Beeinflussen Vibrationsplatten oder ähnliche Trainingsgeräte den Anteil an faszialen Bindegewebe?

Es gibt Vibrationsplatten (auch Bandmassagebänder u.ä.) um den Köper fit oder in Form zu halten. Eine Fettverbrennung findet dabei, denke ich, nicht statt.

In einer Fernsehsendung wurde letzthin von einer Untersuchung der Faszien im Köper berichtet. Faszien stellen rund 20% vom gesamten Körpergewicht.

Es wurde festgestellt, das z.B. bei einem Armbruch unter dem Gips das fasziale Bindegewebe zunimmt. Nach Entfernung und normalisierter Bewegung wird es im Laufe der Zeit wieder abgebaut.

Hat nun jemand zu wenig Bewegung (Alter/Gesundheit/Beruf + Zeitmangel für Freizeit), könnte es dadurch zu einer Zunahme auch des faszialen Bindegewebes kommen? Dann wäre ein gewisser Anteil vom "Übergewicht" nicht nur Fett. Wenn dem so wäre:

Könnte man durch mehr Bewegung des Bindegewebes auch einen gewissen Rückbau von zu viel Faszialgewebe hinwirken um den Körper entlasten?

Wenn ja: Können dabei Massage- oder Vibrationsmassagegeräte unterstützend einwirken und mit helfen?

Wenn auf diesem Weg z.B. 5% - 10% vom Körpergewicht abgebaut werden könnten wären das bei 75 kg immerhin 3,5 bis 7,0 kg - was aber nichts mit Wasserentzug oder Abbau von Fett zu tun hätte.

Ich bin kein Arzt - daher hier die Frage an die Kommunität - kann man diesen Überlegungen folgen?

Vielen Dank für Eure sachkundigen Antworten!

Hier ein Link zur Mediethek von arte (solange er funktioniert). Der wichtige Abschnitt liegt etwa nach der 19. Minute im Film

https://www.arte.tv/de/videos/070788-000-A/faszien-geheimnisvolle-welt-unter-der-haut/

Sport, Fitness, Gesundheit, Ernährung, Bindegewebe, Gesundheit und Medizin, Muskeltraining, Sport und Fitness, Übergewicht, Faszientraining
2 Antworten
"Frische" Dehnungsstreifen an den Beinen - Was tun?

Hallo,

ich weiß, dass es diese Frage schon sehr oft gab, aber ich möchte ein paar aktuellere Antworten, als ich bisher durch Suchen gefunden habe.

Mir geht es gerade ziemlich mies um ehrlich zu sein. Etwa Ende November/ Anfang Dezember habe ich angefangen darüber nachzudenken, mehr für mich und meine Gesundheit zu tun und beschlossen, mit Sport anzufangen. Ich muss zugeben, dass ich vorher nie Sport gemacht habe. Ich bin von Natur aus sehr schlank ohne je etwas dafür getan zu haben und ich hatte immer sehr schöne Beine. Ich bin 18 Jahre alt und weiblich.

Vor einiger Zeit habe ich dann lila/rote Risse an meinen Waden/Kniekehlen entdeckt und bin zur Hautärztin gegangen. Sie hat mir gesagt, dass es sich um Narben im Unterhautgewebe handelt, die wohl auf den Sport zurückzuführen sind, den ich seit Anfang Dezember gemacht habe. Die Ärztin meint, ich leide unter schwachem Bindegewebe und dass man da im Grunde nichts dran ändern kann, da das erblich bedingt ist. Ich solle einfach warten, die Narben würden in den nächsten Jahren ein bisschen blasser werden.

Diese Narben sind noch immer sehr gut zu sehen und da es nun langsam wieder wärmer wird, beginne ich mich natürlich zu fragen, was ich dagegen machen soll. Ich will im Sommer nicht so herumlaufen müssen... Man sieht die Narben wirklich sehr stark, da sie immer noch dunkel gefärbt sind und Krampfadern gleichen, wenn man nicht genau hinsieht. Meine Beine waren immer das Einzige, was ich an mir selbst wirklich mochte. Ich dachte, ich täte mir mit mehr Sport etwas Gutes und alles, was ich im Endeffekt davon hatte, ist nun dieses Theater...

