familie findet mich zu teuer?

ich lebe nur mit meiner schwester und mutter. meine schwester ist 5 jahre älter als ich und befindet sich aktuell in einer Ausbildung , sie verdient nicht viel geld aber auch nicht zu wenig. Sie wohnt noch mit uns und das wird sich die nächsten Jahre auch nicht ändern. Ich bin volljährig, möchte aber einen höheren Abschluss nachgehen. Ich möchte später studieren damit ich meiner Familie und mir ein gutes Leben leisten kann. Außerdem fange ich bald meinen allerersten minijob an. Meine Mutter kann sich natürlich nicht alles leisten und sie ist meistens schlecht gelaunt weil sie nicht genug geld hat. ich habe bisher immer 100€ Taschengeld im monat bekommen , kaufe mir alles davon selbst. Nie habe ich sie nach extra geld gefragt oder sonstiges, ich kann nur nicht Ratenzahlungen beantragen da ich kein ei kommen habe. Das heißt es soll von dem Konto meiner Mutter abgezogen werden und sie gibt mir dafür weniger Taschengeld . ich dachte das es Sinn macht, weil Sie so nicht extra für zb ein Handy bezahlt ,ist immernoch mein Taschengeld . ja, ist aus ihrer Tasche ,aber sie gibt mir das gleiche geld jeden monat und das ändert sich dadurch nicht. das war so abgesprochen,mama hat zugestimmt ,jedoch fingen meine schwester und mama an mich klein zu reden. Es ist wichtig zu erwähnen ,das meine mutter alles für meine Schwester bezahlt. Die sachen die ich mir mit meinem taschengeld hole, holt sie meistens auch für meine schwester damit es nicht ungerecht ist . das problem hier liegt daran das meine schwester nichts dafür zahlt , also wie kommt es das ich teuer bin? ich will wirklich viele sachen , aber ich spare dafür. das handy war ein notfall und es war im angebot. ich weiß nicht ob ich wirklich das problem bin, bin ich ehrlich zu teuer? meine mutter meint auch das ich eine Ausbildung machen soll und nicht studieren soll, sie unterstützt mich nie emotional. Sie findet das ich zu viel vom leben verlange und das studieren nicht sein muss .ich würde dann aber auch Bafög kriegen und minijob arbeiten , ich verstehe das problem nicht. will sie vielleicht nur das ich schnellstmöglich ausziehe? ist meine Einstellung falsch? ich bin offen für Kritik bitte sagt mir ehrlich was ich falsch mache.

Mutter, Familie, Geld, Minijob, Eltern, Psychologie, Erwachsen werden, Familienprobleme, Geschwister, Kritik, Psyche, Schwester, Streit, Taschengeld, teuer, Weiterbildung, gierig, undankbar
Wie viel Unterhalt kann ich von meinem Eltern nehmen?

Meine Eltern sind unterhaltspflichtig mir gegenüber.

Mein Vater gibt mir aber nichts. Ich denke er ist arm und braucht das Geld selber. Unterhalt vom Staat zu holen ist mir bürokratisch sehr mühselig, insbesondere weil mein Vater nicht gut Deutsch kann. Ich kann außerdem meinen Vater überhaupt nicht leiden.

Meine Mutter meint immer "sparen" und dass wir nicht viel Geld haben. Sie bekommt auch kein Geld von meinen Vater. Sie hat sich entschieden deswegen nicht zu klagen, weil sie einfach keinen Kontakt mehr mit meinem Vater haben möchte. (Klappt leider nicht gut, weil unser Vater trotzdem oft einfach ungefragt bei uns vorbeikommt und um Hilfe bittet).

Meine Eltern sind schon sehr lange geschieden.

Naja, das war es zur Vorgeschichte.

Wie viel Geld steht mir eigentlich von dieser "Unterhaltspflicht" seitens meiner Mutter zu?

Ich nehme mir immer nur Geld für das Nötigste, kaufe mir Brot, Nudeln, Wurst, Käse und versuche so günstig wie möglich zu kaufen.

