Würdet ihr sagen, dass Reisen Vorurteile abbauen können oder vielleicht das Gegenteil? Erfahrungen?

Ich habe diese These eigentlich immer vertreten. Ich glaube allerdings langsam, dass sie nicht stimmt. Mein Onkel zum Beispiel ist weit auf der Welt herumgekommen. Er war in Ländern, von denen ich nicht wusste, dass es sie gibt. Trotzdem spricht er immer noch herablassend von "den Bimbos" oder "den Neern" und sieht Dunkelhäutige allgemein eher als dumm an.

Vielleicht untermauern Reisen sogar oft vorhandene Vorurteile. Ich habe zum Beispiel in Tanger, Marokko, mal gesehen, wie ein Schwarzer seine Frau auf offener Straße beschimpft und geschubst hat. Natürlich ist das nur eine Momentaufnahme und es gibt bestimmt auch Deutsche, die ihre Frauen auf offener Straße so behandeln. Aber das Geschehe brennt sich ein.

Wir haben auf unseren Reisen bisher drei Mal eine afrikanische Stadt besucht und ich muss sagen, dass ich mich in europäischen Städten wesentlich wohler und sicherer fühle. Irgendwie bleibt doch insgesamt ein schlechter Eindruck zurück, wenn man mal afrikanische Städte "live" erlebt hat - abseits der Touristenattraktion. In Casablanca ist ein reicher Schwarzer mit Mercedes S Klasse an Obdachlosen vorbeigefahren und hat diese bespuckt und ausgelacht. So etwas kann ich mir in Europa einfach nicht vorstellen, selbst wenn es bei uns natürlich auch Asoziale gibt. Aber auch hier brennt sich das Gesehene ein und hinterher ist man froh, wieder auf dem Schiff zu sein.

Bei mir haben die Reisen bisher leider nicht dazu beigetragen, Vorurteile abzubauen. Im Gegenteil; einige habe ich durch die Reisen erst bekommen.

Was sind eure Erfahrungen?

Reise, Urlaub, Menschen, Afrika, Gesellschaft, Marokko, Rassismus, Vorurteile, Klischee, Philosophie und Gesellschaft
7 Antworten
Marokko Urlaub Januar/Februar?

Hallo Gute Frage-net Antworter,

Ich überlege echt im Januar /Februar nächsten Jahres in Marokko Urlaub zu machen, auch um der deutschen Winterkälte zu entfliehen und weil Marokko ein günstiges Reiseland zu sein scheint. Ich bin alles andere als reich.. Ich bin bei Reisezielen aber flexibel.

Mein Dilemma

Um der deutschen Kälte zu entfliehen wurde mir der Süden genannt, aber beim kurzen Erstcheck finde ich den Norden viel interessanter, aber der ist dann doch z.T. echt kalt- im Jauar/Februar, oder?!

Könnt Ihr mir raten? Strand etc. finde ich NUR langweilig. (es sei denn, gigantische Küste) All inclusive Bettenburg- damit ich DA Urlaub machen würde, müßte man mir noch was extra bezahlen!

Was mich besonders interessiert, sind die Natur und Nationalparks,( die sind aber eher im Norden, oder?) , nette Städte auch und besondere kulturelle Gegebenkeiten. ABER es wäre auch eine Flucht vor dem deutschen Winter.

Ich würde auch eventuell einen Leihwagen mieten, an Unterkünften lege ich wert auf halbwegs sauber, ruhig, einigermaßene Matratzen..... und ziemlich sicher- ich würde als ältere Frau alleine reisen.

Wie sind die Taxipreise und der ÖPNV, falls ich auf einen Mietwagen verzichte?

Habt Ihr Vorschläge? Und bitte keine vollkommen unqualifizierten Antworten, ich bitte um Antworten von Leuten , die Erfahrungen mit Marokko als Reiseland haben oder da vielleicht sogar leben.

Reise, Urlaub, Finanzen, Natur, Geld, Marokko, Nationalpark, Reisen und Urlaub
3 Antworten
Beischlaf vor der Hochzeit, Marokanische Tradition/Islam?

