An die Frauen: In welchem Land habt ihr aufdringliche Männer erlebt?

Hallo,

An die Frauen: In welchem Land bzw. welchen Ländern habt ihr aufdringliche Männer erlebt?

Es sind nicht immer die jeweiligen Landsmänner gemeint. Hier geht es um persönliche Erfahrungen. Es soll weder verallgemeinernd noch diskriminierend sein!

  • Am schlimmsten fand ich es auf Sri Lanka. Da wurde man ständig angemacht und hat sich beobachtet gefühlt. Mit der weißen Haut haben die Männer einen angeguckt, als wäre man ein Star oder ein Alien. Ich war zu der Zeit 16 und war dort mit meiner Mutter und ihrem Partner. Am Pool hat z.B. ein Typ die ganze Zeit Fotos von mir im Bikini gemacht oder fremde Typen wollten, dass ich bei ihnen ins Auto steige. Meiner Mutter haben die sogar an den A** gefasst.
  • In arabischen Ländern wie Ägypten und Marokko war es nicht so schlimm wie erwartet. In Ägypten hat einer immer versucht, meinen Freund wegzuschicken und wollte mit mir alleine sein. Manche haben auffällig auf den A** gestarrt. Ansonsten war da nichts. Flirtversuche oder sowas fand ich nicht so schlimm. Das kann man eh nicht ernst nehmen.
  • In Deutschland und in anderen Ländern in Europa habe ich leider auch oft aufdringliche Typen erlebt. Man wurde extrem angestarrt, verfolgt und teilweise angefasst. Das waren meistens Flüchtlinge afrikanischer, norfafrikanischer und arabischer Herkunft. Bei europäischen Männern habe ich vorwiegend negative Erfahrungen mit Besoffenen gehabt, vor allem Deutsche und Engländer.

LG!

Reise, Urlaub, Männer, Angst, Indien, Menschen, Deutschland, Frauen, Afrika, Ägypten, Belästigung, Flüchtlinge, Gesellschaft, Länder, Marokko, Sexuelle Belästigung, Sri Lanka, Stalking, Reisen und Urlaub, Philosophie und Gesellschaft
Was kann ich dagegen tun, nicht die sein zu wollen, die ich bin?

Meine Eltern kommen aus Marokko und ich bin demnach Deutsch Marokkanerin und um ehrlich zu sein finde ich es (ich weiß - es klingt komisch), aber ich finde es schade, dass ich keine Araberin bin sondern Berberin, weil ich denke mir schon, WENN ich schon aus nem arabisch geprägten Land komme, dann würde ich auch gerne Araberin sein. Ich finde aber auch Hocharabisch oder sie Dialekte aus den anderen arabischen Ländern viel schöner als das marokkanische Arabisch oder berbisch (tamazigh)

Manchmal lüge ich und tu so als wäre ich Araberin und das obwohl ich es nicht bin. Ich mag berbisches Essen nicht, arabisches Essen wie Falafel, Hummus usw ist viel besser. Eine Freundin von mir ist Syrerin und eine andere Freundin ist Libanesin und das Arabisch was sie sprechen klingt einfach viel schöner.
Allgemein finde ich dass z.B. der Libanon ein viel schöneres Land ist (oder andere auch), weil dort die Menschen nicht mur Sunniten sind wie in Marokko, sondern auch paar Shiiten, Christen (Katholoken, Evangeliken) usw.

Was kann ich dagegen tun und wie akzeptiere ich wer und was ich bin ? Alle aus meiner Famile sagen immer sie sind stolze Berber und stolze Marokkaner aber aus irgendeinem Grund bin ich Null stolz darauf. Im Gegenteil ich würde mir eher wünschen Vorfahren aus irgendeinem anderen arabischen Land zu haben, meinedwegen Ägypten, Syrien, Libanon, was auch immer

Psychologie, Gesundheit und Medizin, Marokko, Rassismus, Selbstakzeptanz

Meistgelesene Fragen zum Thema Marokko