Ist das eine Ausrede oder ein Problem, was man echt beheben könnte?

Ich hatte vor aber über zwei Jahren mal so 3-4 Monate was mit einen Mann, das war eigentlich eine gute Beziehung, wir hatten Radtouren und Ausflüge, aber nach einer Weile stelle sich raus, das von seiner Seite keinerlei Zuneigung kam.
ich bekam zb keine zärtlichen Berührungen, noch nicht mal zeigte er mir Zuneigung als ich krank war und auffällig war auch, das er mir nie freiwillig bei etwas geholfen hatte und noch einiges mehr. Irgendwann stellte ich fest, das sozusagen alle formen der Zuneigung und auch das Treffen von mir aus gingen, wenn ich nichts machte, was ich zweimal probierte, dann sahen wir uns 2 Wochen nicht.

zahlreiche Gespräche verliefen ins leere, er sagte das sei nicht so sein Ding und wir trennten uns. Ich vergaß ihn dann schnell.

Nun schrieb er mich plötzlich nach 2 Jahren an wegen treffen und Gespräch. Er meinte, er hätte mich immer geliebt, die ganze Zeit und das mit der Zuneigung sei, weil er das nicht gewöhnt war. Von zu Hause nie und seiner ersten festen Beziehung auch nie, also es kam ( angeblich) nie in seinen Leben vor das er sich damit beschäftigen muss und nun hätte er darüber nachgedacht und würde an sich arbeiten und ob wir es noch mal versuchen könnten miteinander.

Ich hab zwar auch Gefühle noch, aber ich halte das für aussichtslos, das sich jemand komplett ändern kann und insbesondere, wenn er sagt, er weiß gar nicht recht wie das geht und hätte null Erfahrungen in den Bereich.

Was denkt ihr? Ein Versuch wert oder keine Chance

Männer, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Sex, Beziehungsprobleme, Zärtlichkeit, Zuneigung, Gefühlskalt
Was soll ich tun (Liebe)?

Hallo,

ich hab folgendes problem:

Ich bin dabei, mich in eine Kolelgin zu verlieben, die im selben Altenheim arbeitet, wie ich. Allerdings arbeitet sie auf einer anderen Etage.

Jedenfalls fing es vor Wochen an, dass ich, wenn ich sie sah irgednwie Herzklopfen bekam.

Und sie fragt mich auch regelmäßig wenn Ausflüge gemacht werden, ob ich als Begleitperson mitkommen würde.

Wir verstehen usw auf eine Arbeitsweise sehr gut.

Jetzt hatten wir getsern eine Betriebsfeier und wie das halt ist dann tanzt man auch. Ich wollte erst nicht, aber dann sagte sie: "Komm mit nach vorne zum tanzen." Ich bin dann mitgegangen. Dann tanzten wir so einzelnd halt.

Jedenfalls wollte sie auch, dass ich dazu komme, wenn Fotos gemacht werden. Als ich dann um halb 1 abgeholt wurde, hab ich mich von meinen Kollegen verabscheidet und wir haben uns kurz umarmt. So eine Art flüchtige umarmung oder so wie man des nennt. Jedenfalls hat sie das auch gemacht und sagte noch: "Pass auf und komm gut nach hause." ( die umarmung ging länger als bei den anderen, die sie zum Abschied umarmt hat). Ich habe ihr dann einen schönen Urlaub gewünscht.

Jetzt weiß ich net weiter. Ich hab das Gefühl, einen Fehler zu machen, weil ich weiß, sie würde ihren Freund, der ebenfalls im selben Heim arbeitet, wie ich und sie, nie verlassen würde, weil er von der Art her ist wie ich, aber halt größer und schlanker.

Jedoch geht mir das alles nicht aus dem Kopf. Ich habe sogar schon überlegt, ob ich dort Kündigen soll, weil ich das nicht kann, obwohl ich dort auf dem Bereich wo ich bin sehr gerne arbeite.

Ich musste mich gestern so zusammenreißen. Immer, wenn sie mich ansprach, raste halt mein Herz.

Was soll ich tun?

Ps: Ihr Freund war getsern nicht auf der Feier.

Liebe, Arbeit, Freundschaft, Liebeskummer, einsam, traurig, Gefühle, Einsamkeit, Single, Beziehung, Altenheim, betrogen, Kollegen, kündigen, Liebe und Beziehung, Liebesbeziehung, Liebesschmerz, Traurigkeit, Ungewissheit, verliebt, verzweifelt, Zuneigung, Schmetterlinge im Bauch, Umarmung, Einsamkeitsgefühl
Verliebt in jemanden, der viel zu alt für mich ist... was jetzt?

Liebe GuteFrage-Community,

ich habe heute eine ganz spezielle Frage für Euch und hoffe, dass ich ein paar gute Antworten darauf bekomme... (es ist etwas lang geworden... es tut mir leid!)

