Es gibt einen Trick, der hier vorteilhaft ist. Man logarithmiert die Gleichung :



Man nimmt alle Logarithmen mit Plus.

Jetz differenziert man die Gleichung.



...zur Antwort

Lösungsvorschlag:

...zur Antwort

ERROR

...zur Antwort

Hier ist eine Skizze, zum besseren Verständnis:





...zur Antwort



Das Komma steht auf einer anderen Stelle. Das müsste deine Frage beantworten.

Herzliche Grüße, 😃
arhimedes

...zur Antwort

Also, ich überlasse es dir, eine Skizze zu machen.



Das ist nicht alles. Bitte, die nummerischen Werte einsetzen.

Herzliche Grüße, 😃
arhimedes

...zur Antwort

Eine Skizze ist aber unverzichtbar.

Viele Grüße, 😃
arhimedes

...zur Antwort





weil E1 und E2 orthogonal sind.



...zur Antwort

Also, 12 schwingungen breiten sich um 3,6 m aus und 1 Schwingung breitet sich um 

aus. Das ergibt die Wellenlänge lambda.

Die Ausbreitungsgeschwindigkeit ist:



Schöne Grüße, 😃
arhimedes

...zur Antwort

Man wendet das 3. Keplersche Gesetz an:



z.B.

Index 1 - Erde
Index 2 - Planet

a - große Halbachse
T - Umlaufzeit

Es ist eine gute Frage.

Herzliche Grüße: 😊
arhimedes

...zur Antwort

Ich schicke dir eine Skizze mit der Schiefen Ebene.

Herzliche Grüße, 😊
arhimedes

...zur Antwort

Bei der Theorie wird folgende Formel begründet:



Herzliche Grüße, 😊
arhimedes

...zur Antwort

Flußaufwärts:



Flußabwärts:



Durchschnittsgeschwindigkeit:



Also, in der vorgegebenen Formel ist ein 2 zu viel.

Herzliche Grüße, 😊
arhimedes

...zur Antwort

Das Elektron führt eine gleichförmige Kreisbewegung durch, mit der Zentripetalkraft:



Andererseits ist diese Kraft die elektrostatische Anziehungskraft zwischen Elektron und Proton:





Durch Umformung nach omega, erhalten wir:



...zur Antwort