Mit welcher Winkelgeschwindigkeit umkreist das Elektron das Proton?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Elektron führt eine gleichförmige Kreisbewegung durch, mit der Zentripetalkraft:



Andererseits ist diese Kraft die elektrostatische Anziehungskraft zwischen Elektron und Proton:





Durch Umformung nach omega, erhalten wir:



Ich habe leider das m vergessen.

omega = 4,14 * 10^16 s^-1

0

Wobei man der Vollständigkeit halber dazu sagen sollte, dass schon die Aufgabenstellung falsch ist, da sie auf einer falschen Vorstellung von Atomen als Mini-Planetensystemen ausgeht.

In Wahrheit ist ein Elektronen kein geladener Punkt oder geladenes Kügelchen, sondern eine elementare Anregung eines Feldes, eines Elektronenfeldes eben. Da es elementar ist, kann es nur als Ganzes detektiert werden und wird daher immer als „Punktteilchen“ festgestellt, denn egal wie klein diese Detektorzellen sind, eine davon werden es detektieren und die anderen nicht.

Gleichwohl hat es einen Wellencharakter und kreist nicht auf einer Bahn, sondern bildet räumliche Orbitale, die den Charakter stehender Wellen im Potentialtrichter des Atomkerns haben.

0

Was ist die Winkelgeschwindigkeit?

Was genau ist nochmal die winkelgeschwindigkeit, da ich es vor paar jahren gelernt habe und mittlerweile keinen dunst habe was das ist. Danke

...zur Frage

ein proton wiegt ja ca 1 u und ein neutron wiegt ebenfalls 1 u...warum wiegt dann.........

.........1 wasserstoffatom 1 u obwohl er aus einem neutron und einem proton besteht... oder hat wasserstoff überhaupt ein neutron...wenn nicht dann besitzt es ja 100 % ein elektron und das wiegt ja auch was...wäre nett wenn ihr mir auch noch sagenkönnt wiviel ein elektron wiegt ( angabe in u )

...zur Frage

Coulomb Gesetz mit negativer Ladung?

Hey, ich hab eine Frage zum Coulomb Gesetz. Die Aufgabe ist, die coulomb Kraft zwischen einem Elektron und Proton im Wasserstoffatom auszurechnen mit Abstand der Teilchen 0,53*10^-10m zu berechnen. Für die Formel habe ich nun ja alle Zahlen, nur ist jetzt meine Frage muss ich die Ladung des elektrons mit einem Minus darstellen, weil dann würde doch eine negative Ergebnis für die Kraft rauskommen. Kann eine Kraft überhaupt negativ sein? Wie mache ich das beim coulomb Gesetz, wenn ich in der Aufgabe eine Ladung mit negativen Vorzeichen habe? Mitschreiben in der Rechnung oder nicht?

Danke schonmal :))

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Wasserstoff und Protium?

Guten Abend,
ich hoffe jemand kann mir bei meiner Frage helfen.
Zuerst möchte ich dazu sagen, dass ich weiß, dass Protium ein Isotop von Wasserstoff ist ( neben Deuterium, Tritium(längst haltendes radioaktives Isotop von Wassserstoff) und weiteren radioaktiven Isotopen).
Ich weiß auch, dass Isotopen sich vom ursprünglichen Atom durch ihre Neutronen Zahl unterscheiden. In diesem Fall: Protium mit einem Elektron, einem Proton und KEINEM Neutron, Deuterium mit einem Elektron, einem Proton und EINEM Neutron und Tritium mit einem Elektron, einem Proton und ZWEI Neutronen.
Meine genaue Frage ist:
Man redet ja bei der Zusammensetzung vom Wasserstoff immer von einem Proton und einem Elektron, ohne Neutron.
Was unterscheidet also das Isotop Protium vom Wasserstoff?
Oder ist es so, dass man in der Schule lernt Wasserstoff bestehe nur aus einem Proton und einem Elektron, da zu 99,98% Protium ''vorkommt'' (ich hoffe man versteht meine Formulierung).
Sollte das der Fall sein, stellt sich mir noch eine Frage:
Ich dachte bisher immer, dass von einem Isotop die Rede ist sobald es sich durch die Neutronen Anzahl vom ursprünglichen Atom unterscheidet.
Also, Atom x hat y Neutronen. Die Isotopen des Atom x haben y+/- beliebige natürliche Zahl (außer 0) Neutronen.
Sollte jetzt aber meine obige Vermutung, dass wegen der eindeutig höheren Häufigkeit des Protium Isotops, bei der Zusammensetzung von Wasserstoff immer die Rede von einem Proton und einem Elektron ist, zutreffen. Dann hätte Wasserstoff ja keine ''eigene'' Zusammensetzung (Zusammensetzung welche mit keiner der Zusammensetzungen seiner Isotope übereinstimmt) und bloß aufgrund der 99,98% Häufigkeit des Protiums, würde in Lehrbüchern die Zusammensetzung des Protiums, als die Zusammensetzung für das Wasserstoffatom allgemein verwendet.
Ich hoffe ich konnte zumindest einigermaßen klar machen was meine Frage ist, und dass ich nicht nur für Verwirrung gesorgt habe.
Danke im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen,
Zeineb

...zur Frage

Welche Winkelgeschwindigkeit hat die Erde?

gesucht: w

Wie lautet hier der Ansatz bzw die Formel?

...zur Frage

Warum ist ein Wasserstoffatom leichter als ein Proton und Elektron zusammen?

Eigentlich müsste es doch schwerer sein weil noch die Bindungsenergie als Masse dazukommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?