Kann mir jemand bei den Bio hausaufgaben helfen(Ökologie und biotische faktoren)?

1. Als Halter seiner Nutztiere verhält sich der Mensch wie ein Räuber, ein parasit , ein parasitoid und wie ein Symbiont. Suchen Sie Beispiele und begründen sie diese.

Also beim parasit habe ich an die Kuh gedacht. Sie wird extra geschwängert damit sie Milch abgibt. D.h. der Mensch profitiert , sie aber nicht. Und Kugelfisch habe ich nocN irgendwo gesehen. Als parasitoid käme das Schwein in frage. Denn das wird ja geschlachtet. Für den symbionten vllt der Hund oder die Katze? Der Mensch hat einen Partner und im Gegenzug bekommt das Tier Futter, Spielsachen und einen sicheren Wohnort. Allerdings ist das Haustier ja kein Nutztier... beim symbionten ist mir jetzt nichzs eingefallen.

2. 2 Antilopen werden beim Trinken am Wasser noch überrascht. Ein Tier hat den Räuber etwas früher bemerkt als das anderen und kann entkommen. Die zweite antilope wehrt sich heftig, aber vergeblich gegen das reptil. Sie wird unter Wasser gezogen und getötet. Wer hat in diesem "Kampf ums dasein" gegen wen gesiegt?

Krokodil gegen zweite antilope, erste antilope gegen krokodil und erste antilope gegen zweite antilope oder?

3. Für die Charakterisierung biotischer Beziehungen verwendet man den Begriff "Anpassung" in vielfacher Weise. Suchen Sie beispiele. Erklären Sie an ausgewählten Fällen wie Anpassung entsteht.

das habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden. Inwiefern gibt es denn verschiedene Bedeutungen für das wort? Und auch die Frage wie Anpassung entsteht verstehe ich nicht.

Tiere Bio Biologie Hausaufgaben ökologie biotische Faktoren
1 Antwort
Könnte man das Grubenwasser im Ruhrpott nicht als Energiequelle nutzen?

In stillgelegten Schächten sammelt sich weit unter Tage Wasser an, welches durch die Erdwärme warm wird, teilweise über 30 Grad.

Könnte man das Wasser nicht in den darüberliegenden Städten zum heizen nutzen? Durch Heizkörperschlaufen pumpen, so wie es in Karlsruhe die Fernwärme gibt?

Fernwärme ist das Wasser zwar viel heißer und wird auch zum baden genutzt, aber dieses wird ja bewußt erwärmt.

Das Grubenwasser könnte man ja für die Beheizung nehmen, zwischen 20 und 30 Grad ist ja als Raumtemperatur völlig ausreichend.

Zum Duschen müßte zwar noch Wasser herkömmlich erhitzt werden, aber doch würde das ja eine Menge Energie sparen und das warme Wasser ist ja schon unter den besiedelten Gebieten. Bräuchte nur hochgepumpt werden, das könnte man ja tatsächlich mit Windkraft und Photovoltaik machen. Wenn da mal zwei Stunden kein warmes Wasser gepumpt werden kann, wird auch keiner erfrieren, oder man treibt die Pumpen notfalls mit konventioneller Energie an. Oder Laufwasserkraftwerke in der Ruhr, dann hat man quasi immer (bis auf die Wartungskosten) einen kostengünstigen Pumpkreislauf.

Warum zieht man das nicht in Erwägung?

Gilt auch für andere Städte, die aus welchen Gründen auch immer, heißes Wasser unter dem Boden haben, z.B. Thermalquellen

Wenn es so toll wäre, würde man es schon machen 33%
Nein, das Wasser würde zu schnell abkühlen 22%
Gute Idee, könnte ein Teil der Energiekosten senken 22%
Nein, hätte negative Auswirkungen, dem Wasser Energie zu entziehe 11%
Es gibt kostengünstigere Alternativen 11%
Nein, rechtliche Bestimmungen stehen dem entgegen 0%
Kann sich nur unter bestimmten Umständen lohnen 0%
Wasser Umwelt Energie Heizung Waerme Bergbau Gesundheit und Medizin Klima ökologie Ruhrgebiet
11 Antworten
Werden hier Statistiken Geschönt und Tatsachen verdreht, damit es besser aussieht, Tagesschau, Thema: Flüsse? Ist das eine Form von Lügen?

