Tierarzt packt meinen Hund am Nacken, darf er das?

Hallo Zusammen

Ich war neulich beim Tierarzt mit meinem Hund. Es sollte entwurmt werden mit einer Tablette. Er hatte tierische Panik. Er hat sich gewehrt, gebissen und geschrien. Es sah ziemlich grausam aus. Danach rief die Ärztin eine andere Hilfe ins Zimmer, dass Sie ihr beim Halten helfen soll. Und sie hat ihm dann fest an dem Nacken gehalten (es sah so schlimm aus für mich, das ich geweint habe) er hat geschrieen, gebissen aber die Tablette hat er nicht geschluckt.

später dann zuhause konnte ich mühelos ihm die Tablette mit ein bisschen Hühnerfleisch verabreichen.

Mich beschäftigt jetzt das Thema mit dem Nacken halten. Darf Sie das überhaupt? Zuerst versuchten Sie es mit einer Spritze in den Maul zu stopfen, da wehrte es sich und nahm es nicht. Und dann haltend am Nacken (hat er auch sich gewehrt) klappte auch nicht, bis er die Tierärztin schnappte und zu mir rüber sprang.

er tut mir soo leid! Ich konnte in dem Moment nix viel tun, ich dachte die Ärzte wissen was sie machen, haben es aber trotzdem nicht geschafft. Ich hab sie paar Sekunden versuchen lassen aber dann wurde es mir zu schmerzhaft meinen Kleinen so unter Panik und evtl schmerzen zu sehen das ich einfach dann mit ihm auf meinen Händen paar Schritte zurück getreten bin.

Ich ertrage sowas nicht.

Wie hättet Ihr gehandelt? Falls eurer Tierarzt Euren Hund oder Katze am Nacken gepackt hätten und versucht hätten ihm eine Tablette zu verabreichen, währenddem er sich wehrt, beisst und schreit?

Danke für Eure Antworten

LG

Tiere, Hund, Tierarzt, Tierschutz, Ärzte, Gesundheit und Medizin, Lebewesen
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lebewesen