Ist das die Klimarettung?

Hanf für Hanfnüsse zum Essen und Bioethanol aus den Stängeln?

Hab gehört Hanf hat einen Ertrag von 10 Tonnen Hanfstroh pro ha pro Jahr und 1 Tonne hanfnüsse , dazu kann man ruderalhanf im Herbst und Frühling anbauen welcher aufgrund der Größe von 1 Meter wahrscheinlich den halben Ertrag hat , jedoch zweimal im Jahr , das wären zusammen 20 Tonnen Hanfstroh und 2 Tonnen Hanfkörner

Aus einer Tonne Cellulose kann man 400 Liter Bioethanol machen , aus 20 Tonnen Hanfstroh wahrscheinlich dann so 6000 Liter Bioethanol

Mit einem Hektar also 6000 Liter , mit 100 Hektar also 600 000 Liter mit 10000 Hektar also 10km Mal 10 km 60000000 Liter mit 100 km Mal 100 km 6000 000 000 Liter bei 1000 km Mal 1000 km hätten wir 600 000 000 000 Liter , eine Person in Deutschland braucht pro Tag fürs Auto , würde er mit Ethanol fahren 10 Liter , das wären in Jahr 3000 Liter , da wir 80 Millionen Menschen sind bräuchte man da für Deutschland im Jahr 80000000 Mal 3000 Liter , das wären

240 000 000 000 Liter ist der Verbrauch für den Landesinnenverkehr , 600 000 000 000 Liter bekommt man würde man alle Flächen in Deutschland verhanfen , das heißt wir müssten halb Deutschland verhanfen

Wäre also Hanf die Lösung oder doch nicht so gut ?

Wir haben eh zu wenig Wald nur 32 Prozent und anstatt Hanf zu pflanzen und Ackerflächen und weiden zu hanffeldern zu machen sollten wir vielleicht Ackerflächen und weiden zu Wald machen

Findet ihr die Idee gut , ich weiß nicht so

Würdet ihr die Idee mit den Hanf ruderalis sativa und Bioethanol und Körnern an minesteriums oder so schreiben oder an Landwirte ?

Übrigens Wald soll nicht zu hanffeldern werden, nur Weiden und Ackerflächen und nicht alle weiden und nicht alle ackerflächen

kochen, Liebe, essen, Europa, Gesundheit, Umweltschutz, Arbeit, Ernährung, Porsche, backen, Erde, Pflanzen, Wasser, Flugzeug, Papier, Lufthansa, Landwirtschaft, Umwelt, Geld, Audi, Öl, Wirtschaft, Alkohol, Lebensmittel, Nahrung, Menschen, Energie, Bio, Kalorien, Deutschland, Politik, Zucker, Stärke, Eiweiß, Art, Benzinverbrauch, nutzen, Feld, Hunger, CO2, Biologie, klimaschutz, BMW, fett, Welt, Ackerland, Aktivitäten, Arbeitsstelle, automotor, Benzin, Biochemie, Bioethanol, Botanik, düngen, Energiegewinnung, Entwicklung, Ethanol, Euro, Europäische Union, Farming, Fendt, FOrd Focus, Gesundheit und Medizin, Getreide, Hanf, Hanfanbau, Hanföl, Hilfsbereitschaft, Klima, Kochen und Backen, Kuh, Landwirt, Landwirtschaftssimulator, Lebewesen, Mazda, Mehl, Menschenwürde, Mercedes Benz, Opel, pflanzenkunde, Photosynthese, Plastik, Produktion, Protein, Regen, ReNo, Rohstoffe, Sauerstoff, Sprit, Toyota, Traktor, Treibstoff, Viehzucht, VW-Käfer, wasserverbrauch, wiesen, Wirtschaftssystem, Biosprit, Hungern, Nutzpflanzen, Spritverbrauch, Stroh, Weide, Bienensterben, Cellulose, Fleischersatz, Hungersnot, viecher, Welthunger, Hanfpflanze
Könnte die Türkei mit der aktuellen Finanzpolitik das neue 2.0 China werden?
Produktion würden bald angekurbelt, auch die Exporte würden zulegen. Dieser Ansatz in der Wirtschafts- und Geldpolitik würde dem "chinesischen Modell" nahekommen, sagte der Präsident laut türkischen Medienberichten vor dem Parteivorstand der Regierungspartei AKP.
In der Tat macht eine schwache Währung die heimischen Exporte günstiger und damit attraktiver. Auch China wurde in der Vergangenheit oft vorgeworfen, seinen Exporten durch eine künstlich unterbewerte Währung einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Allerdings ist der Yuan nicht komplett frei handelbar, sein Kurs wird in gewissen Grenzen von der chinesischen Notenbank festgelegt.
Erdogan sieht weitere Gemeinsamkeiten zwischen der Türkei und China. Beide Volkswirtschaften konnten selbst im Corona-Krisenjahr 2020 noch wachsen. Auch sind beide Länder beliebt bei ausländischen Investoren, die von den niedrigen Lohn- und Produktionskosten profitieren. Trotzdem halten viele Experten und Oppositionspolitiker Erdogans China-Vergleich für abwegig

