Wieviel Prozent der Leute, die sich ein Tattoo machen lassen, bereuen es irgendwnn im Leben?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Vielleicht gibt es da schon Umfragen aber weit unter 100 % wird das nicht sein. Es werden aber auch grobe fehler gemacht. 

 Auch ein Tattoo bleibt nicht immer wie es ist. Es passt sich natürlich dem sich verändernden Umfeld an. Vorsicht - auch noch nach Jahrzehnten

.Das wächst und schrumpft alles mit. Eine Bekannte hat sich das Gesicht ihres Freundes auf den Busen tätowieren lassen. Bin gespannt was der in 30 Jahren für ein Gesicht macht. 

Auch Bizeps und Oberschenkel beim Mann sind keine guten Stellen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

ich will nicht wissen was deine Bekannte macht wenn sie erfährt das ihr Mann sie betrügt ...

0
@marinusL

Du hast meinen Text nicht verstanden - als erster.

1

Das ist schwierig zu beantworten.

Ich würde mal sagen, es ist in jedem Fall mehr als die Hälfte.

100% halte ich für zu hoch gegriffen. Es gibt sicher Leute, die mit dem, was sie sich einmal stechen lassen, dauerhaft zufrieden sind.

Es ist nunmal so, dass sich die Lebensumstände über die Jahre verändern. Deswegen kann man wohl auch nur mit zeitlosen Motiven wirklich dauerhaft glücklich sein.

Auch die Haut und das Tatoo selbst verändern sich im Laufe der Jahre.

Unterm Strich ist das eine Reise ins Ungewisse.

Ich hätte auch ca. 70% geschätzt :-) aber von den ca. 6,3 Millionen Menschen in Deutschland, die ein Tattoo haben, wollen etwa 10% es wieder loswerden. Zwischen 100 und 200 Euro kostet eine Entfernung.

Was möchtest Du wissen?