Schwierigkeit mit dem Wort "verdienen"?

Obschon Liebhaber der deutschen Sprache, finde ich manchmal in anderen Sprachen Dinge besser.

Beim Einkommen gebraucht man im Deutschen oft das Wort "verdienen" (engl. to earn): Ich verdiene so und so viel. Mir macht dies Wort Mühe, weil es neben dieser Bedeutung noch eine völlig andere Bedeutung hat: Es passiert einem etwas, das einem zusteht, einem jeder gönnt, im Positiven oder Negativen. Z.B.: "Er hat so wenig gelernt, die Fünf hat er sich verdient". Oder: "Sie hatte so eine harte Zeit, den Urlaub hat sie sich wirklich verdient." (engl. to deserve)

Diese Bedeutungen waren sicher ursprünglich verbunden, heute aber kaum noch. Manche erleben es vielleicht so, dass ihr Einkommen, auch im Vergleich zu anderen, genau passt, aber viele können das sicher nicht sagen. Und Einkommen kommen ja nicht unbedingt durch etwas zustande, was einem in einem abstrakten Sinne moralisch zusteht, sondern durch Tarifverträge, Marktlage, Verhandlungsgeschick, finanzielle Möglichkeiten des Arbeitgebers etc. Eine Reinigungskraft "verdient" ja nicht im Sinne von "deserve" wenig. Ein Gehaltsgefüge, bei dem alle sagen könnten: "Ja, so passt es, das ist für alle gut," ist wahrscheinlich kaum herzustellen.

Mir macht das Wort "verdienen" bei Geld so große Mühe, dass ich es nicht gut über die Lippen bekomme. Ich meide es im Deutschen und ich ersetze es meist mit "bekommen". Und an der Stelle bin ich immer froh, wenn ich Englisch spreche, weil "earn" nicht diese Bedeutung "deserve" enthält.

Wie macht ihr das?

Englisch, Deutsch, Geld verdienen, Geld, Gehalt, Sprache, Einkommen, verdienen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Verdienen