Ich trage seit Jahren immer die gleichen Klamotten und fühle mich schlecht, wenn ich mal höhere Summen nehme, z.B. um mir mal z.B. Bücher, Kleidung, Friseur zu gönnen. Bei höheren Summen frage ich auch immer zuerst, meistens ist es dann auch okay.

Ich arbeite nebenbei bei einem Minijob, aber nur bei Abruf. Ich mache nebenbei etwas, was Vollzeit ist und man da kein Geld verdient. (wie Schule)

Ich kann überleben, mal Spaß draußen haben ist mir kostspielig. Wenn ich mich mit Gleichaltrigen vergleiche, bin ich oft neidisch, wie sie viele "teure Sachen" oder eigentlich selbstverständliche Sachen von Eltern bezahlt bekommen. (natürlich verdienen die auch ihr Geld irgendwann selber).

Okay, also jetzt zur eigentlich Frage:

Wie viel Geld darf ich von meiner Mom theoretisch pro Monat nehmen? Steht mir ein Teil des Kindergelds zu? Wie viel?

Thx

Arbeit, Finanzen, Kinder, Mutter, Schule, Geld, Unterhalt, Scheidung, Vater, Trennung, Eltern, Psychologie, Familienprobleme, Jobcenter, Jugendamt, Kindergeld, Taschengeld, Unterhaltspflicht
Kein/Wenig Geld?

Ich war seit fast einem Jahr nicht mehr Kleidung shoppen weil ich kein Geld von meinen Eltern bekomme. Ich bekomme für die Schule jeden morgen ein 5er von meinem Vater. Öfters verzichte ich auf das Mittagessen im Cafeteria und lasse mir den 5er um meine Make Up Produkte nachzukaufen. Nun muss ich einen Anteil für den Klassenfahrt zahlen. Wie wir alle den Klimabonus kennen… meines ist heute Per Post zugeschickt worden. Meine Mutter will es jetzt für mein Klassenfahrt zahlen. Ich finde das so blöd… mein Kindergeld (ich glaube 200€) bekomme ich auch nicht. Dies spart meine Mutter aber nicht für mich (ich weiß nicht für was aber Okey). Ich hab mich so auf den Klimabonus gefreut um damit shoppen zu gehen, ins Kino, usw… und jetzt wird das einfach fürs Klassenfahrt ausgegeben. Ich habe ihr gesagt sie soll nur den Anteil zahlen weil es bis diese Woche noch gezahlt werden MUSS und den rest würde ich selbst zahlen sobald ich einen Samstagjob habe. Jede Stelle wo ich mich bewerbe, werde ich abgelehnt ich weiß nicht warum. In meinem Alter sind Mädles fast jede Woche im Kino, sie gehen draußen essen und Shoppen. Sie sagen dass ich viel Geld ausgebe obwohl ich wirklich nichts ausgebe, wenn ich ausgebe dann den 5er ,,für die Schule‘‘ aber da verzichte ich sogar aufs Essen um das zu kaufen was ich nötig habe. Meine Freundinne bekommen gefühlt jede Woche Pakete zugeschickt oder sind immer in Restuarnts essen. Ich habe jetzt nicht so hohe erwartungen aber mich freut es schon wenn ich wenigstens 1 neue Hose (15€-20€) kaufe oder ein Top (die sind relativ günstig meistens sogar unter 10€)

Was soll ich tun es ist manchmal schwierig wirklich…

Wie finde ich schneller einen SamstagJob? (Ich möchte keine Lehre machen da ich die Schule noch machen will also mein Abitur).

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Finanzen, Familie, Geld, Taschengeld
Was würdet ihr mir raten (Gym, Kraftsport)?

Hallo zusammen,

ich bin männlich 16 Jahre und trainiere seit dem 1.6. dieses Jahres Zuhause. Seit einigen Wochen auch mit Widerstandsbändern.

Viele Freunde von mir gehen in eins, welches um die 10 km von mir entfernt ist. Da liegt der Preis bei 32,90€.

Bei mir im Ort ist auch eins was allerdings um die 50-60€ kostet, weshalb das nicht wirklich in Frage komme.

