In L.A. (oder in Sydney) studieren?

Hey,

ich mache in zwei Monaten mein Abitur und muss mich langsam über das Studium erkundigen.

Für mich war schon von Anfang an klar:

-Weg A: Maschinenbau studieren und KFZ-Gutachter werden und später evtl. eine eigene TÜV-Stelle öffnen

-Weg B: Jura studieren und Wirtschaftsberater bei einer guten Firma werden

Ich bin schon seitdem ich Schüler bin in Deutschland gewesen, auch wenn ich die Möglichkeit auf ein 3-wöchigen Austausch nach Madagaskar hatte. Damals hat es mich einfach nicht interessiert.

Nun habe ich seit einiger Zeit sehr starkes Interesse an einem Auslandsstudium.
Für mich kommen L.A. (California, USA) und Sydney (Australien) in Frage. Ich weiß, beide Städte sind komplett verschieden, aber mit beiden verbinde ich persönlich schöne Erfahrungen (obwohl ich noch nie in beiden Städten war), die hier zu viel Zeit in Anspruch nehmen würden wenn ich sie erklären wollen würde.

Wie auch immer, ich habe mit zwei Verwandten gesprochen, von welchen einer Jura studiert hat und nun Wirtschaftsberater in der Schweiz ist und der andere Maschinenbau studiert und fast mit seinem studium fertig ist. Er hat mir erzählt, dass er ein Auslandssemester in Japan machen will, weil er sich schon sehr lange für die Kultur dort interessiert.

Nun endlich zu meiner(n) Frage(n):

  1. Was würdet ihr mir eher empfehlen? Lieber das Studium in Deutschland “normal” anfangen und ein Auslandssemester später machen oder direkt das volle Studium in einem der beiden Metropolen machen? Was bringt welche Vorteile mit sich? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
  2. Welche der beiden Städte würdet ihr mir empfehlen? Ich weiß, am Ende liegt die Entscheidung bei mir, aber Ratschläge und Erfahrungen einzuholen schadet ja nie.

Ich weiß, dass meine Frage ziemlich lang ist, aber ihr würdet mir mit eurer Antwort sehr aushelfen. Ich danke euch schonmal im Voraus :)

Studium, USA, auslandssemester, Auslandsstudium, Australien, Jura, Los Angeles, Maschinenbau, Sydney, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Herz gegen Kopf wegen Studium, Leben, Ausland, Träume?

Hallo

ich bin Deutschkolumbianer, habe beide Staatsangehörigkeiten und habe beide Länder in meinem Herzen.

Aber um ehrlich zu sein gibt es sehr viel, dass mich schon seit längerer Zeit nach Kolumbien zieht. Neben Träumen und Zielen (Filmemacher in Kolumbien sein) liebe ich dieses Land. Ich würde es gerne noch besser kennenlernen und mir mit meiner Familie dort etwas aufbauen, was wir ggf. machen könnten (es ergeben sich da bald vllt ein paar Sachen). Wir wären auch viel näher an der anderen Hälfte unserer Familie. Aber das ist eine ganz andere Sache.

Ich überlege mir aktuell bzw schon länger, was ich studiere, wie und wo.

Natürlich öffnet mir ein deutscher Abschluss mehrere Türen! Aber gleichzeitig spüre ich, wie mich etwas dorthin anzieht.

Dann habe ich mir auch überlegt, ein Fernstudium anzufangen (studiere etw. sicheres), mir alle das Wissen fürs Filmemachen selber anzueignen und das dann alles vllt von Kolumbien aus zu machen.

Oder ich studiere direkt in Kolumbien. Aber vllt wird der Abschluss ja als weniger "groß" anerkannt! Und was ist, wenn ich dann irgendwann vllt nach Deutschland zurückkomme? Verbaue ich mir Türen?

Könnt ihr mir helfen und Ratschläge geben?

Leben, Arbeit, Beruf, Deutsch, Finanzen, Tipps, Wissen, Film, Ratgeber, Studium, Südamerika, Familie, Kopf, Fehler, Angst, Seele, Ausland, Deutschland, Beziehung, Traum, Hilfestellung, Herz, Psychologie, Auslandsstudium, Fernstudium, Kolumbien, Kontakt, Ratschlag, Reue, See, Studium im Ausland, Universität, verstand, türen öffnen, Ausbildung und Studium, Studium und Beruf
4 Antworten
Als Filmemacher in Südamerika durchstarten?

Hallo

mich bin Deutschkolumbianer und habe beide Staatsangehörigkeiten. Ich würde gerne Filmemacher sein. So viele andere Filmemacher wie beispielsweise Bong Joon Ho, Alejandro G Iñarritu, Alfonso Cuaron, Giuseppe Tornatore etc. würde ich gerne das Kino des Landes auf eine neue Stufe stellen und Geschichten erzählen.

Mir würde es wirklich gefallen, das südamerikanische/Kolumbianische Kino größer zu machen und Zu unterstützen durch meine Geschichten.

