CB-Funk: SWR spinnt, kein Empfang etc.!?

So liebe Community, es ist passiert! :)- Meine 1/2 Lambda Antenne ist fest montiert auf dem Balkon/Dach in 8 Meter Höhe, das SWR und meine erste Funke sind angeschlossen. Die Partnerstation in 4 Kilometern Entfernung, mit der ich hauptsächlich funken möchte, wird die Tage installiert.

Ich wäre richtig euphorisch, wenn es denn alles klappen würde. :-(

Nach dem ich stundenlang Stecker gelötet, Kabel verlegt etc. habe, hatte ich immer wieder Probleme. Stecker und Kabel fallen nun als Fehlerquellen definitiv raus. Immer mal wieder am SWR probiert und getüftelt, hatte ich zwischenzeitlich eine Verhältnis von 1:1. Ich war ganz baff. Das konnte ich mir nicht vorstellen, wo die Antenne auch nur nach Herstellerangaben abgestimmt war. Und es passte auch nicht zu denn Raschen und ein paar ausländischen, äußerst schlecht zu verstehenden Funkern, die ich hörte. Aber dann: Testanruf auf der 9 - und eine Antwort in verständlicher Sprache! :-) :-)

Aber: nachdem ich die provisorische Installation dann abgebaut und für die endgültige Installation (Kabel durch Hauswand etc.) aufgebaut habe, stehe ich vor einem Problem: niemand zu hören, niemand antwortet. Das SWR sagt 1:6, mal 1:8. Da ich kann an der Antenne drehen und Schrauben, wie ich möchte. Keine Reaktion. Und die Leistung wird mit 7 Watt angezeigt! :-O Das kann doch gar nicht stimmen! Was mache ich falsch!? :-/

Beste Grüße und vielen Dank schon einmal!

Technik, Amateurfunk, CB, CB-Funk, Funktechnik
1 Antwort
Anfängerfragen für das erste CB-Funkprojekt?

Hallo liebe Community!

Ich hoffe, hier sind einige CB-Funk-Freunde und -erfahrene unterwegs. :)

Ich habe mich dazu entschlossen, ein lang ersehntes Projekt mit einem Freund in Angriff zu nehmen. Obwohl technisch begabt und interessiert und Ingenieursstudent, kenne ich mich mit der Realisierung von CB-Funk kaum aus. Ich habe mich in die Grundlagen eingelesen, aber alles was darüber hinaus geht bleibt unklar weil keine Erfahrung. :-/ Deswegen wende ich mich an euch. :-)

Also: geplant ist die Anschaffung zweier CB-Funkanlagen hauptsächlich für die Kommunikation miteinander. Die Geräte können in Form einer festen Station realisiert werden. Ein Gerät für meinen Kumpel, das andere für mich. Wir wohnen in einer Mittelstadt etwa 4 bis 5 km Luftlinie entfernt. Dazwischen liegen einige wenige höhere Gebäude, aber auch viel Wald. Die eine Station ist etwa 150 Meter höher gelegen. Eine Sichtverbindung besteht also nicht.

Meine Frage: ich halte die Gegebenheiten für zu schwierig, um mir Handfunkgeräte zuzulegen. Es wird uns in Mietshäusern auch nicht möglich sein, Antennen auf dem Dach zu montieren. Glücklicherweise zeigen beide Balkone (jeweils im vierten Stock) aber zueinander. Meint ihr, es reichen zwei 1/4-Lambda-Hochantennen ohne Brenner für das Projekt aus? Oder sind gegebenenfalls sogar noch kürzere Antennen ausreichend? Oder empfiehlt sich doch der Einsatz von Verstärkern?

Nach meinen Recherchen haben die meisten Heimfunkgeräte allesamt die selben Funktionen, nur Intelligenz und Aussehen unterscheiden sich. Gibt es da etwas, auf das zwingend geachtet werden soll? Und was sollte ich sonst noch wissen? :-D

So, das sind erst einmal die grundlegenden Fragen. ':-D

Beste Grüße und Dankeschön! :-)

Technik, Amateurfunk, CB, CB-Funk, Funk, Funktechnik
5 Antworten
Welche Antenne wäre passend für einen Funkscanner?

Liebe Community!

Meine heutige Frage handelt vom Thema SDR/Amateurfunk. Seit einiger Zeit besitze ich einen SDR-fähigen DVB-T Stick und hab mich mit der Benutzeroberfläche von SDR# usw. etwas intensiver auseinandergesetzt. Irgendwann kommt man jedoch unweigerlich an den Punkt, wo man mehr Leistung (besseren Empfang) nur durch eine größere/höhere Antenne erreichen kann.

Ich besitze dzt folgendes Modell - mittels Magnetfuß am Balkongeländer befestigt. http://www.amazon.de/gp/product/B000E6FTGU?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o06_s00

Jetzt hätte ich gedacht, mir den Eurostick DX Maxi 120cm zuzulegen. Diesen würde ich senkrecht am Gibel des Daches befestigen. Natürlich habe ich mich auch schon im Inet über erfahrungsberichte zu dieser Antenne erkundigt - leider gibts jedoch nur Rückmeldungen zur 90cm Ausführung - und diese sind zum Großteil nicht unbedingt berauschend. Ich hätte mich für diese Antenne entschieden, da sie leicht und handlich zum Montieren und Abnehmen ist und da die Länge normalerweise für 2m Frequenzen passen sollte. Ich besitze keine Amateurfunk-Lizenz (ist auch nicht in Aussicht) und will auch nichts Auffälliges aufs Dach bauen.

Daher meine Frage - welche Antenne könnt ihr für meine Zwecke empfehlen? Sie muss nur Empfangen können - aber das dafür möglichst gut ;) Gerne auch Aktivantennen, wenn sich diese in ihrer Empfangsleistung wesentlich von den passiven unterscheiden!

Danke für eure Hilfe!

DVB-T, Antenne, Amateurfunk, Funk, Funkscanner, Kaufberatung, Scanner, SDR
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Amateurfunk

FM-Transmitter rauscht?

4 Antworten

Gibt es Funkgeräte mit einer Reichweite über 150 km im Preis unter 100€?

6 Antworten

Wie Baofeng UV-5R Freenet PMR programmieren?

1 Antwort

Scanner - interessante frequenzen

3 Antworten

Eine Amateurfunklizenz erwerben?

6 Antworten

Macht CB-Funk heute noch Sinn?

12 Antworten

Verschiedene PMR Funkgeräte verbinden

4 Antworten

Brauche ich eine Amateurfunklizenz oder nicht?

5 Antworten

Frage zum Funken

3 Antworten

Amateurfunk - Neue und gute Antworten