In einem Wirtschaftsmagazin wurde Erdogan sinngemäß zitiert: ,,Wir müssen unseren eigenen Weg gehen. Ausländische Mächte wollen uns destabiliseren, unseren Erfolg zunichte machen."

https://www.dw.com/de/t%C3%BCrkische-wirtschaft-erdogan-wirbt-f%C3%BCr-chinesisches-modell/a-60045581

Nein 90%
Ja 10%
China, Finanzen, Geld, Türkei, Politik, Produktion, Volkswirtschaft, Zinsen, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen, Philosphie und Gesellschaft
kann mir jemand bei der Bewerbung helfen?

Hallo

Ich möchte mich für die Produktion bewerben bin aber leider lerntechnisch ein bisschen Hilflos. Vieleicht kann mir hier jemand helfen??

Bewerbung als Produktionsarbeiter

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich möchte mich beruflich verändern und interessiere mich für ihr Unternehmen, daher möchte ich mich bei ihnen als Produktionsarbeiter bewerben. Ich habe eine Maßnahme zur beruflichen Neuorientierung im ................. absolviert und diese im März 2020 beendet, danach habe ich auf Grund der Coronapandemie noch keine Stelle gefunden.

 

Erste Erfahrung in der Produktion habe ich bei ..........gesammelt, dort war ich in der Lackiererei tätig. Meine Aufgaben waren Lackieren und am Band die Lackierten Fahrzeuge kontrollieren und auf Schäden überprüfen, zwischenzeitlich war ich auch noch als Anlagenführer tätig.

 

Ich interessiere mich für die Produktion weil ich gerne mit Maschinen und Anlagen arbeiten möchte, Handwerkliches Geschick habe und Technisch Visiert bin.

 

 

 

Für eine Tätigkeit als Produktionsmitarbeiter in Ihrem Hause bringe ich sehr gute Voraussetzungen mit. Ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit können Sie bei mir ebenso voraussetzen wie Pünktlichkeit, Technisches Verständnis, Handwerkliches Geschick  und Zuverlässigkeit. Meine Arbeitsweise ist selbständig und sorgfältig. Dabei fällt es mir stets leicht, mich in bestehende Teams einzugliedern. Sie gewinnen einen motivierten Mitarbeiter mit dem Willen, sich auf neue berufliche Herausforderungen einzustellen.

 

Da ich zurzeit auf Arbeitssuche bin, kann ich Ihnen ab sofort zur Verfügung stehen. Gerne wünsche ich mir vorab einen Probetag von 2- 3 Tagen.

 

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Beruf, Schule, Handwerk, Bewerbungsschreiben, Produktion, maschinen und anlagenführer, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Wieso so hohe Erwartungen an SheIn?