Tief in meinem inneren weiß ich, dass ich das schaffen kann. Gleichzeitig kann ich nicht ankommen und direkt erwarten, dass man mich einfach so annimmt. Ich muss hart arbeiten und lernen.

Wie denkt ihr sollte ich die ganze Sache angehen? Sollte ich Film studieren oder mir das alles selber aneignen? Sollte ich in Deutschland, in Kolumbien oder in einem Land wie England, USA etc. das dann studieren? Wie denkt ihr könnten mir die Wege "offener" stehen?

Und wenn ich eine Prosuktionsfirma Gründe - sollte ich das in Deutschlnd oder Kolumbien? Beides hätte seine Vorteile (Deutsch eröffnet einem in der Welt ja viele Türen - Kolumbianisch in Kolumbien)

Könnt ihr mir ein paar Ratschläge geben?

Freizeit, Leben, Arbeit, Tipps, Film, Ratgeber, Studium, Südamerika, Schule, Ausland, Traum, Erfolg, Auslandsstudium, Berufung, Filme und Serien, Ideen, Kolumbien, Kontakt, Leidenschaft, Ratschlag, Regisseur, Revolution, Studium im Ausland, erzählen, Filmstudio, Ausbildung und Studium, Reisen und Urlaub, Geschichten
3 Antworten
Studieren in den USA? Realistisch oder nicht?

Hallo zusammen,

seit Jahren ist es mein größter Traum in den USA zu studieren, in Form von einem Vollstudium. Generell gefällt mir der Bereich Journalismus, aber auch Politikwissenschaften o.ä. am besten.

Kurz zu mir: Ich bin 21, habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Industriekauffrau, arbeite Momentan im Vertrieb und mache gerade währenddessen mein Abitur an einem Abendgymnasium (komme jetzt im September in die 11. Klasse). Momentaner Notendurchschnitt: 1,8 ist natürlich auf jeden Fall verbesserungsfähig, weiß ich ;)

Meine Frage(n) zu diesem Thema:

Bewerbung:

Mit dem Bewerbungsprozess bin ich vollumfänglich vertraut, ein Thema für mein Essay habe ich mir auch schon bereits ausgesucht. Da ich aber nicht nur gute Noten und eine gute Bewerbung brauche, sondern auch Engagement zeigen sollte, wollte ich mich in einem Debattierclub anmelden (derzeit wegen Corona nicht möglich) und eine Instagram-Seite erstellen, eine Plattform für Diskussionen zu aktuellen Geschehenissen der Welt. Bis Dato kann ich nachweisen dass ich selber Musik produziere, mir selber Klavier und Gitarre beigebracht habe, früher im Ballett war, auf Wattpad Geschichten schreibe und dort ebenfalls von mir geschriebene Gedichte usw. veröffentliche. Außerdem fange ich wieder mit dem Boxtraining an, und überlege, ob ich einer gemeinnützigen Organisation beitreten soll.

Dies sind alles Dinge die ich von Herzen gerne mache, aber reicht das?

Zu den TOEFL und SAT Tests würde ich bereits jetzt Anfangen, mich darauf vorzubereiten. Kann mir jemand Tipps geben und mir gute Lernbücher hierzu empfehlen?

Schön wäre es, wenn jemand auf die Frage stößt der das alles schon durchgemacht hat und dort studiert.

Danke an die, die sich die Zeit nehmen, meine Fragen zu beantworten :-)

Stay healthy!

Studium, Schule, Auslandsstudium, Ausbildung und Studium
2 Antworten
In den USA studieren, welche Möglichkeiten?

Mir ist klar, dass es dazu sicher schon einige Fragen gibt aber ich möchte bestimmte Sachen dazu ansprechen.

Ich bin m 17 und schreibe nächstes Jahr Abitur (BW).

Schon immer hatte ich eigentlich den Hintergedanken, in den Vereinigten Staaten zu studieren.

Mein Abitur wird wahrscheinlich einen Durchschnitt von 1,8 - 2,2 haben.

Die SATs kann man ja auch in Deutschland mitschreiben...Da frage ich mich bloß, wie viel man da als guter Deutscher Gymnasialschüler erreichen kann, wenn man vorher ein Paar Vokabeln übt. <- Frage 1

Ich würde gerne an einer zwar hoch angesehenen Uni studieren, die jedoch nicht zur Ivy League gehört.
Zum Beispiel interessiert mich die Pepperdine University in Südkalifornien oder beispielsweise eine der Universities of California wie die UCLA.

Welche Möglichkeiten hat man als Deutscher, an so einer Uni zu studieren ?

Wie sieht’s mit den Finanzen aus? Kann man auch durch den Deutschen Staat irgendwie gefördert werden ? <-Frage 2

Auf den Websites stehen immer die Studiengebühren (z.B 52.000$ an der Pepperdine). Worauf beziehen diese sich? Sind das die kompletten Gebühren für alle Semester zusammen?
Und was ist mit der Unterkunft und den Lebensunterhaltskosten ? <- Frage 3

Des Weiteren interessiert mich, ob mir so ein Bachelorstudium aus den USA dann überhaupt etwas bringt. Ich interessiere mich beispielsweise für International Business Management oder eben das amerikanische Pendant dazu. Hab ich dann in Deutschland gute Chancen damit ? Vielleicht sogar bessere als mit einem Deutschen Studium, weil ich für Arbeitgeber interessanter werde ?

