Ist mein Motivationsschreiben einigermaßen ausreichen für ein Ferienjob?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin auf ihrer Website mit der Stellenanzeige „Ferienbeschäftigung im Bereich Produktion und Logistik im Werk Untertürkheim“ auf Sie aufmerksam geworden. Da ihre Erwartungen meinen Fähigkeiten entsprechen und ich mein Studium selber finanziere, benötige ich zum einen, eine Tätigkeit in den Ferien, zum anderen möchte ich auch praktische Erfahrungen für mein späteres Studium in einem Industriebetrieb sammeln. 

Ich habe erfolgreich meinen Realschulabschluss absolviert und besuche derzeit das Technische Gymnasium der Friedrich-Ebert-Schule und werde mit ziemlicher Sicherheit 2022, mit dem Profilfach Mechatronik, mein Abitur erfolgreich abschließen. Für Daimler habe ich mich schon immer interessiert, da ich die Autos sehr mag, außerdem später einmal Karriere beim Daimler machen und Berufserfahrung in ein international agierendes Unternehmen erlernen möchte.

Meine persönlichen Stärken sind das Arbeiten im Team, Kommunikationsfähig, Einsatz- und Hilfsbereitschaft sowie Zuverlässigkeit, auf die Ich mich in meinem Minijob spezialisiert habe. Ich bezeichne mich als einen sehr engagierten Menschen, der gerne etwas Neues dazu lernt. Da mir das Technische Arbeiten und die Interesse dahinter sehr gut liegt und ich es immer mit Begeisterung angehe möchte Ich Sie sehr gerne mit meiner Leistung unterstützen.

Eine Tätigkeit bei ihnen könnte ich mir ab dem 02.08.2021 bis anschließend 03.09.2021 aufnehmen. Falls meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue Ich mich über eine Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen 

Schule, Bewerbungsschreiben, Ferienjob, Motivationsschreiben, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Was für Rechte stehen mir zu?

Hallo zusammen, ich bin sehr genervt und sauer. Ich hab ein Ferienjob gemacht die sommerferien, zuerst wurde mein job falsch angemeldet es sollte 950€ steuerfrei sein aber haben die natürlich falsch gemacht am ende hatte ich auszahlung von 872,50€. Der Niederlassungsleiter hat das da angesprochen und es wurde nach 3 Monaten erstmal was geändert!! Jetzt nach 4 Monaten habe ich eine verdienstabrechnung bekommen von 77,50€. Es sollte diesen Monat drauf sein am ersten und wir haben heute den 5. und es ist nichts drauf daraufhin hat mein vater in seiner firma NOCHEINMAL angerufen (wie oft er schon dahinter her rennt) und gesagt in der personalabteilung das von dem Sohn immer noch das geld nicht drauf ist obwohl die Verdienstabrechnung gekommen ist. Jetzt hat mein vater nocheinmal angerufen und die reden nur aber machen nix. Ich bin der meinung ich hätte für das restliche geld worauf ich jetzt ungelogen 4/5 monate warte eine dicke entschädigung!! Kann man da mit einem Rechtsanwalt vorgehen und verklagen denn sowas geht garnicht jeden monat sagen die ja du kriegst es aber jeden monat war nicht ein cent von denen drauf!! Was für rechte habe ich in dem Fall und würde ich eine Entschädigumg sprich mehr geld bekommen ??

Danke für die Nachrichten aber bitte nur ernste nachrichten und jemanden der sich gut damit auskennt wollte morgen schon mein lehrer fragen aber ich kann nicht mehr, und will jetzt endlich mal rechtlich vorgehen gegen sowas unverschämtes!!

Firma: Rhenus Data office

Geld, Ferienjob

Meistgelesene Fragen zum Thema Ferienjob