Hilfe: wie schreibt man eine Auftragsbestätigung AB mit Vorauszahlung?

Hallo,

ich möchte mich bald freiberuflich im Bereich technische Redaktion machen.

Ich habe letzte Woche einen Kunden gewonnen :) und ein Angebot für meine Diensleitungen erstellt.

Das FA wird mir eine Steuernummer am Ende Nov. schicken , um zukünftige Rechnungen RE zu schreiben :)

Der Kunde möchte eine Vorauszahlung auf meinem Konto überweisen, damit ich mit dem Projekt schnellstmöglich anfangen kann.

Am Ende Nov werde ich dann eine RE schicken und das Projekt liefern.

Wo soll ich die Zeile "Vorauszahlung Pos. 1" einfügen?

Hier ist das Inhalt der AB:

Sehr geehrter Herr Behrens,
herzlichen Dank für Ihren Auftrag vom 25.10.2018.
Gemäß dem Angebot AN126118 vom 23.10.2018 erbringen wir im Einzelnen die folgenden Leistungen zum Gesamtpreis von 2399,04€ zzgl. / inkl. gesetzlicher MwSt.
Wie Sie mir in unserer Korrespondenz mitgeteilt haben, können Sie gerne eine Vorauszahlung i. H.v. 800 € Anfang November auf dem untengenannten Konto überweisen.
Die Vorauszahlung wurde selbstverständlich in der Auftragsbestätigung berücksichtigt.
Zeile 1 Artikelbeschreibungen - CAD Systeme 2240€
Zeile 2 Summe  2240€
Zeile 3 Rabatt (10%) 224€
Zeile 4 Netto    2016€
Zeile 5 19% MwSt.   383,04€
Zeile 6 Gesamtbetrag 2399,04€
Zeile 7 Vorauszahlung Pos. 1    -800€
Zeile 8 Restbetrag    1599,04€
Haben Sie noch Rückfragen?
Zögern Sie bitte nicht, mich bei Fragen zu kontaktieren.
Diese Auftragsbestätigung ist gültig bis zum 27.11.2018.
Ich freue ich mich auf die Zusammenarbeit!
Bitte unterschreiben und eine Kopie nach der Überweisung zurückschicken.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen.
Ort, Datum                                              Ort, Datum
ich                                                              Herr Behrens
xxxx                                                            xxxx

Vielen Dank & Grüße

Carla

Schule, Auftrag, Vorauszahlung
2 Antworten
Arbeitgeberwechsel mit Aufhebungsvertrag - Fristen?

Hallo.

Ich verdiene ca. 1.280 € netto (ausgezahlt) pro Monat.

Heute Nachmittag habe ich einen Job gefunden und eine Zusage bekommen, dass ich am kommenden Montag, dem 13.08.2018 mit meinem neuen Job (Callcenter - Outbound) für 1.350 € netto (ausgezahlt) beginnen könnte.

Die Zusage habe ich zwar nicht schriftlich, aber unter unabhängigen Zeugen mündlich.

Und die Arbeit habe ich mir schon genau anschaut und gehe davon aus, dass sie mir wirklich mehr Spaß machen würde, als meine aktuelle Arbeit als Lagerist im gastronomischen Bereich.

Soviel dazu.

Nun ist Montag aber sehr kurzfristig und unter Anbetracht dessen, wäre das meines Wissens nach, höchstens mit einem Aufhebungsvertrag möglich, wenn überhaupt.

Ich weiß, dass mein Arbeitgeber (der Aktuelle), nicht besonders gerne Aufhebungsverträgen zustimmt und meistens auf die gesetzliche Kündigungsfrist besteht. - Warum, dass verstehe ich auch nicht.

Aber mal angenommen, er würde zustimmen, an welche Fristen muss man bei einem Aufhebungsvertrag (von Seite des Arbeitnehmers) denn denken?

Ist tatsächlich ein Ausstieg innerhalb von 3 Tagen (wirklich sehr kurzfristig) möglich?

Und wenn ja, wie genau würde das funktionieren?

Meine Gründe für einen Wechsel liegen für mich in der Zustimmung des suchenden Arbeitgebers, die Arbeit, die ich mir anschauen konnte und das höhere Gehalt, dass ich ausgezahlt bekommen würde. (Nicht Stornobehaftes - 10 € / h+ Provision)

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus!

Arbeit, Beruf, Job, Aufhebungsvertrag, Agent, Call-Center, Arbeitgeberwechsel, Auftrag, Kündigung fristlos, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen
5 Antworten
Wir wird man als Kleinunternehmer erfolgreich?