Hallo, villeicht ist die Frage blöd, finde aber nirgends eine Antwort darauf,

Flogendes: ich habe eine Marokkanische Frau geheiratet, die noch in Maroko lebt,

Wir sind verlobt, verheiratet im Islam (vor imam) und haben amtlich in Maroko geheiratet, das was noch fehlt, wir hoben keinen Hochzeitsfeier gemacht.

Ich persönlich kann schwer mit der Familie meiner Frau sprechen, da sie nur arabisch sprechen und ich nicht, laut meiner Frau ist es eine Schande vor der Hochzeit beischlaf auszuüben, laut ihre Tradition, soll es eine Hochzeit geben, dann die Hochzeitsnacht, wo man dann ein Stoff Blut der Familie zeigen soll, das die Frau eine Jungfrau zuvor war,

Soweit sogut, problem ist aber, da sie ein Visum braucht und ca. 1 Jahr dafür warten muss, gibt es auch kein Hochzeit, da die Frau gleich nach der Hochzeitsnacht zu dem man ausziehen muss.

Im Großen und ganzen, sind wir staatlich und islamisch verheiratet, darf aber nicht mit ihr alleine übernachten,

Ich selber versuche islamisch zu leben, ich respektiere traditionen sobald sie nicht den Islam widersprechen, auch sie und ihre Familie leben eigentlich islamisch, sei es das Gebet, oder andere islamische Handlungen.

Daher verstehe ich nicht ob das wirklich Tradition ist oder ob ich evtl angelogen werde,

Wie gesagt mit dem Eltern kann ich nicht sprechen, sie ist der Meinung, daß sie ihre Tradition Respektieren muss.

Mein fazit: Entweder ist ihre Tradition wirklich gegen den Islam oder sie spielt mir was vor.

Kennt sich den jemand mit marokanischen Tradition aus?

Vielen dank

Religion, Islam, Familie, Hochzeit, Marokko, Tradition
8 Antworten
Wie geht ihr mit der Frage nach eurer Herkunft um?

In unserem Land leben Menschen, die aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt kommen. Häufig erkennt man am Aussehen, dass diese Menschen wohl aus einem anderen Land stammen oder dort ihre Wurzeln haben. Manche Menschen stellen dann häufig und schnell die Frage, aus welchem Land man denn komme.

Wie nehmt ihr die Frage auf? Eher negativ, weil ihr das Gefühl habt, ihr werdet nur nach eurem Aussehen beurteilt oder eher positiv, weil ihr das Gefühl habt, jemand bekündet Interesse an eurer Heimat und an eurer Kultur?

Die Frage stört mich nicht 92%
Die Frage stört mich 8%
Italien, Islam, Brasilien, Argentinien, Polen, Griechenland, Indien, Jordanien, Sprache, Menschen, Kroatien, Kanada, Deutschland, indonesien, Island, Neuseeland, Frankreich, Japan, Christentum, chile, Bulgarien, Psychologie, Niederlande, Ägypten, Äthiopien, Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Armenien, Aserbaidschan, Australien, bangladesch, belize, Bolivien, Bosnien, Bosnien-Herzegowina, Buddhismus, Costa Rica, Dänemark, Dominikanische Republik, Ecuador, eritrea, estland, finnland, Gambia, Georgien, ghana, Glaube, haiti, Herkunft, honduras, Irak, Iran, Irland, Israel, Jamaika, Jemen, Judentum, Kamerun, Kasachstan, Kenia, Kolumbien, Kosovo, Kuba, Kuwait, Länder, Laos, Lettland, Libanon, Libyen, Litauen, Luxemburg, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, mali, Malta, Marokko, Menschenkenntnis, Menschenwürde, Mexiko, Migration, Monaco, Nepal, niger, nigeria, Norwegen, Oman, panama, Paraguay, Peru, Portugal, Ruanda, Russen, Russland, Syrien, Ukraine, Ungarn, Usbekistan, Vereinigte Arabische Emirate, Zypern, Elfenbeinküste, ethnie, Fidschi, Geburtsort, Katar, Kongo, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
30 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Marokko