Smartwatch oder Brustgurt?

Höre immer wieder, dass uhren(gleich welcher Hersteller) ungenauer sind als solch Pulsgurte.

Habe die Tage wiederum einen Artikel gelesen wo die aktuelle Watch 4 mit dem Gurt von Polar getestet wurde. Dort steht auch, dass diese ungenau ist aber nicht wesentlich.

„Einen Hinweis darauf gibt möglicherweise der Vergleich mit einem Herzfrequenz-Sensor von Polar – das Ergebnis des Testlaufs der Redaktion: Die Abweichungen sind minimal, obwohl die Messverfahren unterschiedlich sind: Beim für den Vergleich genutzten Polar-Pulsgurt erfolgt die Messung über im Band verbaute Elektroden, während die Daten der Apple Watch von einem auf der Geräteunterseite sitzenden optischen Sensor stammen. Letzterer gilt im Vergleich zur Eletrodenmessung als weniger genau, doch das bestätigte sich im Testlauf ebenso wenig, wie in einer Studie der Cleveland Clinic: Die bescheinigte der Apple Watch schon 2016 eine Messgenauigkeit von 91 Prozent bei der Erfassung der Herzfrequenz.“

Quelle: https://www.maclife.de/test/apple-watch-series-4-nike-test-um-meilen-besser-100108131.html

ist das nun gut oder trotzdem schlecht? Ich mein 91% sind 91%. Andersherum bin ich die Tage mit einer Smartwatch gelaufen die einen Puls zeigte und die Kontrolle über den Hals kam zum selben Ergebnis.

also wo sind die fehlenden 9% & was würdet ihr letztlich empfehlen? Ich weiß halt nicht inwieweit die restlichen 9% ins Gewicht fallen🧐

Polar Pulsgurt 75%
Watch 25%
Smartwach 0%
Apple, Technik, Herz, Pulsuhr, Sport und Fitness, Pulsmesser
2 Antworten
Wie ist es möglich, dass die derzeit so gefragte Bildbearbeitung "Affinity Photo" soo viel günstiger ist als Photoshop, obwohl es mind. genau soviel kann 🎨?

Hallo,

🎨 wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ist der seit über 25 Jahren bestehende Platzhirsch Photoshop in der Bildbearbeitung am Wackeln, weil derzeit das Bildbearbeitungsprogramm "Affinity Photo" diesen Bereich erobert und selbst Profis & Redaktionen darauf umschwenken: https://www.diedruckerei.de/magazin/affinity-photo-bildbearbeitung/

Das Ding kann anscheinend nahezu alles, was Photoshop auch kann und ist an einigen Ecken besser und praktischer programmiert, deshalb mischt es grad mächtig die Szene auf, vor allem weil es das jetzt auch für Windows gibt.

Jetzt frag ich mich aber, wie es dann möglich sein kann, dass Affinity Photo sooo viel billiger sein kann als Photoshop. Es kostet grade nur lächerliche 44 € Einmalzahlung , Photoshop hatte doch als es noch kein Abomodell gab, fast immer an die 1000 € (!) gekostet und jetzt muss man ja monatlich was hinlegen als Abo. 💰

Wie ist denn das nur möglich bei so einem praktisch identischen Profiprogramm, da muss doch ein Haken sein? 🤔

PC, Apple, Computer, Internet, Foto, Software, Mac, Windows, Bilder, Finanzen, billig, Photoshop, Bildbearbeitungsprogramm, Adobe, Bildbearbeitung, malen, Notebook, Geld, Programm, Hardware, Grafik, Kosten, EDV, Fotobearbeitung, günstig, Preis, preiswert, PS, Affinity Photo, Laptop
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Apple