Guten Tag liebe Leute,

ich verfasse verzweifelt diesen Beitrag. Mein Vater ist Kleinunternehmer und findet Aufträge über MyHammer.de (Er ist Zaunbauer). Manchmal läuft es auch ganz gut und er bekommt im Monat mehrere Aufträge erteilt aber manchmal vielleicht nur 2 .. Natürlich ist er für alles dankbar aber allein unsere Miete kostet knapp 800€ .. Nun dachten wir uns, dass wir uns an z.B Bauunternehmen werben für eine Zusammenarbeit. Dadurch würde er ja mehr Aufträge erhalten. Wie läuft sowas eig. ab, müssen wir diese Unternehmen auch bezahlen ? Kostet das Werben etwas ? Kann ich einen Text bzw. unsere Werbung auch selber verfassen oder würde das eher unprofessionell klingen und deswegen einen Werbetexter aufsuchen ? Habe sowas zuvor noch nie geschrieben, jedoch können wir uns zurzeit keinen Texter leisten, denn in der Regel sind sie sehr teuer. Habt Ihr vielleicht andere Tipps für uns ? Wir haben schonmal Werbung gemacht und mehr als 1000€ ausgegeben, jedoch hat es garnichts gebracht.

Ich wäre für Tipps echt dankbar.

Ist echt nicht böse gemeint, deswegen bitte ich euch, bitte unterlasst Kommentare wie "Selbstständig aber keine Ahnung", " dringend zum Existenzgründung" ja wir wissen auch das wir dahin müssten aber aus privaten Gründen geht es erstmal nicht.

Ich bin für jede Antwort dankbar..

Liebe Grüße

Werbung, Selbständigkeit, Geld, bauunternehmen, Kleinunternehmer, myhammer, Texter, Auftrag
5 Antworten
Beaphar spot on für Katzen - wirkt er nicht? habe ich etwas falsch gemacht?

Hey liebe Community,

Da ich vor ca. einer Woche nach mehreren Flohbissen bei mir, bei meiner Katze einen Floh entdeckt habe, habe ich sofort begonnen im internet zu schauen was man dagegen tun soll. Entsprechend habe ich angefangen alles, mit dem meine Katze zu tun hatte (Schlafkissen, decken auf welchen sie lag, etc.) mit 60 grad zu waschen (teilweise mehrfach) bzw. in dem Trocken zu geben (heißluft soll die viecher angeblich auch töten?!) Ich hab außerdem das ganze Haus mit einer Spülmittel-wasser Mischung eingesprüht (oberflächen, sofa, bett, kissen, teilweise Boden, unter Möbeln, etc.) da das angeblich ebenfalls toxisch auf Flöhe und ihre Eier wirken soll. Danach habe ich ordentlich gesaugt und mit Spülmittel-Reiniger-Wischwasser alles ordentlich gewischt.

Vor zwei Tagen hat sie dann den 'beaphar spot on gegen Flöhe und Zecken' in den Nacken bekommen und ebenfalls etwas für die Ohren gegen Ungeziefer. Bei dem Spot on muss ich allerdings sagen dass sie zum Ende hin so sehr rumgezappelt hat dass eine Menge in ihrem Fell gelandet ist, was ich jedoch so gut wie möglich in ihre Haut einmassiert habe.

Da das ganze Bereits 2 Tage her ist bin ich davon ausgegangen das es inzwischen wirkt wie es sollte. Gestern habe ich allerdings wieder einen Floh in ihrem Fell entdeckt - ich dachte mir dass er vielleicht noch nicht zugebissen hat und daher noch lebt, denn das gift wird ja nur durch das Blut übertragen...soeben habe ich allerdings eine Zecke in ihrem Fell gefunden der der Spot on anscheinend auch nicht schadet?... Oder wirkt das gift vielleicht einfach nur noch nicht?

Ich weiß es einfach nicht.. dazu kommt dass ich mit Flöhen keinerlei Erfahrung habe da ich meine Katze erst seid ca. 4 Monaten habe und davor nie eine hatte.

Was sind eure Erfahrungen mit Flöhen und dem Beaphar spot on? Habe ich alles richtig gemacht mit dem Auftrag und der Reinigung vom Haus?

Ich bedanke mich im voraus!

Reinigung, Katze, Flöhe, Gesundheit und Medizin, Zecken, Auftrag, Spot on, Wirkung, Beaphar
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Auftrag

Unterschied zwischen einem Dauerauftrag und einer Lastschrift?

15 Antworten

Wie / wo bekommt man Kleintransport Aufträge?

3 Antworten

rebuy: was passiert wenn ich die Artikel nicht abschicke?

1 Antwort

transport aufträge

8 Antworten

Zeitarbeit keine Aufträge mehr

10 Antworten

Kaufvertrag - Auftragsbestätigung ohne Liefertermin als Bestätigung

4 Antworten

Frage zum Gehaltsbonus als CEO-Mitarbeiter (Spiel GTA 5)?

1 Antwort

Auftragskiller oder Auftragsgeber Strafe?

4 Antworten

Erteilten Werkstattauftrag stornieren?

5 Antworten

Auftrag - Neue und gute Antworten