Letztes Jahr im Herbst habe ich jemanden kennengelernt bei einem internationalen Wettbewerb in Russland. Wir sind beide ins Halbfinale gekommen wie auch 10 andere, jedoch haben wir es beide nicht ins Finale geschafft. Mit einer anderen Person sind wir dann als Dreiergruppe die letzten drei Tage durch die Stadt gezogen und hatten unheimlich viel Spaß. Ich habe mich sofort sehr glücklich gefühlt und war fast gar nicht mehr im Hotelzimmer.

Als der Wettbewerb zu Ende war, haben wir uns am Abend davor alle noch einmal getroffen und lange geredet und verabschiedet, denn am nächsten Morgen ging es wieder nach Hause. Am Tag der Abreise, war "Sie" schon abgeflogen. Als ich in Moskau angekommen bin mit dem Flugzeug, um in ein deutsches umzusteigen, habe ich erfahren, dass "Sie" noch am russischen Flughafen sitzt und gleich zum Boarding geht. Ich bin zu Ihr gerannt und habe "Sie" nocheinmal gesehen. Wir saßen die letzten 20 Minuten auf dem Boden und haben nur geweint. Ich habe mich noch nie in einer so kurzen Zeit zu einer Person so stark hingezogen gefühlt. Dann sind wir beide abgeflogen in getrennten Flugzeugen.

Jeden Tag haben wir uns geschrieben und auch oft FaceTime benutzt. Sie hat mich Anfang dieses Jahres besucht (in Deutschland) und wir hatten zusammen sehr viel Spaß (auf beste(r)-Freund(in) Basis).

Vor zwei Wochen habe ich Sie in Ihrer Heimatstadt in Asien besucht für etwa 2 Wochen und es war die beste Reise, die ich je hatte. Wir sind uns körperlich auch sehr, sehr nahe gekommen, jedoch nicht bis zum Höhepunkt... sehr sehr kurz davor... wir haben nur rumgemacht. Dennoch haben wir uns am nächsten Tag ausgesprochen, als wir uns beide irgendwie komisch gefühlt haben. Wir haben uns erzählt, dass wir beide Gefühle füreinander haben, sehr starke sogar (ganz anders als die Leute aus meinem Freundeskreis, die einen Freund(in) haben - ich spreche hier von echter Liebe). Ich weiß, es ist das erste Mal, dass ich so etwas so stark fühle, aber ich weiß, dass das echt ist!)

Sorry, für das Geschwafel: Sie ist doppelt so alt wie ich und ich bin noch nicht einmal 18, aber wir lieben uns gegenseitig. Sie fragte mich, warum ich so spät geboren wurde, etc. Es war am vorletzten Tag, als wir uns nahe gekommen sind und ich hatte das Gefühl, dass wir hätten mehr machen können, aber ich hatte Angst, dass ich unsere Beziehung zerstöre, wir waren auch beide nicht mehr nüchtern, bei dem Zeitpunkt. Trotzdem wollte ich fragen, ich weiß, es klingt absurd - ich kann mir etwas vorstellen, aber wahrscheinlich nicht.

Ich bin im Moment sehr depressiv, weil ich nicht bei Ihr bin, Sie ist es auch. Wir schreiben uns so viel wie nie.

Danke für Eure Antwort, sorry für die lange Ausführung... ich wollte, dass ihr mich versteht...

J

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Liebe und Beziehung, lieben, verliebt, Zuneigung, zu jung dafür
Weisen diese Aussagen nur auf freundschaftliche oder eher auf echte Gefühle (Liebe) hin?

Ich hab Dich total lieb.

Du bist mir extrem wichtig.

Du weisst Dinge von mir, die niemand weiss.

Ich habe Dich sehr gern.

Ich kann nicht schlafen, wenn wir uns streiten, mein Kopf ist dann voll.

Dir vertraue ich mehr als meinem besten Kumpel und meiner Familie.

Ich freue mich wahnsinnig, Dich zu sehen.

Ich habe mir Gedanken gemacht, warum Du Dich nicht sofort meldest.

Ich möchte Dich nicht verlieren, du sollst dauerhaft in meinem Leben da sein.

Der Sex mit Dir ist schön, aber noch lieber rede ich mit Dir.

Bei Dir kann ich mich fallen lassen.

Du verstehst mich und guckst nie komisch, wenn ich was falsch mache.

Ich habe eine innere Verbindung zu Dir.

Ich habe keine Gefühle für Dich, das ist rein freundschaftlich, wie mit meinem besten Kumpel.

........

Bitte vergleicht den letzten Satz mit denen darüber.

Bestätigt der letzte Satz die darüber oder widerspricht sich das?

