irgendwie gerne flirten, Dirty Dancing machen und vlt mit einem ein bisschen knutschen und so, aber ich habe ja einen Freund. Ich will ja keinen neuen Freund suchen oder so sondern einfach meinen Spass haben, aber dieser Spass ist ja falsch. Ich habe zuerst gedacht, dass ich vielleicht ein Flittchen oder so bin :P aber dann kan mir in den Sinn, dass ich noch nie "richtig" das Single-Leben leben konnte, da ich 14 war, als ich mit meinem Freund zusammen kam und das vielleicht jetzt irgendwie "nachholen" will oder so. Man könnte jetzt sagen, dass ich das alles meinem Freund sagen soll und er es dann verstehen könnte und so aber das habe ich schon und es hat es irgendwie schlimmer gemacht, denn vorher habe ich geflirtet und mal Dirty Dancing gemacht ohne oder fast ohne schlechtes Gewissen, weil ich dachte, dass es ja nicht schlimm ist, weil ich ja nichts von den Personen will, aber er findet es trotzdem schlimm, also er verbietet es mir sozusagen nicht, sondern es verletzt ihn, wenn ich es mache, aber das ist ja auch wie einen psychologischen Zwang, aber irgendwie kann/will ich nicht auf so Sachen verzichten und habe daran gedacht, dass ich es vielleicht macht, aber es ihm nicht sage, aber das wäre ja dann sehr falsch von mir. Aber ich fühle mich so irgendwie wie eingedrängt, aber eigentlich ist es ja fast logisch, dass man solche Sachen nicht macht, wenn man einen Freund hat, aber ich will es trotzdem machen. Ist das falsch von mir? Also bin ich ein Flittchen oder so? Und kennt jemand von euch dieses Problem oder Dilemma und kann mir helfen?

flirten, Beziehung, Ausgang, Dilemma
6 Antworten
Argumente um rauszugehen?

Hallo

Habt ihr gute Argumente, dass ich heute Abend raus darf?

Die Situation: Wir haben Ferien (nur noch bis diesen Sonntag) und ich habe die ganzen Ferien über (jeden Tag nach dem Mittagessen bis zum Abend) durchgehend für die Berufsmaturitätsschule gelernt. Ich bin sehr stolz auf mich, vor allem, weil ich sonst nie lerne, was meine Eltern auch wissen. Ich bin aber auch ohne lernen normal bis gut in der Schule, aber für das letzte Semester ist das eh nicht wichtig, da ich eine Lehrstelle habe. Jetzt muss ich nur noch für die BMS lernen. Ich hatte keinen Plan von Mathe und bin jetzt ein kleines Mathe-Genie geworden. Meine Pflichten zu Hause habe ich auch immer erledigt. Nun wollte ich mir mal eine Pause gönnen und am Abend mit Freuden rausgehen. Früher, als ich noch keine Lehrstelle hatte und total im Stress war, durfte ich immer raus, bis um 24:00 zum Teil. Seit November, als ich meine Lehrstelle bekommen habe, bin ich kein einziges mal so lange raus. WENN ich raus durfte (1x die Wochen, wenn überhaupt), musste ich um 20:00 zuhause sein, meistens aber um 19:00. Da meine Freunde in einer anderen Stadt wohnen, muss ich noch Zug und Bus fahren, weshalb es sich nie lohnte. Ich bin überhaupt nicht zickig zuhause sondern ein ruhiger, friedlicher Mensch. Ich lerne heute noch bis um 18:00 - 19:00, danach spielt es keine Rolle ob ich um 20:00 nach Hause komme oder um 24:00, denn ich werden dann nichts mehr lernen. Gestern hatte meine Mutter gesagt, dass ich heute Abend raus darf, aber sie war sehr schlecht gelaunt und mein Vater auch, weshalb ich jetzt doch nicht darf. Ich habe mich schon gerichtet.

Wie kann ich meinen Vater (Mutter ist zur Arbeit gegangen) überreden rauszugehen, und zwar so lange wie mögich?

Vielen Dank für die hoffentlich ernst gemeinten Antworten im Vorraus.

Haushalt, Familie, Recht, Eltern, Argumente, Ausgang, danke, überreden
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausgang