Leberzirrhose möglich?

Angst vor irreparablem Leberschaden

Hallo liebe Community,


seit Tagen quäle ich mich nur noch mit einem Gedanken.


Meine Blutwerte lasse ich alle 1-2 Jahre regelmäßig kontrollieren, das letzte Mal fand eine Kontrolle vor ziemlich genau 1,5 Jahren statt. Zu diesem Zeitpunkt waren meine Blutwerte ok.

GGT im Vergleich von 10 auf 23 (40 Norm) erhöht, innerhalb von 2 Jahren, aber dies ist ja immernoch im Normbereich.


Aus anderen Gründen (Herz) besuchte ich vor etwa 8 Monaten einen Internisten, dieser betrachtete per Ultraschall ebenfalls (schnell) meine Leber, alles ok. Kann er etwas übersehen haben?


Ich nahm innerhalb der letzten 3 Jahre beinahe täglich, (SEIT 1 JAHR NICHT MEHR) aufgrund von Aufregung, Stress, Imodium akut. Außerdem zog ich von zuhause aus, ging studieren.

Man feierte oft, kochte oft, trank gerne Wein, leider nicht nur am Wochenende. Denke das lag an diesem "Freiheits- Gefühl".


Mittlerweile lebe ich mit meinem Freund zusammen, habe genug von der Feierei, dennoch innerhalb der letzten Zeit, als ich lange frei hatte, zum kochen, manchmal schon 3 Gläser Wein (ca. 0,6l) getrunken, einfach zum Genuss abends, aus Langeweile...


Nun das war mir Sorgen macht: Ich trinke mittlerweile seit 1 Monat gar nichts mehr.

Kann diese Menge Wein, am WE und beinahe täglich werktags etwa innerhalb von 1,5 Jahren, nachdem das letzte Mal die Werte gemessen wurden und geschallt, zu einem enormen Leberschaden oder gar Zirrhose führen?

Ich bilde mir ein, dass ich auf einmal immer mehr spider naevi bekomme.


Gewiss werde ich in etwa 1 oder 2 Monaten meine Blutwerte testen lassen, möchte allerdings diese mit Mariendistel und Lecithin erstmal senken.

Ich würde mich dennoch bis dahin über (hoffentlich) beruhigende Worte freuen.


Zusammenfassend: Kann innerhalb von 1,5-2 Jahren eine Leberzirrhose entstehen bei nicht ganz einer Flasche Wein mehr oder weniger täglich.?



Angst, Gesundheit und Medizin, leberzirrhose, Schaden, Zeitraum, Unheilbar
3 Antworten
Bucht die Sparda Bank Südwest eG auch an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen?

Guten Abend alle miteinander,

Eine ganz kurze Frage meinerseits. Ich habe noch einen Leistungsanspruch seitens meiner privaten Krankenzusatzversicherung in Form einer Krankenhaustagegeldversicherung.

Ich befand mich vom 03.03 bis einschließlich 28.04.2016 in stationärer psychiatrischer Behandlung und habe mir vorab eine Zusage zur Kostenübernahme seitens des Versicherers eingeholt. Mein Fall wurde vor Beginn der Behandlung durch den beratenden Mediziner der Signal Iduna Krankenversicherung geprüft. Für die ersten zwei Wochen der Behandlung wurde bereits eine Zahlung des Krankenhaustagegeldes zugesagt. Eine Prüfung für die Zahlung der restlichen Wochen steht derweil noch immer aus bis das der endgültige Entlassungsbericht von der Klinik vorliegt. bis dahin heißt es abwarten.

Heute erfuhr ich auf Nachfrage, dass mein Fall hinsichtlich der Auszahlung des Betrages für die ersten zwei Wochen ganz oben auf dem Stapel für die Auszahlungen liegt und der Betrag von rund fünfhundert Euro entweder heute Mittag rausgehen sollte, oder allerspätestens am morgigen Tage (Mittwoch) angewiesen werden solle.

Am Donnerstag ist sowohl in Nordrhein Westfalen, wo sich die Zentraldirektion der Signal Iduna Gruppe befindet, als auch in Rheinland-Pfalz (Bundesland wo ich wohne), ein gesetzlicher Feiertag (Fronleichnam). Folglich ist es kein Bankarbeitstag.

Der Mitarbeiter sagte mir, dass das Geld höchstwahrscheinlich am Freitag auf meinem Bankkonto gutgeschrieben sein sollte. Könnte das hinkommen, oder ist dieser angegebene Termin seitens des Sachbearbeiters zu großzügig bemessen. Schließlich warte ich seit nunmehr zwei Wochen auf die Auszahlung des mir zustehenden Betrages, weil der zuständige Sachbearbeiter meine Unterlagen insgesamt eine Woche unberührt ließ.

Das Kreditinstitut der Signal Iduna Krankenversicherung ist die Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank eG Münster und bei meinem Kreditinstitut handelt es sich um die Sparda Bank Südwest eG mit Sitz in Rheinland Pfalz (Kreis Ahrweiler).

Weiß jemand, ob die Sparda Bank Südwest eG auch an Feiertagen oder an Wochenenden bucht, da ich wirklich auf das Geld angewiesen bin, um beispielsweise die Krankenhausrechnung bei der Barmer GEK zu bezahlen, um Probleme zu vermeiden, oder wird der Betrag dem Konto vielleicht erst am darauffolgenden Montag gutgeschrieben ?

Vielen lieben Dank für die hoffentlich hilfreichen Antworten eurerseits.

Lieben Gruß

Soldat1991

Dauer, Bank, Versicherung, Buchung, Überweisung, Kreditinstitut, Zeitraum, gutschrift, Zahlungseingang, Bankarbeitstag
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zeitraum

Von wann bis wann ist es morgens, mittags, abends und nachts?

11 Antworten

70er oder 80er Jahre?

5 Antworten

Wann findet in der Regel eine Beerdigung statt?

20 Antworten

Low Carb - Erfolg in welchem Zeitraum

9 Antworten

Im zeitraum vom.. oder im Zeitraum des?

7 Antworten

Von wann bis wann ist die raps blüte zeit in etwa?

2 Antworten

Wie lange dauert der Postweg von Ungarn -> Deutschland?

4 Antworten

Ecstasy - ab wann wird man süchtig?

14 Antworten

Wann ist man meistens mit dem Abitur fertig? (Monat)

5 Antworten

Zeitraum - Neue und gute Antworten