Peugeot 308 125 THP baujahr 2014/03 Steuerkette bald kaputt?

Guten Morgen! Ich habe vor kurzem einen Peugeot 308 Active 125 THP bei einem Autohaus-händler gekauft. Dieser ist bei der Probefahrt gut / top gelaufen... nach 3 Wochen hat es angefangen zu rasseln. das Rasseln beginnt immer ca nach 12 Stunden Stand, danach läuft er sehr gut und nichts ist zuhören. Das Rasseln hört man ca für max 1 Minute danach ist ruhe. Nach dem Kauf machte ich einen Ölwechsel um sicher zu gehen das kein billig ÖL verwendet wurde oder eventuell kein Filtertausch etc vorgenommen wurde, habe jetzt 0-W30 Liquimolly TopTec. Liegt bestimmt ja nicht am ÖL oder? Bei Peugeot nachgefragt 0-W30 soll das richtige sein. Der Autohaus-Händler bei dem ich das Auto gekauft habe meinte mach dir lieber 5w-30 rein das Rasseln würde man nicht mehr hören da das 0-W30 ÖL zu dünn / flüssig ist???, das auto sollte auch bei diesem ÖL nicht rasseln außerdem laut Peugeot wird dieses ÖL vorgeschrieben.

Auf der Autobahn keinen Leistungsverlust oder ähnliches bemerkt, Motor läuft normal....Das rasseln hört sich am Morgen manchmal auch leiser nach 12 Stunden stand an. Es kommt aus dem linken Bereich, vielleicht ist nur der Spanner defekt?... In anderen Foren habe ich gelesen dass es auch die Wasserpumpe oder Spanner und- die Steuerkette sein kann (Kenne mich nicht so gut aus). Vielleicht ist es auch was anderes? Ich war bei einer Freien Werkstatt, der Meister meinte die Steuerkette sei nicht mehr gut und ein Wechsel ist erforderlich. Und das ohne sich den Motor mal angeguckt zu haben. Dieser wollte mir einen Kostenvorschlag schicken, hat sich dann 2 Wochen einfach nicht gemeldet daher nehme ich diesen nicht ernst. Also bin zu einer Peugeot Werkstatt gegangen, im warmen Lauf meinte der Meister hört es sich alles normal an und er würde es so lassen und die Steuerkette nicht wechseln da es sehr teuer wird. Kalt hat er es noch nicht gehört. Ich werde am Donnerstag nochmal zu Peugeot fahren und lass das Auto über Nacht dort stehen damit die es sich am nächsten morgen mal anhören, dann wissen die vielleicht mehr.

Hatte jemand das gleiche Problem? Hab zwar öfters ähnliche Videos gesehen , bei den hatte aber das Auto auch einen Leistungsverlust und rasseln während der Fahrt. 

Habe über den Händler eine Gebrauchtwagengarantie (GGG) abgeschlossen. Checkheft wurde seit Anfang an geführt. Wenn irgendwas kaputt ist sollte der Händler es reparieren? , oder sollte ich den Schaden und den Kostenvorschlag an die GGG senden und es über Peugeot reparieren lassen? Was wäre besser. Wenn es die Steuerkette wäre müssten Leute ran die Ahnung haben und keine Ahnung bei wem mein Händler es machen würde, außerdem wenn die Garantie die Kosten übernimmt ist es doch eh für mich egal oder? :eek:

Leider vorher nie was von den THP Problemen gehört sonst hätte ich mir echt ein anderes Auto gekauft. Übrigens das ist ein BMW Motor kein Peugeot

hier das Video am morgen , hört sich hier laut an. Handy ist nah dran ist in echt schon etwas leiser.

https://www.youtube.com/watch?v=6XZRvu3YIw

Auto, Kostenübernahme, steuerkette, Auto und Motorrad
5 Antworten
Seat Ibizia 1.2 Benziner Steuerkette gerissen?

Hallo!

Ich habe vor gut 2-3 Monaten meinen Seat Ibizia 6j (2009Bj. ca.105.000km bei Verkauf) verkauft, nun hat mich der Käufer kontaktiert das bei ihm die Steuerkette gerissen ist und ich davon gewusst haben muss, 1.500€ kostet das bei einem Befreundeten Mechaniker von ihm und ich soll die hälfte zahlen sonst kommt er mit dem Anwalt. Auto hat Motorschaden, also der Zylinderkopf ist anscheinend kaputt.

Bei dem letzten TÜV der im späten Halbjahr 2018 stattgefunden hat sowie auch der Service der vor dem Winter gemacht wurde, wurde mir gesagt das die Kette noch gut sei, da hatte der Wagen nicht mal 10.000km weniger. Ich habe ihm auch genau im Verkaufsgespräch das selbe gesagt. Da die Steuerkette bei 90.000km laut dem Serviceheft gemacht werden muss, aber mir halt eben von mehreren Mechanikern gesagt wurde das alles passt.

