Septum Piercing zu tief gestochen?

Hallo, ich habe mir vor zwei Tagen endlich mein lang ersehntes Septum Piercing stechen lassen. Allerdings bin ich ein bisschen am zweifeln, ob das so wirklich passt. Ich persönlich finde, es sitzt zu weit unten und auch zu weit vorne. Es musste auch zweimal gestochen werden. Ich fragte die Piercerin(die leider kein Deutsch, sondern nur Englisch verstand) warum es denn so tief sitzt. Sie meinte, beim erstem mal hätte sie etwas weiter oben angesetzt, dann aber wohl gemerkt, dass mein Kopf total rot wurde( ich glaube, sie hatte wohl gedacht

, sie hätte den Knorpel getroffen)und es deshalb mit einem dünneren Stab weiter unten nochmal gestochen. Eine Freundin von mir meinte, dass es bei ihr am Anfang auch so aussah, aber später besser wurde und dass das auch viel Gewöhnungssache ist. Vielleicht liegt es ja wirklich an der Anatomie meiner Nase🤷🏻‍♀️ und eventuell sieht es mit einem keineren Ring auch besser aus, denn das jetzige Hufeisen erscheint mir ein bisschen sehr groß( was aber nötig sein könnte, damit genug Platz zum Abheilen vorhanden ist) ich kann das Septum jedenfalls nicht nach innen klappen. Ich weiß, die Bilder haben nicht die beste Qualität, aber vielleicht erkennt man ja dennoch etwas(bei Bedarf könnte ich versuchen, bessere Bilder zu machen) Jetzt wäre erstmal mein Plan, alles abheilen zu lassen und dann zu schauen, ob es mit anderem Schmuck besser aussieht.

Update: Das Septum wurde herausgenommen und wird auch nicht nachgestochen

Septum Piercing zu tief gestochen?
Piercing, septum, Piercingstudio
Richtige Septum Pflege?

Hallo,

habe vor 4 Tagen einen Septum gestochen bekommen und habe vor Aufregung gar nicht nach der Pflege gefragt. Habe viel im Internet recherchiert und jetzt eine eigene Routine gefunden, bei der ich mir aber nicht ganz so sicher bin, ob das gut ist, reicht oder vielleicht sogar zu viel ist, deswegen wollte ich hier mal nach eurer Meinung und Tipps fragen.

Jeden Morgen benutze ich Prontolind. Sprühe auf jede Seite 2-3 mal und lasse das dann so. Wenn ich aus dem Haus gehe benutze ich am Mittag, wenn ich nach Hause komme nochmal Prontolind, sonst nicht, da ich es nicht übertreiben möchte, wenn es eh nicht nötig ist. Am Abend halte ich meine Nase für 5-10 Minuten in ein Meeressalzbad und benutze dann Zewa Küchentücher um ein Wattestäbchen gewickelt und in das Salzwasser getunken, um die Nase gründlich zu putzen.

So würde ich das jetzt für 2 Monate machen und dann nur noch einmal täglich. Bei mir musste man zweimal stechen, da der erste Ring zu klein war und es anders nicht ging, als nochmal in das Loch zu stehen. Da wird der Heilungsprozess wahrscheinlich etwas länger dauern nehme ich an.

Ist meine Routine so gut, oder habt ihr aus eigener Erfahrung noch Tipps?

Und was ist besser: Prontolind oder Salzbad? Oder was ganz anderes?

Freue mich auf Antworten! :)

Gesundheit, Schönheit, Piercing, Tattoo, Piercer, Gesundheit und Medizin, Juwelier, Nasenpiercing, septum, nasenring
Septumpiercing entzündet, Druck auf der Nase und Kopfschmerzen?

Hallo,

seit Nov. 2021 habe ich mein Septumpiercing. Leider hat es von Anfang an etwas Zicken gemacht und immer mal wieder wehgetan. Jetzt war seit ein paar Wochen Ruhe. (Wenn man unten an die Nase gekommen ist, hat es aber immer wehgetan.)
Seit vier Tagen tut es bei Berührung, heißt beim Desinfizieren, aber wieder weh.

Ich war am Samstag bei meiner Piercerin. Sie meinte, es wäre nur Wildfleisch vorhanden. Sie hat mir einen Keeper aus PTFE eingesetzt, weil die Möglichkeit bestände, dass der Schmuck zu groß oder zu schwer für meine Nase war. Außerdem soll ich nun mit Betaisadona Lösung desinfizieren.
Grundsätzlich vertraue ich ihr auch und halte sie für kompetent.

Jetzt habe ich aber seit dem Schmuckwechsel einen Druck auf meinem Nasenrücken und Kopfschmerzen im Stirnbereich. Außerdem fühle ich mich vor allem abends ziemlich schlapp, ohne jetzt übermäßig viel den Tag über gemacht zu haben.

Grundsätzlich kann das natürlich auch durch eine anbahnende Erkältung oder sowas kommen.
Ich wollte nur mal nachhaken ob das denn auch durch mein Septumpiercing und eine etwaige Infektion kommen könnte?

Meines Erachtens ist an beiden Enden des Stichkanals jeweils eine runde Wulst. Eiter habe ich bis jetzt noch keinen gesehen. Aber wildes Fleisch alleine würde doch nicht weh tun, oder?

Ich überlege, morgen zum Arzt zu gehen und mir zumindest mal dessen Meinung anzuhören.

Ich freue mich über Antworten und Erfahrungsberichte!
Vielen Dank schon mal.

Gesundheit, Piercing, Gesundheit und Medizin, septum

Meistgelesene Fragen zum Thema Septum