Ist es das Wert sich für ein Stipendium an einem Internat zu bewerben?

Also folgendes es gibt ja Internate welche Stipendien unter gewissen Bedingungen anbieten - mich zu bewerben ist auch nicht mein Problem, da ich die Kriterien erfülle und relativ gute Chancen hätte ums so zu sagen.

Meine Frage ist jetzt ob jemand der vielleicht ähnliche Erfahrungen hatte vielleicht beurteilen kann ob er diese Entscheidung bereut oder ob die Zeit auf dem Internat es wert war ?

Meine Pros mich zu bewerben wären:

1) Bildung d.h sowohl "bessere" Lehrer als auch Ausstattung

2) Lernumgebung kleiner Klassen, Internatsleben und gewissermaßen auch Ruhe vor der Familie

3) vlt besseres Abi als jz am Gymi oder auch durch Abschluss am Internat anstatt staatlichem Gymi später bessere Chancen ?

4) sehr fokusiert d.h durch diese "Abschottung" sehr fixiert auf die Schule

Etc.

Contras

1) ich würde meine Famile recht selten sehen

2) ich weiss nicht wie es da mit Freizeit und Hobbies aussieht- ob ich bspw. Auch noch um 1 uhr am PC chillen könnte und zocken oder was anderes machen könnte zB etwas lernen.

Oder wenn man mal das Gelände verlassen möchte zum Beispiel in der Stadt rumbummeln oder Freunde die nicht vom Internat sind mitbringen- wie man halt bei der Famile eine Übernachtung machen würde.

Usw.

Also war der Umstieg auf ein Internat für euch sinnvoll wenn ihr jetzt darüber nachdenkt ?

Schule, Bildung, Gymnasium, Internat, Stipendium, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Fragen zum Studium und Stipendium?

Hey,

Ich mache gerade das Fachabitur und möchte danach an der Universität Potsdam Lehramt mit Schwerpunkt Förderpädagogik studieren.

Nun bin ich allerdings in einem kleinen Dilemma,ich kann es mir nicht leisten. Ja ich weiß,dass ich BAföG beantragen kann,laut der neuen Verordnung von März 2020 habe ich aber kein recht auf Bafög,wenn ich bei Verwandten oder Eltern wohne. Ich kann aber erst ausziehen,wenn ich BAföG bekomme,weil nur von einem Minijob ist eine Wohnung+Leben einfach nicht tragbar.

Da ich aus keiner reichen oder mittelständischen Familie komme,habe ich auch nicht das Glück,dass jemand erstmal für mich zahlen kann,bis ich ausgezogen bin.

Also dachte ich mir,warum nicht mit einem Stipendium probieren?

Ich bin 1er Schülerin,Schulsprecherin, Klassensprecherin, Chor-Ratsmitglied und versuche auch sonst das beste mit meiner Situation. Engagement und Ehrgeiz sind mir sehr wichtig.(Ja,ich bin diese Schülerin)

Hat jemand von euch Erfahrung mit Stipendien? Wann man sich bewerben kann? Wie man sich am besten bewirbt und welche Kriterien es gibt?

Das Stipendium soll,natürlich keine Dauerlösung sein, sondern eine Hilfe und Förderung, um auf eigenen Beinen stehen zu können.

Ich habe mich bereits ein bisschen belesen, wollte jetzt aber einfach mal schauen,ob es Erfahrungen gibt.

Würde mich über nette und ernst gemeinte Antworten freuen😊

Studium, Schule, Lehramt, Lehramtsstudium, Soziales, Sozialpädagogik., Stipendium, Ausbildung und Studium
3 Antworten
wie findet ihr meine Einleitung für ein Motivationsschreiben für ein Auslandsjahrstipendium bzw könnt ihr mir helfen?

Hi Leute! Ich bin dabei ein Motivationsschreiben zu verfassen um ein Stipendium des PPP (ein Austauschjahr in die USA) zu bekommen, nun habe ich schon sehr viele Ideen und Themen gesammelt die ich unterbringen werde, komme aber einfach auf keinen guten Anfang Ich möchte nur ungern 0815 anfangen und mich vorstellen, da das ja eh schon alle in meinen Unterlagen steht oder das einwenig später im Verlaufe des Textes einbringen. Bei der Einleitung habe ich daran gedacht mein Lebensmotto einzubringen etwas in der Art, dass ich soviel wie möglich aus diesem Leben ziehen und soviel spaß wie möglich haben möchte.

ich habe jetzt zu stehen:

In meinem Leben habe ich vor so viele neue Erlebnisse wie nur möglich zu durchleben und durch Abenteuer herauszufinden wer ich wirklich bin, was mich ausmacht und was ich mag. Am wichtigsten ist es dabei Spaß zu haben und den Weg zum Ziel zu genießen. Aus diesem Grund habe ich den starken Willen das PPP Stipendium zu kriegen und ein Jahr lang im Ausland an mir selbst zu wachsen und so viele neue Dinge wie möglich auszuprobieren, wobei ich vorhabe bei allem mitzumachen und überall dabei zu sein.

...

was haltet ihr davon, irgendwie ist das glaube ich doof. Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über jede Kritik und danke euch schon mal vielmals

Deutsch, Schule, Bewerbung, Aufsatz, Austausch, Austauschjahr, Stipendium, Motivationsschreiben
1 Antwort
Würde jemand über mein Motivationsschreiben schauen?