Kann man mich da jetzt rechtlich belangen? Der Käufer hat mir auch geschrieben das er bei einer Werkstatt war und diese eben die Diagnose mit der Steuerkette gegeben hatten, beim nachhause fahren ist sie dann gerissen, kann man da dann nicht sagen das der Mechaniker schuld ist da er sie ja wegfahren lassen hat? Ich bin am Freitag bei dem Mechaniker um Infos zu holen!

Kann die Steuerkette überhaupt so einen schaden anrichten? Kann man noch die Normalen Tests machen ob die Zylinderkopfdichtung wirklich kaputt ist? Also am Auspuff schauen ob was rauskommt, etc....?

Auto, KFZ, Motor, seat, motorschaden, steuerkette, Zylinderkopfdichtung, Auto und Motorrad
8 Antworten
Yamaha yzf 125r steuerzeiten falsch -> Auswirkungen?

Guten tag liebe Community, ich habe da mal wieder ein Problem

Undwar, fahre ich eine Yamaha yzf 125r aus dem bj 2008 und nach einer langen Fahrt hatte ich ein Problem, erst einen Kolbenhänger (der sich direkt von selber gelöst hat) und danach ein sehr lautstarkes Rasseln (ein leichtes Rasseln war aber schon zu hören, seitdem sie in meinem Besitz ist). Erster Verdacht ging auf Zylinder und Kolben wechseln. Zylinder bestellt, Verkleidung etc abgebaut und wegen fehlendem Wissen (ich schraube eigentlich nur an 2-Taktern), habe ich mir noch eine Person dazu geholt, welche sagte, sie hätte Ahnung.

Alles gewechselt bla bla bla, dann wieder zusammen gehabt und versucht zu starten.

Mh orgelt ganz lange ohne Wirkung, egal einfach weiter, immer weiter. Dann knallte es einmal sehr laut und es orgelte nicht mehr und man hat nur den Magnetschalter vom Anlasser klicken hören, aber ohne, dass der Anlasser überhaupt dreht, darüber hinaus, war die Batterie auch nach 3-4 mal E-Starter drücken auch direkt leer.

Sehr ärgerlich, aber dann wurde die Maschine in die Werkstatt gebracht und die Werkstatt hat auch recht schnell die Fehler gefunden.

Undzwar der Anlasser war defekt, die Steuerzeiten waren durch die Steuerkette falsch und die Steuerkette war gar nicht auf dem Kurbelwellenantriebszahnrad aufgelegt.

Diese Schäden hat die Werktstatt nun behoben doch die Maschine läuft immer noch nicht.

Besteht die Möglichkeit, dass durch die falschen Steuerzeiten die Ventile evtl beschädigt wurden ? Oder könnte es noch was anderes sein ? und bevor hier kommt "wieso machst du das wenn du das nicht kannst"

ich selber habe nur die Sachen ab/angeschraubt, bei denen man nichts falsch machen konnte (Verkleidung, Zylinderkopf etc)

Zylinder, Kolben, Steuerkette hat mein Kollege alles gemacht, weil er sagte, er könnte das.

Schon mal vielen dank im vorraus !

Motorrad, Motor, 125ccm, 125er, ventil, Yamaha, Zylinder, steuerkette, YZF
1 Antwort
Wie Motor auf OT stellen/blockieren trotz verstellter Steuerzeiten (Steuerkette übergesprungen oder nicht richtig gespannt)?

Hallo,

habe das Problem, das bei unserem Fabia 1,2 HTP (MKB: CGPA Bj.2009) bei ca. 162tkm aktuell die Steuerkette "ein Problem hat"...

Er schnarrte beim Starten im kalten Zustand seit ca. 40-50 tkm, das Geräusch trat irgendwann auf und wurde nie schlimmer. Da ich aus der Technik komme und das Geräusch für nicht normal hielt habe ich mich informiert und festgestellt, das die 1,2er mehr oder weniger Probleme mit der Steuerkette haben. Daraufhin wurde er in der SKODA/VW Werkstatt getestet und die meinten das mit der Kette alles ok sei. Habe mich mit der Materie dann selbst etwas beschäftigt und gelesen, das bei Audi die Steuerzeiten (Nockenwellenstellung/Kurbelwellenstellung) anscheinend per VCDS ausgelesen werden können, bei Skoda muss man es anscheinend irgendwie testen und dann die zwei ausgedruckten Kurven übereinander legen um zu sehen ob die Steuerzeiten stimmen. Ob das gemacht wurde bezweifle ich da es damals hieß das sie ihn ausgelesen haben.