Nachdem ich viel im Internet gelesen habe, hab ich mir einen Derma Roller bestellt. Da mir aber noch die Betäubungscreme fehlt, hab ich ihn noch nicht ausprobiert. Natürlich bin ich auch auf zahlreiche Empfehlungen für unterschiedliche Cremes gegen Dehnungsstreifen gestoßen. Jedoch hat meine Hautärztin gemeint, dass diese Cremes alle nichts nützen, da sie nicht tief genug in die Haut einziehen können, um etwas zu bewirken. Aber viele Leute schreiben, dass dies oder jenes tatsächlich etwas geholfen hat bei ihnen, weswegen ich irgendwie trotzdem die Hoffnung hege, etwas machen zu können...

Ich möchte diese Risse unbedingt und so schnell wie möglich wieder wegbekommen. Mir geht das wirklich an die Substanz... Ich fühle mich so entstellt und weiß wirklich nicht, wie ich "unerkannt" durch den Sommer kommen soll...

Kann mir jemand helfen? Ich bin für jeden Tipp dankbar...

Sport, Gesundheit, Aussehen, Haut, Bindegewebe, Dehnungsstreifen, Narben
8 Antworten
Frage an erfahrene Bodybuilder/Kraftsportler-> Thema Schulter und schwaches Bindegewebe!?

Hi und kurz zu mir, Alter 28 und ca. 4 Jahre Trainingserfahrung Stufe: Sehr Fortgeschritten

Also vor zwei Jahren, bekam ich über Nacht, starke Schulterschmerzen rechts. Zusätzlich ein starkes Knacken im rechten Sch. Gelenk. Erste Diagnose war Überbelastung und Muskeldysbalance. Ich stoppte sofort mein Training und verlor innerhalb von ca 3 Monaten 10 Kilo Muskeln. Auf dauern fing auch links an zu schmerzen. ich trainierte zu diesen Zeitpunkt aber nicht!.

Nach Monaten ohne Besserung, startete ich einen Marathon an G.K. und Massagen. Nach 5 verschiedenen Ärzten (und noch mehr falsche Diagnosen) lies ich mich zu einem Schulterexperten in einem Krankenhaus überweisen, dieser operierte zwar auf eine falsche Diagnose, entfernte aber im Eingriff gleich den Schleimbeutel und setzte die lange Bizepssehne um.

Ich erholte mich überdurchschnittlich gut und konnte nach 6 Wochen meinen Arm wieder voll einsetzen. Das hielt genau 3 Monate, nach einem leichten Trainings-Block ( ca.6 Wochen) und dem ersten GK Plan im Massbereich, kamen die diesmal schrittweise Schmerzen zurück.

In der Krankengymnastik, wurde ich davor auf schwaches Bindegewebe am Oberkörper hingewiesen. Für mich macht das aber eher den Eindruck, dass an allen großen Muskeln, die Haut darüber einfach schlapp geworden ist, weil ich extrem schnell an Masse verloren habe.

Meine Frage ist, ob die Schmerzen von zu schwachen Bindegewebe im Schulter bereich kommen könne.

Wer hat Erfahrungen damit? Was kann ich dagegen tun? Könnte es auch andere Grunde geben?

MFG und vielen Dank. PS: Bitte nur Antworten, wenn ihr gleiches maß an Erfahrungen mitbringt. Falls ihr Fragen habt, ich antworte jeden Abend :)

Bodybuilding, Krafttraining, Verletzung, Kraftsport, Bindegewebe, Schulterschmerzen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bindegewebe

Probleme beim Auftreten morgens - ist das normal?

16 Antworten

ganz plötzlich und ohne grund dehnungsstreifen, was jetzt?

10 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit Dr. Juchheim bye-bye Cellulite?

3 Antworten

kennst jemand joey atlas Programm?

2 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit den Anti- Cellulite Kapseln CSX21 effekt?

3 Antworten

Rote Streifen an den Beinen (Oberschenkeln)

2 Antworten

Erfahrungen mit Skinoren 15% Gel?

5 Antworten

Sollte ein Po Fest und hart sein oder eher Weich wie so ein wackelpuding?

8 Antworten

Kompressionsstrümpfe gegen Cellulite?

6 Antworten

Bindegewebe - Neue und gute Antworten