Kosten für Beinverlängerung (Krankenkasse)?

Hallo zusammen,

ich (m/21) habe das tragische "Problem", dass ich nur 1,71m groß bin und in meinem Umfeld somit quasi immer der Kleinste bin.

Früher habe ich mir dabei nicht viel gedacht und es hat mir nie irgendwas ausgemacht, sodass ich im Jugendalter noch ein recht großes Selbstbewusstsein hatte. Mittlerweile macht es mir allerdings sehr wohl etwas aus, da ich alltäglich feststelle, dass man oft nicht ernst genommen wird und beim anderen Geschlecht 0,0 Chance hat ein hübsches Mädel kennenzulernen. Ich würde mich eigentlich selber als "attraktiv" bezeichnen und bin mit allem an mir auch zufrieden, aber leider wollen die Frauen von heute nur noch Männer ab 1,80m. Darüber hinaus schätze ich mich als sehr humorvoll, intelligent etc. ein, aber oft kommt es erst gar nicht dazu dies bei Frauen "unter Beweis zu stellen."

Ich bin schon öfter mit Mädels ausgegangen, aber immer und immer wieder wird meine Größe ihrerseits zum Thema gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass viele von euch meine Situation nicht nachvollziehen können, wenn man sich nicht in einer ähnlichen Situation befindet, aber das Ganze macht mich mittlerweile psychisch wirklich fertig. (Warum spielt die Körpergröße in unserer Gesellschaft eine so große Rolle???!!!)

Diesbezüglich ziehe ich es konkret in Erwägung im Laufe der nächsten Jahre eine Beinverlängerung bei mir machen zu lassen, um eben nicht mehr mein ganzes Leben lang negativ auf meine Körpergröße angesprochen zu werden. Derzeit studiere ich noch Sport, wodurch ich als Student nicht das nötige Geld (min. 50.000€) hierfür habe.

Weiß einer, ob die Krankenkasse hierzu etwas beisteuern würde und was genau die Risiken sind? Vielleicht hat einer von euch sowas schon mal gemacht und könnte mir Bericht erstatten, ob sich das Ganze lohnt.

Danke im Voraus.

OP völliger Quatsch 87%
Ich kann eine OP nachvollziehen 13%
Körpergröße, Liebe und Beziehung, Abstimmung, Umfrage
11 Antworten
Wieso werden kleine Menschen so runtergemacht?

Ich wurde früher oft gemobbt, heutzutage werde ich getriggert. Ich höre so oft negatives Zeug wie: "du bist doch viel zu klein; kleine Menschen tuen mir leid; ein Glück bin ich nicht so klein wie du; ach bis du klein.. ; du kommst mir vor als wärst du 120" und so verspottetende Aussagen. Als seien kleine Menschen nicht so wert wie grosse. Ich versteh überhaupt nicht was es für ein Unterschied macht wenn man einfach nur klein ist. Als könnte man das entscheiden, als hätte der 190 cm groß ist, viel Arbeit investiert überhaupt so lang zu sein. Mir wird oft gesagt "Du bist zwar sehr hübsch aber deine Körpergröße zerstört das Bild"... Oder "Dich nimmt doch niemand als Freundin" weil ich ja so erbärmlich sei wegen der Größe. So negative Aussagen musste ich mir oft genug anhören weil ich 1,50 cm war, das ich extrem Selbstzweifel hatte. Das ich dachte mir fehlt etwas, dass ich nicht habe weil ich klein bin. Das ich weniger Wert bin.. Und so weiter. Ich wollte mich soger OP lassen, aber das ist zu riskant. Ich will es zwar akzeptieren so wie ich bin, die Gesellschaft lässt es aber nicht zu. Da ich jedes mal aufs neue auf solch Sachen zustöße was mir sehr zu schaffen macht. Habe echt psychisch gelitten, paar Monate nicht raus, weil ich mich hässlich fühlte. War so eifersüchtig auf Menschen die lang und schön waren. Ich finde dieses Schönheitsideal echt traurig.. Das man wegen seinem Aussehens klassifiziert wird ist meiner Meinung nach echt traurig....

Freundschaft, Aussehen, Psychologie, Körpergröße, Liebe und Beziehung, Selbstzweifel
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Körpergröße