Das ist ein Mittelding zwischen Freundschaft und Gefühlen 72%
Passt alles: das ist Freundschaft ohne Gefühle 28%
Mann traut sich nicht, mehr Gefühle zuzugeben 0%
Liebe, Männer, Verhalten, Freundschaft, Gefühle, beste freunde, Freunde, Frauen, Kommunikation, Psychologie, Aussage, beste Freundin, bester Freund, bff, Emotionen, Interaktion, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Meinung, Vertrauen, Zuneigung, Freundschaft Plus, Abstimmung, Umfrage
Fühle mich unwohl bei liebe und zuneigung?

Also ich bin 13 und habe da sowas wo ich nicht anders kann. Unzwar: ich kann nicht lieben, zuneigung geben/zeigen und oder anehmen. Ich fühle mich extrems unwohl und komisch, schlecht wenn mich jemand umarmt, mir komplimente macht, oder mich jemand liebt. Ich kann es einfach nicht, ich kann niemanden lieben. Ich fühle mich einfach zu unwohl und schlecht dabei. Auch bei meiner mutter, ich kann ihr keine umarmungen geben, ohne das ich es bereue weil ich mich dann danach so kacke fühlen würde. Ich mag es auch nicht, wenn leute sich um mich sorgen oder kümmern. Z.b Einfaches nachfragen ob es mir gut geht gefällt mir nicht und lässt mich unwohl fühlen. Auch augenkontakt, oder nah jemanden zu sein-(macht mich sogar etwas aggresiv innerlich), kann ich nicht. Wirklich, so einfache und unlogische sachen gefallen und mag ich nicht.

Wenn mir jemand helft, anfässt(wie streicheln,) auf mich einredet wenn ich traurig bin(da fühle ich mich auch sehr unwohl) mir zuguckt wie ich einfache haushalt sachen mache...also sowas alles lässt mich unwohl fühlen. Unzwar ziemlich. Deswegen mache ich fast NICHTS normales. Ich hab so viele probleme, und bei diesen kann ich wirklich nicht anders. Dieses unwohl und übelkeits gefühl ist zu stark und groß.

Spaß haben mit freunden-unwohl. Bisschen aufdrehen-unwohl...usw.

...ja. Ich weiß nicht, da ist noch so so so viel. Also...hat da irgendwer was? Oder jemand mit dem selben problem?

Liebe, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, psychische-stoerung, Zuneigung, verhaltensstoerung
Wie kann ich liebe zeigen? Bindungsangst, nähe?

Hey leute ich bin w/21 jahre alt

Undzwar ist es so.. ich habe ein Problem womit ich schon lange zu kämpfen habe ich habe einen typen kennengelernt /26 Jahre alt er weiß was er will und ist sich sicher das wir beide eine schöne Zukunft zusammen haben werden. Das denke ich natürlich auch deswegen habe ich ihn auch meiner Mutter vorgestellt und er mich auch seiner Mutter was er vorher noch nie gemacht hat. Nun ist es so ich fühle mich sehr zu ihm hingezogen und uns verbindet so einiges. Da ich aber in der Vergangenheit schon schlechte Erfahrungen mit Beziehungen gehabt habe.. ist es für mich schwer geworden meine Gefühle zu zeigen oder vertrauen aufzubauen Ich habe in meiner Kindheit nie liebe bekommen oder überhaupt gelernt bekommen wie man wirklich liebt und was es heißt wirklich zu lieben. Zudem muss ich sagen das ich wirklich nur verletzt und enttäuscht wurde von meiner familie oder generell von den menschen die mir wichtig gewesen sind.

Naja vielleicht liegt es daran weil ich einfach nur das gute in einem sehe egal wie man behandelt wird.

ich will ihn unbedingt in meiner Nähe haben weil ich mich sicher fühle und er mich schätzt das problem ist jetzt das ich ihn kaum in die Augen schauen kann und er schaut mich immer so verliebt und lange an er hält meine Hände immer ganz fest und zeigt mir wie wichtig ich ihm bin Ich kann das irgendwie nicht so wiedergeben wie ich möchte .. Immer wenn er mich berührt oder umarmt halte ich es nicht lange aus ich merke auch das er das gleiche auch von mir erwartet und immer wenn ich zuhause bin fange ich an zu weinen weil mich das so aufrisst das ich nichts dergleichen zurück geben kann obwohl er es einfach nur verdient das erste mal fühl ich mich von jemanden so gut behandelt wie es noch nie jemand getan hat.. das ist so ungewohnt und es macht mir mega angst..

ich brauche bitte einen rat ich weiß nicht mehr was ich machen soll ich will ihn einfach nicht verlieren ..

und sorry für die Rechtschreibung ich weiß ist jetzt nicht gerade die beste :)

Freundschaft, Angst, Beziehung, Psychologie, Bindung, Liebe und Beziehung, Nähe, Verzweiflung, Zuneigung, bindungsaengste, Bindungsangst, Schlechte Erfahrungen
Katze erkennt nach Tierarzt Kater. nicht mehr?

Hey,

folgendes:

Ich war heute mit meinem Kater beim Tierarzt um ihn kastrieren zu lassen. Nach dem Tierarzt Besuch hat seine Schwester die Transportbox extrem angefaucht. Daraufhin habe ich Ihn mit aufs Wohnzimmer genommen, die Tür zugemacht und dort ihn in aller Ruhe aus seiner Transportbox rausgehen lassen (hier verbringen beide die meiste Zeit deswegen dachte ich das es ihm nach so viel Stress gut tun würde).

Nach 2 Stunden und rumgemiaue von beiden Türseiten dachte ich mir gut ich versuchs mal die beiden wieder aneinander zu lassen. Falsch gedacht. Nach kurzem schnuppern hat die Dame weiterhin gefaucht und sich dann in eine Ecke verkrochen. Er hat sehr besorgt und verwundert reagiert was mir einfach total leid getan hat, da sie sich sonst so mögen, schmusen, spielen, schlafen zusammen, putzen sich etc.

Mir ist bewusst das es an den fremden Gerüchen des Tierarztes liegt, und dass sie ihn deswegen nicht akzeptiert.

Daraufhin habe ich in einem Forum gelesen, dass ich ihn in ein Einzelzimmer sperren soll (in dem Fall Schlafzimmer) und lieber der Katze die Zuhause geblieben ist Aufmerksamkeit schenken soll. Und ihn auch erstmal nicht streicheln (Da die Dame auch mich und meine Hand angefaucht hab nachdem ich ihn gestreichelt habe).

Gleichzeitig zerreißt es mir aber mein Herz ihn im Schlafzimmer weinen zu hören, während er keine Aufmerksamkeit von mir bekommt. Obwohl er nachdem ich ihn im Wohnzimmer aus der Box gelassen habe total in Kuschellaune war. Und ich ihm nach dem Tierarztbesuch auch einfach bisschen Zuneigung geben will.

Kann mir Bitte jemand sagen wie ich am besten vorgehen kann um es für alle am angenehmsten zu machen?

PS: ich habe versucht ihn mit einem t-shirt einzureiben mit dem ich vorher die Katze ganz ausgiebig gestreichelt habe, damit er ihren Geruch wieder annimmt. Als ich zurückgekommen bin um auch Sie vielleicht bisschen an seinen Geruch zu gewöhnen hat Sie das T-shirt gefaucht und sich für ne Zeit in eine Ecke verkrochen.

Tiere, Kater, Katze, Tierarzt, Geruch, Kastration, Zuneigung, kastration-katze
Stecke seit Jahren in meiner 1. Beziehung und vermisse seit längerem Aufmerksamkeiten von anderen Männern, fühle mich steinalt. Wie würdet ihr euch entscheiden?

Mit Anfang 21 ließ ich mich nach einem Lovoo-Getexte auf ein persönliches Kennenlernen mit meinem aktuellen Freund (welcher in Bezug auf Frauen,Beziehungen ebenfalls total unerfahren war sowie, ähnlich wie ich, nicht gerade charmant ist bzw. ähnliche Schwächen, Minderwertigkeitskomplexe,„Ängste“ etc. besitzt) ein. Trotz meines DAMALS sehr einsamen Lebens,zahlreicher blöd verlaufener Dates mit vielen Lovoo-Bekanntschaften sowie unsensibler Körbe entstand aus diesem verkrampften Kennenlernen zwischen mir und meinem jetzigen Partner eine scheinbar einigermaßen liebevolle Beziehung mit vielen gemeinsamen Unternehmungen, Spaziergängen,Strandurlauben u.a. Ein Ausbleiben von Komplimenten, Genieße-die-Tage-mit-dir-Aussagen,häufigem Kuscheln kam nach den ersten Monaten Bez. dennoch hinzu. Darüber hinaus meinte mein Freund kurz nach unserem Zusammenkommen mal: „Das ganze zwischen uns hätte ja auch anders enden können. Wäre ich nämlich oberflächlich, hätte ich dir nach dem 1.Treffen mitgeteilt,du seist mir zu schüchtern, anstatt dich weiterhin kennenzulernen“

Nun bin ich bereits 25 und studiere seit einigen Monaten ein recht zukunftssicheres Fach in einer (fremden) Kleinstadt

Kurz nach meinem Einzug in ein Zimmer eines Studentenwohnheimes entwickelte sich zwischen mir und einem auf den ersten Blick sehr bodenständigen Araber ein Gespräch,welcher bereits im 7.Semester WING studiert. Nachdem ich ihn einwenig (über meine Suche nach nem Impfzentrum sowie das Thema Studium) „vollgequatscht“ hatte, bot er mir seine Hilfe bei meiner Suche nach Links zu Impfzentren an und wir tauschten Nummern aus. Nach dem Zuschicken von Links entwickelte sich eine bescheidene WhatsApp-Kommunikation,welche zu einem freundschaftlichen,täglichen Chatten sowie einem Spaziergang führte. Da sich der Student bei diesem Spaziergang über seine depressive Verstimmung aufgrund des Todes seines besten Freundes ausweinte, ließ ich mich gegen Ende des Treffens auf ein Kaffee-Trinken bei ihm ein und versuchte ihn mit den Worten „Du kannst dich ja immer bei mir melden“ aufzubauen. Als wir bei nem weiteren Treffen kuschelnd unter seiner Decke lagen und ich mich somit unwohl fühlte,meinte er: „Du kommst mir so lieb,nett vor, dass mir das Kuscheln mit Dir echt gefehlt hätte. Da du jedoch vergeben bist und ich damit heute nicht gut umgehen kann,würde ich dir eher empfehlen,zu gehen. Wobei ich alle Momente mit Dir bisher genossen habe und diese zudem sehr schön fand“

Trotz seiner relativ kühlen,kumpelhaften Kommunikationsart auf WhatsApp sowie eher kurzen und knappen Antworten auf so gut wie jede von mir gestellte Frage zu SEINEM Leben,Ex-Partnerinnen,Familie hörte er mir bei jedem Treffen im Reallife weiterhin durchgehend zu, behandelte mich immer respektvoll, ging auf mich während meines gelegentlichen Ausweinens (bei ihm) über meine eigene Bez., Studium etc. stark ein und suchte zudem Körperkontakt,bis MICH seine ruhige,charmante,anziehende Art dazu brachte,mich auf Kuscheleien mit ihm einzulassen

Dating, Liebe, Leben, online, Männer, Zukunft, Glück, Freundschaft, Date, Alter, Mädchen, Gefühle, Einsamkeit, Menschen, Freunde, verliebt sein, Frauen, Beziehung, Sex, Anziehung, Kommunikation, Sexualität, Psychologie, Araber, Arabisch, Aufmerksamkeit, Ausländer, Ausstrahlung, Bedürfnisse, Entscheidung, Erfahrungsberichte, Erwachsene, Experten, intimität, Jungs, kennenlernen, Komplimente, kuscheln, Libanesen, Libanon, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Online Dating, Partner, Partnerschaft, Schwärmen, verliebt, Zuneigung, Freundschaft Plus, schwärmerei
Er bettelt ständig nach Liebe?

Ich hatte 3 Monate lang einen Freund. Ich bin 25, er war 37. Also eigentlich reif genug sollte man meinen. Er ist mega liebevoll, gefühlsbetont und empathisch. Also wirklich ein toller Charakter und eigentlich alles was ich immer wollte. Ich brauche allerdings etwas Zeit um mich zu verlieben. Ich bin nie blitzverliebt. Bei mir wird aus der ersten Aufregung und dem Verliebtsein mit der Zeit von ganz alleine Liebe. Er überschüttet mich allerdings von Anfang an mit Liebe und irgendwie erdrückte es mich immer mehr. Ich bekam jeden Tag mehrere Geschenke, tausende Komplimente. Er unterbrach meine Handlungen und Sätze um mir ständig Komplimente zu machen. Auch körperlich hing er pausenlos an mir. Es war schon fast eher wie besessen. So hab ich das in keiner anderen Beziehung erfahren. Er hat in seiner Kindheit keine Liebe bekommen und ich hatte mit der Zeit immer mehr den Eindruck dass er in der Beziehung diese Liebe nachholen will. Er erwartete von mir die selben Liebesbeweise und setze mich unter Druck. Ständig wollte er wissen wie sehr ich ihn liebe, hören wie toll er ist und braucht Bestätigung. Er bezieht alles auf sich und fühlt sich durch sämtliche alltäglichen Dinge dann nicht geliebt. Und ich hatte das Gefühl dem nicht auszureichen oder stand halten zu können. Das wurde ein Teufelskreis. Umso mehr er mich erdrückte, ziehte ich mich zurück. Das führt bei ihm zu Unsicherheit wodurch er mich noch mehr erdrückt und dadurch waren meine anfänglichen Gefühle irgendwann dahin. Allerdings hätte daraus wirklich was werden können. Und weil er eigentlich ein guter Charakter ist habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen und bereue es ein wenig mich getrennt zu haben. Allerdings haben alle Gespräche nichts gebracht. Was würdet ihr machen?

Liebe, Freundschaft, Trennung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Zuneigung, Nähe und Distanz
Ich empfinde sehr schnell Gefühle, und werde sehr anhänglich, was tun?