Frage bearbeitet: Meine Unwissenheit, weil ich den Zusammenhang nicht erkannt habe, es dabei logisch ist, wird in den Antworten gut erklärt. Die Frage Zeigt, wie schnell ein blöder Denkfehler und ein Missverständnis entstehen kann.

Erste Zitat, ist die neueste Aussage, kurz vor dem Ferien. Hat das was mit Taktik zu tun, um den Tourismus anzukurbeln? Werden mit Absicht nur bestimmte Zahlen genannt und große Prozentsätze, um die Bevölkerung zu beruhigen?

Ist das nicht eigentlich eine Form von Lügen, wenn sie vorher ganz anderer Meinung waren?

Zitat:

"Die Qualität der Badegewässer in Deutschland, ist überwiegend "sehr gut". Zu diesem Ergebnis kommt ein Untersuchung der EU, demnach erfüllen 98% der fast 2.300 überprüften Flüsse, Seen und Küsten, die Europäischen Mindeststandards. Meist sei die Wasserqualität, sogar "Ausgezeichnet".

8 Badestellen, stuften die Prüfer als "bedenklich" ein. "

Sendung: tagesschau 29.05.2018 20:00 Uhr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Der Badespaß an Europas Küsten, Seen und Flüssen fällt in diesem Jahr etwas getrübter aus. Zwar ist die Wasserqualität generell gut, hat aber teilweise deutlich nachgelassen. Das geht aus dem Jahresbericht der Europäische Umweltagentur (EUA) für 2010 hervor. " - Tagesschau 2010.

Deutsche Flüsse in schlechtem Zustand

Aktualisiert am 02.04.2018-15:56

Um Deutschlands Flüsse und Bäche ist es schlecht bestellt. Der Zustand der Fließgewässer ist inzwischen landesweit „bedenklich bis kritisch“.

Nur 6,6 Prozent der bewerteten Fließgewässer-Abschnitte sind nach EU-Kriterien ökologisch in gutem Zustand, gerade mal 0,1 Prozent in sehr gutem Zustand.

Frankfurter Allgemeine, 02.04.2018-15:56

In deutschen Fließgewässern sind nur noch wenige Tiere und Pflanzen zu finden. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor. Eine Initiative soll Abhilfe schaffen.

Deutsche Gewässer sind in schlechtem Zustand. In mehr als 93 Prozent der insgesamt 8995 Flüsse führten leben nicht mehr die Gemeinschaften aus Fischen, Pflanzen und Kleintieren, die man dort eigentlich vorfinden müsste. So lautet die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen.

Stand: 02.04.2018 14:10 Uhr Tagesschau

Deutsche Seen sind in schlechtem Zustand

Bis 2020 sollen sich drei Viertel der deutschen Seen nach EU-Maßstäben in mindestens gutem Zustand befinden. Doch dieses Ziel scheint Deutschland zu verpassen: Auf Nachfrage räumt die Bundesregierung ein, dass viele Seen ökologisch leiden.

Demnach können nur 24 Prozent der Seen Messwerte vorweisen, die nach europäischen Richtlinien im guten Bereich liegen; nur 2,3 Prozent der Seen werden als "sehr gut" bewertet.

Freitag, 13. April 2018, n-tv.de

Wasserqualität: Zu viele Algen in deutschen Seen

Stand: 13.04.2018 10:38 Uhr Tagesschau

Lediglich 2,3 Prozent könnten als sehr gut bewertet werden.

Wirtschaft Politik Wissenschaft Gesellschaft ökologie Politik und Wirtschaft Politik und Gesellschaft
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ökologie

was ist der unterschied zwischen Ökonomie und Ökologie

6 Antworten

Ökologisch und ökonomisch. Wo ist der Unterschied?

6 Antworten

Ökologisch Vs. Ökonomisch

4 Antworten

Was sind Gunst bzw Ungunstfaktoren?

2 Antworten

Kann mir jemand den Begriff "Nachhaltigkeit" in einfachem Deutsch erklären?;)

9 Antworten

Unterschied zwischen ökologisch und ökonomisch!

6 Antworten

Vor- und Nachteile von Umweltschutz?

4 Antworten

Wo liegt der Unterschied zwischen Autarkie und Autonomie?

8 Antworten

Wann (Jahreszeit/Monat) gibt es die sog. Pusteblumen

4 Antworten

Ökologie - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen