Wie sollte ich das meiner Mutter erzählen, wenn ich selbst nicht daran glauben möchte?

hi. Die Freundin von meinem Vater schrieb mir, dass ich nicht mein Vater nicht als Freund sehen müsste. Obwohl ich das gar nicht tue und das schrieb ich ihr auch und sie weiss auch das ich vor einem Monat einen freund hatte und wieso sollte ich da dann mein Vater nehmen? Ich bin 18 und sie schrieb es noch so, dass ein 10 Jährige das verstehen würde und ich würde niemals mit meinem Vater Sex haben wollen. Und wieso kann sie so mit meinem Vater leben wenn sie so über mich denkt? sie sind erst seit einem Jahr zusammen und sie findet mich kindisch, bin ein 1' Jähriges Mädchen und in ihren Augen kann ich nichts.

Und wegen dieser Aussage und auch andere Dingen kann ich nicht mehr (selbst mit Musik) gut einschlafen. Sobald ich meine Augen zumache hab ich diese Aussage im Kopf und mich lässt das nicht mehr los. Obwohl ich nichts hab mit meinem Vater. Und viele können die Freundin von meinem Vater auch nicht mehr leiden und das ist zu meinem Vorteil- Eigentlich wüsste ich das meine Familie zu mir stehen würde aber niemand kann wissen wie sie denken und vordem hab ich auch angst.

Ich weiss nicht wie reagieren, wenn ich nächstes mal mein Vater und seine Freundin sehe. Ich möchte es gerne meiner Mutter erzählen aber hab Angst. Könnte ich sie auch für sowas anzeigen. Den wenn sie immer etwas zu meckern hat wenn ich mit meinem Vater unterwegs bin oder ich bei ihr bin wegen einer Fest möchte ich nicht dass sie die Stimmung versaut.

Wenn ich einschlafe sehe ich mein Vater Nackt und das bringt mich noch irgendwann um, weil ich niemals mit meinem Vater sex oder ähnliches haben möchte.

Familie, Freundschaft, Angst, Vater, anzeigen, Gedanken, Psychologie, Liebe und Beziehung, stiefmutter