Hey, Ich verstehe nicht wieso Vor allem auf Instagram die Leute berichten wie enttäuscht sie sind von dem Shop. Ich meine sie kaufen 10 Ringe für 1€ und erwarten super Qualität, wasserfest, super Hygiene, Schneller Versand.
Man weiß doch das das ein chinesischer Händler (Was bedeutet das die Hygiene Standards sowieso nochmal anders geregelt sind als in Deutschland) ist der offensichtlich billig produziert und spart wo es nur geht um die Produkte so günstig wie möglich zu verkaufen. Wie kann man dann so hohe Erwartungen haben?
Sowas kann man erwarten wenn man etwas teureres bestellt aber von 1-2€ Produkten finde ich sowas einfach lächerlich.

(Gillt für alle Shops wie SheIn, Wish, Aliexpress usw...)

Ich will niemanden angreifen ich bestelle selber manchmal da (Ich weiß das das keinesfalls gut ist) aber ich verstehe einfach nicht wie soviele Menschen so hohe Erwartungen stellen können für solche Preise und den Shop dann noch schlecht für die Qualität bewerten. Ich meine der Shop kann aus vielen Gründen schlecht bewertet werden aber wegen der Qualität? Ich weiß nicht.

Schreibt gern eure Meinung dazu
Lg und danke im Voraus 💖

Preis Leistungsverhältnis ist gut 67%
Preis leistungs verhältnis ist schlecht 33%
China, YouTube, billig, Versand, Umwelt, Online-Shop, Mode, Herstellung, Bewertung, Qualität, Arbeitsbedingungen, bestellen, Bestellung, günstig, Händler, Hersteller, Kinderarbeit, Meinung, Meinungsfreiheit, Plastik, Produktion, Trend, viral, YouTuber, Haul, meinungsumfrage, Preis-Leistungsverhältnis, wish, Instagram, Chinashop, aliexpress, Erfahrungen, Umfrage, Shein Bestellung, Shein
Erfolgreiches eigenes Business?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe auf hilfreiche Antworten.

also zwei Dinge kurz vor ab, ich gehe immer noch in die Schule, um genauer zu sein Oberstufe und mir ist bewusst das alles seeeehr viel zeit und Geduld braucht :)

Mich hat es schon immer fasziniert, wie Leute etwas Selbstständiges gemacht haben und auch damit Erfolg hatten/haben. Und ich denke, heutzutage ist es noch schwieriger, weil es mittlerweile fast alles gibt und man sehr überzeugend sein muss, damit das Produkt gut ankommt.

Ich würde sehr gerne es versuchen, jedoch fehlt mir das nötige Wissen dazu. Also was ich meine ist, ich würde mich gerne mehr darüber informieren, bevor ich anfange und vielleicht sind einige fragen „dumm“, aber man sagt ja „Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme antworten“. Mir ist aufgefallen, dass Menschen, dessen Eltern oder Familie an sich selbstständig sind, auch viel mehr Ahnung haben und mehr Wege. Und ich kenne keinen in meiner Familie, der jetzt so selbstständig ist.

Ihr müsst wissen, ich habe Ideen, aber dies umzusetzen erfordert zeit.

Also, kommen wir nun zu den Fragen.

Mir ist aufgefallen, dass viele ihre Produkte selbst herstellen, aber viele bezahlen für das anfertigen. Stellt man das Produkt vor und Firmen könnten Kooperieren oder muss man sehr viel Glück haben?

Ich weiß auch das man, bevor man beginnt, das Produkt oder das Gewerbe anmelden muss, muss ich irgendwas Bestimmtes dabei beachten?

Gibt es eigentlich auch ein Studium in dieser Richtung ?

Gibt es irgendwelche Regeln bei den preisen, was ich beachten sollte? Als nicht zu teuer, aber auch nicht zu billig.ich frage auch mal genauer, an die, die selbst Erfahrung haben und ein eignes business haben, wie seid ihr vorgegangen? Hattet ihr Probleme?

Ehrlich gesagt, möchte ich mich echt gut informieren, aber hab nicht wirklich eine Idee, wie ich vorgehen soll, weil, wie gesagt keiner in meiner Familie jemals so was gemacht hat.

Liebe Grüße

Studium, Geld, Selbstständigkeit, selbstständig, Business, businessplan, Gewerbe, Produktion, Ausbildung und Studium
Schneiderei/Manufaktur in Düsseldorf (gerne auch in der Nähe) gesucht?