Hallo,

Ich habe vor kurzem ein Junge kennengelernt, er hat mich auf Social Media angeschrieben. Erstmal lief es recht gut, er hat mir auch ehrlich gesagt sehr gefallen, er ist auch voll mein Typ sei es Körperlich oder geistig. Und das hat mich halt mehr angezogen. Normalerweise am Anfang bin ich diese Person, wenn ich Interesse an jemanden habe zeige ich es nicht und bin sehr kalt. Um enttäuschungen am Ende zu vermeiden und auch ehrlich gesagt damit der Junge mehr für mich kämpft, das er sieht dass ich kein einfaches Mädchen bin. Aber bei ihm habe ich meine Gefühle freien Lauf gelassen und habe alles anders gemacht 🤦🏾‍♀️. Ich glaube weil mir das erste mal ein Junge an macht der mir auch zu 100% gefallen hat.

Mit 2 vorherigen Jungs, habe ich sehr lange Hoffnung gemacht ( ohne in eine bz mit denen zu sein), weil ich deren Aufmerksamkeit und Zuneigung die, sie mir gaben mochte und nicht verzichten konnte. Ich habe auch meine Fehler eingesehen, und das mache ich aufjedenfall nicht mehr. Und bis jetzt weiß ich nicht wieso ich das gemacht habe. Wieso ich unbedingt aufmerksam und Zuneigung wollte.

Zurück zur meiner Story... Der Junge den ich kennengelernt habe, war öfters beschäftigt das bringt dazu, dass wir nicht oft geschrieben haben, Ich musste mich meistens melden und dass hat mich am Ende echt genervt, besonders weil ich sowas nie gemacht habe. Er wollte trotz allem mich schon unbedingt treffen, aber ich wollte nicht, weil ich fand dass wir uns noch nicht genug kennengelernt haben. Er zeigte mir auch trotz allem, dass er wirklich Interesse hätte (mit Komplimente, und das was er sagte usw.) und mich nicht für ein One Night stand haben wollte. Als ich ihn den Grund gesagt habe, warum ich mich noch nicht mit ihm treffen wollte. Hat er gesagt dass er nicht seine Ziele verlieren will in dem er mit mir ständig schreiben muss und dass ich zu schnell ginge. Hä??? Leute macht das Sinn ?? Ich finde eher dass er es schnell angehen wollte, weil er mich schon unbedingt sehen wollte, nur weil man öfters mit jemandem reden möchte heißt es nicht dass man es schnell angehen will. Auf jeden Fall habe ich das so schnell wie möglich beendet. Aber langsam fang ich an das zu bereuen, ich denke die ganze Zeit an ihn, aber ich will ihn nicht darüber anschreiben, ich habe ein all zu großen Stolz für sowas. Für Weihnachten und Silvester habe ICH ihn wieder angeschrieben um ihn zu wünschen, mit der Hoffnung das da wieder was laufen könnte🙄.

Bis jetzt habe ich Hoffnung, das er mir von selber anschreibt und das wir es alles regeln können, ich will ihn vergessen, aber ich schaffe es nicht. Meine Gefühle gingen zu schnell, und ich kann es halt nicht kontrollieren. Momentan weiß ich ich nicht was ich für ihn empfinde aber das macht mich alles so traurig. Ich war noch nie in eine Beziehung, ich weiß nicht wenn es daran liegt.

Was soll ich machen ? Und wieso habe ich mich schon so schnell an ihn gebunden ob wohl wir fast garnicht geredet haben und uns noch nie gesehen habe?

Liebe, Liebeskummer, Gefühle, Psychologie, Flirt, Liebe und Beziehung, Psychotherapie, Traurigkeit, Zuneigung, Verletzungsgefahr
Freundschaft plus statt Beziehung?

Hallo, ich schreibe seit kurzem sehr aktiv mit einem Mädchen. Anfang letzter Woche hatten wir uns das erste mal getroffen und waren in der Stadt Bummeln und etwas essen. Dabei hat sie auch ab und an meine Haare gestreichelt und sich an meinem Arm eingehakt, sich bei mir angelehnt etc. Wir telefonieren fast jeden Tag 3-5 Stunden, besonders abends und seit ein paar Tagen auch bis wir einschlafen. Wir verstehen uns sehr sehr gut und finden uns gegenseitig auch attraktiv. Jedenfalls habe ich schon zur Sprache gebracht ob sie eine Beziehung sucht damit ich weiß worauf ich mich einlasse. Sie meinte dass sie erst seit diesem Sommer Single ist und aktuell keine Beziehung sucht da sie etwas gestresst ist und keine zusätzlichen Verpflichtungen eingehen will. Allerdings sagte sie auch dass sie nicht pauschal eine Beziehung ablehnen würde wenn sich etwas ergibt, sie wolle nur einfach nicht aktiv danach suchen. Außerdem erwähnt sie regelmäßig sie seie neidisch auf Paare und dass sie auch so etwas haben möchte.