Um zu dem für 32,90€ zu kommen, bräuchte ich mal 45 min bis ich denke mal 60 min, mit Bus und zu Fuß. Zurück wäre der Weg sehr umständlich, aber so mindestens 70 min kommen da in Frage vermutlich. Ich bräuchte also so 2 Stunden um dahin und zurück zukommen (mit Bus aber auch mit meinem Trickscooter (zum treten)). Mit E-Scooter wäre das vielleicht (etwas) schneller sodass ich insgesamt 1 Stunde bräuchte (laut Googlemaps 30 min hin mit Fahrrad, hab aber keins mehr). Doch den E-Scooter müsste ich mir dann auch erstmal kaufen (ka welchen). Blöd ist auch das mein Taschengeld bis jetzt noch bei 30 € liegt, aber ich würde heute mal darüber sprechen.

Also was würdet ihr mir raten? Für mich wäre wahrscheinlich das Ganze dann mit dem E-Scooter am effektivsten, doch welchen und wann ich den kaufe muss ich auch überlegen.

Bei Fragen bitte fragen.

Danke für's lesen und viele Grüße!

Sport, Fitness, Muskelaufbau, Muskeln, Fitnessstudio, Effizienz, Gym, Taschengeld
Dürfen meine Sachen wegnehmen die Jemand anderes gezahlt hat?

Hallo erstmal. Ich habe ein wenig scheisse gebaut. Vor zwei Jahren haben meine Eltern angefangen meine Figur zu kritisieren und wollten das ich Diät mache. In dem Sinn haben sie mich nicht zur Diät gezwungen zur Diät, aber sie haben angefangen mir weniger Essen zu geben und ständig haben sie mir gesagt ich wär fett. Mein Vater sagte sogar das ich später nie einen Mann finden würde. Was natürlich kompletta Quatsch ist. Ich habe angefangen, wenn ich Hunger hatte mir von meinem Taschengeld essen zu kaufen. Znüni für die Schule oder ein Dessert. Manchmal auch Energy Drinks.
Letztes Jahr haben sie es gemerkt und mir den Schlüssel meiner Kasse weggenommen, damit ich mir kein Essen kaufen konnte. Ich habe angefangen mein Taschengeld zu verstecken, was mir mein Vater gab. Leider fand es meine Mama und fragte mich jede Woche nach meinem Taschengeld. Ich habe dann schlussendlich meine Kasse aufgebrochen. Aber ich versuchte so das Geld rauszuholen das es Niemand merkte. Aber meine Mama fing sich dann langsam zu fragen wieso meine Kasse so komisch aufging und immer weniger Geld drinnen war. Also nahm ich manchmal auch Geld von meiner Schwester.

Sie ist eh erst drei und schon bisschen mehr Geld auf dem Konto als ich. Ausserdem habe ich ihr auch schon einiges gekauft. Ich weiss das das kein Grund zum klauen ist, aber ich hatte keine andere Möglichkeit. Meine Eltern merkten es, dass in ihrer Kasse weniger Geld war und beschuldigten mich sofort. Sie wollten das Geld zurück und wissen wozu ich es brauchte.
Sie nahmen mir mein Handy, meine AirPods und sämtliche Materialien zum Musik hören weg. Ausserdem nahmen sie mein Schwimmabo weg, was mir aber mein Patenonkel für 300 Franken gekauft hat und er ist nicht einverstanden das sie es mir wegnehmen, weil er soviel Geld ausgegeben hat. Meine Eltern sagten mir wenn ich ihnen sagen könnte bekomme ich es wieder. Ich log sie an und sagte ich habe mir eine neue Schwimmbrille gekauft. Sie glaubten mir. Das mit dem essen konnte ich nicht sagen, da mich meine Mama wahrscheinlich dafür zusammen geschlagen hätte.
Sie gaben mir trotzdem nichts zurück.

Dürfen mir meine Eltern überhaupt mein Schwimmabo wegnehmen, wenn es Jemand anderes gekauft hat? Ich meine ich gehe ja nur schwimmen. 3 mal die Woche 2 km.

Ernährung, Finanzen, Schule, Geld, Erziehung, Jugendliche, Eltern, Familienprobleme, Streit, Taschengeld

Meistgelesene Fragen zum Thema Taschengeld