<- Frage 4

Wie anstrengend ist so ein Studium in den USA? Ist man unter Dauerstress oder ist es vielleicht sogar lockerer als in Deutschland ? <- Frage 5

Vielen dank im Voraus für die Antworten. Bitte auch erwähnen, woher die Erfahrung kommt.

Studium, Schule, USA, Auslandsstudium, satt, College, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
6 Antworten
Fragen zu einem Auslandssemester in der Türkei?

Hallo,

da ich in Zukunft ein Auslandsemester in der Türkei (Istanbul) absolvieren werde, aber ich noch nie alleine in Istanbul war oder generell mich gar nicht so auskenne wollte ich hier paar Fragen stellen.

1. Bankkarte/Geldabbuchung: Da ich ungern mein ganzes Geld mit mir tragen möchte wollte ich wissen wie das abläuft wenn man z.B. wie in meinem Fall bei der Sparkasse ein Konto hat aber im Ausland nun Geld abheben möchte? Ist das möglich? Gibt es Alternativen ? etc

2. Türkischer Staatsbürger/Militärpflicht: Da ich türkischer Staatsbürger bin und leider Militärpflichtig bin wollte ich fragen ob ich mir sorgen machen muss obwohl ich zum studieren in die Türkei fliege. Vielleicht hat der eine oder andere Erfahrung damit und könnte sie mit mir teilen. Außerdem hab ich gehört es gäbe eine 6 Monatige Frist beim Aufenhalt in der Türkei, sprich nach 6 Monaten und 1 Tag wäre es mir anscheinend nicht möglich nach Deutschland zu reisen stimmt das?

3. Nochmal zum Thema Geld, was wäre denn ein optimaler Betrag zum mitnehmen wenn ich Fragen darf, mir ist bewusst das jeder Mensch verschieden konsumiert etc. aber der Wechselkurs liegt bei 6,5+ und wollte daher fragen, wie viel ihr ca mitnehmen würdet bei einer länge von 6 monaten.

Mir ist bewusst dass viele Fragen eigentlich dem Konsulat, der Ausländerbehörde oder sonstigem gefragt werden, dies werde ich noch tun, aber ich dachte mir villt kennt sich jmd hier aus und kann wie gesagt sein Wissen oder seine Erfahrung hier mit mir teilen.

Vielen Dank

Liebe Grüße

Türkei, Auslandsstudium
1 Antwort
Leistungskurse Englisch und Chemie in Baden-Württemberg?

Hallo,

ich bin in der 10. Klasse in Baden-Württemberg und wir haben bald die Kurswahlen.

Ich möchte auf jeden Fall die Leistungskurse Mathe und Physik wählen, da ich da ziemlich gut bin und immer eine 1 hatte. Ich möchte später auch unbedingt Mathematik studieren und bin auch bei vielen Wettbewerben schon ziemlich weit gekommen; letztes Jahr habe ich ein Schülerstudium in LA1 gemacht und mit einer 1,0 abgeschlossen.

Beim 3. Leistungskurs bin ich jedoch noch unsicher. Ich kann mich nicht wirklich zwischen Englisch und Chemie entscheiden. In Englisch war ich bis jetzt eigentlich immer ziemlich gut und ich lese auch viele Bücher auf Englisch. Letztes Jahr war ich 4 Wochen auf einer Sprachreise in England. Bis jetzt hatte ich in Englisch immer eine 1; dieses Jahr sieht es jedoch eher nach einer 2 aus. Laut Berichten von anderen Schülern und Lehrern ist der Leistungskurs Englisch wohl ziemlich schwierig, und dann müsste ich ja auch mein Abitur in Englisch machen, wo es wohl schwierig ist, mehr als 13 Punkte zu erreichen.

In Chemie war ich bis jetzt immer ziemlich gut. Ich würde also womöglich in Chemie bessere Noten erhalten als in Englisch.

Nach der Schule würde ich gerne im Ausland studieren, am besten in England. Wird bei der Vergabe von Stipendien und Studienplätzen viel Wert darauf gelegt, einen Leistungskurs/Abitur in Englisch abgeschlossen zu haben? Kann ich auch einfach nach der Schule noch einen Sprachintensivkurs machen, und anschließend ein Sprachzertifikat ablegen?

Welchen Leistungskurs würdet ihr mir empfehlen? Wie schwierig ist es wirklich, in Englisch in Baden-Württemberg ein sehr gutes Abitur zu erreichen? Könntet ihr mir vielleicht noch Tipps geben, wie ich mein Englisch verbessern könnte?

Vielen Dank im Voraus!

Englisch, Schule, Abitur, Auslandsstudium, Stipendium, Leistungskurs, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Auslandsstudium