Sie hat aktuell wohl jemanden den sie ab und an trifft um mit ihm zu schlafen (hat es nicht konkret als f+ betitelt aber so schätz ich das ein) da ihr Sex wohl dabei hilft abzuschalten und Stress abzubauen. Da wir uns natürlich erst seit kurzem kennen ist relativ logisch dass sie das nicht direkt abbrechen wird, das macht mir ein etwas mulmiges Gefühl.

Heute war ich bei ihr und wir haben Filme geschaut, sie hat diesmal öfter meiner Haare gestreichelt, meine Hand gehalten, sich auf meinen arm gelegt, und einmal sogar für circa 10 Minuten von hinten umarmt. Dazu kommt noch dass sie seit vorgestern öfter sagt sie hätte mich lieb und ich habe extra nachgefragt ob sie das wirklich ernst meint. Jedenfalls bin ich sehr durcheinander, sie sagt sie sucht keine Beziehung aber sucht gleichzeitig meine Nähe und körperkontakt, und soweit ich weiß gehört küssen beim Filme schauen, kuscheln, Händchen halten und solche Zärtlichkeiten doch zu solchen f+ Geschichten gar nicht dazu oder? Jedenfalls habe ich Angst mich darauf einzulassen weil ich A) nicht weiß ob sie sich parallel mit jemand anderem trifft und B) auch nicht weiß ob sie was für mich empfindet oder sie nur auf etwas lockeres spekuliert. Ich freue mich über jeden der sich Gedanken dazu macht :) Wenn ich etwas noch weiter erläutern soll gerne Bescheid sagen, das kann ich dann gerne machen

Liebe, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Unsicherheit, Zuneigung, Freundschaft Plus, Kennenlernphase
Angst wegen der Liebe?

Hallo,

um ehrlich zu sein weiss ich gerade nicht, wie ich anfangen soll.

Ich habe verschiedene Ängste was Beziehungen angeht bzw Liebe im generellen.

1. Zum einem habe ich angst, dass sie die Person nicht geliebt fühlen könnte oder dass sie sich nicht wohlfühlt.

In meiner letzten Beziehung habe ich es immer versucht ihm recht zu mache, habe dabei aber nicht bemerkt, dass die meiste Zeit nur ich am geben bin.

2. Ich bin es nicht gewohnt, wenn man mir Liebe, Zuneigung zeigt. Sei es in der Famile oder bei Freunden. Wenn man es mir zeigt ist es immer nich ungewohnt z.B. gehe ich nicht davon aus, dass jemand in mich verliebt ist. Ich komme besser damit klar als noch vor ein paar Jahren.

Ich bin dabei mich soweit es gehend zu lieben und zu akzeptieren und es hat sich vieles gebessert.

Doch Manchnal wünsche ich mir halt einen bestimmten Menschen, mit dem ich glücklich bin.

Er kann für mein Glück nicht sorgen. Ich selbst weiß, dass ich dafür zu ständig bin und sehe es nicht als muss an einen Partner zu haben. Allerdings wünsche ich mir momentan eine gesunde Art von Liebe zu spüren und mit jemandem zu wachsen. Ich bin jemand, der gerne Personen mit z.B. motivierenden Videos oder Bilder, wo ich ihben sagen wie wertvoll sie sind, benachtichtig. Dennoch bekomme ich so etwas nie zurück oder selten.

Wie seht ihr das? Ist das verständlich?

Liebe, Familie, Verhalten, Freundschaft, Angst, Beziehung, Psychologie, Emotionen, Liebe und Beziehung, Zuneigung
Sehne mich nach Zuneigung?

Hallo liebe Communtiy.

Ich bin w und 15 und hab ein ziemlich riesiges problem. Ich war bisher noch nie in einer Beziehung oder der gleichen bin eher ein zurückhaltender Mensch und wirklich fürchte mich regelrecht vor Jugendlichen. Ich habe nur 2 Freundinnen und auch sonst nichts mit Jungs zu tun.

Nun zu meinem Problem:

Ich merke bereits seit Jahren, dass ich mich in meine LerhrerINNEN "verliebe"(?) Naja ich vermute nicht wirklich, dass es sich da um verlieben handelt, sondern es ist einfach so, dass mir einige Lehrerinnen aufgrund einer Erkrankung viel Aufmerksamkeit und Zuneigung geschenkt haben und ich das als etwas wirklich magisches angesehen habe. Nun habe ich einen Kurs im Internet belegt (einfach aus spaß zum lernen) und da sind recht viele Leute drin (ca.2800) und direkt während der 1sten Veranstaltung ist mir eine sehr nette Frau positiv aufgefallen. Wir haben auch eine WhatsApp Gruppe und haben uns Vorgestern zu 4 auf Skype getroffen und Aufgaben besprochen. 2 der anderen sind dann aus dem Call gegangen und wir beide haben noch weitet miteinander gesprochen. (Ich muss aber noch erwähnen dass sie fast 33 ist). Wir haben dann garnicht mehr über die Aufgaben gesprochen sondern und nurnoch unterhalten und sie war so liebevoll und hat mir Komplimente gemacht un ahhhh es war einfach echt toll. Wir haben noch 1 Stunde gesprochen.

