setcap geht nur bei Wine aber nicht bei Proton?

Ich versuche für ein Spiel (Battlefield 4) ping mit Proton (5.13-5) zum laufen zu bekommen, wie hier beschrieben: https://www.reddit.com/r/linux_gaming/comments/gc5qss/wine_and_ping_support_on_ubuntu_a_guide/

Wenn ich (Kubuntu 20.04, Wine Devel von WineHQ) die Befehle für das normale Wine auf meinem System ausführe:

sudo setcap cap_net_raw+epi /opt/wine-devel/bin/wine-preloader
sudo setcap cap_net_raw+epi /opt/wine-devel/bin/wine64-preloader
sudo setcap cap_net_raw+epi /opt/wine-devel/bin/wineserver

Und es danach einmal teste, indem ich

wine cmd.exe

ausführe und darin dann z.B.

ping google.com

dann klappt der Ping Befehl (vor dem setcap kam nur ein Timeout Fehler).

Wenn ich das selbe nun mit Proton mache:

sudo setcap cap_net_raw+epi /home/richard/.steam/steam/steamapps/common/Proton\ 5.13/dist/bin/wine-preloader
sudo setcap cap_net_raw+epi /home/richard/.steam/steam/steamapps/common/Proton\ 5.13/dist/bin/wine64-preloader
sudo setcap cap_net_raw+epi /home/richard/.steam/steam/steamapps/common/Proton\ 5.13/dist/bin/wineserver

Und dann das ganze einmal teste:

STEAM_COMPAT_DATA_PATH=/home/richard/.proton/ /home/richard/.steam/steam/steamapps/common/Proton\ 5.13/proton run cmd.exe

und darin dann z.B.:

ping google.com

bekomme ich wieder einen Timeout Fehler, genau wie vor den setcap Befehlen.

(Und der Ping in Battlefield 4 funktioniert nach wie vor nicht)

Woran kann das liegen?

PC, Computer, Linux, Gaming, Protonen, Steam, Wine
Chemie kennt sich wer aus habe keine Ahnung haha (schulaufgaben)?

1) Wir wissen, dass Atome wie eine Kirsche aus welchen 2 Dingen bestehen?

2) Im Kern befinden sich welche 2 verschiedenen Teilchen?                                    

3) Welche Ladung haben diese jeweiligen Teilchen?                                                   

4) in der Hülle befinden sich welche Teilchen?                                                               

5) Welche Ladung haben diese?                                                                                           

6) Die Hülle der Atome besteht aus verschiedenen ____________.                   

7) Wie viele Perioden besitzt das Periodensystem der Elemente?                       

8) Die Anzahl der mit Elektronen besetzten Schalen eines Elementes, entspricht im Periodensystem der Elemente [PSE] der Nummer der_____________.                                                      

9) Diese Perioden sind in was für Reihen aufgeteilt?                                                   

10) Elemente der 2. Periode haben wie viele mit Elektronen besetzte Schalen?            

11) Natrium Na hat 3 mit Elektronen besetzte Schalen und steht somit in welcher Periode?

12) Das Periodensystem der Elemente ist in wie viele Hauptgruppen unterteilt?           

13) Die Hauptgruppen sind in was für Spalten unterteilt?                                          

14) Elemente einer Hauptgruppe haben __________ chemische Eigenschaften.         

15) Die chemischen Eigenschaften der Elemente in einer Hauptgruppe kommen durch die gleiche Anzahl von welchen Teilchen zustande?                                                                      

16) Nenne 4 Angaben, die im Periodensystem zu einem Element zu finden sind.

17) Die Ordnungszahl steigt von Element zu Element immer um wie viel an?   

18) Die Ordnungszahl ist auch gleich der Anzahl welcher Teilchen im Element?               

19) Was bedeutet periodisch?                                                                                               

20) In welcher Einheit wird die Atommasse angegeben?                      

Hat jemand antworten für die 20 fragen? Wäre echt nett hihi 😁 danke im voraus

Schule, Chemie, Chemieunterricht, chemiker, Neutronen, Protonen
Energieübertragung und Transport bei Wechselstrom?

Hallo,

als ich gestern mal so vor mich her gemacht habe, ist mir aufgefallen das ich doch ein gewisses Verständnisproblem bezüglich Wechselstrom habe.

Eigentlich habe ich insgesamt zwei Fragen:

  1. Mir ist bewusst, dass bei der Stromübertragung bei langen Wegen, also zum Beispiel von dem Kraftwerk in die Stadt, eine hohe Spannung bei niedriger Stromstärke verwendet wird. Allerdings ist mir dabei im Zusammenhang mit der Definition von Spannung und Stromstärke eine Frage aufgekommen. Wenn die Stromstärke die Ladung bzw. könnte man ja auch Anzahl an Elektronen pro Zeit durch den Querschnitt des Leiters ist, und man die Spannung so zusagen als Druck sieht, die die Elektronen anschiebt bzw. Beschleunigt, dann müsste die Stromstärke ja theoretisch beim erhöhen der Spannung auch steigen, weil sich die Elektronen schneller bewegen und so mehr Elektronen pro Zeit (z.Bsp. 1 Sekunde) durch den Leiterquerschnitt bewegen oder nicht?
  2. Ist mir beim Wechselstrom bewusst, dass es eine ständige umpolung, bzw. einen Wechsel von + und - Pol gibt. Allerdings habe ich ein Verständnisproblem, was die Abgabe der Energie an einen Verbraucher angeht. Beim Gleichstrom kann man ja sagen, dass die Elektronen von einem Pol zum anderen durch den Kreislaufe fließen und dabei einen Teil ihrer Energie an den Verbraucher abgeben. Beim Wechselstrom würden die Elektronen aber doch quasi immer hin und her gehen, also durch den Verbraucher hin und durch den Verbraucher zurück und immer so weiter gehen. Aber okay wenn ich es mir jetzt so recht überlege, würde der Verbraucher so ja immer laufen gehalten werden, wobei ich mir dann wieder die Frage stelle, ob beim Gleichstrom dann konstant Elektronen aus dem - Pol kommen, um den Elektronenfluss aufrecht zu erhalten? Ich habe da echt ein kleines Vorstellungsproblem.

Außerdem würde mich in dem Zusammenhang interessieren, wo die Elektronen dann herkommen, also angenommen, ich stecke jetzt eine Lampe in die Steckdose, beim Gleichstrom würde man denken kommen die Elektronen vom Kraftwerk fließen einmal durch den Verbraucher und wieder zurück, aber Wechselstrom , müssten sie den langen Weg ja immer hin und zurück, anderseits könnte ich mir auch vorstellen, dass man beim stecken in die Steckdose, sozusagen nur die Spannung aktiviert und die Elektronen aus den Leitern/Kabeln vor Ort kommen, in diesem Fall würde ich mich aber wieder fragen wozu man für lange Übertragungen dann eine hohe Spannung und niedrige Stromstärke braucht bzw. Verluste minimieren will.

Also ihr seht, ich hab da eine Menge Fragen und ich habe bereits viel im Internet gesucht, aber konnte nur teilweise meine Fragen beantworten, teilweise wurde ich noch mehr verwirrt. Vielleicht habe ich auch irgendwo einen extremen Denkfehler.
😅

Ich würde mich wirklich über eine Antwort von euch freuen und danke schon mal im Voraus.

Schule, Elektronik, Strom, Elektrotechnik, Stromverbrauch, Spannung, Elektrizität, elektro, Kraftwerk, Ladung, Physik, Protonen, Stromversorgung, Elektronen, Gleichstrom, Stromstärke, Wechselstrom

Meistgelesene Fragen zum Thema Protonen