Er lief danach mit unverändertem Geräusch bis vor wenigen Tagen als plötzlich die Motorkontrolleuchte und EPC angingen, habe ihn ausgelesen aber nur den Fehler "Nockenwellenpositionssensor SPORADISCH defekt" fesgestellt. Nach etwas googeln wurde mir klar das dieses Problem einige andere auch haben bei denen ein Steuerkettenproblem im Anflug oder bereits aktuell ist. Wir sind damit die letzten Tage vorsichtig weiter gefahren und ich wollte mir die Steuerkette vergangenes Wochenende anschauen, leider zu spät. Beim Starten des kalten Motors letzte Woche gab es ein krächzendes neues Geräusch und der Motor lief noch 3-4 Sekunden ohne Gasannahme, dann ging er aus und das wars. Habe ihn jetzt soweit vorbereitet, das ich ihn von Hand vorsichtig auf OT drehen wollte, dies ist aber nicht möglich da die Kette (die nicht gerissen zu sein scheint) evtl. ein paar Zähne übergesprungen ist sodass die Ventile KURZ bevor Zyl. 1 auf OT steht, den Kolben berührt. Komme also nicht auf OT und somit auch nicht den Blockierbolzen für die Kurbelwelle eingesteckt um die KW Schraube zu lösen...

Diese MUSS ich lösen BEVOR ich das Steuerkettengehäuse abnehmen kann.

Hat jemand eine Idee was ich machen kann?

Die Nockenwellen bekomme ich auch nicht ausgebaut da ich nicht an die Nockenwellenräder komme da diese unter dem Gehäuse sitzen welches ich wie gesagt erst abbauen kann wenn das KW Rad abgebaut ist.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß quattronaut

Auto, VW, Fahrzeug, Skoda, steuerkette, Zahnriemen
4 Antworten
Problem beim Nissan Mirca, Bitte helfen!?

Hallo liebe Mitglieder.

Ich hab ein Problem und weiß einfach nicht mehr weiter, ich hoffe mir kann jemand helfen... :( Ich besitze einen Nissan Mirca K12, (Baujahr 2003, Benzin, 65ps). Meinen Nissan Mirca bekam ich mit 19 000km vor 2 Jahren (2015). Mittlerweile besitzt er 62 000. Ich kaufte ihn über eine Privatperson. Seit kurzen hab ich folgendes Problem, der Motor ist während ich gefahren bin abgestorben und die Motorkontrolleleuchte ging an. Natürlich bin ich sofort zu meiner Werkstatt gefahren, dort bekam ich die Diagnose, der Nockenwellensensor sei das Problem, danach tritt das Problem ungefähr 20km wieder auf. Er startet normal und er stirbt nach wenigen Sekunden ab während der Fahrt und startet nicht mehr. Danach muss ich ungefähr 1-2 Minuten warten, das er wieder startet.

Nun ja, die ganze Zeit dachte ich mir die Steuerkette könnte das Problem sein, weil ich öfters schon im Internet gelesen hab, dass viele bei diesen Baujahr damit zu kämpfen hatten. Aber hat das starten auch was mit der Steuerkette zutun? Wenn ja was und wie?

Da ich auf dieses Auto angewiesen bin und nicht Tage ohne meine Mirca fahren kann, möchte und kann ich ihn nicht bei der Werkstatt stehen lassen.

Nun wird es immer schlimmer, er startet oft nicht, oft brauche ich 15 Minuten damit er endlich startet, hab dann zeitweise unter 1000 Umdrehungen in der Minuten, aber auch oft knapp 1500 Umdrehungen in der Minuten (kommt eher selten vor). Was mir auch aufgefallen ist, wenn es kälter ist oder wenn der Mirca nicht länger gefahren ist 4-5 Stunden, startet er schwerer. Oft tritt dies aber auch auf nach 2 Stunden. Wie genau sich diese Abstände ergeben kann ich mir selber nicht erklären. Nebenbei ist er lauter und rattert. Außerdem kommt es mir vor, dass die Batterie sich sehr schnell entladet, wenn ich bei Stillstand Licht und Radio rennen hab, startet er nach einer halben, dreiviertel Stunde nicht mehr, da die Batterie leer ist. Doch die Batterie das Problem?

Wisst ihr was es sein könnte? Ich möchte nicht eine Menge Geld in das Auto stecken, es zahlt sich nicht aus, da der Mirca für mich zu klein wurde (hab einen 6 Monat alten Sohn).

Ich bedanke ich bei euch allen im Voraus und hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg. Daisy

Auto, Batterie, Nissan, Startprobleme, motorkontrollleuchte, steuerkette
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Steuerkette