Sobald mich jemand Aufmerksamkeit und Liebe und Zuneigung nur ein ganz kleines Stück verspüren lässt, bin ich hin und weg.

Woran könnte das liegen und was kann Ich dagegen tun? Weil ich saß nach dem Call dann da und musste immer wieder lächeln als ich an die Unterhaltung zurückgedacht habe.

Falls jemand bis hierher gelsen hat....Danke!

Lg

Liebe, Freizeit, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Zuneigung
Ist das Empathielos oder reagiere ich über?

Mein Freund weiß, das ich mein Pferd über alles liebe. Nun ist mein Pferd 28 und lahmt andauernd. Er hat Athrose, Hufrolle usw und irgendwann in kürze muss ich ihn wohl oder übel einschläfern. Ich hab ihn 26 Jahre lang und er ist mein ein und alles.

Gestern hatte mein Pferd einen guten Tag und er tobte fröhlich über die Wiese, hatte richtig Spaß. Mir ist es so wichtig das er Spaß hat und sie dürfen sowieso nur noch diesen Monat auf die Wiese, soll er sich doch freuen.

Jedenfalls kam es wie es kommen musste, abends war er stock lahm und lahmte. Ich heulte wie verrückt und hatte nur Panik, das es das jetzt war.

Dann rief ich meinen Freund an und erzählte das und er sagte: „du hast doch selber schuld, was lässt du ihn so über die Wiese rennen“

Ich war total sprachlos und legte empört auf.

Dachte ich hätte noch verhört, beruhigte mich und rief ihn an um ihn zu erklären, das ich das Pferd doch nicht in die Box sperre und dahin vegetieren lass, sondern er soll auf die Wiese und wenn es irgendwann nicht mehr geht, dann geht es irgendwann nicht mehr.

Ich war sachlich und ruhig und was sagte er: „dann hast du selber schuld, wenn du halt nicht aus deinen Fehlern lernen willst.“

Da brüllte ich wutschnaubend zurück, das ich keinen Fehler gemacht habe und das auch weiterhin so machen würde mit der Wiese.

Dann kam noch von ihn: „wenn du dich benimmst wie ein bockiges Kleinkind ist deinem Pferd auch nicht geholfen“

Ich bin durchgedreht vor Wut und will die Beziehung beenden.

Oder reagiere ich über? Bisher gab es nie solche Vorfälle, ich bin erschüttert

Männer, Tiere, Pferde, Freundschaft, Alltag, Kommunikation, Psychologie, Empathie, Liebe und Beziehung, Zuneigung, Philosophie und Gesellschaft
Freundin in Beziehung immer schlecht gelaunt?

Hallo liebe Nutzer.

Ich bin knapp 20 Jahre alt und habe seit etwas mehr als einem Monat eine Freundin und bin in einer Beziehung.

jedoch macht mich diese Beziehung fertig in den letzen 1-2 Wochen. Sie ist genauso alt wie ich und wohnt 30min mit dem auto entfernt.

oft übernachten wir bei mir und verbringen Zeit miteinander. Bis vor knapp 2 Wochen. Jetzt haben wir beide was zu tun und sehen uns einmal in der Woche und verbringen das Wochenende mit einander.

Was für mich ein riesiges Problem ist dass sie wirklich sehr sehr stur ist und sich nichts sagen lässt. Sie übernachtet auch ab und zu bei ihrem besten Freund, welchen ich gut kenne und er auch noch leichte Gefühle haben soll.

wenn wir mal unterwegs sind könnte man nicht meinen das wir ein paar sind. Keinerlei Zuneigung. Mit mir lacht sie kaum aber wiederum mit den Leuten mit denen man draußen ist, konstant.

sie ist oft schlecht gelaunt wenn ich sie mal anspreche wegen irgendwas. Warum weiß ich nicht. Deswegen bin ich hier.

zuhause verstehen wir uns super und lachen auch zusammen. Ist wirklich sobald wir zuhause sind echt toll.

wenn ich sie drauf anspreche, was schon der fall war, meint sie dass es keine Probleme ihrerseits gibt und dass ich mich damit abfinden muss.

ich bitte euch dringend um Hilfe weil ich mir meinen Kopf kaputt mache. Ich danke schonmal!

Mit freundlichen Grüßen

Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Romantik, Zuneigung

Meistgelesene Fragen zum Thema Zuneigung