Hallo liebe Community,

ich bin auf der Suche nach einer Schneiderin, die mir weiterhelfen kann.

Ich habe in den letzten Monaten viele Produkt-Ideen entwickelt, die ich gerne umsetzen würde. Da ich selber keine Näherfahrungen habe und daher auch nicht weiß, was machbar ist und was nicht, bräuchte ich jemanden, der mir in Bezug auf Schnittmustererstellung, Materialauswahl, Nähtechnik, Umsetzbarkeit, etc. beratend zur Seite stehen und die Ideen am Ende mit mir zusammen umsetzen kann.

Die Ideen stammen fast alle aus dem Bereich des Pferdesportzubehörs und sind im Laufe der letzten Jahre entstanden und zwar immer dann, wenn ich dachte „das könnte man gut gebrauchen“. Meine Suche nach solchen Dingen hat dann in der Regel ergeben, dass es so ein Produkt wie von mir gebraucht oder gewünscht auf dem Markt nicht gibt oder nicht in der Form, wie ich mir das vorstelle.

So ist die Idee gewachsen, eigene Produkte zu entwickeln und umzusetzen. Das sind diverse Taschen aus eine Filz, Sattelunterlagen, Unterlagen für den Beinschutz, Weiterentwicklung eines Sattelgurtes aus elastischem Material, etc. Also alles Dinge, die aus den verschiedensten Materialien bestehen und genäht werden.

Nach dieser langen Vorgeschichte nun meine Anfrage: kennt hier jemand jemandem, der mit weiterhelfen kann? Oder habt ihr eine Idee, wie ich sonst noch weiter komme?

Vielen Dank schon mal!

Düsseldorf, Reitsport, Ideen, Manufaktur, Produktion, produzieren, Schneiderei, Umsetzung
Warum kommt eine Kollegin jeden Tag mit anderem gestylten Outfit zur Arbeit?

Wir arbeiten im produzierenden Gewerbe. Die Mitarbeiter der Produktion, der Testbereiche und Qualitätssicherung kleiden sich praktisch, da über der Straßenkleidung ein Overall getragen werden muss.

Eine neue Kollegin fällt stark auf, da sie sich täglich extrem in Schale wirft, so als wolle sie zu einem Festival oder in die Disco oder zu einer großen Feier gehen.

Unter anderem kommt sie jeden Tag mit Glitzer, Pailetten, Nieten, passenden Schuhen und wechselnden Handtaschen, großen Ohrringen, Hüftüchern, Bolerojacken, Nietenjacken, Pailettentops, klimpernden 20 Armreifen, Hüten und anderen Accessoires.

Ich finde es okay, jeden Tag das Outfit zu wechseln und bin auch eher der flippige Typ, der extravagantere Kleidung mag.

Aber Hüfttücher, Armreifen, Pailletten, Hüte und Nietenjacken, wenn man eh einen Overall tragen muss?

Es gibt niemanden, der sich soviel Mühe mit dem Outfit gibt, weder die Chefsekretärinnen, die sich auch viel Mühe mit den Outfits geben, noch die Azubis, gerne mal mit Kleidung ein Statement abgeben wollen.

Aber diese Kollegin sieht immer so aus, als ob sie sich jeden Tag ein Outfit sorgfältig zusammenstellt.

Hose, Oberteil, Paillettentop, Schuhe, Hüfttuch usw. sind exakt aufeinander abgestimmt.

Aber ein Hüfttuch auf der Arbeit in der Produktion? Und Hüte, die dann eh im Spind landen, weil sie nicht bei der Arbeit erlaubt sind?

Dieses Outfit würde super zu einer Friseurin, Modeverkäuferin, Empfangsdame, Künstlerin oder Designerin passen, aber hier wirkt es fehl am Platze.

Warum denkt Ihr wirft sie sich mit Hüfttüchern usw. in Schale? Es wirkt stark overdressed.

Kleidung, Arbeit, Beruf, Job, Mode, Styling, Klamotten, Psychologie, arbeitskleidung, Firma, Outfit, Produktion, Soziologie, Fabrik, overdressed, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Produktion