Hey Leute, ich bewerbe mich für ein Stipendium. Ein ganz wichtiger Teil ist ja das Motivationsschreiben. Ich würde mich wirklich freuen, wenn jemand mal kurz rüberschaut. Gramatikfehler müssen nicht an erster Stelle stehen, da ich nicht wirklich darauf geachtet habe. Mir geht es in erster Linie wirklich nur um den Inhalt und ob noch etwas fehlt oder ich etwas hinzufügen sollte. Es ist noch nicht ganz fertig, da mein Ziel mind. 5000 Zeichen sind und ich grade bei ca. 4000 bin.

Vielen Dank an alle, die sich für ein Feedback zeit nehmen!!

Warum bewirbst du dich für ein Stipendium?

Ich bewerbe mich für ein Stipendium, da ich gerne ein Schuljahr in den USA verbringen möchte. Ich würde gerne mein Horizont erweitern und diese Möglichkeit nutzen. Ich würde nicht nur gerne nach USA nur um ein Schuljahr dort zu absolvieren, sondern um noch so viel mehr Wissen zu erhalten.

 

Besonders interessiere ich mich für die Geschichte und die Politik des Landes und den Vergleich zwischen Deutschland und den USA. Das live zu erleben, wäre für mich was ganz besonderes. Politik und Geschichte sind die beiden Sachen, mit denen ich mich am meisten beschäftige. Ich kenne mich gut mit der deutschen Politik und Geschichte aus. Besonders viele Kenntnisse habe ich aber im Thema Nationalsozialismus und kalter Krieg. Diese Sachen sind sehr interessant und ich beschäftige mich schon sehr lange mit den Themen.

 

Ich träume schon lange von einem Stipendium und habe mich in der Schule auch immer dementsprechend angestrengt. Ich hatte die letzten Jahre immer mindestens einen Durchnitt von 1,7 oder besser und werde es immer mehr verbessern. Auf die Idee bin ich vor ca. 2 Jahren gekommen. Ich hatte schon länger vor, später ein Beruf in Richtung Wirtschaft auszuüben. Vor allem wenn man in diesem Themengebiet erfolgreich sein will, ist die englische Sprache ein wichtiger Teil davon. Um meinen Traum in Erfüllung gehen zu lassen, bin ich auf Ihre Hilfe angewiesen. Ich bedanke mich jetzt schon Mal vom für diese Chance.

 

Ich habe schon Erfahrungen als Austauschschülerin gesammelt.

Der zweite Teil befindet sich in den Kommentaren, da hier nicht so viel Text hinpasst.

Danke an jeden, der schon bis hierhin gelesen hat.

Schule, Bewerbung, USA, Schüleraustausch, Stipendium, Motivationsschreiben, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Zwischen Abi und Studium. Stipendium, Jobben, Praktika?

Hallo allerseits! :)
Ich habe seit letzter Woche nun mein Abiturzeugnis, viel Zeit und vor allem Motivation. In den oben genannten Themen möchte ich weiterkommen und mich erkundigen und erhoffe mir, hier ein paar Erfahrungsberichte abgreifen zu können :P!

Zunächst zum Thema Stipendium. Ich habe ein 1,0 Abitur gemacht und bin entsprechend interessiert daran, dass die Arbeit und der Aufwand in Form eines Stipendiums anerkannt/belohnt wird. Meine Schule hat mich bereits für das Stipendium des deutschen Volkes vorgeschlagen. Ich würde darüber hinaus gerne noch an anderen Stellen aktiv werden. Kennt jemand Institute/Organisationen, bei denen man mit einem 1,0 Abschluss gute Aussichten auf eine Studienfinanzierung hat?

Das zweite Thema ist das Jobben. Ich scheue mich nicht davor, bis zum Studienbeginn im Herbst auch regelmäßig arbeiten zu gehen. Meine Frage wäre hierzu: Von welchen Arbeitsmöglichkeiten direkt nach dem Abi wisst ihr, bei denen man bestenfalls direkt relevante Erfahrung sammelt und die verhältnismäßig gut vergütet sind?

Optimal wäre natürlich ein Praktikum (im Bereich Psychologie/Marketing/Film-Fernsehen o.ä.). Das würde mir im Hinblick auf mein Studium (voraussichtlich Medienpsychologie) helfen. Momentan scheint es mir allerdings recht schwierig, ein solches Praktikum (im Raum Köln/Düsseldorf) zu finden, zumal ich ja noch kein Studium begonnen habe, was eben häufig eine Voraussetzung ist. Hat jemand eine Idee, wie man hier gut vorgehen könnte und ggf. sogar einen konkreten Vorschlag?

Ich bin mir bewusst, dass das ganz schön viele und breit formulierte Fragen sind. Falls jemand zu einem oder sogar zu mehreren dieser Themen Erfahrung und Ideen hat, würde mir das sehr weiterhelfen. Vielen Dank schon einmal im Voraus :) !!!

Arbeit, Studium, Schule, Köln, Abschluss, Psychologie, Abitur, jobben, Praktikum, Stipendium, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Stipendium